Zucchiniblüte

gefüllt mit Champignonduxelles
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zucchini - Blüten mit anhängenden Zucchini
1 kg Champignons, weiß oder braun
Schalotte(n)
150 g Butter
1 EL Zitronensaft
1 EL Tomatenmark, am besten selbst gemacht, aus getrockneten Tomaten und Olivenöl
  Salz und Pfeffer, schwarz
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zucchiniblüten so frisch wie möglich verwenden, denn sie welken enorm schnell. Man muss nichts damit machen, nur Blütenstempel herausbrechen und die anhängenden, kleinen Zucchini in feine Scheiben schneiden, aber so, dass sie an der Blüte hängen bleiben. Wenn man sie nicht aufschneidet, werden sie nicht gar, denn die gefüllten Blüten kommen nur ganz kurz in die Röhre.
Die Champignons durch den Fleischwolf drehen (feine Scheibe). Dann in ein Küchentuch legen und kräftig auswringen, sodass möglichst wenig Wasser übrig bleibt.
In der Pfanne Olivenöl und etwas Butter erhitzen. Schalotten glasig schwitzen. Restliche Butter und die trockene Pilzmasse hinzu. Etwas Tomatenmark und Zitronensaft rein. Abschmecken.
Fertig ist die Duxelles. Die kommt in eine Spritztüte. Wenn man keine hat, nimmt man einen Gefrierbeutel und schneidet eine kleine Ecke ab, das geht genauso.
Jetzt braucht man eigentlich noch zwei Hände: zwei nehmen jeweils eine Blüte mit anhängender Zucchini, zwei drücken die Duxelles aus der Tülle in die geöffnete Blüte, bis diese gut gefüllt ist. Anschließend die Blütenblätter gut übereinander schlagen und damit die Duxelles einschließen.
In eine Reine legen, etwas Olivenöl leicht überspritzen, nicht ertränken, und kurz, ca. 10 Minuten, bei 180°C in die Röhre.

Kommentare anderer Nutzer


matti

16.07.2005 10:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

trick aus italien: man kann die blüten vorher aufblasen, dann gehen sie beim stempel entfernen nicht so leicht kaputt!

mattigruss

jd140722

29.08.2005 18:49 Uhr

Also ich habe es getan Ärgere mich nur das ich vergessen habe Photos zu machen.

Aber gut war es

Merci für das Rezept


Dat Lörchen

jd140722

29.08.2005 18:51 Uhr

Achso .

Habe was Vergessen ,habe die Blütenstempel mit Mattis Trick entfernt

LG Lörchen

XxSahnetortexX

20.05.2007 19:00 Uhr

lecker, nicht ganz alltäglich, macht was her.
LG Antje

Isabella-Maria

21.06.2007 09:50 Uhr

Habe in diesem Jahr ein ganzes Beet mit Zucchinipflanzen (20 Stück) von meinem Göga anlegen lassen, damit ich mehr Blüten bekomme. Für all diejenigen, die den Platz nicht haben, ein Tipp: Im letzten Jahr hatte ich nur 4 Pflanzen und kam so auf die Idee, zu "sammeln". Geht wunderbar, wenn man sofort den Blütenstand entfernt, ggf. die Blüten vorsichtig abspült (nach einem Regen geht es nicht anders) und sie dann in einem größeren Tuppergefäß im Kühlschrank aufbewahrt. Sie bleiben so frisch, als hätte man sie gerade gepflückt.
Danke für das tolle Rezept, das ich ein klein wenig abgeändert habe. Die Champignonsduxelle habe ich mit etwas halbtrockenem Marsala (ein Sherry tut es auch) abgeschmeckt und bevor ich ein paar Tröpfchen Olivenöl über alles tat, noch frisch geriebenen Parmesan darüber "gehaucht". Dazu frisches Baguette oder Ciabatta und ein Glas Rotwein - was will man mehr!

Juliet15

13.07.2009 17:43 Uhr

Ich habe diese Rezept vor kurzem zubereitet und es hat uns gut geschmeckt. Danke!

nastasiadietz

14.11.2010 19:50 Uhr

bin echt nicht schlecht im kochen und wenn wir essen gehen nur in besten meist sterne dekorierten restaurants..aber das geht gar nicht..habe es entsorgt..vielleicht was falsch gemacht ? genau an rezept gehalten
vlg

ViRay

26.05.2014 21:57 Uhr

Hallo =)
Das klingt wirklich wunderbar! Habe nur eine kleine (vielleicht blöde) Frage: Was ist denn eine "Reine"?
Ist das irgendwas Besonderes, was man haben muss (wie ein Römertopf oder so)?
Danke schonmal,
Liebe Grüße =)

enriques

27.05.2014 18:30 Uhr

Hallo,

ja das muss man haben, hat man aber auch, es handelt sich um eine Art Auflaufform. Das Wort \"Reine\" ist französisch, spricht sich \"Rähne\" und bedeutet Königin. Warum, weiß ich auch nicht. Viel Spass.

Enrique

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de