Banana - pancakes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Banane(n), vollreife
40 g Mehl
2 EL Zucker, braun
  Salz
  Öl
  Muskat
  Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Banane schälen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerstampfen. Das Mehl dazugeben und langsam soviel warmes Wasser unterrühren, dass ein glatter aber nicht zu dünner Teig entsteht.

Mit dem braunen Zucker und einer Messerspitze Salz sowie etwas Muskatnuss würzen. Eine beschichtete Bratpfanne mit etwas Öl ausstreichen und darin bei mittlerer Hitze nacheinander nicht zu dicke Küchlein backen, von jeder Seite etwa 2 Minuten.

Kommentare anderer Nutzer


Melusine1

21.07.2005 08:24 Uhr

Hallo Vera,

klingt lecker, aber wird der Teig ganz ohne Fett und Eiler zubereitet?

Liebe Grüße,

Melusine1

vera5585

21.07.2005 10:00 Uhr

ja wird er. ist ganz simpel! Probiers einfach mal!

vera5585

30.08.2005 10:14 Uhr

einen teil des wassers durch zitronensaft ersetzen (macht fruchtiges, erfrischendes geschmackserlebnis). und einen schuss rum, cognac wenn keine kinder mitessen. aber nicht zuviel, damit es auch noch nach banane scmeckt.

msdeluxe

08.02.2006 09:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist wirklich einfach und lecker. Ich nehm immer lieber Vanillezucker und statt Muskat mal Zimt. Solltet ihr ausprobieren! Njam!

vera5585

08.02.2006 13:39 Uhr

ja genau wollte ich auch noch ergänzen. zimt passt super

johannisbörg

22.04.2006 12:10 Uhr

hallo Vera!
ich hab dein rezept letztens ausprobiert und fand es super lecker... :-)
gut finde ich das man sie sowaohl kalt als auch warm essen kann

lg Johannisbörg

köchin22

02.06.2006 22:18 Uhr

wie sind den die kcal, fett und kh angaben?


lieber gruß
Karin

vera5585

03.06.2006 11:53 Uhr

kann ich leider nicht sagen! Frag mal jemanden der das ausrechnen muss. Aber da nur öl zum aus backen dran ist, ist es bestimmt low30! Und dann gut auf küchenkrepp!

honeybunny16

28.01.2007 09:42 Uhr

Hat nicht viel zu tun mit "pancakes", ausser die Form. Vom Geschmack eher wie gebackene Banane (ist es ja auch ^^). Schmeckt sehr lecker, besonders morgens auf einem Schwarzbrot und ist dazu gesund. Wenn die Banane reif genug ist, dann braucht man meiner Meinung nach keinen Zucker hinzufügen, echt super!
Tolles Rezept, lg, honeybunny

Luna26

28.01.2007 20:17 Uhr

Tolles Rezept um überreife Bananen zu verwerten!
Statt Muskat gebe ich Zimt zum Teig.

Leider sieht das Endergebnis nie nach Pfannkuchen (viel zu klebrig zum Wenden) aus, aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch.

maja22

02.02.2007 21:44 Uhr

Hi,

war recht lecker, aber nicht der Wahnsinn. Ist halt leider nicht soo flaumig. Geschmacklich aber toll!

Lg Maja

susa_

24.06.2008 20:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kommentare, die das angebliche Fehlen von Eiern und/oder Sahne/Milch in diesem Rezept bemängeln wurden (und werden) gelöscht; dieses hier ist ein veganes Rezept, da gehören keine tierischen Produkte rein. Für Nicht-Veganer gibt es hier genug andere Pancake/Pfannkuchen-Rezepte.

nidei

26.07.2008 11:47 Uhr

hallo!

zum zubereiten war das rezept total einfach, allerdings zum wenden echt schwierig, weil die konsistenz zu patzig ist.
bei mir sah das ganze eher einem schmarren gleich :o)

ich denke mit ein bisschen mehr mehl gings besser.

der geschmack war gut aber wie maja22 schon postete kein wahnsinn.

