Zitroneneistee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Liter Wasser
4 TL Tee, schwarz
20 Würfel Eis
Zitrone(n)
100 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser kochen und auf den Schwarztee gießen, 3 Minuten ziehen lassen. Zitronen entsaften. Tee abseihen, in ein Gefäß geben. Zitronensaft von 2 Zitronen und Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann auf einmal alle Eiswürfel hinein geben, das bewirkt, dass der Tee abgeschreckt wird und somit besser schmeckt und auch gleich kühl ist.
Die Ränder von den Gläsern in Zitronensaft eintauchen, abtropfen lassen, dann in Zucker eintauchen, trocknen lassen. Eistee einfüllen, eine Scheibe Zitrone auf den Rand stecken und servieren.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


knutschefee

28.07.2005 10:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sternschnuppe17!

Danke für den Tipp mit den Eiswürfeln. Habe es mit langsamem Abkühlen und auf deine Art probiert und der Unterschied ist wirklich unglaublich.

Gruß
Kommentar hilfreich?

Max227

20.04.2010 19:01 Uhr

Hallo

Ich habe den Eistee zwar noch nciht ausprobiert, aber ich habe da eine Frage

Habt ihr jetzt 4 Zitronen genommen oder 2 ?

lg, Max
Kommentar hilfreich?

zimtig

07.06.2010 10:14 Uhr

ich schätze, die anderen beiden zitronen werden zur dekoration und für den zuckerrand benutzt.
Kommentar hilfreich?

knutschefee

07.06.2010 10:52 Uhr

Ich nehme je nach Zitronengröße 2-3
LG KnutscheFee
Kommentar hilfreich?

buhla-tom

16.06.2006 08:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Eistee ist schmeckt ganz große Klasse, ist sehr schnell zubereitet und kann quasi nebenbei hergestellt werden. In den letzten heissen Tagen habe ich jeweils 2 Liter davon gemacht, in Flaschen abgefüllt und dann in den Kühlschrank gestellt.

Alle sind begeistert! Auch meinen Kollegen auf der Arbeit habe ich das Rezept schon ausgedruckt. "Schmeckt besser als gekauft; man weiß was drin ist; man spart sich das Kistenschleppen und es ist auch noch billiger", waren die Kommentare.

Also, liebe Sternschnuppe17, ein ganz großes Lob!! Ich hab mir das Rezept jetzt 20 x kopiert, weil es sich blitzschnell rumspricht und ständig jemand anderes reinkommt und mal probieren will. Da reich ich doch lieber die Kopien rum. Sollen die sich das Zeug doch selbst machen :-)
Kommentar hilfreich?

Bärin

11.07.2006 08:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ein tolles Eisteerezept! Ich habe es ganz ohne Zucker gemacht, da ich die Zitronensäure klasse finde - die selbstgekauften Eisteesorten sind ja z. T. wiederllich süß. Mein Mann hat dann zum Nachsüßen einfach etwas flüssigen Süßstoff genommen, schmeckt auch. Also werde ich demnächst erstmal kräftig Zitronen einkaufen...

Gruß von der Bärin!
Kommentar hilfreich?

Maria0162

29.07.2006 16:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

In den heißen Tagen ist der Tee super erfrischend!

Ich nehme zu den Zitronen noch zusätzlich Orangen und Limetten die ich in Scheiben schneide und als Deko mit in die Kanne gebe! Außerdem kommt bei mir noch eine Prise Zimt dazu! Und als Verfeinerung tu ich roten Saft (z.B. Johanisbeere, rote Traube...) dazu!

Mit diesem Getränk spart man aufjedenfall ne Menge Geld!
Kommentar hilfreich?

käsespätzle

18.05.2007 11:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein ganz tolles Rezept. Habe mir extra offenen Tee gekauft, da ich sonst nur Teebeutel nehme. Ist aber mit Beuteln genau so gut.
Ein "Problem" habe ich nur, ich komme mit der Eiswürfelproduktion nicht nach.

LG

käsespätzle
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kleines-chaos

07.08.2013 23:39 Uhr

Der Eistee ist unglaublich schnell gemacht und herrlich frisch.
Habe knapp 40g Zucker genommen, so war er sehr zitronig frisch und garnicht süß *freu*

LG vom kleinen Chaos :)
Kommentar hilfreich?

mexxpayne

22.08.2013 22:04 Uhr

super lecker :) hab aber süßstoff genommen, der sommerfigur zuliebe ;)
Kommentar hilfreich?

cooking_student

11.06.2014 21:03 Uhr

Ein supertolles Rezept! Danke dafür :)
Habe zum süßen Agavendicksaft genommen, da ich derzeit auf weißen Zucker verzichte, das klappt auch super!!!
Ein kleiner Tipp noch zur Variation: dachte heute, ich schmeiße mal ein wenig frische Minze mit in den Tee, das schmeckt auch super :)
Sommerliche Grüße :)
Kommentar hilfreich?

Ghostwitch

14.05.2015 13:00 Uhr

Mein allerliebstes Eistee-Rezept :)
Ganz wunderbar!
Kommentar hilfreich?

Jul_xD

22.05.2015 12:48 Uhr

Eigentlich trinke ich nicht besonders gerne Eistee, weil der gekaufte immer so extrem süß ist, aber der hier ist perfekt, schön süß-säuerlich im Geschmack.
Klasse Rezept! :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Zitroneneistee
Serenade1611
Anleitung von

Zitroneneistee

erstellt von Serenade1611 am 25.08.2015

Schritt 1
Zutaten & Utensilien bereitststellen

Die Zutaten und Utensilien bereitstellen.

Bei einer Glaskanne bitte darauf achten, dass sie Hitzefest ist.

Ansonsten den Tee in einer Teekanne ziehen lassen und dann später in eine Glaskanne umfüllen.

Schritt 2
Tee kochen & ziehen lassen

Das Wasser für den Schwarztee aufbrühen und in die Kanne geben.

Dazu die Teebeutel/ den losen Tee in einem Teeei zugeben und drei Minuten ziehen lassen. Teebeutel/Teeei entfernen.

Danach etwas abkühlen lassen.

Schritt 3
Zucker abwiegen

Den Zucker abwiegen.

Je nach Geschmack kann man etwas mehr oder weniger Zucker zugeben. Wir bevorzugen weniger Zucker, etwa 80 Gramm ist  bei uns perfekt.

 

Schritt 4
Zitronen auspressen

Die Zitronen mit der Handfläche und etwas Druck auf der Arbeitsfläche rollen, ergibt mehr Saftausbeute.

Dann halbieren und mit einer Presse ausdrücken. Den Saft in einem Glas sammeln.

Wer kein Fruchtfleisch mag, siebt des Saft durch ein feines Sieb.

Schritt 5
Zucker & Saft zum Tee geben

Den Zucker in den noch warmen Tee geben und gut rühren. Er sollte sich vollständig aufgelöst haben.

Nun kann man den Saft zugeben. Ebenfalls gründlich mit dem süßem Tee mixen.

Schritt 6
Eiswürfel zufügen

Nun alle Eiswürfel in die Kanne zu dem süßem Tee-Saftgemisch geben.

Hier aufpassen, dass die Kanne den Temperaturschock aushält, ohne zu platzen.

Sicherer ist es, die Kanne im Spülbecken zu befüllen, so spritzt einem der Tee nicht über.

Vollständig auskühlen lassen und servieren. Im Kühlschrank bleibt der Tee schön kühl.

Schön sieht es aus, wenn das Glas mit einem Zuckerrand und Zitronenscheibe dekoriert ist.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de