Zimtsterne

Zutaten

500 g Mandel(n), gemahlen
300 g Puderzucker
2 TL Zimt
Ei(er), davon das Eiweiß
2 EL Likör (Mandellikör)
Ei(er), davon das Eiweiß
125 g Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. Eiweiß und Mandellikör zugeben. Alles mit einem Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen. Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben, dabei weiterschlagen. Sterne damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad 10-15 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


philAZUSA

16.12.2004 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Juhu.....schmecken nicht nur super, sondern haben grossen anklang gefunden in der ganzen nachbarschaft. Musste das rezept umsetzen in english (lebe in den USA )....vielen lieben dank.....an den verfasser dieses rezeptes

blondeangel716

19.12.2009 03:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

du gibt es bei dir gemahlene mandeln oder machst du das selber? bei mir gibts hier alles nur extra grob gehackt...

Latinaxy

04.12.2011 21:44 Uhr

Normalerweise findest du in den Supermärkten neben geraspelten Aug gemahlene Mandeln

merlin_12

15.12.2011 02:52 Uhr

entweder einfach in den Mixer und solange durchlaufen lassen, bis die Körnung stimmt, oder mit dem Messer ewig rumsitzen und Mandeln klein hacken :D

Lea5678

15.12.2013 12:39 Uhr

Bei mir gemahlene Mandeln :-)

Bea43

19.12.2013 18:47 Uhr

Hallo blondangel:)
Du kannst die Nuesse auch selber mahlen,wenn du eine Kuechenmachiene hast.;)
Ich mahle meine Nuesse auch selber,Ist meistens ein bissel billiger;)

Ad_fontes

22.12.2013 08:58 Uhr

In Marburg gib es die beim tegut (wo es eigentlich alles gibt :)) und bei Edeka.

philAZUSA

16.11.2005 21:11 Uhr

Das BESTE das ich bisher hier erwischt habe....DANKE ausden US A

jacky94

15.12.2005 04:47 Uhr

Die Sterne waren sehr schnell gebacken und sind total lecker

butterblume_1983

29.10.2006 16:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Haben eben diene Zimtsterne gemacht! Naja, bei uns sind es Zimtherzen! ;-)
Super einfach suoer schnell und super lecker !!!
Habe allerdings anstatt des Mandellikörs Zitronensaft genommen und etwas Mandelöl.

Echt zu empfehlen!!!

Liebe Grüße
Butterblume

P.S.: Wenns klappt kommt auch noch ein Bild!

solero73

26.11.2006 15:51 Uhr

Super Rezept!
Habe ich heute mit meinen "Kleinen" gemacht. Haben Tiere damit ausgestochen, ist supergut angekommen.
Echt ein schönes, gutes,einfaches und vorallem ein schnelles Rezept.

bridget11

09.12.2006 14:13 Uhr

Hallo,
hab die Sterne gestern gebacken und sie sind toll, 5 Sterne. Sie werden aber nicht alt werden und ich werd bald wieder backen müssen.
LG Bridget

victorine

14.12.2006 22:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe mich nie an Zimtsterne rangetraut, aber mit diesem einfachen Rezpet......einfach super!!! Schnell und unglaublich lecker. Meine Mutter war da und hatte auch Zimtsterne mitgebracht. Aber meine haben viel besser geschmeckt. Die meiner Mutter waren zu hart und nicht so aromatisch. Sie wollte gleich das Rezept.

Noch ein Tip: Nehmt echt sehr guten Zimt, am besten Bio-Zimt, der ist garantiert kein Billiggemisch und sehr intensiv im Geschmack.

Werde die Zimtsterne gleich nochmal machen, die Adventsration ist schon fast weggeputzt.

Viele Grüsse
Vic

beryl

17.12.2006 21:47 Uhr

Hab diese Zimtsterne schon 2 mal diesen Winter gebacken und sind der Renner bei uns und deswegen immer ratzfatz weg. Vielen Dank für dieses einfache und schnelle Rezept! :-)
LG Beryl

Gaby

26.11.2007 12:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe mich jetzt jahrelang geweigert Zimtsterne zu backen, weil die sch... Dinger immer hart geworden sind. Ich habe mich jetzt überwunden und dieses Rezept getestet und was soll ich sagen.... DER HAMMER !! Einfach zu machen ( bis auf die Verziererei mit dem Puderzuckergemisch ) schmecken super und sind dazu auch noch weich. Die waren ratz, fatz weg.

