Bandnudeln mit frischem Lachs

in Weißwein - Sahne - Sauce
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Lachsfilet, frisch, ohne Haut
Schalotte(n) oder Lauchzwiebel
1 EL Butter oder Öl
1 TL Tomatenmark
125 ml Wein, weiß, trocken
1 EL Weinbrand
300 ml süße Sahne
  Pfeffer
500 g Bandnudeln
  Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lachsfilet mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren und dann quer in fingerbreite Streifen schneiden. Die Schalotte oder Lauchzwiebel abziehen und fein hacken. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei schwacher Hitze glasig braten. Tomatenmark, Weißwein und Weinbrand in die Pfanne geben und bei starker Hitze einkochen lassen. Die Sahne nach und nach zugießen, ebenfalls einkochen lassen und mit Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln bissfest kochen. Den Lachs in der Sauce 1 Minute ziehen, aber nicht kochen lassen. Die Nudeln abgießen und mit der Lachssahne mischen.

Kommentare anderer Nutzer


loma_04

19.12.2005 19:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe dieses Rezept schon des öfteren zubereitet, nur den Weinbrand werde ich jetzt zum ersten Mal zufügen. Schmeckt ausgezeichnet. Noch ein kleines Extra: Ich nehme immer noch ein - eineinhalb EL Pinienkerne dazu, die ich vorher ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leihct angeröstet habe, bis sie gerade eben braune "Bäckchen" haben. Aber Vorsicht, das geht dann ganz schnell.
lG Loma04

Aennica

11.01.2006 21:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kannte dieses Rezept schon, allerdings mit Räucherlachs satt it frischem Lachs.
Allerdings kommt bei mir noch Knoblauch und frische Kresse in die Soße.
Ansonsten ist dem nichts mehr hinzuzufügen Note 1

LG
aennica

Nicky0807

27.01.2006 10:29 Uhr

Das war sehr lecker.Hatte es so ähnlich schonmal im Restaurant gegessen.
Wobei mir dieses Rezept mehr zugesagt hat.

Liebe Grüße Nicky

heike50374

11.03.2006 14:58 Uhr

Hallo,

wir sind alle noch ganz satt. Das hat gut geschmeckt. So in der Art koche ich häufig den Lachs, neu war der Weinbrand und das Tomatenmark. Die Soße sieht dadurch etwas frischer aus.

Liebe Grüße
Heike

Jeanny01

13.03.2006 14:10 Uhr

genau so was hatte ich gesucht ! da ich die soße zu lachs-filet reichen wollte, habe ich nicht den lachs in die sauce gegeben sondern krebsschwänze. war ein richtig lecker sößchen !!! dazu gabs brokkoli und salzkartoffeln. vielen dank fürs rezept, wird noch öfter gekocht.

lg, jeanny01

BioBanane

14.04.2006 16:37 Uhr

Ich habe den Laschs heute, an Karfreitag gekocht.

Ich bin begeistert, ein wirklich fantastisches Rezept!
Den Lachs habe ich allerdings separat zubereitet.
Dazu gabe es Gemüse und Salat, ein grandioses Essen.

Gruß
Kerstin

Editina

15.04.2006 18:33 Uhr

superschnelles Rezept und einfach nur lecker
das gibt's bestimmt öfter bei uns
liebe Grüße Editina

annathomas

26.05.2006 17:46 Uhr

Die Sosse ist absolut lecker. Statt frischem Lachs habe ich wohl Räucherlachs genommen und die Sahne halb durch Milch ersetzt. Schmeckt überhaupt nicht "fischig".
LG Annathomas

bea67

23.09.2006 16:09 Uhr

Schmeckt auch ohne den Weinbrand köstlich! Super vorzubereiten für Gäste! Alle waren begeistert.

selina2005

12.10.2006 16:42 Uhr

Lecker ist noch untertrieben, einfach genial... tolles Rezept...

Linibini

28.12.2006 16:32 Uhr

Einfach, schnell und lecker. Das kann man auch schnell mal kochen, wenn man um zwei von der Arbeit kommt und die Kinder Hunger haben!
Ich hab auch Räucherlachs genommen, das Tomatenmark weggelassen - hatte gerade keins. Dafür hab ich einen EL gefrorenen Dill dazugefügt - Fisch und Dill passt immer!

Liebe Grüße
Linibini

JamiesMama

16.02.2007 18:15 Uhr

Den Weinbrandt habe ich weg gelassen, schmeckt auch ohne... Schmeckt sehr sehr lecker! Festlich würde ich sagen, auch wenn es einfach und schnell geht! Meinen Lieben hats super gut geschmeckt!

Habe allerdings den TK-Lachs genommen, tut dem Gericht aber keinen Abbruch!

leberknoedel

02.03.2007 08:41 Uhr

Hallo zusammen,

kann ich das Rezept trotz Wein und Weinbrandt auch für Kinder kochen?

