Zucchini-Möhren Puffer mit Kräuter-Joghurt Creme

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Karotte(n)
400 g Zucchini
Zwiebel(n)
Ei(er)
4 EL Mehl
250 g Joghurt
100 g Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Petersilie
  Salz und Pfeffer
  Kräutersalz
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini und Karotten grob raspeln. Mit 1 Teelöffel Salz 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein hacken und zur Seite stellen.
Den Joghurt mit dem Creme fraiche verrühren, Petersilie und Schnittlauch klein hacken und zur Crème fraiche-Joghurt-Mischung geben. Mit Kräutersalz und etwas Pfeffer nach Geschmack würzen.
Die Zucchini und Karotten nun in ein feines Sieb geben und die Flüssigkeit gut ausdrücken. Anschließend in eine Schüssel geben, die Zwiebeln hinzufügen, 2 Eier und 4 EL Mehl unterrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Öl erhitzen, von der Zucchini-Karotten-Masse kleine Puffer ausbacken. Die Puffer sollen von beiden Seiten goldbraun sein.

Ich lege die Puffer immer auf etwas Küchenpapier, dann mit der Joghurt-Kräuter-Creme servieren.

Kommentare anderer Nutzer


jonielady

12.07.2005 08:17 Uhr

Für die ganz vegetarischen geht das auch ohne Ei - wird nur etwas schwieriger zu braten, man muß sehr vorsichtig sein, dass die Puffer nicht auseinander fallen.

Gruss, Jonie

bablin

23.07.2012 09:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Je ein Ei kann man durch 1 EL gemahlenen Leinsamen ersetzen; das bindet zugleich die Flüssigkeit;es ist doch schade, die vitamin- und mineralienreiche gezogene Flüssigkeit wegzuschütten.

Murmeltearding

03.05.2013 10:26 Uhr

eier sind eh vegetarisch... was du meinst, is vegan ;)

ünez

03.05.2013 11:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr gut, das wäre meine nächste frage gewesen :-) danke, geschmack bleibt ja trotzdem der gleiche!

Ratzerübe

20.08.2013 09:20 Uhr

Hallo Jonie,
Mit etwas Kichererbsenmehl (gibt es im Asialaden, Reformhaus oder Bioladen) bindest es auch ohne Ei hervorragend. Etwa 1-2 EL reichen. Ist auch für Reibekuchen aus Kartoffeln super.
Gruß Ratzerübe

PS.
Hallo Murmeltearding, auch lacto-Vegetarier essen keine Eier, sind aber noch lange nicht vegan!
Habe lange Zeit lacto-vegetarisch gelebt. Aber Honig gegessen, Milch getrunken und Schuhe aus Leder getragen...

lucylu86

23.08.2006 07:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr lecker geworden die puffer, sogar meinem freund haben sie geschmeckt, der absolut kein gemüsefan is. hab noch etwas geriebenen käse dazu, dass macht das ganze noch etwas würziger!!

severe

19.07.2007 20:59 Uhr

Hi,

die Puffer sind seeehr lecker geworden!

lg Silvia

stefaniek

08.08.2007 13:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Puffer waren sehr lecker. Ich habe noch eine Handvoll Petersilie mit hineingetan, sonst aber ganz brav nach Originalrezept gekocht. Bei uns (Fleischfresser…) gab es Schweinefilet im Speckmantel dazu. War eine sehr gute Kombi, fand ich.

Viele Grüße, Stefanie

gizela

13.08.2007 16:31 Uhr

Hallo,
habe ich heute ausprobiert.....das schmeckt echt super !!!!
Wird öfter gemacht.

