Karelischer Fleischtopf

Finnland, Feiertagsessen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rindfleisch
125 g Kalbfleisch
125 g Schweinefleisch
Lorbeerblätter
 Prise(n) Salz
2 große Zwiebel(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch und die Zwiebeln in große Würfel schneiden und in einen hohen Bratentopf geben. Die Gewürze und so viel Wasser hinzufügen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist. Bei mäßiger Hitze (ca. 200°C) garen und ab und zu umrühren, bis das Fleisch mürbe ist und die Brühe eine angenehm braune Färbung hat.
Dazu Kartoffeln und Gewürzgurken sowie rote Bete.

Tipp: Wenn nicht genügend Fleisch vorhanden ist, kann man das Gericht auch mit Leber oder Niere strecken. Ebenso kann man Steckrüben anstelle von einem Teil des Fleisches hinzu geben.

Kommentare anderer Nutzer


olgakrawolga

02.09.2005 14:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kenne dieses Rezept von meinen Verwandtenbesuchen in Finnland. Nur ein Wort: LECKER! Es ist einfach machbar, gelingt auch Anfängern und man kann mit diesem Rezept herrlich punkten, besonders bei Leuten, die einfache & deftige Hausmannskost lieben.
Auch bei uns gab es dazu Kartoffeln oder selber gestampften Kartoffelbrei, sowie rote Beete. Nicht zu vergessen: die obligatorischen Salzgurkenscheiben sowie Preiselbeeren. Das ist zumindest die typische Beilage meines finnnischen Familienteils. Ich kann das Rezept nur jedem herzlichst empfehlen!

kahvikannu

10.02.2009 19:26 Uhr

Lecker,

schmeckt wie ich es aus Finnland kenne !

Tessyo

10.07.2012 14:53 Uhr

Einfach aber sehr fein. Ich kenne dieses Rezept so wie im Bild von kahvikannu, mit Möhren und ein paar Pfeffekörner dazu. Die Garzeit ist lang, mindenstens 3-4 Stunden, damit das Fleich wirklich zart wird. Kann man super am nächsten Tag nochmals warm machen. Meine Mutter in Finnland kocht diesen Eintopf manchmal zusätzlich mit Elchfleisch. Passt auch sehr gut!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de