Gözleme mit Hackfleisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
300 ml Wasser
1/2 TL Salz
1/2 TL Hefe
1 TL Zucker
60 g Margarine
500 g Hackfleisch
1 große Zwiebel(n)
50 ml Öl (Mais-, Oliven- oder Sonneblumenöl)
1 Bund Petersilie
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Thymian
1 m.-große Tomate(n)
1 EL Tomatenmark
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in der Mitte öffnen, Salz und Wasser (je nach Konsistenz des Teiges) hinzufügen und daraus einen Teig kneten. Hefe und Zucker in einer 1/4 Tasse Wasser auflösen. Eine Mulde im Teig herstellen und hinzufügen. Den Teig weiter kneten, dann mit einem sauberen Tuch bedecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Traditionelle Zubereitung von Gözleme. Zwiebel hacken und in Öl anbraten. Das Hackfleisch hinzufügen und auch anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Dann beiseite stellen.
Petersilie fein hacken, Tomaten in Würfel schneiden. Salz, etwas Pfeffer und Tomatenmark zu der Fleischmasse geben und vermischen.

Vom Teig kleinere Stücke abschneiden mit dem Nudelholz, bis auf die Größe eines Tellers, ausrollen. Die Teigflächen vor dem Backen mit etwas Olivenöl bestreichen.

Zutaten auf die eine Hälfte des Teiges legen, mit der anderen Hälfte zudecken, Kanten zusammendrücken. Danach in einer Pfanne oder auf einer Metallplatte anbraten. Angebratene Teigtaschen vom Herd nehmen, etwas Butter auftragen und servieren.

Kommentare anderer Nutzer


burnbaby

04.10.2005 12:00 Uhr

SUUUUUUPERLECKER war das! :-)
Mein gesamtes Umfeld ist begeistert!!!

Sonnige Grüße

Burnbaby

Fuzzelmonster

30.01.2007 12:47 Uhr

War sehr lecker. Hat am nächsten Tag noch viel besser geschmeckt.

Chrischen67

18.12.2007 18:36 Uhr

Wir hatten nochmal Urlaubsfeeling- so lecker war's. Ich kannte es zwar bisher nur ohne Hefe auf dem Konvex-Ofen zubereitet. Aber mein Sohn (10) als absoluter Gözleme Experte (14 Tage Urlaub=14 Gözleme) war gnädigerweise der Ansicht ich darf sie nochmal machen! Na wenn das nichts ist! Danke + VLG Chrischen

eckejodler

24.04.2008 11:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es hat uns sehr gut geschmeckt,meine Tochter meinte das wäre ein Hammer.Ich habe nur noch zwei Zehen Knoblauch dazu gefügt.Saustark,danke für das gute Rezept.

löwy

27.07.2008 23:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich mache sie immer kleiner, ca. 10 cm. Und backe sie im Rohr, ohne Fett. Am nächsten Tag werden sie kalt gegessen. Schmecken wunderbar.

LG

löwy

morpheuswill

16.09.2008 17:19 Uhr

Hallo!
Sind gerade von unserem Türkei-Urlaub zurückgekommen und ich wollte unbedingt diese dort gegessenen wahnsinnig guten "Fladen" selbst ausprobieren. Nach einiger Zeit im Internet habe ich ENDLICH dieses Super-Rezept gefunden und ich muß sagen: BESSER ALS IN DER TÜRKEI!
Wir waren wirklich begeistert!
Danke fürs Eintragen von diesem Rezept!
lg
morpheuswill

ingridv9220

26.07.2009 12:26 Uhr

hallo,

im ofen auf wieviel grad und wie lange ?????????????????????

gruß ingrid

la-sonja

05.10.2009 19:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mmhhhh lecker....

Habe sie eben ausprobiert und morgen werden sie dann kalt gegessen.

Ich habe den Teig gleich mit allen Zutaten zusammengeknetet mit und 1/2 Würfel Hefe

hergenommen,der Teig war sooo locker und weich. Habe sie auch kleiner gemacht und

bei 200 Grad im Ofen gebacken danach dann etwas Butter darauf - Perfekt!!!

