Hühnerfrikassee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Hühnerbrust
1 Liter Hühnerbrühe, kräftige
1 EL Butter
2 EL Mehl
2 EL süße Sahne
1 Dose/n Spargel, mittelgroß, saisonal auch frischer
1 Dose/n Champignons, mittelgroß, in Scheiben
1 EL Kapern, evtl. weniger
  Salz
  Zucker
  Zitronensaft
1 großes Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hühnerbrüste in der Brühe gar kochen, danach herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in Würfel schneiden.

Aus Butter und Mehl eine Schwitze bereiten und mit soviel Hühnerbrühe ablöschen, dass eine sämige Soße entsteht. Eigelb und Sahne verrühren und unter die Soße ziehen. Evtl. etwas Brühe nachgießen.
Das Fleisch und die anderen Zutaten vorsichtig unterheben, alles erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passt Reis.

Kommentare anderer Nutzer


birgit13

12.12.2001 12:35 Uhr

Endlich mal eine einfache Art, dieses leckere Gericht zu machen. Hat alles wunderbar geklappt!
Kommentar hilfreich?

sbreuer

20.04.2002 13:37 Uhr

Habe zum ersten Mal Hühnerfrikassee gemacht. Es hat mir sehr geholfen mich nach diesem Rezept zu orientieren. Hat super funktioniert. War lecker...
Kommentar hilfreich?

Gisa

04.05.2002 15:33 Uhr

Ich bin normalerweise kein Frikasseefreund. Das Rezept ist aber wirklich super schnell in der Zubereitung und schmeckt echt klasse. Besonders die Kapern geben den Kick dazu.
Kommentar hilfreich?

Mariatoni

17.06.2002 02:02 Uhr

Ich habe mein Hühnerfrikassee sonst immer von ganzen Hühnern mit Suppengrün und Gewürzen gekocht. Dieses Rezept ist ja viel einfacher und schneller zuzubereiten. Ich werde es künftig nur noch so machen.
Kommentar hilfreich?

Biene62

09.07.2002 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe es mit einem Glas Hühnerfleisch mit Brühe gemacht, war ganz schnell fertig.
Kommentar hilfreich?

nijoosna

07.06.2009 12:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe es auch so gemacht und noch Möhren u. Erbsen dazu gegeben.
Schmeckt einmalig gut, alle haben aufgegessen.
Schnell, lecker und variabel. Tolles Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Loona25

08.11.2015 13:28 Uhr

Schon wieder. Grummel...
Kommentar hilfreich?

MoneKanone

30.11.2015 14:41 Uhr

Super einfach....super lecker!
Kommentar hilfreich?

Chelli_Libelli

01.02.2016 09:34 Uhr

Ich habe gestern zum ersten Mal Hühnerfrikassee gemacht. Es hat mir sehr geholfen, mich nach diesem Rezept zu orientieren. Habe allerdings 1 Huhn genommen und das in heißem Wasser mit Suppengrün gar gekocht. Zusätzlich gab´s dann noch 1 Dose Erbsen/Möhren.
Und es war wirklich sehr lecker, hätte nicht gedacht, dass es so einfach geht. Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

jazzman1983

03.02.2016 10:38 Uhr

Ein wirklich super tolles Gericht... So einfach zuzubereiten und es hat richtig lecker geschmeckt, selbst meinem Mann der Frikassee nicht so gerne mag... Das Rezept ist aufjedenfall gespeichert... Vielen Dank :-)
Kommentar hilfreich?

Vanna25

07.02.2016 14:05 Uhr

Ein sehr schönes Rezept schmeckt sehr gut.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de