Vielen, vielen Dank für dieses Rezept.

Gruß Gaby

superkochmama

11.12.2007 11:18 Uhr

Hallo!!
Eigentlich hatte ich die Suche nach den perfekten Zimtsternen aufgegeben. Zum Glück habe ich diese vorher probiert. Einfach perfekt in Verarbeitung und Geschmack.

LG Beate

Akasha10

13.12.2007 16:23 Uhr

Superlecker...

Celestine81

16.12.2007 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe mich extra angemeldet um einen Kommentar abgeben zu können.
Der Teig ist perfekt, nichts hat geklebt. Ich habe das Eiweiss für den Teig steif geschlagen und dann alles nacheinander in den Teig gemischt. Am Schluß hatte ich noch ca. 200g mandeln übrig die ich mit den händen im teig verknetet habe. (ich dachte erst 500 gramm Mandel kann nicht stimmen!)
Den Teig habe ich auf einem Backpapier ausgerollt, ging ganz leicht.
Sterne sind im Ofen. mal schauen wie sie denn schmecken ;)

Wenn ich das mit den Bildern hinbekomme, poste ich die auch noch.

Vielen Dank und allen ein schönes Weihnachtsfest! :)

Monstera

19.01.2008 11:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das sind wirklich tolle Zimtsterne geworden. Die erste Herd-Ladung ist uns allerdings ein wenig zu hart geraten, weil uns die Plätzchen nach den angegeben Minuten noch ein bisschen sehr matschig vorkamen. Aber das musste wohl so und die zweite Herd-Ladung war dann um so besser :-). Toll weich und nach ein paar Tagen Lagerung herrlich zimtig.

Bei der Lagerung sollte man dringend darauf achten, die Sterne einzeln zu lagern und nicht mit "Fremdplätzchen" zu mischen.
Haben das nämlich am Heiligabend gemacht um sie zusammen mit unseren anderen Backwaren zu verschenken. Am zweiten Weihnachtstag waren sie zur Kaffeezeit dann schon ein wenig hart geworden.

Viele Grüße und danke für das tolle Rezept,
Monstera

KissArmy

19.12.2011 20:21 Uhr

Ich habe die Sterne gestern gebacken. Anfangs waren sie etwas \"weich\"

Nach dem Backen habe ich die Sterne in einer Keksdose verschlossen, heute sind sie leider zu hart.

Meggy83

20.10.2008 22:47 Uhr

Hat super geklappt...hab grad das letzte bblech im Ofen. Vielen dank für das super rezept. Leider ist das zweite blech nen bissl hart geworden ;-( . Das einpinseln mit dem eiweiß ist einfach zu zeitaufwendig ^^ Naja aber die mühe hat sich gelohnt schmecken einfach genial.

Hab nur einen Teil der mandeln durch 200g gemahlene Haselnüsse ersetzt. Yamyam

lg Meggy

Laurita90

01.11.2008 16:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach ein tolles Rezept ! Die Eiweißmasse ist super knusprig und die Zimtstern richtig weich und saftig, so wie sie sein sollten ;)
Hatte allerdings nicht mehr genug Mandeln und habe deshalb gemahlene Haselnüsse hinzugegeben, was die Sache noch leckerer gemacht hat.
Für die Kinder habe ich den Mandellikör einfach durch Mandelsirup ersetzt , hat prima geschmeckt .
Vielen Danke für das Geschmackserlebnis
Grüße Laura

leylapiero

02.11.2008 14:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi!
hab die zimtsterne gerade ausprobiert und war nicht sonderlich erfolgreich ;)
teig zu weich, glasur ein wenig bräunlich, umluft tut ihnen wohl nicht gut...
trotzdem 3 sterne weil der grundgeschmack super ist, der teig sich gut verarbeiten lässt allerdings megasüss ist.
lg conny

cooki69

03.11.2008 08:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi

Mal ne blöde Frage:
Wird das Eiweiß nicht steif geschlagen? Kann es als Eiklar direkt in das Mandel-Puderzucker-Zimt-gemisch gegeben werden?

