Zitronenkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
1 Becher Joghurt
2 Becher Zucker
1 Becher Öl (Sonnenblumen)
1 Prise(n) Salz
Zitrone(n) - Schale
1 Pck. Backpulver
3 Becher Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Drei Eier mit einem Becher Joghurt verrühren. Diesen Becher als Maß für die restlichen Zutaten verwenden. Zwei Becher Zucker zufügen. Einen Becher Öl zufügen. Eine Prise Salz und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Evtl. auch noch Zitronenaroma zufügen. Zum Schluss drei Becher Mehl mit dem Backpulver verrühren und unter den Teig rühren.

Eine Backform (28 cm Durchmesser) fetten und mehlen. Teig einfüllen und bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen kann man mit Zitronenguss bestreichen, uns schmeckt er aber so am besten.

Kommentare anderer Nutzer


heartandsoul

20.08.2006 13:42 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen ist wahnsinnig schnell gemacht und UNGLAUBLICH locker und saftig. Wie auf den Fotos zu sehen ist, hab ich im Glas gebacken. Der Kuchen gewinnt noch einiges an Höhe, deshalb konnte ich zwei Gläser nicht schließen, aber dafür haben wir den leckeren Kuchen eben gleich gegessen.

Vielen Dank für das Rezept!

LG heartandsoul
Kommentar hilfreich?

sonnenbluemeli

24.08.2006 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo heartandsoul,

der Kuchen im Glas sieht ja gigantisch aus! Wie hast du das gemacht? Das Glas müsste bei der Hitze doch eigentlich zerspringen... bin völlig fasziniert!

LG sonnenbluemeli
Kommentar hilfreich?

Max_Moritz

30.08.2006 21:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
bin auch gerade vom Glaskuchenfieber erfasst worden.
sonnenbluemeli, schau mal im Forum "Kuchen im Schraubglas II" nach, da steht alles drin.
Ich habe das obige Rezept doppelt genommen, das hat dann für 5 Gläser (500ml) und eine Minikastenform gereicht.
Zitronenaroma darf man ruhig dazugeben, damit es zitroniger wird.
War aber sehr lecker und schön feucht innen.
LG, Jutta
Kommentar hilfreich?

cremehase

31.08.2006 09:20 Uhr

Hallo zusammen!

Laßt mich raten --- mit 1 Becher ist ein kleiner Becher gemeint (Inhalt ca. 150 g?). Oder so ein großer 500g-Becher?

Zweifelnde Grüße
Cremehase
Kommentar hilfreich?

Pueppie1986

28.05.2013 07:57 Uhr

Ich gehe mal von einem kleinen Becher aus ;-)
Kommentar hilfreich?

fatzi

31.08.2006 18:29 Uhr

Hallo,

sehr fein und schnell gemacht. Zitronenaroma würde ich nicht unbedingt zufügen,da der Geschmack der frischen Zitronenschale verfälscht wird.

Grüssle Gisela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kürsche

31.10.2013 11:17 Uhr

Ich schließe mich den viele Vorrednern an, das Rezept ist super! Ich backe es gerade schon zum dritten Mal. Ich habe dabei auch gute Erfahrungen mit Gläsern gemacht, diese Variante finde ich perfekt, wenn man nur zu Zweit ist oder die Küchlein verschenken will.

Ein ganzes Päckchen Backpulver fand ich persönlich zu viel, da man das Backpulver leicht scharf rausschmecken konnte. Ich nehm jetzt nur die Hälfte, so passts prima.

Foto ist hochgeladen.

Danke und Gruß!
Kommentar hilfreich?

mürzi

08.02.2014 19:04 Uhr

Super Rezept ! Schnell gemacht und lecker , als Gugelhupf gebacken.
Werde aber beim nächsten als Marmorkuchen backen . Bestimmt
auch sehr gut .
Fotos kommen noch.

Danke dafür und LG Mürzi
Kommentar hilfreich?

zianatalia

08.02.2014 23:17 Uhr

Danke für das Kompliment und überhaupt für die vielen positiven Bewertungen. Wie ich gerade sehe, habe ich den Kuchen seit dem ich das Rezept eingestellt habe, selbst nicht mehr gebacken, also seit bald 8 Jahren. Erst gehe ich in die Ecke und schäme mich, dann werde ich frische Zitronen kaufen gehen. Liebe Grüße und dankeschön! Natalia
Kommentar hilfreich?

blumenfeld83

27.03.2014 18:41 Uhr

Wow, so schnell zubereitet und echt lecker!! Endlich ein Teig der für die Weckgläser (11x 1,5dl) bestens geeigent ist. Backzeit 20-25min bei 180 Grad. Habe zum Teig noch den Saft von einer Halben Zitrone dazugegeben. Schmeckt so immernoch dezent nach Zitrone. Vielen Dank für das Rezept Andrea
Kommentar hilfreich?

Signorina_Bocca

27.04.2014 18:22 Uhr

Hallo,

ich habe heute für einen Kindergeburtstag Dein Rezept ausprobiert. Mein Schokokuchen konnte einpacken... der Zitronenkuchen war der Renner!
Er war aber auch wirklich lecker, einfach gemacht und wunderbar weich. Ich habe noch einen zitronigen Guss drüber gegeben, bunte Streusel und Gummibärchen.

Dies Rezept wird es ab sofort öfter geben,

lg Signorina Bocca
Kommentar hilfreich?

Oo_maria_oO

12.11.2015 18:25 Uhr

Ich habe noch nie so einen leckeren Zitronenkuchen gegessen. Den werde ich jetzt sicherlich öfters backen.
Vielen Dank für das tolle Rezept
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de