Vanillepudding

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

100 g Speisestärke
100 g Zucker
1 Liter Milch
2 Pck. Vanille - Extrakt oder eine Vanilleschote (einritzen)
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker und Speisestärke mischen, 13 Esslöffel von der Milch abnehmen und zum Zucker-Speisestärke-Gemisch geben, umrühren. Die restliche Milch mit Vanilleextrakt (oder Vanilleschote) zum Kochen bringen, zwei Eier trennen, das Eigelb zur Speisestärkemischung geben, umrühren, die Speisestärkemischung unter die heiße Milch rühren und noch mal aufkochen lassen. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Pudding heben.
In Schälchen füllen und abkühlen lassen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


misscarla

04.08.2006 21:00 Uhr

Super Rezept, ist genau die richtige Eiermenge, schmeckt lecker nach Vanille. Ganz einfach auch in der Zubereitung, das mit dem Eischnee machts perfekt.

LG, misscarla
Kommentar hilfreich?

jd140801

05.09.2006 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, aber wenn man das Mark aus der Vanilleschote kratzt und mit der Milch aufkocht wird der Geschmack noch intensiver
Kommentar hilfreich?

MFD

05.11.2006 22:35 Uhr

Hallo,

nie wieder werden Fertigpuddings gekauft. Geht so doch genauso schnell und schmeckt viel besser.

Es kam heute spontaner Besuch und es hatte kein Bäcker auf - ich habe daher Blätterteigtörtchen gebastelt und mit dieser Creme gefüllt.

Hatte hier im Urlaub leider keine Vanilleschote und habe daher mit Vanillezucker und Zimt gearbeitet.

LG, Martina
Kommentar hilfreich?

estate13

04.12.2006 22:32 Uhr

Yummy!

Am Besten warm genießen!
Kommentar hilfreich?

simi39

18.12.2007 13:01 Uhr

Hallo
wir haben den Pudding versucht nachzukochen. Doch irgendeinen Fehler müssen wir gemacht haben.
Unser Pudding blieb flüssig (trotz ewig langem rühren auf Herd) und wir wußten auch nicht ob man den Eischnee schon in den heißen Pudding unterrührt (haben wir ausprobiert mit einem Teelöffel voll und es dann sein lassen als wir sahen das sich der Eischnee flockt) oder man warten muss bis der Pudding kalt ist (haben da dann Rest Eischnee untergerührt, Pudding wurde aber auch dadurch nicht fest).
Wo lag unser Fehler? Würde es gerne noch einmal probieren denn geschmacklich war es lecker.
Wäre für schnelle AW dankbar.
LG simi
Kommentar hilfreich?

milimili

20.12.2007 20:16 Uhr

Eischnee in den kalten Pudding. Aber der ist ja nur damit der Pudding schön locker ist. Fest muß der von selber werden.
Kommentar hilfreich?

hillo

06.07.2013 15:25 Uhr

Möglicherweise wurde hier ein Umrührlöffel abgeleckt und wieder verwendet. Enzyme im Speickel könen dazu führen, dass der Pudding nicht stockt. Hier gibt's die Erklärung dafür:
http://www.chefkoch.de/forum/2,10,423978/Pudding-erst-fest-und-dann-fluessig.html

Gruß,
Hillo
Kommentar hilfreich?

simi39

06.07.2013 15:38 Uhr

Nach gut 5 1/2 Jahren diese Antwort. :) Es lag nicht am Löffel abschlecken, habe lediglich einen Fehler bei der Speisestärke-Mischung gemacht und nach so vielen Jahren klappt der Pudding immer wieder. Schmeckt besser als jeder Gekaufte und kann ich jedem nur empfehlen. Trotzdem vielen Dank für die Mühe geben des Antwortens.
Gruß, simi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


badnerin

26.09.2014 18:55 Uhr

Da sag ich nur: Tütenpudding ade, nie wieder.
Der ist so einfach und schnell zu machen, und soooo lecker.
Beim nächsten Mal nehme ich zur Abwechslung etwas geriebene Tonkabohne statt Vanille,
danke für das Rezept !!
LG badnerin
Kommentar hilfreich?

Denelu

27.11.2014 20:19 Uhr

Hallo!

Ein sehr leckerer Dessert! Schnell gemacht und ohne künstliche Zutaten, sehr schön. Ich habe den fertigen Pudding noch mit gehackten Pistazien dekoriert. Vielen Dank für das Rezept, koche ich sehr gerne wieder.

Viele Grüsse,
Denelu
Kommentar hilfreich?

dieterfreundt

30.05.2015 15:35 Uhr

Ich habe für die Vanille die Vanille-Mühle verwendet. Damit kann man den Vanillegeschmack nach belieben dosieren.
Kommentar hilfreich?

AlineFee

29.09.2015 15:00 Uhr

Sehr lecker und tatsächlich super einfach in der Zubereitung! Ich werde nie wieder die Tüten kaufen.
Kommentar hilfreich?

schnucki25

19.01.2016 11:46 Uhr

sehr sehr lecker,bei uns gab es frische Erdbeeren dazu.....Bild ist unterwegs.
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Vanillepudding
dieterfreundt
Anleitung von

Vanillepudding

erstellt von dieterfreundt am 30.05.2015

Schritt 1
Mise en Place

Alle Zutaten und Werkzeuge zusammenstellen.

Schritt 2
Pudding Mischung

13 Esslöffel von der Milch abnehmen und zum Zucker -Speisestärke-Gemisch geben, Umrühren

Schritt 3
Milch

Die restliche Milch mit der Vanille aus der Mühle zum kochen bringen

Schritt 4
Fertig stellen

Die Eier trennen, das Eigelb zur Stärkemischung geben, umrühren, die Speisestärkemischung unter die heiße Milch rühren und nochmal aufkochen lassen. Das Eiweis Steif schlagen und unter den Pudding heben. in Schählchen füllen und abkühlen lassen.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de