Kirschmichel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Brötchen oder Weißbrot
1 Liter Milch
50 g Butter
60 g Zucker
Ei(er), getrennt
1 TL Zitrone(n) - Schale von einer unbehandelten Zitrone
800 g Kirsche(n), frisch, entsteint
1 TL Zimt
1/2 Pck. Puddingpulver (Vanillepudding)
2 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 495 kcal

Brötchen in fingerdicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. 1/2 l von der Milch erwärmen und noch lauwarm darüber gießen.

30 g von der Butter, Zucker, Eigelbe sowie Zitronenschale in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Diese Masse zu den eingeweichten Brötchen geben und alles vorsichtig verrühren. Kirschen zugeben und unterheben. Nun Eiweiße steif zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Alles in eine mit Butter gefettete Auflaufform füllen. Die restliche Butter in Flöckchen geschnitten darüber verteilen und Zimt darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und etwas von dem verbliebenen 1/2 l Milch nach Packungsanweisung anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver einrühren und eine Vanillesauce kochen. Zum Kirschenmichel servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Roswitha_4

06.11.2005 13:42 Uhr

Hallo
ich kenne das Rezept aus meiner Schulzeit ( 35Jahre vergangen) nur wir haben kein Zimt daübergestreut. In der Schule haben wir auch schon mal halb Weißbrot und halb Graubrot genommen. War nur nicht mein Ding. Ich nehme heute oft aber für 2 bis 3 weiße Brötchen ,
Graubrötchen.(weil die halt übriggeblieben sind)
Als Soße nehme ich immer , die Vaniliesoße zum kochen auch für 1/2 l Milch.
Für die frischen Kirschen nehme ich die selbsteingemachten Süßkirschen(1l Glas). Mit Schattenmorellen muß mehr Zucker für uns hineien.

Wurde immer als Nachtisch bei uns gegessen.

Guten Appetit
von
Roswitha
Kommentar hilfreich?

sikimiki

03.07.2011 17:01 Uhr

hallo
ich kenne ihn als kirschdichell mit gries anstat puding sonst ist alles dabei
Kommentar hilfreich?

Marion19

16.11.2007 19:00 Uhr

mmmmmmmmmmmmmhh suuuuuper lecker!!!! Ich kannte dieses Rezept überhaupt nicht. Einfach lecker!!!!
Danke, Marion19
Kommentar hilfreich?

KleineHexeSusi

22.01.2008 13:20 Uhr

Jammmmmm, haben wir gerade zum Mittag gegessen und alles ist Ratzeputzeleer...
Einfach fein, wenn man mal zwischendurch Lust auf was Süßes hat!
Kommentar hilfreich?

utekira

15.09.2008 11:38 Uhr

Sehr lecker habe ihn schon 2 mal gemacht einmal mit Kirschen und dann mit Erdbeeren immer lecker

Dankeschön

lg Ute
Kommentar hilfreich?

festlandpiratin

01.07.2010 10:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei uns gab´s aufgrund der sommerlichen Temperaturen keine Vanillesoße, sondern Vanilleeis dazu. Das hat uns allen sehr gemundet.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Iphigenie1977

23.06.2013 12:50 Uhr

Vielen Dank für das Rezept. Hatte es selbst noch nie gegessen, aber mein Mann meinte 'wie früher'. Anleitung ist sehr gut und geschmacklich auch, deswegen 5*.
Kommentar hilfreich?

chiaraorange

27.01.2014 13:37 Uhr

Klasse Rezept und einfach noch dazu. Hab auch ein bisschen Kirschsaft dazugegeben. Lecker und saftig
Von mir 5 *****
Kommentar hilfreich?

miststück75

23.06.2014 14:00 Uhr

War leider nicht unser Geschmack aber um frische Kirschen los zu werden war es ein gutes Rezept.
Locker und saftig war es trotzdem nur geschmacklich nicht unser. Habe oben drauf Zimt Zucker gemisch drüber gestreut dadurch war der Zimt Geschmack nicht zu intensiv. Das mag mein Mann nämlich nicht.
Kommentar hilfreich?

Lauenburgerdeern

16.07.2014 19:36 Uhr

Mmmhhh, lecker! Aber sehr "mächtig"... :-)
Wird es bei uns bestimmt nochmal geben, Zubereitung hat perfekt geklappt,
super Reste-essen!
Kommentar hilfreich?

helma58

14.07.2015 20:06 Uhr

Einfach nur köstlich...........
Den Zimt wollten meine Leute nicht, habe statt dessen oben drauf noch 1-2 Esslöffel Semmelbrösel gestreut, das gab eine schöne Knusperdecke.
Dankeschön für das geniale einfache Rezept.
Schöne Grüße - die Helma
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de