Limetten - Öl

Wunderbar aromatisches Öl für Salate, Spaghetti, Geflügel usw.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Olivenöl oder Keimöl
Limette(n), unbehandelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 7 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Öl in ein durchsichtiges, gut verschließbares Gefäß gießen. Die Limetten waschen und gut abtrocknen, damit kein Wasser mit ins Öl kommt. Anschließend die Limetten in Scheiben schneiden und in das Öl geben. Gefäß gut verschließen und ca. 1 Woche an einen hellen Ort (nicht in die Sonne) stellen und öfter mal leicht schütteln, damit sich das Limettenaroma gut verteilt.
Danach (ohne Limetten) umfüllen in ein anderes Gefäß, z.B. Karaffe, Glasflasche o.ä.
Gut verschlossen ist das Öl ca. 3 Monate haltbar.

Kommentare anderer Nutzer


eulenburg02

26.05.2007 19:35 Uhr

Hallo sillivanillie2,

ich hatte noch Limetten von der Cocktailparty übrig und habe nach einer sinnvollen Verwertung gesucht. Dabei bin ich auf dein Limetten-Öl Rezept gestoßen und habe es ausprobiert. Es schmeckt sehr gut; fruchtig im Geschmack und man kann es sehr vielseitig verwenden.

LG
eulenburg02
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

29.12.2007 15:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Hab das Öl für meine Oma gemacht es ist sehr gut angekommen! Die limetten hab ich aber drin gelassen damit sich das Aroma noch besser entfalten kann ... außerdem habe ich noch einen Stängel Rosmarion reingemacht!

Wirklich sehr lecker!

Gruß Charlotte
Kommentar hilfreich?

Deliyah

10.09.2008 20:10 Uhr

Hallo!

Wofür könnte man das Öl denn benutzen? Das Rezept klingt lecker, nur ich weiß nicht, wo ich es anwenden könnte.

LG, Deli
Kommentar hilfreich?

outlive

30.01.2013 14:59 Uhr

für Tomate-Mozarella mit Basilikum ist es ein Gedicht!
Kommentar hilfreich?

chandra_

22.09.2008 21:39 Uhr

@ Deliyah:

ich könnte mir das Öl z.B. gut als Bestandteil einer Marinade für Garnelen oder auch Fisch/Putenfleisch vorstellen. Oder im Dressing für einen asiatisch-angehauchten Salat...

lG,

~chandra
Kommentar hilfreich?

Metta

30.11.2008 22:07 Uhr

Halli Hallo!

Hab auch noch soviel Limetten und Zitronen da. Würde es eventuell mit beidem zusammen machen und wollte fragen, ob ich auch normales Pflanzenöl nehmen kann?

Bin mir sicher das das einfach nur lecker schmeckt und auch richtig frisch riecht!
Lg Metta
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


xXLORENAXx

10.01.2014 15:11 Uhr

Ich habe gerade Dein Limmettenöl angesetzt... bis jetzt kann ich noch nicht viel sagen, außer: es sieht unglaublich hübsch aus, wie die Limettenscheiben im Öl liegen =)))))

Danke für das tolle Rezept =)

LG
Kommentar hilfreich?

The_Big_Lebowski

08.02.2014 16:43 Uhr

Hallo,

habe dieses Öl vor kurzen auch mal ausgetestet. Nach einer Woche habe ich die Limetten raus genommen und das Öl abgesiebt. Leider ist es ein wenig bitter geworden. Die Limetten waren teilweise auch nicht mehr grün, sondern sind gelblich geworden. Aber in den ersten Tagen sehr es wirklich sehr appetitlich aus. Werde des nochmal ausprobieren, dann aber vielleicht die Schale der Limette entfernen.

Viele Grüße
TBL
Kommentar hilfreich?

mary-jane24

24.05.2014 02:28 Uhr

Vielleicht ein hilfreicher Tipp?

Ich nutze nur Zesten von den Zitrusfrüchten, achte darauf, das nichts vom bitteren Weißen der Schale mit ins Öl kommt. Dann dörre ich die in Scheiben geschnittenen Früchte. Das
Öl lasse ich ca. 10-14 Tage ziehen. Dauert etwas länger, aber man umgeht die Gefahr, dass das Öl bitter wird. Mir ist Olivenöl dafür übrigens zu stark, daher nehme ich einfaches Sonnenblumenöl dazu.

Wenn das Öl fertig durchgezogen ist, filtere ich es durch ein Teesieb in hübsche Flaschen, die ich mit den gedörrten Zitrusscheiben garniere.

Ich verwende es für viele Thai Gerichte, Fisch, Garnelen oder auch Hähnchen, Insalata Caprese oder mit ein wenig angebratenem Knobi, um einfach mal die Pasta durchzuschwenken.

LG mary-jane24
Kommentar hilfreich?

missmarple295

14.08.2014 22:31 Uhr

Habe dein Öl bereits mehrfach angesetzt und mittlerweile auch schon oft verschenkt. Kommt immer gut an. Tolles Rezept und so einfach.


LG
Kommentar hilfreich?

Nirrek

02.02.2015 12:52 Uhr

Habe dein Öl ausprobiert, aber leider ist es bei mir auch sehr bitter geworden :(. Schade drum, ich weiß nicht, woran es gelegen haben könnte. Außerdem kommt das Limettenaroma auch nur relativ wenig durch, vielleicht nehm ich das nächste Mal auch ein Öl mit etwas weniger Eigengeschmack.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de