Lg Gizela

sunrise0077

29.08.2007 08:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ich hab gestern das Rezept ausprobiert und war begeistert. Man darf zwar mit den Gewürzen nicht sparen (was mir passiert ist) aber das lässt sich ja richten. War schnell zubereitet und ist ein tolles leichtes Essen für Abends.

lg
sunrise

percussionfan

23.01.2008 12:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Freut mich, dass es euch so gut schmeckt! Man kann die Püfferchen auch gut später aufwärmen, wenn man sie schon früher zubereitet hat, oder wenn was übrig bleibt. Habe letztens auch noch Zwiebel und kleingeschnittene Paprikawürfel in die Kräuter-Creme gegeben, hat auch lecker geschmeckt!

Sommerregen79

20.04.2008 18:39 Uhr

Habe dem Teig und dem Dip noch rote Paprika hinzugefügt.
Lecker!

CookingJulie

22.04.2008 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe einen Fehler gemacht und das geraspelte Gemüse zu lange stehengelassen, habe in der Zwischenzeit zu viele andere Dinge gemacht. Dadurch entstand dann seeehr viel Wasser, und ich habe nicht alles abgetropft bekommen. So sind die Puffer dann letztendlich ziemlich weich gewesen, ich habe sie fast nicht mehr knusprig bekommen. Das nächste Mal werden sie gleich weiterverarbeitet. Denn sie schmecken spitzenmäßig!
Dem Dip habe ich noch eine gepresste Knoblauchzehe verpasst.

LG Julie

niryat

12.09.2012 19:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Am besten ist es immer solche Sachen durch ein sauberes Geschirhandtuch zu pressen klappt 1a :D

percussionfan

23.04.2008 17:13 Uhr

stimmt, man muss aufpassen, dass man die Masse schnell verarbeitet! Die Idee mit der Knobi-Zehe muss ich mir merken, ich liebe Knoblauch ;-) Ich mache auch immer extra viel Schnittlauch in den Dip...das schmeckt richtig erfrischend!

2607

10.06.2008 21:27 Uhr

EIn wunderbares Rezept für nach der Arbeit.
Hab das Gemüse im T*pper QuichChef verarbeitet. das ging echt wunderbar und wenn man beim Braten nicht zu gierig ist und schnell schnell macht, fallen sie einem auch nicht auseinander ;-)

Das war richtig lecker.
Danke für das Rezept.
Ich habe jedoch einen normalen Schnittlauchquark dazu gemacht - denn der Quark musste weg...

LIiebe Grüße, Miriam

doreen0207

16.07.2008 13:18 Uhr

Hallo,

also wir haben die Puffer gestern ausprobiert. Sie sind wirklich sehr sehr lecker. Sogar meinem Mann haben sie vorzüglich geschmeckt, auch wenn er gefragt hat, ob es denn kein Fleisch dazu gibt. ;-)

Auf jeden Fall werden wir die Puffer jetzt auch öfter machen, denn schließlich haben wir zwei Zucchini-Pflanzen im Garten und die Früchte müssen ja auch verarbeitet werden. Die Arbeit für die Puffer ist jedoch ganz schön anstrengend. Bin eher eine "schnelle Köchin", also ich mag es, wenn es wie von selbst geht. Das nächste Mal werde ich einfach meinen Mann mit einspannen.

Ich fand jedoch die 4 EL Mehl etwas wenig. Darum habe ich etwas mehr Mehl dazugegeben.

Ansonsten ein super Rezept und wunderbar lecker und passend in den momentan nicht vorhandenen Sommer ;-)

LG
Doreen

percussionfan

16.07.2008 14:08 Uhr

@Doreen

Machmal mach ich auch etwas mehr Mehl an die Gemüsemasse - kommt auch auf die Größe der Eier an!