Nur, damit ich nichts falsch mache.......

LG

Cooki

Eisblau

22.12.2010 22:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das ist ja der Trick dabei denke ich ;)
ich mache die immer so sie werden wunderbar weich ;D
nie mehr mit steifen Eiweiss! Gestern wieder frische gebacken

carolin--2

10.11.2008 17:08 Uhr

Einfach genial! Ich habe mich das erste Mal an Zimtsterne gewagt. Super einfach! Super gut!

Danke für das tolle Rezept!

marcbusch

15.11.2008 21:50 Uhr

Nachdem meine Mutter schon öfers schlechte Erfahrungen beim Backen von Zimtsternen hatte, war ich gespannt auf mein erstes Mal selbst backen.
Und dieses Rezept ist der Hammer !
Zu Anfang dacht ich, der Teig wird sehr trocken, wegen des Anteils an trockenen Zutaten.
Nach dem Zusammenrühren mit dem Eiweiß war er dann sehr feucht, und da dachte ich, er ist zuu nass ;-)
Ich hab sogar noch etwas mehr Puderzucker eingerührt.

Nach dem Backen aber - die angegebene Backzeit hat sehr gut gepasst - war ich beim Probieren des ersten Stückes wirklich begeistert, nicht hart, auch nicht zu feucht, nicht zu süß oder zu zimtig.

Vielen Dank also für dieses Rezept, das werd ich sicherlich mal weitervererben :-))

rOxänaBanäna

16.11.2008 12:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich hab da so ne Frage...Kann man auch anstatt Mandellikör etwas anderes reintun oder den Mandellikör ganz weglassen? ich frage nach weil ich mir nicht sicher bin ob der Teig dann nicht zu trocken ist beim kneten..

1stbeegee

08.12.2012 18:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

du kannst statt des Likörs Zitronensaft verwenden...wenn du den Mandelgeschmack unterstreichen möchtest, dann zusätzlich noch ein paar Tropfen Mandelöl

Tala0

16.11.2008 17:51 Uhr

Ich möchte dieses Rezept gerne für einen Schulbasar backen und würde gerne wissen wie viele (in Gramm) Kekse es ergibt?
Ich schreiben dann auch mal wie sie geworden sind

Zitronetta

16.11.2008 19:11 Uhr

Hallo,

hab die Sterne heute gebacken. Sie sind schon fast alle weg.

Herzlichen Dank für das super Rezept

LG Zitro

Almdudlerfrau

24.11.2008 11:27 Uhr

Suuuperlecker!!! Zwar ziemlich süß, aber das macht bei Plätzchen ja nichts. Wirklich perfekt :-)

Back-Tinchen

24.11.2008 20:09 Uhr

Habe soeben die leckeren Zimtsterne gebacken, frisch aus dem Ofen schmeckten sie super.
Allerdings sind die mir ganz schnell hart geworden und die Glasur ist leicht bräunlich geworden. Waren die zu lang drin?

fatzi

29.11.2008 11:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wahrscheinlich, jeder Ofen ist etwas anders- Rausnehmen bevor Eiweiss gelb wird. Die Wärme zieht noch durch und innen sollten sie auch nicht trocken sein. Ist ja kein Mehl drin.

Grüßle Gisela

Nudelköchin

27.11.2008 19:05 Uhr

Das Rezept ist gut, jedoch ist es sehr mandellastig, so dass ich mich entschieden habe in den Zuckerguss auf jeden Stern je eine geschälte Mandel zu setzen. Schmeckt gut und sieht auch sehr dekorativ aus.

Viele Grüße

die Nudelköchin

Mineralwasser

27.11.2008 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker! Habe statt des Mandellikörs Bittermandelaroma mit reingeträufelt (und noch ein paar Tropfen Zitronenaroma)...das Ganze schmeckt dadurch jetzt natürlich ein wenig mehr nach Marzipan und weniger nach Zimt, doch trotz allem sind sie seeeeeeeeeehr lecker!

LG Mineralwasser

Lisa712

05.12.2011 23:06 Uhr

Genauso habe ich es auch gemacht...
Und es sind die besten Mandelsterne geworden, die ich gegessen habe :)
Erinnern mich total an meine geliebten Ricciarelli ( italienisches Mandelgebäck)...

