Süßkartoffel - Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 m.-große Kartoffel(n), fest- oder vorwiegend festkochend
3 m.-große Batate(n) (Süßkartoffeln), am besten mit orangem Fleisch
Paprikaschote(n), bunt
Zwiebel(n), geachtelt oder Ringe
1/2 Knolle/n Knoblauch, Zehen ganz, geschält oder nur angedrückt
5 EL Olivenöl
125 g Käse (Haloumie), dünne Scheiben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln in etwa 2,5-cm-große und Süßkartoffeln in 4-cm-dicke Würfel schneiden. Süßkartoffeln sind schneller gar als die Kartoffeln. Die Paprika waschen, halbieren, Kerne und Stiele entfernen und in 2,5-cm-große Stücke scheiden.
Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in eine große, flache Auflaufform geben und pfeffern, nicht salzen. Mit dem Öl vermischen. 45 Minuten backen, bis das Gemüse leicht bräunt und die Kartoffeln und Süßkartoffeln weich sind.
Käse darauf verteilen, Ofen auf höchste Stufe oder Grill einschalten und etwa 5-10 Minuten weitergaren, bis der Käse bräunt und blasen wirft.

Leckeres vegetarisches Essen, das sogar Fleischesser überzeugt. Man kann natürlich auch ein Steak dazu braten, braucht es aber wirklich nicht. Macht satt und glücklich.

Kommentare anderer Nutzer


avtchen

17.08.2005 10:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Almyra,

ich würde deinen Auflauf gerne mal ausprobieren, habe allerdings vorher noch eine Frage:
du schreibst, das die Kartoffeln schneller garen als die Süßkartoffeln. Trotzdem schneidest du die "normalen" Kartoffeln in kleinere Stücke.
Ist das wirklich so richtig oder doch eher ein "verdreher"?

VG
AvTchen
Kommentar hilfreich?

Almyra

17.08.2005 15:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für den Hinweis, ist tatsächlich ein Verdreher!!!

Die Süsskartoffeln garen natürlich schneller!!!!
Ansonnsten stimmen die Grössen!!

Liebe Grüsse
Almyra, die schon wieder von dem Auflauf essen könnte....
Kommentar hilfreich?

elli_28

31.08.2005 12:44 Uhr

Habe mir Bataten im Supermarkt gekauft und musste feststellen das sie 16% MwSt unterliegen - hab nachgefragt und zur Antwort bekommen das Süßkartoffeln kein Grundnahrungsmittel ist ... also für mich schon hihi. Und erst recht bei solch leckeren Rezepten.
Kommentar hilfreich?

Visalya

16.11.2005 21:17 Uhr

Ich war erst etwas skeptisch, aber das Rezept ist in der Tat wirklich sehr lecker! Wirklich zu empfehlen!
Kommentar hilfreich?

igel-123

30.11.2005 12:40 Uhr

Hallo Almyra

Superspitzenklasse! Da habe ich viel mehr gegessen als ich eigentlich wollte. Völlig unabsichtlich habe ich den Knoblauch vergessen. Käse darf ich nicht essen, oder sollte es nicht, also auch kein Käse. Ich habe mich gewundert, daß ausdrücklich kein Salz dazugehört. Aber dadurch ist der Geschmack der Süßkartoffeln gut zur Geltung gekommen. Nachträglich habe ich einen Hauch Salz darübergestreut, war auch gut. Vielleicht habe ich das Salz auch nur gebraucht, weil ich keinen Käse und keinen Knoblauch hatte. Es würde mich nur interessieren was das ist der Haloumie-Käse.

So ein gutes Rezept findet man nich alle Tage in CK. Danke dafür!

Hallo Elli28: Die Süßkartoffeln unterliegen wie alle Nahrungsmittel der ermäßigten Mehrwertsteuer. Das hat nämlich nichts mit "Grundnahrungsmittel" zu tun. Vielleicht ist es ein schlechter Händler, jedenfalls ist es traurig, wenn er einfach zu viel Umsatzsteuer kassiert.

LG Gertraud
Kommentar hilfreich?

fledi666

16.06.2013 16:51 Uhr

der kommentar ist zwar schon lange her, allerdings stimmt es nicht, dass Süßkartoffeln mit dem ermässigtem Steuersatz belastet werden. Momentan unterliegen sie noch der 19 % Umsatzsteuer.....Händler könnten sich das gar nicht leisten da Fehler zu machen...
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Supertini

07.11.2015 21:10 Uhr

Oh man, das ist eines meiner Lieblingsrezepte! Vielen, vielen Dank dafür!
Ich habe erst heute festgestellt, dass es ein Chefkochrezept ist. Ich hatte es von jemanden in einem anderen Forum (Ximig) empfohlen bekommen.
Ich koche es seit Jahren immer wieder und die ganze Familie liebt es, obwohl wir keine Vegetarier sind. Allerdings nehme ich Feta statt Halloumi. Den haben wir einmal probiert und niemand mochte ihn. Man kann auch prima das Gemüse variieren. CHampignons, Auberginen, Zucchini, Möhrenscheiben.... Was an Gemüse weg soll kann man einfach mit reinschnippseln.
Volle Punktzahl von uns!
LG, Supertini
Kommentar hilfreich?

Tinchen37

15.12.2015 14:18 Uhr

prima hat es uns geschmeckt. Halloumie mögen wir nicht, so habe ich am Ende mit Gouda überbacken;-))

lg
tinchen
Kommentar hilfreich?

OnkelKlausi

23.12.2015 19:29 Uhr

Super Gericht,
ich habe 1 Hälfte mit Gouda überbacken. Für den Rest, einen Tag später habe ich Schafskäse genommen. Mit dem Schafskäse und am nächsten Tag hat er noch besser geschmeckt. Außerdem habe ich 2 verschiedene Sorten Süßkartoffel (rote und orange) statt der normalen Kartoffeln genommen und Champignons dazugegeben. Das passte super.
Kommentar hilfreich?

randebrock

17.01.2016 15:16 Uhr

Super lecker!
Mein Mann war auch begeistert. Habe allerdings die doppelte Menge an Käse genommen - mmmhhhhhh! :-) Die Süßkartoffeln müssten nicht unbedingt sein, aber das ist Geschmacksache. Das nächste Mal gebe ich noch Zucchinischeiben dazu, passt sicher auch toll. Das Rezept werde ich bald wiederholen...
Kommentar hilfreich?

Fortuna1979

08.02.2016 18:30 Uhr

Sehr lecker und super einfach
Habe das Rezept heute
ausprobiert und direkt
angewandelt. Habe statt nur
Paprika einfach Parprika,
Zuccini und Tomaten
genommen (musste weg ;-) ). Knoblauch mögen wir nicht, daher habe ich den auch weggelassen. Als Käse habe
ich Patros mit Kräutern
genommen. Hat super
geschmeckt und als veggie ein
Toprezept :-) .
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de