Chinapfanne mit Hähnchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Reis oder wahlweise Nudeln
  Salz und Pfeffer
1 Bund Lauchzwiebel(n)
Paprikaschote(n), bunt
1 Glas Sprossen (Mungobohnenkeimlinge)
400 g Hähnchenfilet(s)
  Öl
1/2 TL Sesam oder Mandelblättchen
  Sojasauce
  Sambal Oelek
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reis in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten bissfest garen. Lauchzwiebeln und Paprika putzen, waschen und in Ringe bzw. Streifen schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sesam darüber streuen und kurz mit braten. Alles herausnehmen.
Reis abgießen. Mit Gemüse im Bratenfett ca. 5 Minuten braten. Fleisch und Keimlinge zufügen und erhitzen. Mit Sojasoße und Sambal Olek abschmecken. Evt. mit Schnittlauch garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


schrat

19.08.2005 11:36 Uhr

Ein schnelles und leckeres Rezept.

Ich mache es hin und wieder auch nach einem ähnlichen Rezept. Statt Reis verwende ich aber meistens Reisnudeln.

LG
Schrat
Kommentar hilfreich?

obenthaus

21.08.2005 12:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Habs gerade ausprobiert. Sehr lecker. Hab noch ein paar chinesische Pilze dazugetan und mit 5Gewürzpulver abgeschmeckt.
Liebe Grüsse

Oliver
Kommentar hilfreich?

baerlesen

18.08.2006 09:04 Uhr

Hallo NaSowas1979,
danke für Dein Rezept. Habe statt Reis auch Reisnudeln genommen und alles in Sesamöl angebraten.Hat gut geschmeckt.
Liebe Grüße
Petra
Kommentar hilfreich?

nala1505

26.09.2007 20:25 Uhr

Hallo,
haben das heute spontan ausprobiert. War superleicht zu kochen und hat toll geschmeckt. wird es hier bestimmt öfter mal geben.

Lg Sandra
Kommentar hilfreich?

blacky278

04.11.2008 12:38 Uhr

Sehr lecker! Habe es ein bisschen abgewandelt. Das Fleisch in Streifen geschnitten, 2 Stunden in einer Marinade aus Sojasoße und Worchester eingelegt, angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt, Fleisch raus, 2 Zwiebeln+ 2 Paprikschoten+ 1 Bund Lauchzwiebeln+ 4 Knobizehen im Fett anbraten, dann Sprossen und Bambus dazu, mit Sojasoße und einer Gewürzmischung für den Wok anbraten, 200ml Hühnerbrühe dazu, etwas einkochen lassen, Fleisch wieder rein und gekochte Nudeln unterrühren. Wir sind gerade kurz vorm Platzen, so lecker war das. Von mir 5* dafür, NaSowas1976!
LG blacky278
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


vipimf

22.02.2010 16:13 Uhr

Hallo nasowas, nachdem wir im letzten Sommer in Thailand waren, wollte ich auch bedingt etwas in der Richtung kochen - superlecker und sehr schnell fertig und allen schmeckts. Man kann es super variieren - mache es mal mit Chinakohl, dann mit Reis oder Glasnudeln und immer gebe ich eine Hand voll Cashewnüsse mit rein - hmmmmmm. Danke und allen guten Appetit. Gruß vipimf
Kommentar hilfreich?

Happiness

29.09.2010 12:52 Uhr

hat sehr gut geschmeckt! Ich habe den Basmatireis am Tag zuvor gekocht, dann war er super zum Braten.

Statt der Lauchzwiebel hab ich eine Lauchstange verwendet, ausserdem noch eine Chili und etwas Knoblauch. Zum Braten nehme ich Sesamöl.

lg, Evi
Kommentar hilfreich?

Risu87

23.01.2012 11:01 Uhr

Hallo NaSowas,

ich habe das die Chinapfanne ohne Hähnchen gemacht und mit Spaghetti. Es war sehr lecker und wird nun häufiger gekocht :)

Liebe Grüße
Risu
Kommentar hilfreich?

Leonderprofi15

25.02.2012 10:54 Uhr

sehr Lecker gefällt mir ;D dankeee !
Kommentar hilfreich?

eflip

18.08.2015 15:24 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schnell gemacht. Gibt's wieder, Besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de