Wohl zu wenig Zimt genommen, also schmecken sie nicht soooo zimtig aber egal, sie sind fast alle weg *strahl*

SusiStefan

28.11.2008 19:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super leckeres Rezept,
habe sie aber nur 8 Minuten im Ofen gelassen, da sie mir das erste mal etwas zu fest geworden sind und der zuckerguss leicht gelblich geworden sind. das zweite mal backen war einfach der hammer!!! 100 Punkte. :)

JuliaH.

29.11.2008 13:44 Uhr

Herrlich, herrlich!

Ich habe die Zimtsterne auch mit geschlagenem Eiweiß gemacht, aber ich denke, es geht auch mit flüssigem.
Den Zimt habe ich selbst gemahlen, das war ein Aroma...!!! Der Teig ist perfekt und sehr gut zu verarbeiten, die Glasur ein Traum!

Danke und eine schöne Adventszeit, Julia

klein-zelda

03.12.2008 09:24 Uhr

Hallo!
Habe gestern deine Zimtsterne gebacken - sie bekommen 5 Sterne - weil sie so schön locker sind und die Glasur so perfekt geworden ist. Habe allerdings Eier Größe M gehabt und für die Glasur dann zwei aufgeschlagen. Hat alles wunderbar geklappt - habe vier Bleche rausbekommen. Die waren auch nötig, so schnell wie die weggehen! ;)
Danke

Grüße
Zelda

kialy

04.12.2008 11:02 Uhr

Mmmhhh lecker... so müssen Zimtsterne schmecken. Vielen Dank für das Rezept.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Agnostica_Wetterwachs

17.12.2013 23:10 Uhr

Ich habe 300 g Mandeln durch gemahlene Haselnüsse ersetzen müssen und auch mir ist die Glasur etwas bräunlich geraten.Hatte die erste Fuhre mit nach 10 Minuten noch 7 Minuten mit kochlöffelgeöffneter Ofentür ziemlich lange drin- auch bei der zweiten Fuhre, die wesentlich kürzer drin war und dann auch auf der richtigen Schiene :-) blieben nur einige der Sterne weiß. Nun kühlen sie ab. Ich weiß, dass sie nachhärten, sie sind mir aber fast einen Tucken zu weich. Mich begeistert der Teig, habe Eier Größe L genommen und sogar ein Schüsschen mehr Amaretto als gewollt, dennoch war er gut zu händeln, das habe ich schon anders erlebt. Klar musste ich mit etwas Puderzucker arbeiten, aber im Gegensatz zu der Matsche, die ich letztes Jahr bei einem anderen Rezept hatte - super! Auch gut gefallen hat mir, dass die Glasur genau die richtige Menge war, auch der letzte Stern konnte noch bestrichen werden und dann war auch wirklich alles verbraucht. Muss halt noch ein bisschen an der Temperatur drehen :-).

sunsetberlin

18.12.2013 15:26 Uhr

Also, ich weiß gerade nicht so recht, wie ich das Rezept bewerten soll.

Ich habe den Teig genau nach Anleitung zubereitet ... und heraus kam ein Teig so scheußlich wie noch nie einer. Er zerbröselte mir unentwegs und war nur schwer auszurollen. Ich war zwischendurch echt kurz davor das ganze zu beenden und einfach wegzuwerfen. Ich kann mir das kaum erklären, wo doch soviele meiner Vorredner den Teig so loben.

Naja ... dann holte ich die erste Fuhre fertig aus dem Ofen. Die Sterne sind ein TRAUM! Bin so froh, dass ich mich doch durchgekämpft hatte (und mein Arbeitsbereich sah schlimmer als ein Schlachtfeld aus). Nun habe ich insgesamt 4 Bleche randvoll mit Zimtsternen ... und bin so stolz auf mich.

Mal schauen ob ich die Sache noch einmal probiere... ich lasse die Sterne erst einmal weg. Wären maximal 3 für die Mühen bei der Herstellung, aber das Resultat ist deutlich besser als 3 Sterne.