Gruß
leberknodel

Schappi82

11.03.2007 10:07 Uhr

Hallo,
diese Soße hat uns ausgezeichnet geschmeckt.
Ich habe 200 ml Sahne und 100 ml Milch genommen und etwas weniger Lachs. Die Nudeln wurden selbst gemacht.
Gibt es bei uns jetzt öfters.

LG
Schappi

Bine66

24.03.2007 22:18 Uhr

Hallo,

schließe mich meinen Vorrednern an, habe alle angegebenen Zutaten für die Soße verwendet -> lecker!

LG

Bine66

trümmerbruch

31.03.2007 14:40 Uhr

Ich finde es ist ein gericht das man ganz leicht nachkochen kann und ist lecker.

tilla

07.05.2007 23:49 Uhr

Schnell und lecker, hat mich letztens aus der Was-Soll-Ich-Kochen-Frage gerettet ;-))

Habe noch Paprikapulver und Kräuter zum Schluss reingeworfen

LG
Tilla

urmeli75

08.07.2007 16:56 Uhr

Hallo,

habe mich heute zum ersten Mal in meiner "Kochkarriere" an Fisch gewagt und es war dank Dir ein voller Erfolg! Da ich keinen frischen Lachs bekommen habe, habe ich das Ganze mit Seelachs gemacht.

Sehr lecker, einfach und schnell gemacht.

Habe noch eine Knoblauchzehe mitangeschwitzt und ein bissel mehr Weinbrand verwendet.

Ein tolles Schmackofatz!

Vielen Dank und viele Grüße
urmeli75

Glutton

16.11.2007 20:02 Uhr

Super lecker - auch mit Reis!
Wird als "Gästeessen" aufgenommen, weil es durch die hübsche Farbe der Soße auch was fürs Auge bietet.
Danke für das Rezept.
Gruß Renate

LIMAL

17.11.2007 15:06 Uhr

Erstmal hallo, ich bin Martina u. ganz neu hier.
Habe so ein Rezept gesucht und dazu auch eben schon irgendwo ne Frage formuliert, aber hat wohl nicht geklappt (so ists wohl wenn man neu ist u. sich nicht auskennt im Internet). Also, versuche ich es hier nochmal.
Kann man das Rezept auf irgend eine Art und Weise mittags vorkochen ?
Ich habe abends viel Besuch und muss schon ein anderes Rezept zubereiten. Sicher könnte man doch den Fisch schon ganz leicht vorgebraten an die Seite legen und die Sauce zubereiten und abends nochmal in der Pfanne erhitzen. Hat das schon mal jemand ausprobiert ?? Würde mich über eine Antwort freuen. Die Feuer ist bereits am Dienstag.
Viele Grüße aus Bremen..

pmoen

03.01.2008 14:47 Uhr

Einmalig, lecker! Habe das Rezept nachgekocht und es schmeckte vorzüglich!
Sehr empfehlenswert. Wie im Restaurant.

Viele Grüsse Petra
und Danke!!

bidiru

22.02.2008 13:09 Uhr

Sehr lecker, wie beim Italiener und so leicht zuzubereiten. Wird es bestimmt öfter geben.

Viele Grüße
bidiru

rockandrose

23.02.2008 13:31 Uhr

Vielen Dank für das schöne Rezept :-).

Gab es bei mir gestern Abend.
Ich habe die frischen Tagliatelle aus dem Kühlregal (Aldi) genommen und gefrorenes Lachsfilet verwendet :-). Statt Cognac musste "Jim-Beam" herhalten (lach) alles in allem: schnell gemacht und super lecker.
Gibt es bei mir nun auch öfter.

LG
Alexandra

lycylein

18.03.2008 19:56 Uhr

super super leggaaaaaaaaaaaaaaaaaa
wirds ab jetzt öfter geben

claudio07

12.04.2008 08:50 Uhr

Mensch, war das lecker !!
Da eh gerade eine Sektflasche auf war, habe ich den Weißwein mit Sekt ersetzt und mangels Weinbrand gab es Sherry.
Danke für das Rezept.
LG, claudio

Tallo

13.04.2008 19:42 Uhr

Hallo!

Gestern habe ich dieses Rezept getestet. Es ist einfach in der Zubereitung. Unseren Geschmack hat es aber leider nicht so getroffen.

LG

Erdbeerle

16.05.2008 09:25 Uhr

manno maaan.... war das LECKER! Koch es jetzt schon zum dritten Mal und alle sind begeistert! Ich schäle immer noch eine Tomate und schneide dieses dann in gaaaanz kleine Stücke und gebe sie in die Soße (ziemlich am Anfang)... wird dann noch einen Tick "tomatiger" *g*

Danke für das leckere Rezept!

Erdbeerle

16.05.2008 09:27 Uhr

OH GANZ VERGESSEN: obendrauf noch schwarze Oliven und ein paar Kapern!!! Das sieht nicht nur schön aus sondern passt auch geschmacklich super dazu (den Tipp habe ich von unserem Lieblingsitaliener!!!)

