Exotische Entenbrust

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Entenbrust á 300 g
  Salz und Pfeffer
50 g Butter oder Magarine
200 g Naturreis
50 g Reis (Wildreis)
Granatapfel
Papaya
1/2  Zitrone(n) (Saft davon)
2 EL Sojasauce
2 EL Honig
200 g Schlagsahne
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Entenbrüste waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. 30 g Fett erhitzen. Entenbrüste darin von beiden Seiten goldbraun anbraten und ca. 20 Minuten in der geschlossenen Pfanne bei schwacher Hitze schmoren. ½ Liter Salzwasser aufkochen, Reis zufügen und 20 Minuten garen.
Inzwischen die Grantäpfel halbieren. Je eine Hälfte mit der angeschnittenen Seite nach unten in die gespreizte Hand legen und mit einem Löffelrücken kräftig auf die Frucht klopfen, so dass die Kerne herausfallen. Die Papayas schälen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel herausnehmen. Das Fruchtfleisch quer in Scheiben schneiden.
Restliches Fett und Zitronensaft in einem Topf erhitzen. Die Papayascheiben und die Granatapfelkerne kurz darin andünsten. Entenbrüste aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Sojasauce und Honig zum Bratenfond geben. Sahne unter Rühren zugießen und kurz einkochen lassen, bis die Soße dicklich wird. Nochmals abschmecken. Entenbrüste in Scheiben schneiden und mit Soße, Früchten und Reis anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


Beatbull

17.11.2007 08:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super tolles Rezept und eine wirklich nette Kombination!

Statt die Soße mit Sahne aufzukochen hab ich die Entenbrüste mit der Honig-Sojasaucen-Mischung bestrichen und so in den Ofen gestellt. Außerdem hab ich die Früchte noch mit etwas Holunderschnaps flambiert, was noch ein nettes zusätzliches Aroma ergab ;)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de