Zitronenkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
1 Becher Joghurt
2 Becher Zucker
1 Becher Öl (Sonnenblumen)
1 Prise(n) Salz
Zitrone(n) - Schale
1 Pck. Backpulver
3 Becher Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Drei Eier mit einem Becher Joghurt verrühren. Diesen Becher als Maß für die restlichen Zutaten verwenden. Zwei Becher Zucker zufügen. Einen Becher Öl zufügen. Eine Prise Salz und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Evtl. auch noch Zitronenaroma zufügen. Zum Schluss drei Becher Mehl mit dem Backpulver verrühren und unter den Teig rühren.

Eine Backform (28 cm Durchmesser) fetten und mehlen. Teig einfüllen und bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen kann man mit Zitronenguss bestreichen, uns schmeckt er aber so am besten.

Kommentare anderer Nutzer


heartandsoul

20.08.2006 13:42 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen ist wahnsinnig schnell gemacht und UNGLAUBLICH locker und saftig. Wie auf den Fotos zu sehen ist, hab ich im Glas gebacken. Der Kuchen gewinnt noch einiges an Höhe, deshalb konnte ich zwei Gläser nicht schließen, aber dafür haben wir den leckeren Kuchen eben gleich gegessen.

Vielen Dank für das Rezept!

LG heartandsoul

sonnenbluemeli

24.08.2006 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo heartandsoul,

der Kuchen im Glas sieht ja gigantisch aus! Wie hast du das gemacht? Das Glas müsste bei der Hitze doch eigentlich zerspringen... bin völlig fasziniert!

LG sonnenbluemeli

Max_Moritz

30.08.2006 21:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
bin auch gerade vom Glaskuchenfieber erfasst worden.
sonnenbluemeli, schau mal im Forum "Kuchen im Schraubglas II" nach, da steht alles drin.
Ich habe das obige Rezept doppelt genommen, das hat dann für 5 Gläser (500ml) und eine Minikastenform gereicht.
Zitronenaroma darf man ruhig dazugeben, damit es zitroniger wird.
War aber sehr lecker und schön feucht innen.
LG, Jutta

cremehase

31.08.2006 09:20 Uhr

Hallo zusammen!

Laßt mich raten --- mit 1 Becher ist ein kleiner Becher gemeint (Inhalt ca. 150 g?). Oder so ein großer 500g-Becher?

Zweifelnde Grüße
Cremehase

Pueppie1986

28.05.2013 07:57 Uhr

Ich gehe mal von einem kleinen Becher aus ;-)

fatzi

31.08.2006 18:29 Uhr

Hallo,

sehr fein und schnell gemacht. Zitronenaroma würde ich nicht unbedingt zufügen,da der Geschmack der frischen Zitronenschale verfälscht wird.

Grüssle Gisela

zianatalia

01.09.2006 07:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo alle Ihr!

Toll, dass Euch der Kuchen schmeckt. Die Glas-Idee werde ich auch mal testen.

Gisela hat ja sooo Recht! Das Zitronenaroma schmeckt schon sehr vor - da muss man vorsichtig dosieren.

Und ja: 150 gr. Becher Joghurt nehmen.

Grüße
Natalia

noname776

25.10.2006 11:24 Uhr

Hallo zianatalia
hab den Zitronenkuchen gerade im
Ofen. Gehen die Gläser im Ofen net kaputt?
LG urinblitz

zianatalia

25.10.2006 13:58 Uhr

Hallo Urinblitz (ulkiger Name)!!!

Es gibt hier im CK ein Forum über Kuchen im Weckglas. Heartandsoul hat mich auf die Idee gebracht, ich hab's ausprobiert und es hat funktioniert. Die Weck-Gläser halten Hitze bis 200 Grad garantiert aus.

Grüße
Natalia

-Monika-

28.01.2007 09:49 Uhr

Der Kuchen ist der Hit. Macht wenig Dreck inder Küche, ist schnell fertig und schmeckt super.

ak99

20.04.2007 14:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen. Das ist mein absolutes Rezept für Glaskuchen, ich nehme Naturjoghurt und gebe noch Obst ( was gerade vorhanden ist ) in den Teig, mir reicht die Hälfte des Zucker, dann nehme ich noch Vanillezucker ( selbstgemacht ) dazu.
Liebe Grüße aus dem 7-Gebirge, *AK*

Hannimama

28.05.2007 15:14 Uhr

Gerade habe ich den Zitronenkuchen gebacken, und wenn es funktioniert hat, (es ist das erste Mal) auch ein Foto eingestellt. Der Geruch ist fantastisch und gleich wird der Kuchen verspeist.
Vielen Dank für das schnelle und einfache Rezept!

