Bratkartoffeln à la Crème

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), festkochende
Zwiebel(n)
75 g Dörrfleisch
200 g Champignons, kleine
300 g Schweinefilet(s)
2 TL Gewürzmischung (Bratkartoffel-Würzsalz)
2 EL Öl
  Salz und Pfeffer
1 EL Butter
1 EL Mehl, gehäuft
150 g Schlagsahne
1 TL Gemüsebrühe
50 g Käse (Gouda), am Stück
Lauchzwiebel(n)
 evtl. Crème fraîche
 evtl. Petersilie
350 ml Wasser
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln garen, abschrecken, schälen und auskühlen lassen.
Zwiebeln und Speck fein würfeln, Pilze putzen. Filet waschen und trocken tupfen und in 8 Medaillons schneiden. Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Speck in einer großen ofenfesten Pfanne knusprig braten, herausnehmen. Kartoffeln im Speckfett portionsweise goldbraun braten. Die Hälfte der Zwiebeln kurz mitbraten. Mit Bratkartoffel-Würzsalz abschmecken. Speck wieder zugeben.

Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen, Medaillons darin pro Seite 1-2 Minuten anbraten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Pilze und den Rest der Zwiebeln im Bratfett anbraten, Butter zufügen, erhitzen. Mehl darin anschwitzen. 350 ml Wasser, Sahne und Brühe einrühren. Aufkochen und kurz köcheln. Mit etwas Bratkartoffel-Würzsalz und Zucker abschmecken.

Pilzsoße über die Kartoffeln verteilen. Medaillons darauf setzen, Käse darüber reiben. Im heißen Backofen (Umluft: 175°C) 15-20 Minuten überbacken.
Lauchzwiebel putzen, waschen und fein schneiden. Über die Bratkartoffeln streuen und evtl. garnieren.

Tipp: Statt des Schweinefilets kann man auch kleine Schnitzelchen nehmen.

Kommentare anderer Nutzer


GoldDrache

08.07.2005 09:54 Uhr

Hallo zusammen,

dieses spezielle Gewürzsalz für Bratkartoffeln braucht man nicht unbedingt. Es schmeckt vielleicht sogar noch besser, wenn man "das Übliche" nimmt: Salz, Pfeffer aus der Mühle und Paprika. (Wie gewohnt also)

Liebe Grüße

GoldDrache
Kommentar hilfreich?

Sandybaby

10.07.2005 06:48 Uhr

Was ist denn Dörrfleisch?
Ich nehem für Brazis immer gewürfelten Schinken, kann ich das auch nehmen? Denke ja wohl schon....

LG
Sandy
Kommentar hilfreich?

GoldDrache

10.07.2005 10:38 Uhr

Hallo Sandy,

ich habe mir gerade nochmal das "Ursprungsrezept" rausgesucht...
Eingetippt bei CK habe ich "75 g geräucherter, durchwachsener Speck". Wie daraus Dörrfleisch wurde (was ja dasselbe ist), weiß ich nicht.
Das ist einem anderen Rezept von mir auch schon mal widerfahren ;-)

Ich habe dieses Gericht schon mal für 12 Personen gekocht und in diesem Fall auch Schinkenwürfelchen genommen. Das kann man sehr gut machen!

Viel Spaß beim Nachkochen und liebe Grüße

GoldDrache
Kommentar hilfreich?

Rick

14.07.2005 10:48 Uhr

Hallo!
Das gab's am Wochenende. Es war super-lecker und erstaunlich fix zusammengehext.
Das hätte ich echt nicht gedacht!
Lecker UND schnell!
Alle waren begeistert.

Grüße
Rick
Kommentar hilfreich?

Mamix2

05.08.2005 12:58 Uhr

Hallo!

Ich habe für das Gericht für meine Kiddies mit Schnitzel gemacht. Es hat Ihnen toll geschmeckt, obwohl sie eigentlich gar nicht für Überbackenes sind! Ich habe allerdings auch mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt, statt mit Bratkartoffelgewürzsalz.

Liebe Grüße! :-)
Kommentar hilfreich?

GoldDrache

05.08.2005 14:58 Uhr

Hallo Mamix2,

Ja, du hast Recht. Mit Schnitzelchen schmeckt es auch gut.
Ich schneide mir dazu die Schnitzel gerne selbst aus dem Lachsbraten zum Beispiel. Und, genauso wie du, nehme ich dieses Gewürzsalz auch nicht mehr. Wenn man es selbst würzt ist es viel individueller.

Liebe Grüße

GoldDrache
Kommentar hilfreich?

oranien

15.06.2006 22:50 Uhr

Hallo
ich muß ja zugeben, mich hatte zuerst die Länge der Zutatenliste abgeschreckt.
Habs dann doch gemacht und mittlerweile immer wieder, da es sehr sehr lecker schmeckt.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

oranien
Kommentar hilfreich?

PettyHa

21.12.2006 15:34 Uhr

Hallo Golddrache,

danke für dieses sehr leckere und schnelle Rezept! Ich habe dieses Gericht schon oft für 10-14 Personen gemacht (natürlich die Mengen hochgerechnet..., es lässt sich auch super vorbereiten!


LG PettyHa
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de