Weißer Glühwein

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Orange(n), unbehandelt
Gewürznelke(n)
Anis (Sternanis)
500 ml Traubensaft, hell
1 Stange/n Zimt
500 ml Wein, weiß, trocken, fruchtig
2 EL Cointreau
1 TL Honig
8 TL Rum
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Orange heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Mit Gewürznelken und Sternanis spicken. Traubensaft mit Orangenscheiben und Zimtstange erhitzen. Weißwein zugeben (Nicht mehr kochen lassen!). Zum Schluss Likör unterrühren und mit Honig süßen.
Durch ein Sieb in Gläser gießen und mit einem Schuss Rum servieren.

Kommentare anderer Nutzer


amaretti

17.08.2005 07:33 Uhr

Hallo

mir ist zwar momentan noch nicht nach Glühwein zumute aber das Rezept ist auf alle Fälle gespeichert. Denn der nächste Winter kommt bestimmt.....

Grüsse
Amaretti

obenthaus

21.08.2005 12:30 Uhr

Wie Amaretti schon sagt! dernächste Winter kommt bestimmt. und so ein schöner aussergewöhnlicher Glüwein kommt dann bestimmt auf den Tisch

Liebe Grüsse

Oliver

momu17

02.01.2006 09:09 Uhr

Seeeeeehr lecker und süffig.......das war unser Silvesterpunsch, ich hatte lediglich die Cointreau und die Rummenge etwas erhöht...........*ggg*....

LG

momu17

lucky_milano

21.12.2007 17:29 Uhr

wie momu17 schon gesagt hat.....

rum und cointreau etwas erhöhen und dann wird das richtig "süffig".

Echt lecker!

lg
lucky_milano

brilla

03.10.2008 22:39 Uhr

Habs gestern abend mit einer kleineren Menge ausprobiert - mit etwas mehr Cointreau. Sehr lecker!

LG Brilla

1997Kilian

08.12.2008 08:58 Uhr

Für uns war die Cointreau-Menge gerade richtig und so haben wir auf den Rum ganz verzichtet. Der Glühwein ist dann nicht ganz so stark und man hat nach 4 Gläsern auch noch einen klaren Kopf. Dieses Rezept habe ich gleich an meine Schwägerin weiterreichen müssen. Wird es bei uns bestimmt häufiger geben da mein Mann den roten Glühwein nicht so gerne mag.

LG
1997kilian

vkammi

19.01.2009 16:08 Uhr

Ich geb in jede Tasse eine Scheibe Karambole (Sternfrucht) - so gibts weißen Glühwien übrigens auch am Wiener Christkindlmarkt - dekorativ und lecker, da kommt Weihnachtsstimmung auf :)

GourmetKathi

28.11.2010 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr tolles Rezept!

Habe den Glühwein einmal mit Traubensaft gemacht (allerdings konnte ich nur roten Traubensaft bekommen weswegen das Foto nicht zum Rezepttitel passt ;-)) aber wesentlich mehr gezuckert als angegeben und einmal mit Hollerblütensaft (da aber ohne Zucker und Rum).

Mein Mann war von der Variante mit dem Traubensaft mehr begeistert, ich von der mit dem Hollerblütensaft (auch wegen der Farbe) ;-)

Jedenfalls ein sehr tolles Rezept und die Variante mit dem Hollerblütensaft kann ich wärmstens weiterempfehlen!!!

GLG Kathi

Laptop57

20.12.2010 21:42 Uhr

Hallo, Kathi,

ich habe selbstgemachten süßen Holunderbeerensaft und einen Pack ungesüßten aus dem Supermarkt. Welchen nimmt man dazu?

Lieben Gruß

Laptop57

GourmetKathi

21.12.2010 11:31 Uhr

Hallo!

Ich habe selbstgemachten, gesüßten Hollerblütensaft verwendet!
Dafür habe ich dann aber eben keinen Zucker mehr hinzugefügt, weil mein selbstgemachter Hollersaft sehr süß ist.
Wenn du den ungezuckerten verwendest, musst du wahrscheinlich noch Zucker dazugeben, damit das Ganze gut schmeckt!

Probiers einfach aus!

GLG Kathi

Lakritze83

30.12.2010 19:55 Uhr

BOAH is der lecka!!! Hab vom Weißwein und vom Traubensaft jeweils 1,5l genommen und beim Contreau nicht gespart.. zudem habe ich roten Rum genommen.. herrlich süffiges Glühweinchen... Mach ich jetz nur noch selbst, schmeckt viel viel besser =) Dann können die Geburtstagsgäste ja kommen ^^

Danke für das tolle Rezept!

triops

12.12.2011 09:53 Uhr

Super leckeres Rezept ! war nicht das letzte Mal. Nie wieder gibt es bei uns gekauften Glühwein. Wahlweise habe ich Amaretto oder Cointreau in die Tasse zusätzlich geg. Ohne Rum schmeckt es ebenso phantastisch !
Am besten einen Abend vorher die halbe Menge ansetzen mit Orangen und den Gewürzen.

LG
Moni

schnuffel20

01.11.2012 18:29 Uhr

Geniesse gerade ein Glas von dem herrlichen Glühwein. Hatte keinen Rum da und habe stattdessen Grand Marnier genommen. Habe es nicht bereut ;-))

Nin1337

04.12.2012 12:54 Uhr

Sehr lecker. Da ich Rotwein nur ungern trinke habe ich zu meinem Geburtstag diesen Glühwein gemacht und den Link zum Rezept gleich mehrfach weitergegeben :) Saft und Gewürze hab ich mittags schon vorbereitet, so musste abends nur noch der Alkohol hinzu.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de