•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 1/2 kg Eisbein(e)
1 1/2 kg Sauerkraut
Zwiebel(n)
1 Liter Weißwein (Riesling, am besten aus dem Elsaß)
1 Liter Bier (Schwarzbier)
1 Bund Suppengrün
  Lorbeerblatt
  Speck, fett
  Wacholderbeere(n)
  Nelke(n)
  Salz
  Essig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eisbein mit dem Suppengrün, Lorbeer, Wacholder und einer mit Nelken gespickten Zwiebel in einem großen Topf mit leichtem Essigsud ca. 1-1,5 Stunden leicht köcheln lassen. Parallel dazu in einer Pfanne den Speck auslassen etwas Zwiebel andünsten und das Sauerkraut anbraten. Mit Lorbeer und Wacholder würzen und den kompletten Riesling an gießen. Zugedeckt solange schmoren, bis der Wein vom Kraut aufgesogen wurde (dauert ca. 1 Stunde).
Das Eisbein aus dem Essigsud nehmen und auf das Kraut setzen. Dann im Backofen bei 200°C garen und dabei immer mit dem Schwarzbier übergießen. Wenn es knusprig ist, ist es fertig (ca. 45 Minuten).
Dazu Püree, zu 50% aus Kartoffeln und zu 50% aus Knollensellerie.