Ein Tipp:
Ich hab einen Thermomix und zerkleinere die Karotten u. Zucchini darin. Man kann evtl. auch einen anderen Mixer mit scharfen Messer das Gemüse "kleinkriegen" - das spart enorm viel Zeit - man muss nur aufpassen, dass das Gemüse nicht breiig wird!

ninike

03.05.2013 10:32 Uhr

Auf welcher Stufe und wie lange \"raspelst\" Du das Gemüse? Habe auch einen Thermomix und bisher noch nicht die richtige \"Stufe/Zeit\" erarbeitet. Entweder es ist zu grob, oder man kann es fast trinken :-).

morpheuswill

30.12.2008 17:07 Uhr

Als "Fleischfresser" können wir nur sagen - wirklich sehr lecker!
Absolut empfehlenswert - ich hab das Rezept so wie angegeben gemacht - mit Käse oder anderen zusätzlichen Zutaten kann ich mir die Puffer aber auch sehr gut vorstellen!
Danke für dieses Super-Rezept!

lg
morpheuswill

ron007

25.02.2009 12:33 Uhr

sehr, sehr lecker!
aber ich mußte auch ordentlich salzen :-)

ich gebe unter den teig noch eine kleine fein gehackte zwiebel, lecker!

percussionfan

25.02.2009 16:59 Uhr

Hallo ron007,

freut mich, dass dir die Zucchini-Puffer schmecken - allerdings stehen die 2 Zwiebeln fein gehackt schon im Rezept ;-)! Ohne würden sie mir wohl auch nicht so gut schmecken :-)

Liebe Grüße,
Isolde

ron007

25.02.2009 17:12 Uhr

oh hoppla, das hatte ich wohl beim zubereiten überlesen...

percussionfan

25.02.2009 20:19 Uhr

das macht doch nix :-)
Schönen Abend noch...:-)

tappie

29.03.2009 23:09 Uhr

Hallo,

habe das Rezept schon öfters nachgekocht, gebe allerdings in den Pufferteig noch etwas Knoblauch ansonsten wie beschrieben und wir essen immer einen frischen Salat dazu, das schmeckt uns hervorragend ein wirklich tolles Rezept.

Gruß Tappie

dani-1

03.06.2009 13:15 Uhr

Hallo,
sehr lecker, sehr schnell dank QC:-))) und meine Jungs, die nicht sooo gerne Gemüse essen waren total begeistert. Das gibts auf jeden Fall wieder.

Vielen Dank für das Rezept

lg dani

Angie_R

27.07.2009 15:56 Uhr

Sehr lecker obwohl ich zugegebenermaßen variert habe (nur 1 Karotte dafür 2 Kartoffeln dazu, und Lauch bzw Porree sagt man glaub ich in D., und 2 hartgekochte gewürfelte Eier in die Sauce)

Aber es war Spitze, nach einer woche londonund gemüsearmen Fastfood eine wohltat. die Sauce war mit den frischen Kräutern auch spitze.

Vielen Dank für Rezept und Idee. (wird gespeichert)

kaya1307

27.08.2009 07:50 Uhr

Ein sehr leckeres und schnell zubereitetes Essen.
In den Dipp hab ich auch noch etwas Knoblauch reingegeben.

Danke fürs Rezept.

LG Kaya

sunflower_1

24.09.2009 22:10 Uhr

Hallo, ich habe das Rezept heute nachgekocht und es war sehr lecker. Meinem Freund und mir hat es beiden sehr gut geschmeckt. Ich habe die Menge für 3 gemacht und wir haben es komplett aufgegessen! :-) Viele Grüße, Eva

bellagiora

21.10.2009 08:33 Uhr

Mmmhhh, das war lecker und so einfach und gesund! Das wird es jetzt öfters geben...

Kat-Mar

07.11.2009 18:50 Uhr

Ich liebe diese Puffer, danke fürs Rezept! (:

tinajulia

14.03.2010 18:46 Uhr

Sehr lecker!

ich hab allerdings ca 550 g Zucchini genommen (im Supermarkt gab es nur eine 500-g-Schale zu kaufen, wo etwas mehr drin war), 550 g Karotten, dafür 1 Ei mehr und noch etwas Paniermehl dazu.