LG Sonja

Sonny86

16.10.2009 18:02 Uhr

Hallo Fatma,
hab dein Rezept für meine Kollegen auf Arbeit gebacken und alle waren total begeistert :-)
Das kommt auf alle Fälle in meine Rezeptsammlung und wird demnächst öfter gemacht.

Lg Sonny

NoProblem

12.12.2009 19:56 Uhr

War superlecker ist zu empfehlen . Danke fürs Rezept

docmaus

18.04.2010 21:06 Uhr

Wir sind begeistert. Habe Knoblauch und Chilischote beigefügt, sehr lecker. Danke für dies tolle Rezept.

Timme95

09.02.2011 11:04 Uhr

Super lecker! Ich füge auch Knoblauch und etwas Chili hinzu!

lisa42

18.03.2011 18:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
auch wenn ich nicht weiß, wie die Gözleme in der Türkei schmecken - besser als diese kann ich sie mir kaum vorstellen. Oberlecker! Hab mich ans Rezept gehalten, nur 1 TL Salz reingetan, und reichlich Chili und Knoblauch. Den Teig ließ ich eine Stunde gehen, da hatte er sich verdoppelt. Heraus bekam ich aus jeweils knödelgroßen Portionen 17 Gözleme von ca 15cm Durchmesser. Die Füllung wiederum reichte nur für 15, daher hab ich für die beiden letzten je 2 Scheiben Lachsschinken und 2 schwarze Oliven reingetan - gar nicht schlecht, diese Variante! Hab die G. vor dem backen obendrauf noch mit Olivenöl bissi angesprüht, dann bei 200 Grad Umluft im Ofen eine Viertelstunde dringelassen - super. Wenn auch nichts für die Hüften, aber egal. Ich hoffe, einer überlebt noch die Nacht, damit ich morgen testen kann, wie sie am Tag danach/kalt schmecken. Die Hoffnung ist aber gering......Bilder folgen.
lg lisa

lisa42

19.03.2011 09:11 Uhr

Nachtrag: in der Tat hat einer die Nacht überlebt, die anderen hab ich gleich eingefroren. Man kann sie auch kalt am nächsten Tag essen, aber da ist der Teig dan recht fest. Also ich finde sie frisch und warm am leckersten!
lg lisa

Delfina36

23.08.2011 19:46 Uhr

Am WE gabs deinen Gözleme.
Hab mich ans Rezept gehalten und die Teile nur in der Pfanne gebraten. Fand die Konsistenz der fertigen Teigtaschen etwas zäh. Werd sie beim nächsten Mal auch im Backofen machen. Geschmacklich waren sie super, deshalb sag ich danke für das Rezept.

LG Delfina

mandamina

16.11.2011 23:31 Uhr

kleiner Tipp...ich mache die Gözleme in einer elektrischen Pizzapfanne, bei mittelmäßiger Stufe, mit ganz wenig Öl. Dann schmecken sie wirklich wie in der Türkei.

LG,
Mandamina

dagli

20.11.2011 08:39 Uhr

Superlecker, habe das doppelte Rezept genau nach Angabe gemacht, stand zwar dann recht lange in der Küche, das Ergebnis war aber toll und hat allen super geschmeckt, das nächste Mal werde ich sie wieder so machen, kannte bisher nur die Variante im Backofen.
Heute morgen habe ich eine Teigtasche in den Toaster gesteckt, auch sehr lecker ;o)
Danke fürs Rezept.

mia1970

26.01.2012 10:13 Uhr

Wunderbares Rezept und nochdazu haben wir durch Zufall auf dem Trödelmarkt eine neue Metallplatte mit Gasanschluss kaufen können.Also sehr, gut habe leider auch einwenig das Problem das der Teig zu schnell nach Zubereitung hart wird in der Türkei sind die immer schön weich, habe bei den Köchen auch schon gefragt,haben mich aber leider nicht so richtig verstanden sie konnten auch mit dem wort Gözleme nichts anfangen Über einen Tip wäre ich sehr dankbar da wir sie sehr gerne essen.

