Bandnudeln mit Lachssauce

etwas Leckeres für Gäste
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Bandnudeln, schmale grüne
  Salz
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Butter
1 Zehe/n Knoblauch
1/4 Liter Wein, weiß, trocken
375 g Sahne
  Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
1 EL Zitronensaft
350 g Lachs, frischer
1 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln darin in 8-10 Minuten "al dente" kochen.

Inzwischen die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Knoblauchzehe schälen und durch die Presse dazudrücken.

Mit dem Weißwein aufgießen und die Flüssigkeit fast ganz einkochen lassen. Die Sahne dazugießen, aufkochen und im offenen Topf um knapp ein Drittel einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Inzwischen den Lachs in kleine Würfel schneiden. Den Schnittlauch abbrausen, klein schneiden, mit den Lachswürfeln in die heiße Sauce rühren 1 Minute ziehen lassen.

Die Nudeln abgießen, auf Teller verteilen und die Sauce in die Mitte darüber geben.

Kommentare anderer Nutzer


CookieUK

22.07.2005 09:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ein super Rezept. Wir haben statt des Weines immer Whisky genommen (schmeckt fantastisch). Werde es auch mal mit Wein probieren. :-)

LG aus England
Cookie
Kommentar hilfreich?

Ela*

22.07.2005 10:45 Uhr

Hi Cookie,

ich würde nie auf die Idee kommen, das Gericht statt mit Wein mit Whisky zu bereiten.

Deine Version werde ich aber beim nächsten Mal berücksichtigen ;-).


LG

Ela*
Kommentar hilfreich?

Flow

26.07.2005 19:52 Uhr

Pasta: gemacht
Geschmack: göttlich

Hab jedoch mehr Zitronensaft genommen und statt Schnittlauch Dill. Super Rezept
Kommentar hilfreich?

Ela*

31.07.2005 16:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses Lob, Flow.


Noch einen Tipp, wenn Kinder mitessen.........
.........den Wein einfach durch Brühe (am besten Gemüsebrühe) ersetzen.


Gruß

Ela*
Kommentar hilfreich?

lenchen6363

15.08.2005 12:54 Uhr

Super lecker,können auch die Kinder essen da der Alkohol vom Wein verkocht.
Gruß
Lenchen
Kommentar hilfreich?

Runkelruebe

05.09.2011 10:54 Uhr

Hallo Lenchen!

Auch wenn der Alkohol verkocht, sollten Kinder keine mit Alkohol zubereiteten Speisen essen, da sie sich an den Geschmack gewöhnen. Meines Wissens ist das die aktuelle Meinung in der Suchtprävention.

Herzliche Grüße
Runkelruebe
Kommentar hilfreich?

Trilja

22.04.2012 22:09 Uhr

und abgesehen davon: soweit ich weiß verkocht sich alkohol nicht komplett (also, möglicherweise, wenn man das ganze totkocht, dann schon)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


melonenheld

02.09.2014 18:39 Uhr

Habe das Rezept vor kurzem ausprobiert, und war total gespannt auf das Ergebnis.
Meiner Mutter und mir schmeckte es zu stark nach Wein, beim nächsten Mal werde ich diesen deutlich reduzieren und dafür evtl. etwas Milch hinzugeben.

Dennoch ein klasse Rezept!
Kommentar hilfreich?

rosa_himbeere

14.05.2015 00:06 Uhr

Gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsrezepten inzwischen! :-)) Sooo lecker! Ich könnte mich reinsetzen! :-D
Kommentar hilfreich?

Lisa321

01.10.2015 12:28 Uhr

Sehr sehr leckeres Rezept :) Aus Mangel an Schnittlauch habe ich allerdings einfach... keines rein :)
Ein Bild lade ich hoch!
Kommentar hilfreich?

Tilly12

20.11.2015 19:47 Uhr

Halli Hallo,
habe heute Abend dieses Rezept gekocht!
Sehr sehr lecker!! Werde ich öfter so machen!
Kommentar hilfreich?

laurinili

06.02.2016 12:11 Uhr

Hallo,

anfänglich etwas unsicher, da ich keinen frischen sondern TK-Lachs verarbeitet habe, habe ich den Fisch etwas länger ziehen lassen. So ca. 7-8 Minuten.
Was mir im Gegensatz zu den vielen anderen und gewiss auch leckeren Lachs-Sahne-Soen besonders gut geschmeckt hat, war der Schnittlauchgeschmack,

Deshalb herzlichen Dank.

LG Laurinili
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de