Schweinefleisch mit Ananas

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Schnitzelfleisch
 EL Sojasauce und Reiswein
3 EL Ananassaft
  Sambal Oelek
1 EL Speisestärke
  Für den Teig:
50 g Mehl
75 g Speisestärke
 TL Salz
1 TL Backpulver
1 TL Öl
100 ml Wasser
Ei(er), davon das Eiweiß
  Für die Sauce:
200 g Paprikaschote(n), rot
100 g Möhre(n)
2 EL Öl
250 g Ananas, in Stücken
  Ananassaft
2 EL Tomatenketchup
 EL Sojasauce
3 EL Reiswein
1 EL Essig (Weißweinessig)
  Sambal Oelek
  Zucker
1 TL Speisestärke
1 Liter Öl, zum Fritieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 860 kcal

Schweineschnitzel in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Sojasoße, Reiswein, Ananassaft, etwas Sambal und Speisestärke verrühren und das Fleisch darin ca. 1 Std. marinieren.
Für den Teig Mehl, Stärke, Salz, Backpulver, Öl, Wasser und Eiweiß verrühren. ½ Std. quellen lassen.
Paprika und Möhre in dünne Streifen schneiden, im heißen Öl ca. 7 Min. dünsten. Ananas dazugeben. Ananassaft, Ketchup, Sojasoße, Reiswein, Essig, Sambal, Zucker und Stärke verrühren. Gemüse damit binden. Abschmecken. Öl erhitzen, abgetropftes Fleisch durch den Teig ziehen und portionsweise im heißen Öl ca. 3 Min. knusprig fritieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit der Gemüsesoße servieren.
Tip: Besonders fruchtig schmeckt das Gericht, wenn man eine Dose Lychees (ca. 280g Abtropfgewicht) untermischt.

Kommentare anderer Nutzer


josch36

08.01.2004 21:18 Uhr

Habe das Rezept nachgekocht, meine Frau und Ich waren sehr begeistert.
Danke für das tolle Rezept.
Schmeckt wirklich wie beim Chinesen.

cocinera

26.05.2005 11:35 Uhr

Hallo
Das hat allen sehr gut geschmeckt, meine Familie liebt
Chinesische Kueche, das werde ich jetzt oefters kochen.

LG cocinera

debsch

19.11.2005 16:51 Uhr

hallo!
ich kenne das rezept ein bisschen anders...
an das fleisch gebe ich chinagewürz, sambal oelek und sojasoße statt reiswein und ananassaft und so... lasse das dann ca 20 minuten stehen und geb dann den teig dazu, den ich nicht quellen lasse...
den teig mache ich nur aus mehl, speisestärke und (ganzen) eiern.
bei der soße lasse ich den reiswein auch weg und nehme etwas mehr essig, damit das auch richtig süß-sauer ist.
liebe grüße,
debbie

Kichererbse9999

07.12.2005 12:16 Uhr

Hallo Hobbyköchin, vielen Dank für das Rezept. War sehr lecker u. kann ich nur weiterempfehlen.

Debsch auch danke für deine Alternative, aber eine Frage, wird der Fritierteig nicht viel zu dick und zähflüssig wenn man nur 1-2 Eier und dann nur Mehl u. Speisestärke dazu nimmt? Kein Wasser, keine Milch, nix???

Liebe Grüße!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de