Den Dip hatte ich aus 1 Becher Joghurt (150 g) und 1 Becher Schmand (200 g) hergestellt, da der Kühlschrank nur dies hergab. Und eine Knobi-Zehe feingeschnitten und in den Dip gegeben + 1 Spritzer Limettensaft.
Mangels frischer Kräuter hab ich Schnittlauch und Petersilie getrocknet aus dem Glas verwendet.
Hat trotzdem gut geschmeckt.

Wird's auf jeden Fall öfter geben. Auch der Rest der Familie fand's sehr lecker!

aurora2000

26.03.2010 13:02 Uhr

Hallo!

Einfach, schnell gemacht und super lecker!

Bei mir gabs Chili-Quark dazu.

Danke fürs tolle Rezept!

lg aurora

percussionfan

26.03.2010 13:44 Uhr

Freut mich, dass euch die Puffer so gut schmecken - chiliquark klingt auch lecker, wie hast du den denn gemacht?

LG,
Isolde

aurora2000

27.03.2010 09:23 Uhr

Hallo Isolde!

Also ich nehme Quark, Schmand und evtl. etwas Milch. Verrühren und dann würzen. Schmeckt auch sehr gut mit Knoblauch.

lg aurora

percussionfan

22.04.2010 08:36 Uhr

Vielen Dank :-) Werde ich dann beim nächsten Mal probieren :-)

LG,
Isolde

redsky

27.09.2010 11:25 Uhr

Dieses Rezept habe ich letzte Woche ausprobiert und es hat uns wirklich gut geschmeckt. Wird auf jeden Fall wieder gemacht!

LG RED

percussionfan

28.09.2010 19:19 Uhr

@Redsky

Vielen Dank :-) Freut mich auch, wenn es euch geschmeckt hat :-)

LG,
Isolde

Heuhaufenmonster

21.01.2011 11:31 Uhr

Ich werde das Rezept heute zum zweiten Mal machen.

Uns schmecken die Puffer besser als normale Kartoffelpuffer.

Super tolles Rezept! Vielen Dank

percussionfan

21.01.2011 11:48 Uhr

Danke :-) Das freut mich sehr, dass euch die Puffer so gut schmecken :-)

LG,
Isolde

kleinehobbits

14.02.2011 20:28 Uhr

Hallo,

heute gabs bei uns diese leckeren Puffer. Sogar Sohnemann haben sie geschmeckt und ich musste mich beeilen um auch noch in den Genuß zu kommen.
Wir fanden sie geschmacklich große Klasse!
Und wirklich schnell und einfach zu machen.

Dafür 5*****

LG kleinehobbits

percussionfan

15.02.2011 10:21 Uhr

Herzlichen Dan für die 5 Sterne, kleinehobbits :-) Und es freut mich, dass euch die Puffer so geschmeckt haben! Auch unser sonst etwas \"gemüseverachtender\" Sohnemann langt bei diesen Puffern ordentlich zu ;-)!

LG,
Isolde

leckermausi61

18.02.2011 22:00 Uhr

Hallo, die Puffer schmecken uns allen sehr gut, auch meinem Mann obwohl er eigendlich kein Puffer Freund ist. L.G. Leckermausi.

percussionfan

10.03.2011 16:41 Uhr

Hallo Leckermausi,

jep - das kenne ich - mein Sohn mag diese Puffer auch so gerne, dass ich immer eine doppelte Portion davon zubereite ;-)!

krizzl

21.03.2011 14:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Puffer soeben verschlungen und will auch gleich meinen Kommentar dazu abgeben.
Zunächst muss ich gestehen, dass ich die Zwiebeln vergessen habe :( Ich habe sie, wie im Rezept angegeben, nach dem Kleinschneiden schön zur Seite gestellt und anschließend vergessen unterzumischen. Mein Fehler!

Die Konsistenz der Puffer war mit den Mengenangaben laut Rezept sehr schön.
Wen die Pufferanzahl interessiert: Ich habe 13 mittelgroße Puffer herausbekommen.
Sie haben sehr lecker geschmeckt, mir hat ehrlich gesagt nur ein bisschen der Pfiff gefehlt, vielleicht lag das auch an den vergessenen Zwiebeln. Das nächste Mal werde ich aber auch noch kräftiger würzen.