Mabele85

19.12.2013 11:34 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das tolle Rezept!!! hatte die letzten Jahre öfters mal versucht Zimtsterne zu machen, aber es ist mir nie richtig gelungen.
Aber mit dem Rezept ging es wunderbar, es war total einfach und ich frage mich echt was ich in der Vergangenheit falsch gemacht habe ;)
Habe allerdings 250g Mandeln und 250g Haselnüsse gemacht und den Teig auf Mehl und nicht Puderzucker ausgerollt. Ging wunderbar :) und mit einem relativ kleinen Pinsel ging das bestreichen mit der Eiweiß-Zucker-Masse auch ruckzuck. Die Sterne sind genau richtig!! Schön saftig und mit einer knackigen Glasur. Kamen überall wunderbar an!

LG

martom2

19.12.2013 22:01 Uhr

Bei mir hat die Masse nur geklebt - obwohl ich einfach alles so gemacht habe wie es angegeben war !
Meine Oma hatte immer auf Mehl den Teig ausgerollt, Puderzucker war mir neu.
Mein Mann hat eines probiert und kommentiert: die sind aber klebrig ! Gut, dass ich noch meine echten Zähne habe.
Habe soeben gelesen, dass Mabele85 auch auf Mehl ausgerollt hat :-o
Dann war das wohl mein Fehler !
Werde mich in Zukunft wieder an Omas Rezepte halten - nichts für ungut ;-)

BBC-Fan

20.12.2013 19:22 Uhr

Ich hab Zimtsterne das erste Mal so perfekt gemacht.
Der Teig war schon mal perfekt zum Ausrollen und Ausstechen, da hat nix geklebt!
Und dann: Teig ausrollen ist meine schwache Stelle, ich krieg ihn nie gleichmäßig hoch, daher vermeide ich auch Plätzchen zum Ausstechen, weil ich von 0,2 bis 1cm alle Stärken kriege und Teig mit Butter ist schwierig auszurollen, wenn er erst mal wärmer wird. Hier hab ich mir einen Zahnstocher an 1cm Höhe rundum markiert und im Teig an verschiedenen Stellen die Höhe getestet, ähnlich einem Wasserstandsmesser und entsprechend gewalzt. Das hat prima funktioniert. Ich hab 32 Stück rausbekommen (jemand weiter oben hat gefragt). Sie sind supersaftig!

Genug gelabert, 5 Sterne und Aufnahme in mein Rezeptbuch. :)

Tippi123

10.02.2014 13:53 Uhr

Da kann ich dir das Nudelholz von Joseph Joseph empfehlen. Dank der verschieden großen Scheiben an den Seiten kann man mühelos eine bestimmte Dicke ausrollen. Google das Nudelholz einfach mal. Es wird auch bei eBay verkauft.

Ad_fontes

22.12.2013 09:00 Uhr

Toll! Sehr lecker, was von der Weihnachtskaffeegesellschaft mehrfach bestätigt wurde. :O) Danke

knickeye

22.12.2013 17:06 Uhr

Moin Moin

Es hat super geklappt mit diesem Rezept. Sehr sehr lecker :o)

Vielen Dank und allen Frohe Weihnachten 2013

Schlemmermäulchen87

22.12.2013 21:23 Uhr

Meine ersten Zimtsterne. Habe alles genau nach Rezept gemacht und die Zimtsterne sind einfach nur PERFEKT geworden. Super lecker!

Muffin-w

02.01.2014 10:29 Uhr

Der Teig war super zum verarbeiten - mein neues Zimtsternlieblingsrezept
DANKE

MamaVonSohn

06.01.2014 19:58 Uhr

meine Tipps:

- man nehme viel Puderzucker zur Hand
- das Eiweiß für den Teig NICHT steif schlagen
- das Eiweiß für die Glasur lässt sich schon mit dem Puderzucker steif schlagen
- Ober-/Unterhitze verwenden
- die Plätzchen kommen weich und matschig aus dem Backofen, nicht vom Backblech nehmen, sonst besteht Gefahr, dass die Glasur brüchig wird und das sieht blöd aus, lieber auf dem Backblech auskühlen lassen oder einzeln ganz vorsichtig mit einem Pfannenwender umplazieren
- bei mir hat das Rezept ganze 3 Backbleche voller Zimtherzen gegeben

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de