Gebratener Fenchel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fenchel
  Olivenöl
Zitrone(n), den Saft davon
  Pfeffer, aus der Mühle
  Meersalz, grob
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 10 kcal

Fenchel in schmale Scheiben schneiden. Im Olivenöl braten, bis der Garpunkt erreicht ist, und etwas Farbe annehmen lassen. Eine Mischung aus Olivenöl und Zitronensaft herstellen. Fenchel damit nappieren, mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Tipp: Das Gleiche lässt sich mit Kartoffeln, Karotten, Blumenkohl u.a., im Dampf gegart, herstellen.

Kommentare anderer Nutzer


Anna-Lea

19.11.2005 13:16 Uhr

Hallo,

einfach, lecker und sehr gesund.

LG Anna-Lea

morgaine27

19.02.2006 17:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

was bedeutet nappieren??

lg
morgaine

ramoth

20.02.2006 16:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Laut Wikipedia ist das nappieren: "Beim Nappieren werden Speisen mit einer Soße überzogen, die eine gerade so feste Konsistenz hat, das sie die Speise bedeckt und nicht auf den Teller rinnt. Häufig nappiert wird z. B. Blumenkohl mit Béchamelsoße.!"

LG
Biggi

webgoddess

10.01.2008 16:49 Uhr

Mmmh, war das lecker. Habe statt des Olivenöls zum Anbraten Kräuterbutter genommen. Der Knoblauch passte wunderbar dazu.

Gruß webgoddess

doreen0207

18.01.2008 08:49 Uhr

Hallo,

hab zum ersten Mal Fenchel gemacht. Wirklich super lecker. Ich hatte noch Möhrengeschnetzeltes dazu gemacht. Alles in Distelöl angebraten und noch mit Sojasauce und Zitronensaft abgeschmeckt.

Das kommt jetzt sicher öfter bei uns auf den Tisch!!!

Danke für das tolle Rezept
LG
Doreen

kat1975

04.02.2010 13:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hmmm, lecker!

In Ermangelung einer Zitrone habe ich eine Orange genommen, das war köstlich. Der Tipp mit dem Knoblauch war auch gut, ich habe ein ganz bisschen kurz vor Ende der Bratzeit hinzu gegeben.

Bei mir gab es ein einfach ein paar Nudeln und ein Würstchen dazu.

Silviminne

20.05.2011 17:08 Uhr

mit der orange schmeckt es wirklich super! ich hab knoblauch und zwiebeln vorher angebraten. den fenchel musste ich aber etwas länger braten, dass er nicht so hart war
Gutes und einfaches Rezept!
silvia

Drottning1a

10.02.2010 19:30 Uhr

Während der Zubereitung des Fenchels kamen mir Zweifel, ob er so wirklich schmecken würde...

Was soll ich sagen? Vorzüglich - und 5 Sterne. Bin ja immer auf der Suche nach simplen, gesunden und leckeren Rezepten. Dieses habe ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gemacht.

Danke!

supersüß

15.03.2010 14:58 Uhr

Hallo,

wir essen den gebratenen Fenchel mit Spaghetti oder Tagliatelle. Evtl. noch etwas Olivenöl dazu und frisch gehobelten Parmesan darüber.
Mmmhh.

LG Julia

Stefanie1967

21.04.2010 20:42 Uhr

Hallo :-)

Danke für das interessante Rezept - ich hab es heute ausprobiert und muss zugeben, dass es mir nicht gut geschmeckt hat. Ich werde noch ein wenig an der Würze feilen.

Liebe Grüße

Stefanie

eflip

28.10.2010 16:29 Uhr

Supereinfach und superlecker. Wir hatten dazu Steak und Rosmarinkartoffeln - perfekt. Alle waren absolut begeistert, wird auf jeden Fall noch oft wiederholt. Besten Dank für die tole Idee!!!

Uschimaus

15.03.2011 19:11 Uhr

Wir haben heute abend den Fenchel gegessen. Es hat hat sehr gut geschmeckt. Als Beilage wählten wir Skreifilet. Das Gemüse wurde noch etwas mit gerösteten Pinienkernen aufgepeppt.
Vielen Dank für das Rezept.

jüsial

06.04.2011 16:49 Uhr

War ganz schmackhaft, wenn man weniger Zitronensaft verwendet.

puffel84

03.07.2011 22:03 Uhr

Hallo,

auch ich finde die Menge an Zitronensaft zu viel, habe auch nur ein paar Spritzer rangemacht und zum Schluss noch eine Prise Zucker in die Pfanne und den Fenchel leicht ankaramellisiert- dann wars lecker :o)

Bilder folgen.

