Spare Ribs in Honig - Knoblauch - Marinade

Honey garlic spareribs
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Rippchen (Spare Ribs)
250 g Honig
3 EL Essig (Apfelessig)
  Pfeffer, schwarz, oder Cayennepfeffer
  Salz oder Knoblauchsalz
125 ml Sojasauce, salzig
3 Zehe/n Knoblauch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spare Ribs 30 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Währenddessen den Honig mit dem Apfelessig und der Sojasauce verrühren, bis ein gleichmäßiges Gemisch entstanden ist. Salz, Pfeffer und klein gehackten oder gepressten Knoblauch unterrühren.
Die Spareribs mit der Mischung einpinseln, mehrmals wiederholen. Je länger die Spareribs stehen, desto intensiver wird der Geschmack. Beim Grillen die Oberseite jeweils noch 3-4-mal einpinseln. Grillen, bis die Spareribs gar sind.

Kommentare anderer Nutzer


MetzgersTochter

12.11.2009 18:03 Uhr

hallöle,

die spareribs klingen wirklich lecker. meinst du, die werden auch im ofen was?

Joe_Cool

12.11.2009 23:44 Uhr

Hab ich noch nicht probiert, aber warum nicht. Dabei würde ich den Ofen nicht so hoch stellen, vielleicht 100 Grad und die ribs etwas länger drin lassen, viell. 70-90 Minuten.

Gruß
Joe

heresbach

20.06.2013 12:48 Uhr

Hallo, du brauchst sie nicht so lange grillen , gegart sind sie durch das Kochen schon und dann auch richtig zart. Gruß heresbach

Strawberryking

05.01.2010 19:40 Uhr

Moin,
meine Kumpels und ich lieben diese Rippchen. Beim Grillen sind sie immer dabei! Ich verwende allerdings mehr Honig und Knoblauch :)

Sehr lecker!

Grüße,
Straw

Muckeli

09.05.2013 16:56 Uhr

Ich wüsste gern welchen Honig man nehmen sollte...

Joe_Cool

09.05.2013 17:01 Uhr

Am besten einen Honig der dir schmeckt und der flüssig ist, cremigen Honig kan man nicht so gut in der Flüssigkeit auflösen.

Mindmaster1973

10.05.2013 02:28 Uhr

Einfach und einfach lecker!
Ich war ja anfangs ein wenig skeptisch, da ich Grillfleisch noch nie vorgegart habe
und wurde eines Besseren belehrt.
**** von mir und vielen Dank!

Gruß

MM

Gartenliebe

12.07.2013 16:43 Uhr

Hi Joe!

Auf die Ribs konnten wir uns intern noch nicht einigen, aber ich habe einfach die Lende in Deiner Marinade eingelegt. Lediglich einige Knobi-Zehen mehr, die späterhin als Füllung dienten und zwei-drei Zweige frischer Rosmarin. Sehr, sehr lecker, ultra-zartes Fleisch nach dem grillen (mit Bacon umwickelt) - für uns geschmacklich perfekt!

Mal schauen, wann es dann tatsächlich mal die Ribs gibt - aktuell schlummern wieder zwei Filets für das Wochenende in der herrlichen "Tunke". Danke Dir für`s Rezept! Wer`s noch nicht getestet hat und keine Ribs mag: Diese Marinade eignet sich für vielerlei Fleischsorten. Einfach mal ausprobieren!

LG von der Gartenliebe

Bierdesigner

23.03.2014 09:42 Uhr

Cooles Rezept, hab jedoch den Anteil an Sojasauce zur Hälfte reduziert, dafür aber Andechser Doppelbock und ein paar Tropfen Flüssig Rauch (Old Hickory Liquid Smoke) verwendet. Saugute Marinade :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de