Den Dipp habe ich aus Magerquark, Joghurt, Salz, Pfeffer, Dill und Schnittlauch zubereitet.

percussionfan

22.03.2011 19:16 Uhr

Hallo krizzl,

Ja...der Zwiebel ist schon wirklich wichtig...ohne schmeckt es sicherlich etwas \"lasch\". Ich würde sagen...probiere es noch einmal MIT den Zwiebeln - es wird dir sicherlich VIEL besser schmecken :-) versprochen... :-)

GlG,
Isolde

miccihh

22.03.2011 18:04 Uhr

Hallo,
die Puffer waren sehr sehr lecker!....die wird es jetzt auf jeden Fall öfter mal geben.
Dank dem Tipp mit dem Küchenpapier zum aufnehmen des Fettes auch richtig schön außen...ganz toll.
Ich konnte nur meine Raspel nicht finden, darum hab ich Julienne-Streifen gemacht, dadurch sag es auch noch gut aus.

Das Gemüse läßt sich bestimmt auch mal durch anderes austauschen....das wird mal ausporbiert.
Tausche Rezept gegen 5***** ;-)

LG
miccihh

percussionfan

22.03.2011 19:17 Uhr

Hallo miccihh,

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


TargineCook

25.11.2013 10:31 Uhr

Einfach nur hervorragend ! Mein Mann liebt Kartoffelpuffer, aber mit diesen hier konnte ich ihn auch überzeugen. Vielen Dank !

Zorrosamson

13.12.2013 18:07 Uhr

Ein prima Grundrezept, dass sich sehr gut verfeinern lässt. Lecker und leicht... Danke

Torten-Liebhaberin

24.01.2014 20:34 Uhr

Heute haben wir die Puffer gemacht. Super lecker. Nur irgendwie war meine Masse sehr flüssig....trotz Gemüse ausdrücken. Warscheinlich hätte 1 Ei gereicht....hab dann eben mit Mehl aufgefüllt, bis es gut war.
Waren aber super lecker und werde sie bestimmt wieder machen.
5 Punkte von mir.

Hermann-AT

27.03.2014 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Puffer haben der ganzen Familie gut geschmeckt. Dazu gab's Salat und Filetstreifen.
Danke

Simis_kitchen

22.05.2014 08:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe das Rezept gestern Abend ausprobiert und bin begeistert.
Die Puffer schmecken wirklich toll!
Viele Grüße

lottaoslo

02.06.2014 10:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Puffermasse schon mehrfach im Ofen zubereitet.
Umluft 170 Grad / ca 30 Minuten oder Ober- u. Unterhitze 190 Grad / ebenfalls 30 Minuten
Ich habe das Backblech gefettet, auf Backpapier habe ich es noch nicht probiert.
Spart ordentlich Fett und die Küche ist schnell wieder sauber.

Bess_Vane

22.06.2014 02:15 Uhr

Hallo!

Ich habe das Rezept (als stiller Mitleser ;) ) schon vor 3 Monaten entdeckt und ich liebe es einfach! Passt perfekt in meine Ernährung, geht schnell und ist unglaublich lecker.

Danke dafür!

lichtkugel

01.07.2014 18:47 Uhr

erst war ich skeptisch und jetzt total begeistert, super lecker,werde es jetzt öfters machen. Selbst mein Freund als Gemüseverachter hat ordentlich zugelang und auf sein Fleisch verzichtet.Werde es weiter empfehlen.

juliajanota

09.07.2014 20:21 Uhr

Sehr leckeres Rezept! Ich habe noch zwei Zehen frischen Knoblauch dazu gegeben. Passt wunderbar.

juliajanota

09.07.2014 20:21 Uhr

Sehr leckeres Rezept! Ich habe noch zwei Zehen frischen Knoblauch dazu gegeben. Passt wunderbar.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de