Martinsgänse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Quark, Magerstufe
6 EL Milch
8 EL Öl
Eigelb
100 g Zucker
1 1/2 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
  Bittermandelaroma
  Zum Verzieren:
Eigelb
  Rosinen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quark nach und nach mit Milch, Öl, Ei, Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und Salz verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Mehl, 1/2 Päckchen Vanillezucker, Backpulver und einen Spritzer Bittermandel dazugeben.
Teig ausrollen, Gänse mit Hilfe von Schablone oder Ausstechform ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Eigelb bestreichen.
Für das Auge eine Rosine eindrücken. Bei 200°C ca. 20 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


schrat

20.08.2005 15:17 Uhr

Isst man diese Gänse wie Kekse vorm Fernseher oder ist das eine Beilage zu irgendeinem Gericht?

LG
Schrat
Kommentar hilfreich?

erstermausebär

30.10.2005 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schrat,
ich musste schmunzeln, bezüglich deiner Frage. Zur Aufklärung: die Gänse werden immer zu St. Martin gebacken ( daher der Name Martinsgänse) und während des Laternenumzuges den Kindern und Eltern gegeben. Es ist sowas wie ein Brauch zum St. Martin. Da sie verhältnismäßig groß sind, würde ich sie eher nicht vorm Fernseher essen. ;-)

Liebe Grüße
erstermausebär
Kommentar hilfreich?

edithludwig

10.11.2005 20:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diese Martinsgänse sind ganz schnell gemacht,
und schmecken frisch gebacken auch sehr gut.

Ich finde, es ist eine sehr nette, liebevolle Geste, sie einem Martin oder einer Martina
zum Namenstag zu schenken.

Einen schönen Martinstag

wünscht

E.
Kommentar hilfreich?

Aphonopelma

11.11.2005 20:08 Uhr

Hallo,
ich habe eben diese Martinsgänse gebacken und bei doppelter Menge 25Stck rausbekommen.Ich habe große Ausstecher benutzt (Höhe ca 17cm).
Ein Bild werde ich gleich hochladen.

Cat
Kommentar hilfreich?

buba-mara

04.10.2012 18:25 Uhr

Hallo!

Habe heute die Martinsgänse gebacken (ja, etwas früh im Jahr =) ). Sie sind super lecker! Danke für das Rezept.

Ich habe sie ganz dünn ausgerollt und "richtige" Kekse daraus gemacht.

Ein Bild lade ich hoch.

Vielen Dank!
buba-mara
Kommentar hilfreich?

bibimum

07.11.2014 13:59 Uhr

Kann ich die fertigen Gänse einfrieren?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de