Champagnertorte

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eigelb
Eiweiß
Ei(er)
250 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
200 g Margarine oder Butter
200 g Mehl
2 TL Backpulver
250 ml Wein, weiß, Sekt oder Prosecco
70 g Puddingpulver, (Vanille), etwas Zucker
1 3/4 Liter Sahne
105 g Sahnesteif
8 Blatt Gelatine
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eigelbe, das ganze Ei, Zucker, Vanillin-Zucker, Margarine oder Butter, Mehl und Backpulver zu einem Teig verrühren. Teig gleichmäßig auf 2 Springformen verteilen.
Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Baisermasse auf beide Teige verteilen und mit einem Esslöffel kleine Zipfel von der Baisermasse hochziehen.
Im Ofen bei 150°C 45 min backen.
Für die Creme Puddingpulver wie auf der Verpackung beschrieben verarbeiten (nur anstatt des Wassers Weißwein nehmen). Leicht abkühlen lassen, es dürfen sich keine Klumpen bilden. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Sahne vorsichtig unter die Weincreme heben.
Gelatine einweichen und auflösen. Unter die Wein-Sahne-Creme rühren. Die Creme auf einen der Teigböden geben und den zweiten oben drauf setzten. Kalt stellen, bis die Creme fest ist.
Vor dem Servieren eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


Silbernixe

15.01.2008 18:02 Uhr

Ähm, ist das wahr, 1,75 LITER Sahne kommen da rein ?!?!
Ich würde die Torte ja supergerne mal ausprobieren, möchte mir aber sicher sein, daß die Mengenangaben stimmen :-)

Lieben Gruß,
Jacqueline

braids

17.01.2008 10:55 Uhr

Hallo Jacqueline,
ja die Mengenangabe ist richtig...die Torte wird dadurch natürlich sehr hoch und ziemlich mächtig...du kannst aber gerne auch etwas weniger Sahne nehmen...

LG Janina

Silbernixe

17.01.2008 11:04 Uhr

Hallo nochmal,
nein, keine Sorge, ich gehöre nicht zu den Leuten, die bei der Art von Leckereien dann anfangen, Kalorien zu zählen oder Fett wegzulassen :-))

Die paar wenigen Male, die ich Torten o.ä. backe, muß es dann schon richtig \"reinhauen\" :-))

Gibt sicher auch genug fettärmere Produkte, die ähnlich oder ggf. sogar genausogut schmecken, aber ich halte mich lieber an Original-Rezepte; fettärmere oder generell Varianten kann man immer gerne machen, sobald man das Original kennt, und weiß, was man daran abändern möchte, und wie das wohl zu bewerkstelligen geht.

Ist zumindest meine Meinung :-)

Herzlichen Dank für Deine Antwort, ich probiere die Torte demnächst (nächste 4-6 Wochen) mal aus!

Grüße,
Jacqueline

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de