LG Hannimama

lillilolla

04.07.2007 19:12 Uhr

hallo an alle chefköche
hab das rezept heute auch ausprobiert und finds klasse ...mein männlicher besuch und mein mann waren total begeistert...
ich finds klasse das man keine butter verwenden muss.....und wenn mann dinkelmehl und ahornsirup nimmt ist er noch weniger ungesund.....
hab sie als kleine gugelhupfs gebacken...siehe foto....
danke fürs rezept
lillilolla

PIXELSCHUBSER

12.11.2007 21:51 Uhr

Hallo,

viel zu viel Backpulver - und auch der Geschmack nebst Kuchenkonsistenz konnte nicht überzeugen. Zum Glück gibt es bessere Zitronenkuchenrezepte.

Gruß Pixel

zianatalia

13.11.2007 14:53 Uhr

Hallo Pixelschubser!
Was ist passiert? Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Was ist mit der Konsistenz und dem Geschmack? Evtl. Problemlösung?
Gruß
Natalia

atlantisy

19.12.2007 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

der Kuchen ist wirklich super lecker und luftig.
Ich finde es so unpraktisch erst dass Öl in den Teig zu tun und dann das Mehl da man so den Becher zwischenspülen muss.
Ich schütte erst das Mehl rein und am Schluß das Öl, schmeckt auch. ;-)

Anstatt Zitronenschale nehme ich Finess Zitrone von Oetker das kann man auf Vorrat lagern.

Liebe Grüße
atlantisy

-Möhrchen-

20.03.2008 12:59 Uhr

Super Lecker!!!!

Backe meinen Kuchen auch oft im Glas auf Vorat wie auch diesen. Und ich kann nur sagen einfach Klasse, schnel gemacht und super Lecker.

Lieben Gruss
Möhrchen

kermel74

11.06.2008 10:21 Uhr

wie lange hällt denn dann ein Kuchen im Glas? Und muß man ihn vor dem Verschließen oder danach abkühlen lassen?
Werde gleich dieses Rezept in Form von Muffins backen- sieht lecker und schnell aus- genau das Richtige, wenn man Besuch bekommt und keine Zeit hat...
:-)

The_Stardy

06.04.2012 15:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Deine Fragen sind zwar schon ne Weile her, aber vielleicht interessiert ja sonst noch wen die Antwort.
Der Kuchen im Glas hält (wenn er keine Luft gezogen hat und der Deckel noch fest sitzt) bis zu 6 Monate.
Die Gläser kommen ohne Deckel in den Ofen, müssen dann aber SOFORT nach dem Backen verschlossen werden. Beim Abkühlen saugt sich der Deckel durch das Vakuum fest und macht das Ganze haltbar ;)

LG

whiteangelstar

20.06.2008 15:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe gerade das Rezept ausprobiert und finde den Kuchen gut gelungen, obwohl ich noch ein paar andere Zitronenkuchenrezepte ausprobieren möchte.
Da meine Kastenform nur 24 cm lang ist, habe ich den restlichen Teig auf 3 Miniformen verteilt- hat sehr gut gepasst,
Joghurt hatte ich gerade nicht da, aber einen Becher saure Sahne der dringend weg mußte. Zum abmessen habe ich normale Kaffeetassen verwendet und nur 1 1/2 Tassen Zucker genommen, dann noch 2 EL Zitronensaft zu dem Teig gegeben. Hat dem Rezept nicht geschadet, könnte eher noch etwas mehr Saft hinein.
Für den Guß habe ich Multivitaminsaft mit Zitronensaft gemischt und mit dem Puderzucker verrührt. Ich gieße immer den heißen Saft zum Zucker, dann gibt es keine Klümpchen. Zum Schluß noch etwas Karamell-Hagelzucker draufgestreut.

Was auch sehr positiv ist, daß der Kuchen ruck-zuck ofenfertig ist...empfehlenswert.
Foto ist schon hochgeladen.