fatma290898

27.01.2012 08:41 Uhr

Freut mich sehr das die mein Rezept gefällt. Versuch es mal mit einem sauberen Tuch. Einfach nach dem backen alles in ein Tuch einwickeln...

mia1970

28.01.2012 19:51 Uhr

Das ist ja richtig ,aber wenn ich sehe wie die das im Urlaub machen,kommt auch kein Tuch drüber und es kommt aus dem Ofen auch direkt auf die Platte; aber vielleicht habe ich sie zu Hause auch zu voll gefüllt und es kommt einfach weniger Füllung bei den einzelnen Taschen rein . ABER bestreiche ich den Teig auf der Platte vor oder nach dem backen mit etwas Öl oder machst du es gar nicht?

Küchendrachi

12.02.2012 13:34 Uhr

Echt lecker!
Da ich Vegetarierin bin hab ich das rezept etwas abgewandelt und statt dem Fleisch Mais, Paprika und Käse in die Füllung getan. Schmeckt sehr lecker! :)

MaryLou232

08.06.2012 15:15 Uhr

Köstlich, einfach nur köstlich.
Ich hab das ebenfalls im Backofen gebacken und sämtliche Familienmitglieder, inkl. Nachbarn waren begeistert.
Von uns gibt es einen dicken Daumen hoch.
Vielen Dank für diese Leckerei

Bodenseepferd

09.06.2012 13:55 Uhr

Bei aller Euphorie, die hier zu diesem Rezept herrscht, kann ich mir nicht helfen, die Anleitung einschließlich Mengenangaben als besch... zu bezeichnen.
Mit der angeg. Wassermenge bez. auf die Mehlmenge wird das zu einer dünnflüssigen Pampe und nicht zu einem Teig, insbes. wenn man Hefewasser in den Wasserteig kippt. Also nächstes Mal brav wieder Mehl mit Kuhle, wenig Wasser plus Hefe in die Mitte, Vorteig gehen lassen, dann den Rest warmes Wasser dazu. "Backen" in der Pfanne? Was soll das? Entweder macht man die Dinger im Ofen (könnte in der Tat was werden) oder man BRÄT sie in der Pfanne. Das führt dann zu eklig fettigen (weil man ja Öl zugeben muß, damit sie nicht anbrennen) Gummiufos, die wie Steine im Magen liegen. Schade für die schmackhafte Füllung. Daher klare Wertung: MANGELHAFT!

Pepamaus

01.07.2012 18:43 Uhr

Hallo zusammen

habe eben,die Teile gebacken,der Teig war super zu verarbeiten
haben sie nur mit Schafskäse,Spinat,Zwiebeln und Knofi gefüllt
dann in der Pfanne gebacken,mit wenig öl
meine Tochter war begeistert,möchte sie morgen mit in die Schule nehmen
meinem Mann und mir,haben sie aber auch super geschmeckt
mache ich bald mal wieder,diesmal aber auch mit Hackfleisch

Bilder hab ich Hoch geladen

l,g.Petra

Laurenin

05.11.2012 19:57 Uhr

Gözleme werden Traditionell eigentlich nicht im Ofen gebacken sondern auf einem Blech über offenem Feuer. Was sehr gut funktioniert sind die elektrischen Pizzapfannen oder man nimmt eine beschichtete Pfanne. Während des garens mit Butter bepinselt, werden sie nicht so hart und schmecken besonders lecker.

Tolles Rezept!

Derya0103

13.02.2013 16:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, also Gözleme ist etwas anderes:) Das hier sind gefüllte Poaca (Teigtaschen)

Gözlemes sehen eher aus wie sehr dünne Pfannkuchen und werden in der Pfanne zubereitet.

Aber wie auch immer, es kommt gut an. :)

hofhammer

14.03.2013 17:50 Uhr

Richtig. Gözleme werden auch aus Hefeteig gemacht, aber sehr dünn ausgerollt, mit Butter bestrichen, umgeschlagen und wieder ausgerollt. Und das ein paar mal. Die Verarbeitung ähnelt also eher dem Blätterteig. Mit wenig Füllung und sehr Platt kommen die dann auf die heiße Platte.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de