ich kann es aber auf jeden fall empfehlen, wenn man sich schnell eine süßspeise zaubern will.
vorallem mit einer kugel vanilleeis ist`s echt super!!


lg, nidei

ni_ky

15.01.2009 12:49 Uhr

Sehr gut schmeckt auch mein Fehler von heute morgen:
Den Teig so anrühren wie oben beschrieben, mit einer Änderung: pro Banane nicht wie beschrieben einen Esslöffel Zucker, sondern etwa eineinhalb.
Dann das ganze in ein eingefettetes Waffeleisen und etwa bei der mittleren Stufe 2 bis 4 oder 5 Minuten "backen" (je nach Waffeleisen natürlich). Anmerkung: Nicht so viel Teig pro Waffel wie bei normalen Waffeln, sondern etwas weniger.
Die Waffeln halten natürlich nicht durch die ungewöhnliche Konsistenz. Beim Öffnen kleben an Ober- und Unterseite des Waffeleisens dünne Schichten des Teigs. Wenn ihr genug Zucker und Backzeit genommen habt, könnt ihr diese vorsichtig mit einer Gabel (zum Beispiel) vom Waffeleisen lösen und dabei kleine "Pakete" formen. Nach kurzem Abkühlen erhärten die Pakete und sehen ein wenig nach Antipasti aus.
Die Dinger sind zwar keine Pancakes, schmecken aber etwa gleich.
Ich glaube beim nächsten Kochabend werde ich die als Dessert bzw. Fingerfood anbieten.

(Hintergrund: Der Zucker ist karamellisiert und dadurch wird das Paket fest.)

Mal sehen ob man daraus auch Formen wie ein Dreieck machen kann...

Jette_Babette

15.04.2009 11:25 Uhr

Ich finde sowas ja immer Lecker aber ich habe was viel besseres gefunden. Da wird nämlich einfach 400g Mehl genommen und alles andere bleibt gleich. Dann vlt noch backpulver und fertig. Klept gar nichts und sehen super aus. Sogar sehr apetitlich... das rezept findet ihr hier unter den namen :"Bananen Fritters"
schaut es euch an. Sehr lecker.

Kfee

24.10.2009 09:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
nur als tipp:ein wenig sojasahne/soaja milch hinzufügen macht es ein wenig cremiger.und zum schluss zartbitterschokostreusel drübergeben!
lg kfee

Kfee

22.03.2010 13:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
ich hab jetzt nochmal eine andere variante probiert:statt wasser kokosmilch und zusätzlich noch garam marsala, kurkuma, kreuzkümmel und chiliflocken!war sehr lecker!
lg kfee

Goresen

11.05.2010 16:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker! Habe mehr Mehl verwendet (noch etwas Sojamehl) und statt des Wassers Sojajoghurt. Dadurch wurden sie etwas fluffiger :D Hat köstlich geschmeckt - vielen Dank!

Teazer

17.05.2012 10:43 Uhr

Ich mache meine Pancakes auch so. Ich püriere 2 Banenen im Minimixer, dann kommen 4 EL Mehl dazu, nochmal mixen und das Ganze kommt in eine kleine Pfanne, in der ich 1 TL Öl oder Margarine erhitzt habe. Vor dem Umdrehen kommt noch 1 TL Fett rein und ich backe den Pancake fertig. Ich gebe ich gar keine Flüssigkeit mehr rein. Da ich keinen Zucker in den Teig mache, kommt auf dem Teller dann 1 EL Ahornsirup drüber. Yummy!!!!

Mary20491

29.09.2012 15:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

mit Kokosraspeln/Mandeln/Nüssen und oder nem Löffel Kakao hat man n Bananensplitpancake!!!!!!!!!!!!!!!! :) :) :) schmeckt supi :)

Küchenfee110

23.03.2014 16:24 Uhr

Hay,
super einfach & dazu total lecker, meine Patenkids sind drauf abgefahren =)
Vielen Dank für das tolle Rezept

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de