LG

Tupperdose

23.07.2008 11:19 Uhr

Super lecker!!!

mich hat es auch erwischt ! backen im Glas,
habe gestern zwei sorten gebacken!
Der Kuchen ist der Hit. Macht wenig Dreck in der Küche, ist schnell zubereitet und schmeckt super.
ich hatte leider keine frische Zitrone im Haus,und auch kein Finesse,deshalb nahm ich mal 1fl.Zitronenöl
und ich habe auch nur die hälfte vom Backpulver genommen,
Ich habe 4 Gläser rausbekommen,der Teig ging beim backen etwas aus dem Glas, aber das war kein Problem er läßt sich prima mit dem Deckel runterdrücken, habe die Deckel nach dem backen drauf gemacht.
gebacken mit Heißluft bei 180° 10 minuten dann runter auf 160 noch mal 30 minuten ich hatte angst das 180° zu heiß ist,Auf alle fälle ist er super geworden.
Den backe ich jetzt sobald ich Gläser habe auf vorrat
ich habe bei mir auch Fotos reingestellt,im Fotoalbum
Danke für das tolle Rezept

Lg Tatjana

Brimel

26.11.2008 09:16 Uhr

Hallo,
als Glaskuchen gebacken, ca 30-40 Minuten je nach Größe.
Leicht in der Mikro erwärmt und mit einem eher flüssigen Zitronenguss serviert schmeckt er super.

Grüße

dolcepanna

28.11.2008 10:23 Uhr

Hallo,
kann mich den anderen nur anschließen, superschnell und easy zu machen, schön locker und saftig... und tolles Aroma! Haben den Kuchen von gestern Abend schon fast verdrückt.... mhhhh!
Ciao, LG dolcepanna

brigri08

30.04.2009 12:08 Uhr

Hallo,

ich wollte zunächst das Rezept als Glaskuchen backen. Aus Zeitgründen habe ich dann Muffins draus gebacken. Ich habe allerdings weniger Backpulver zum Mehl gegeben (angesichts der Mehlmenge erschien es mir geraten). Da der Teig schon roh lecker schmeckt, werden uns die Muffins nachher sicherlich gut munden. Ich werde sie mit Puderzucker bestäuben. Das "ganz gut" vergebe ich aufgrund der meiner Meinung nach falschen Backpulverangabe.

Danke für das schnelle und das grundsätzlich gute Rezept.

LG Marlies

brigri08

18.05.2009 09:24 Uhr

Nun noch eine Ergänzung:

ich habe den Kuchen nun auch im Glas gebacken und zwar vollkommen im Einweckkuchen (auch wieder weniger Backpulver verwendet). Nur mein Mann vermisste die Röstaromen. Den Kindern schmeckt der Kuchen so. Jetzt habe ich etwas Vorrat für die \"Pausenbrote\".

LG Marlies

brigri08

18.05.2009 09:25 Uhr

Sollte natürlich Einwecktopf heißen.

LG Marlies

hybris

02.05.2009 06:52 Uhr

Danke fuer das tolle Rezept! So einen saftigen und lockeren Kuchen habe ich schon lange nicht mehr gegessen.
Liebe Gruesse!
M.

maagi

01.06.2009 17:26 Uhr

Hallo,der Kuchen ist sehr lecker!Heute habe ich das erste mal im Glas gebacken und es hat mich schon im Griff!Bin süchtig geworden!

In meinem Bekanntenkreis machen alle Augen auf wenn ich das erzähle!
Also nur weiter so!
Liebe Grüße, maagi

nikeHH

12.09.2009 18:49 Uhr

hallo,

ich backe sonst immer den quark-zitronenkuchen und wollte nun einmal etwas anderes ausprobieren. aufgrund der kommis habe ich ihn also im glas gebacken.

der teig ist sehr schön hoch gegenagen, ist sehr locker und super saftig.

leider ist uns der kuchen vom geschmack her nicht das was wir mögen ( anscheinend ist der ölteig nicht unser ), wer aber gerne puffer mag, ist bei diesem rezept genau richtig

Maren

Gartenliebe

12.11.2009 22:35 Uhr

Für mich ist das das perfekte Rezept! Dankeschön dafür.
Ich habe keine Zitrone zur Verfügung gehabt und deshalb ein halbes Fläschchen Backaroma und ein Packchen Finesse Zitrone verwendet. Beim nächsten Mal nehme ich die ganze Flasche Backaroma, da es schön zitronig sein soll - mehr als nur ein Hauch.
Konsistenz des Teiges: Traumhaft! Ich habe im Glas gebacken - drei Gläser à 870ml. Resultat: Sehr voll. Besser doch auf vier verteilen od. gleichmäßiger (..) Hat dennoch bei allen für den Deckel gereicht und ein super-Vakuum gezogen. Übrigens mein erster Glaskuchen mit 1a-Zufriedenheit.
Ach so: In meinem Teig gab es auch noch Schokotropfen. Passt gut hinein in dieser Kombination! Allerdings reduziere ich generell alle Rezepte bzgl. des Zuckers: Hier auch nur 1 ganzer 150g Becher und noch ein Drittel des zweiten - uns reicht das völlig.
...wenn Ihr noch ein leckeres Rührteigrezept sucht: Nehmt dieses!