Zwergfies

11.06.2008 14:05 Uhr

Hallo,
superlecker Sösschen. Ich fand die Zugabe von den Tomaten und Knoblauch interessant....habe es dann mit getrockneten Tomaten probiert und auch einen Schuss Sherry reingegeben....achja...und habe grüne Bandnudeln gekocht. Wird jetzt öfters gemacht.
LG
Zwergfies

number20121

07.09.2008 19:07 Uhr

Klingt hervorragend, möchte ich bald unbedingt ausprobieren! Aber wird denn der Lachs bei "1 Minute ziehen lassen" auch wirklich gar? Oder habe ich da etwas missverstanden?

Ninchen77

08.09.2008 17:24 Uhr

Hallo!
Ich bin inzwischen zu übergegangen, daß Lachsfilet im Ganzen kurz von beiden Seiten anzubraten, erst dann in Streifen zu schneiden, und dann geht beim Ziehen in der Sauce garantiert nix schief.. ;-)
Gruß!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Judimaka

24.06.2013 13:00 Uhr

Super lecker und sowas von fix gemacht.... so macht Kochen Spaß ;-) danke!

Kuschelmaus2404

12.10.2013 12:22 Uhr

Hallo,

das war echt lecker und so fix gemacht. Manchmal sind die einfachen Dinge doch die Besten. :-)

Wir haben gestern für´s Sonntag-Lafer-Grillen ein ganzes frisches Lachsfilet gekauft und ich hab die kleinen, schmalen "Endstücke"von Lachs für dieses Gericht benutzt. Die schmalen Teile vom Fisch werden sonst zu schnell trocken beim Grillen und ich benutz sie deshalb immer für andere Gerichte.
Das Rezept hier war eine kulinarische Best-Rest-Verwertung.

Das Rezept wohnt ab jetzt in meinem Kochbuch. Danke
Kuschelmaus2404

lesetina2005

27.10.2013 17:41 Uhr

Echt total toll und lecker!!

Engelchen1106

15.11.2013 10:45 Uhr

Hallo,
wir sind normalerweise keine großen Fisch-Freunde, aber dieses Rezept ist einfach nur toll!
s schmeckt, ist einfach zu bereitet, keine komplizierten Zutaten, was will man mehr? ;-)
Vielen Dank dafür
Liebe Grüße,
Engelchen

Hessin1890

11.12.2013 20:44 Uhr

Sehr lecker, sehr schlicht, sehr schnell! Phantastisch gut!
Mein edler Cognac war mir zu schade, aber mit Pastis und badischem Grauburgunder war es ebenso lecker. ich habe es nicht zum ersten Mal gemacht und kann sagen mit Saurer Sahne und/oder Creme Fraiche passt es auch. Ggf. mit einer Prise Zucker die Säure ausgleichen und einen Löffel Nudelwasser dazu um die Bindung der Sauce (bei der fehlenden Sahne) zu verbessern.
Ich nehme gern frischen Lachs und schneide ihn in gulaschgroße Würfel. Nach einer Minute Garzeit und nach Beifügen der Tagliatelle lasse ich alles noch einen Moment zugedeckt in der Servierpfanne stehen. Der Lachs ist dann noch ganz leicht glasig in der Mitte und blättert schön auf.
Den Grauburgunder gibt es dann dazu.
Danke, ein prima Rezept.

schokolover93

10.01.2014 18:31 Uhr

hallo =) ich koche dein Rezept jetzt schon das zweite mal und hab es jetzt ein bisschen abgewandelt Ich füge zu dem Lachs noch Scampi mit rein und lasse denn Weinbrand weg. Zudem Wurze ich das noch mit Knoblauch und eine Teelöffel scharfe Paprikapaste vom Turken mit rein und etwas mehr Tomatenmark. Und nehme statt 300 ml Sahne,200 ml und 100 ml Milch . Schmeckt super
Liebe grüße

Krombach1

13.01.2014 18:48 Uhr

Wird der Lachs auch wirklich gar nach einer Minute

Birmafreundin

17.01.2014 15:04 Uhr

Danke für das tolle Rezept!

ribhinndonn

22.03.2014 14:59 Uhr

Das ist soo gut!!!
Habe zum Schluß noch frisches Fenchelgrün darüber gegeben und grüne Bandnudeln dazu gekocht - perfekt :-)
Vielen Dank für das tolle Rezept!
Gruß, Ela

Biggi80

04.04.2014 13:21 Uhr

Super einfach, super lecker, super wandelbar.

Vielen Dank für das Rezept, heute habe ich noch eine rote Paprika, Peperoni und Dill dazu gegeben.
Habs bisher 3 x gemacht. Letztes mal habe ich frischen Thunfisch genommen, davor das Original, es war jedesmal TOP.

LG Biggi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de