Blutorangenparfait

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Orange(n) (Blutorangen)
Ei(er)
60 g Mandel(n), gehobelt
100 g Zucker
3 Pkt. Vanillezucker
1/2 Liter Sahne
1 EL Orangenlikör
  Obst, nach Belieben (z.B. Himbeeren TK)
  Obst und Minze oder Zitronenmelisse zum Dekorieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mandelblättchen ohne Fett in Pfanne rösten. 4 Eigelb, Zucker und 3 EL heißes Wasser schlagen, bis cremige Masse entsteht. 1 Prise Salz 1/4 l Blutorangensaft (4 - 5 Orangen) nach und nach dazugeben. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit Schneebesen in die Creme rühren. 1 - 2 EL Orangenlikör hinzufügen, geröstete Mandeln und Obst darunter mischen. Masse in eine Form füllen (gut eignet sich Gugelhupf-Form) und ca. 6 Std. im Gefrierfach frieren. (Kann auch Tage vorher vorbereitet werden!) 1/2 Std. vor dem Servieren aus Kühlfach nehmen. Die Form kurz in heißes Wasser stellen, den Rand vorsichtig mit einem Messer lösen und auf Platte stürzen. Mit Orangenscheiben und Zitronenmelisse garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


sylvia

12.12.2004 16:11 Uhr

schmeckt einfach genial und ist auch schnell zubereitet - ich habe die Zeckermenge etwas reduziert, da wir einen Diabetiker am Tisch haben - geht auch! Werde das sicher wiedermachen!
Sylvia

Schänker

01.01.2005 21:44 Uhr

Naja, ich habe das rezept so gemacht,wie es hier aufgelistet ist. Wenn man es so macht,dann is es sehr fade und unaromatisch.wenn man etwa die doppekte Menge Campari nimmt und dazu noch Vodka Orange und 2 Orangen mehr schmeckt es ausgezeichnet. Ich kann es nur empfehlen.

sonnenschweif

27.09.2005 16:59 Uhr

Sehr gut auch mit weniger Zucker und der Tip mit dem Campari ist auch sehr gut. Ich gebe einen Tropfen Orangenöl (genußtauglich aus der Apotheke) dazu.

Viele Grüße

***Sonnenschweif

KerstinB

23.03.2008 23:24 Uhr

Hallo Belico,
mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich werde jedoch nächstes Mal keine Früchte direkt in das Parfait mit hineingeben. Beim Servieren wurde entweder die Parfaitmasse schon zu weich oder die Früchte waren noch zu hart gefroren. Ich werde also die Früchte gesondert dazu servieren, leicht in Orangenlikör mariniert.
LG
Kerstin

fr0131

19.10.2008 18:15 Uhr

Hallo Belico !
Du hast meinen Familienfrieden gerettet - 1.000 Dank.
(Fast) exakt dieses Rezept habe ich vor ca. 18 Jahren in der Essen & Trinken gefunden und es wurde zum MUST-HAVE auf der Geburtstagsfeier einer meiner Töchter..... bis ich es bei einem Umzug verloren habe. Seither (ca. 10-12 Jahre) muß ich mir auf jedem Geburtstag anhören, daß DAS Rezept weg ist während die "Geschwister-Geburtstags-Rezepte" alle noch da sind. Nun freue ich mich auf Anfang Dezember, wenn ich ohne vorherige Ankündigung nach laaaaanger Pause wieder mit den Blutorangenparfait auftrumpfen kann. Und jetzt (früher aufgrund des Alters eben nicht) kann ich auch den Orangenlikör dazu tun. Die Früchte habe ich übrigens auch nie mit gefroren, sondern nur das fertige Gugelhupf-Eis damit umrandet.
Außer dem guten Geschmack (ich finde es garnicht fade !) ist das Beste daran, daß man bei Nutzung einer Gugelhupf-Form für bis zu 16 Personen den Nachtisch parat hat, aber am Tage selber keinerlei Streß.

LG Marianne

gemello31

02.11.2008 18:23 Uhr

Hallo,

das Parfait hatte ich heute mit einem süßlich-herben Orangenragout als Abschluss eines Menüs. Habe auch die Früchte im Parfait weggelassen und ebenso die Mandelblättchen (gezwungenermaßen da verbrannt beim rösten).
Es was supergut!
Danke für das Rezept, werde es ganz bestimmt wieder machen.

Viele Grüße,
Anja

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de