Gartenliebe

12.11.2009 22:37 Uhr

P.S. @ Maren - die Anmerkung mit dem Puffer ist ein bisschen daneben meiner Meinung nach. Vllt. lag es an Deinem Öl? Generell ist ein gutes Öl gesünder als manche Margarine.., denn je flüssiger das verwendete Fett, desto besser! Also probiere es nochmal mit einer anderen Sorte.

26mai95

02.01.2010 13:43 Uhr

Echt super lecker, einfach. Werde mir die Bechergröße jetzt allerdings in Gramm und Liter notieren... Falls der Becher mal verschwindet.


- hatte gerade auch noch 3-4 Spekulatius, die ich zerbröselt unter den Teig gemischt habe.

Backzeit war 60 min, sonst wär nur Zitronenmatsche rausgekommen.

Werd ich auf jeden Fall speichern.

gabrille

11.07.2010 15:28 Uhr

Hallo, alle zusammen, wenn der letzte Kommentar auch schon ein wenig länger her ist, möchte ich heute meinen dazu auch kundtun:
Habe so ein ähnliches Rezept, auch bekannt unter Brohler Kuchen oder schlicht und einfach Wasserkuchen. Mir kann das mit dem Wegwerfen des Joghurtbechers nicht passieren, weil ich Tassen nehme (keine Kaffeebecher, sondern Kaffeetassen).
Hier nun mein Rezept, ist total wandelbar, also nicht nur für den Zitronenkuchen zu gebrauchen, sondern auch noch für Nuss- oder Kokoskuchen.

4 Eier, 2 Ts. Zucker, 3 Ts.Mehl, 1 P.Backpulver, 1 Ts.Öl und 1 Ts.Mineralwasser. Ich gebe das Wasser ganz zum Schluss dazu und hebe es nur unter, dadurch wird der Kuchen meiner Meinung nach noch lockerer.
Eine Variante ist zum Grundrezept noch 1 1/2 Ts. Kokosraspeln und 1 Fläschchen Zitronenbackarome, die andere Variante:
150 g Walnüsse und je ein 1/2 Fläschchen Bittermandel und Butter-Vanille-Aroma, das gibt einen leicht marzipanähnlichen Geschmack. Die Walnüsse fülle ich in einen Plastikbeutel (z.B.Gefrierbeutel), schlage öfter mit dem Nudelholz drauf, damit die Stücke nicht so groß sind).
So, das war nun mein Beitrag zu diesem fantastisch lockeren Zitronen- bzw. Nuss- oder Kokoskuchen.
LG Gaby

alexejewitsch

22.07.2010 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Rezept reicht für 3 * 0,5l Weck Sturz/Einmachgläser.
Jeweils halb füllen, dann ist das Glas gebacken knapp voll.
Ich habe die Hälfte des Backpulvers verwendet.

Mehlmenge: 225 g

joanda

09.09.2010 13:07 Uhr

Sehr lecker, ganz einfach, einfach prima.

Werde ich bestimmt öfter machen, auch als Glaskuchen.

LG

Joanda

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Rensoria

01.08.2011 03:07 Uhr

Super Kuchen !
Sehr einfach zu machen, locker und erfrischend (nicht, dass das in diesem Sommer erforderlich wäre...).
Habe das Rezept abgewandelt mit:
2 der Eiweisse aufgeschlagen und am Ende untergehoben
Eier mit dem Zucker tuffig geschlagen
2 Esslöffel Zitronensaft dazu gepackt
und dann noch am Ende, aus Versehen, den Kuchen mit Zitronensaft/Puderzucker Gemenge getränkt - wollte den Kuchen eigentlich glasieren, hat aber nicht geklappt und schmeckt trotzdem super !
Kommt auf jeden Fall wieder auf den Tisch !
Danke schön

Rensoria

01.08.2011 03:10 Uhr

Ach ja - das mit dem Gläserbacken werde ich auch ausprobieren - dann aber ohne die abschließende Zitronensaf-Dusche....