LG, Sarah

Dorry

22.08.2011 11:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich liebe diesen Fenchel! Und kalt schmeckt er mir auch. Er ist ganz wunderbar zu Fisch, aber es geht auch ganz ohne4 Beilagen, nur mit Fladenbrot.

Ich brate zuerst Fenchelsaat im Oel an und gebe dann den Fenchel dazu. Zucker kommt auch bei mir unbedingt zum Gemuese.

Gruss Dorry

wildebackmaus

01.11.2011 11:44 Uhr

Mit hat der Fenchel gut geschmeckt, er ist vor allem sehr schnell zubereitet.
Vielen Dank für diese köstliche Idee!

Ich könnte mir auch vorstellen, dass man unter den Fenchel noch Schinkenwürfel gibt und diese mit anbrät.

Fotos lade ich hoch.

catlady1702

06.03.2012 20:02 Uhr

Vielen Dank für dieses einfache und köstliche Rezept.
Ich habe heute den Fenchel mit einer roten Zwiebel und einer gestiftelten Knoblauchzehe kräftig angebraten und mit etwas Orangensaft und Weißwein abgelöscht. Köstlich!

bettina012

24.05.2012 10:36 Uhr

ist mir etwas zitronenlastig, werds mal mit Orangensaft versuchen.
Ansonsten ist Fenchel jetzt absolut mein Gemüse, dachte vorher immer an Fencheltee den ich überhaupt nicht mag.
Trotzdem danke für die Erinerung das es mehr als Karotten und Erbsen gibt.

Tazyeen

11.12.2012 13:19 Uhr

Das Rezept ist einfach und schnell zu machen, aber zu sehr "zitronig". Nächste mal werde ich weniger Zitronensaft nehmen. Aber trotzdem schmeckt nicht schlecht.

lieschen111

08.01.2013 18:55 Uhr

Hallihallo,

bei uns gab's heute diesen Fenchel, dazu einfach Butterbrot. War sehr gut, haben nur eine halbe Zitrone genommen (die war noch übrig) und so hat's für uns gut gepasst!

Danke fürs Rezept,

LG aus OÖ, Lisa

militantchen

27.03.2013 10:27 Uhr

Habe dieses Rezept gestern von einer Knolle gemacht, die ich übrig hatte... Zum Braten habe ich aber Butter und anstatt Zitrone etwas Pfirsichsaft genommen . "aah" sagte mein Mann, und "ohh! Hmm! Lecker!!!"
Er hat es abends zum Brot gegessen, das ging prima. Sozusagen als Schmankerl.

belladonna

18.02.2014 19:45 Uhr

Ich hab's heute zum 1. Mal probiert, den Zitronensaft hatte ich allerdings vergessen, dafür habe ich etwas Chili-Olivenöl mit rangemacht. War total lecker und gar nicht so extrem fenchelig. Dazu gab es Vollkornbrot mit Butter, war ein prima Abendessen. Da ich in meiner Biokiste öfter mal einzelne Fenchelknollen dabei habe, wird es das bestimmt wieder geben! :-)
LG, Bella

Lala_kocht

28.02.2014 09:50 Uhr

So hab ich Fenchel auch noch nie gegessen, war aber sehr lecker!

Vielen Dank für dieses leckerer Rezept!

LG Lalchen

BuzzyBuzzy

04.03.2014 15:56 Uhr

Superlecker, ich liebe Fenchel und Zitrone. Man kann die Zutaten auch einfach kalt vermischen und als Salat verspeisen, so esse ich Fenchel meistens. Aber gebraten war´s noch mal was anderes, andere Aromen. Ich hab nix weiter dazugegeben und einen großen Berg Basmati dazu gegessen. Besonders fettarm ist es zwar nicht, aber dafür superlecker.

Danke fürs Rezept, ist gespeichert.

BuzzyBuzzy

opmutti

23.04.2014 13:58 Uhr

Hallo resowi2003,
auch wenn ich Olivenöl sonst nicht zum Braten nehme, hier hat es sehr gut geschmeckt.
Recht interessante Kombi.
Vielen Dank fürs Einstellen.

Fischadler

04.05.2014 18:00 Uhr

Einfach und lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de