Neu_Lollo

18.11.2011 19:05 Uhr

Hallo,
ich habe es gewagt und zum 1. mal Glaskuchen gebacken. Habe mich streng an das Rezept gehalten, und bis auf das Backpulver für 8 Gläser á 425 goder 450g Gläser (weiß die Größe nicht mehr) alles verdoppelt. . Ich habe Back-Mandelöl benutzt. Als es im Teig war, fragte ich mich ob Zitrone und Mandel denn überhaupt harmoieren? Ggf. mein Fehler. Der Teig ist schön aufgegangen und hat teilweise ein bischen übers Glas geschaut. Die Deckel "ploppten" alle hörbar, also ist Vakuum entstanden. Habe eine Oblate unten ins Glas gelegt, damit der Kuchen sich besser vom Boden löst. Also, alles hat perfekt geklappt und die Gläser sehen gut aus. Bis auf unser Probeglas sollen alle anderen verschenkt werden, wenn es mit Mandel/Zitrone schmeckt.!!
Gruß Lollo

JoelaAdelhoven

30.11.2011 20:06 Uhr

Perfekt, perfekt, perfekt!
Ich liebe Kuchen im Glas, Rezepte mit Angaben in Bechern und Backen mit Öl!
Und dieses Rezept hat mir noch gefehlt! Danke!

(Bin dabei einen Adventskalender zu backen: 24 kleine Gläser ...)

zianatalia

03.12.2011 09:50 Uhr

Hallo Joela,

die Idee mit den 24 Gläsern als Weihnachtskalender finde ich grandios. Mal etwas Anderes!

Lasst es Euch schmecken!
Schönen 2. Advent.
Natalia

ruma68

25.02.2012 16:37 Uhr

Hallo,

Dieses Rezept habe ich heute verwendet und es wird
diesen Kuchen sicher noch öfter geben. Perfekt.
Vielen Dank
Ruma

TanteLee

21.03.2012 14:39 Uhr

ich hab 5 gläser mit 435ml rausgekriegt...wirklich sehr voll, deckel ging grad noch so drauf, aber is nix übergelaufen oder so. backzeit 30-35 min bei 180°C.
mich würd mal interessieren, ob schonmal jemand den kuchen nach mehreren monaten probiert hat und ob der dann noch saftig war. einige rezepte werden trotz vakuum trocken.

Adesso

08.06.2013 14:17 Uhr

Ein sehr schöner , saftiger Zitronenkuchen.
Habe den Zitronensaft der Zitrone noch dazugegeben. Den ZucKer auf 1 1/2 Becher reduziert und statt 3 Becher Mehl 2 Becher Mehl und 1 Becher Mondamin mit 1/2 P. Backpulver genommen.
Ergiebigkeit
7 Muffins im Glas
1 Glas 440 ml
und 6 kleine Gugelhüpfle als Muffins frisch.
Freundliche Grüsse
Adesso

Kürsche

31.10.2013 11:17 Uhr

Ich schließe mich den viele Vorrednern an, das Rezept ist super! Ich backe es gerade schon zum dritten Mal. Ich habe dabei auch gute Erfahrungen mit Gläsern gemacht, diese Variante finde ich perfekt, wenn man nur zu Zweit ist oder die Küchlein verschenken will.

Ein ganzes Päckchen Backpulver fand ich persönlich zu viel, da man das Backpulver leicht scharf rausschmecken konnte. Ich nehm jetzt nur die Hälfte, so passts prima.

Foto ist hochgeladen.

Danke und Gruß!

mürzi

08.02.2014 19:04 Uhr

Super Rezept ! Schnell gemacht und lecker , als Gugelhupf gebacken.
Werde aber beim nächsten als Marmorkuchen backen . Bestimmt
auch sehr gut .
Fotos kommen noch.

Danke dafür und LG Mürzi

zianatalia

08.02.2014 23:17 Uhr

Danke für das Kompliment und überhaupt für die vielen positiven Bewertungen. Wie ich gerade sehe, habe ich den Kuchen seit dem ich das Rezept eingestellt habe, selbst nicht mehr gebacken, also seit bald 8 Jahren. Erst gehe ich in die Ecke und schäme mich, dann werde ich frische Zitronen kaufen gehen. Liebe Grüße und dankeschön! Natalia

blumenfeld83

27.03.2014 18:41 Uhr

Wow, so schnell zubereitet und echt lecker!! Endlich ein Teig der für die Weckgläser (11x 1,5dl) bestens geeigent ist. Backzeit 20-25min bei 180 Grad. Habe zum Teig noch den Saft von einer Halben Zitrone dazugegeben. Schmeckt so immernoch dezent nach Zitrone. Vielen Dank für das Rezept Andrea

Signorina_Bocca

27.04.2014 18:22 Uhr

Hallo,

ich habe heute für einen Kindergeburtstag Dein Rezept ausprobiert. Mein Schokokuchen konnte einpacken... der Zitronenkuchen war der Renner!
Er war aber auch wirklich lecker, einfach gemacht und wunderbar weich. Ich habe noch einen zitronigen Guss drüber gegeben, bunte Streusel und Gummibärchen.

Dies Rezept wird es ab sofort öfter geben,

lg Signorina Bocca

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de