Filetspitzen aus der Pfanne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

700 g Schweinefilet(s)
4 Scheibe/n Räucherbauch
50 g Fett
Schalotte(n), fein geschnitten
150 g Champignons, frisch, in Scheiben
  Senf
  Tomatenketchup
  Salz
  Pfeffer
1 EL Sauerrahm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schweinefilet wird in feine Scheiben, der Speck in feine Streifen geschnitten. Den Speck nun in der Pfanne glasig dünsten, die fein geschnittenen Schalotten hinzufügen und nun erst die Filetscheiben. Dann bei starker Hitze kurz angehen lassen, sodass es von beiden Seiten angebräunt ist. Nun wird das Bratfett etwas abgegossen. Man fügt die Champignons hinzu und rührt Senf, Ketchup und die Gewürze, je nach Geschmack, hinein. Vollendet wird das Gericht durch 1 EL Sauerrahm.
Als Beilage reicht man Spätzle sowie frische Gartensalate.

Kommentare anderer Nutzer


marzel14

18.10.2010 20:48 Uhr

Ich kenne dieses Rezept auch.
Ich koche es immer wieder für Gäste und es kommt jedesmal sehr gut an; selbst die Kinder fanden es sehr lecker!
Ich reiche dazu immer Spätzle und grünen Salat.
Kann es nur weiterempfehlen!

VG, m.
Kommentar hilfreich?

marzel14

19.10.2010 09:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe noch was vergessen...
Ich nehme meistens Zwiebel statt Schalotten. 3 oder 4 Stück. Ich brate die Zwiebelwürfel weich und füge dann etwas Wasser dazu, um diese Masse dann pürieren zu können.
In einem anderen Topf brate ich zuerst die Speckwürfelchen an, dann die Filetscheiben. Dann kommen die pürierten Zwiebel dazu. Dann weiter wie im Rezept beschrieben. Durch die pürierten Zwiebel wird die Sauce schön sämig. LECKER!
Kommentar hilfreich?

mme49

28.12.2012 17:53 Uhr

Hallo,

Du schreibst, der Senf macht die Sauce sämig. Welche Sauce? Aus 1 El. Sauerrahm kann man ja keine Sauce kochen!

Kläre mich bitte auf!!!

mme49
Kommentar hilfreich?

DolceVita4456

20.01.2016 14:26 Uhr

Bezüglich der fehlenden Soße bitte meinen Kommentar vom 20.01.2016 lesen.
Kommentar hilfreich?

99kitti

01.12.2012 12:25 Uhr

Hallo Jenny_Vampier das Rezept klingt lecker. Doch ich vermisse Mengenangaben zu Senf und Ketchup. Da kann man den Geschmack doch erheblich verändern. Kannst du das bitte nachreichen, damit wir CK User es nachkochen können.
Danke
Kommentar hilfreich?

serialmom

01.12.2012 13:58 Uhr

hi 99kitti,
ich denke, das ist ganz nach gusto.
ich selbst mach das meist 'frei schnauze' und geb immer ein bisschen dazu und probier dann. aus erfahrung würde ich empfehlen, mehr senf zu nehmen und am ketchup zu sparen. da man den doch immer recht deutlich rausschmecken kann. bei der menge würde ich sagen 2-3 EL senf und einen halben bis 1 EL ketchup.
LG
Kommentar hilfreich?

marzel14

01.12.2012 14:54 Uhr

Hi,

eine genaue Mengenangabe bei Senf und Ketchup ist schwierig. Da sind die Geschmäcker verschieden...

Ich würde mal mit 1 EL Senf und 1 EL Ketchup anfangen und dann probieren. Und dann je nach Geschmack eben noch mehr Senf und Ketchup dazugeben.


LG
Kommentar hilfreich?

Legasteniker

01.12.2012 22:44 Uhr

Hallo,
bitte um Definition von "feinen Scheiben", 05 cm, 02, cm ??????
Vielen Dank
Kommentar hilfreich?

DerwahreBignose

02.12.2012 17:06 Uhr

Gemeint waren wohl eher die feinen Streifen Filet. Ich würde mal ca. 5 mm oder etwas dicker schneiden.
Kommentar hilfreich?

Legasteniker

02.12.2012 22:14 Uhr

Hallo DerwarheBignose,
vielen Dank für die schnelle Antwort, oben steht ausdrücklich "das Schweinefilet wird in feine Scheiben....
Kommentar hilfreich?

DerwahreBignose

03.12.2012 14:15 Uhr

nicnienchen hat deine Frage wohl falsch verstanden und sie auf den Bacon bezogen.
Also, ich würde als dünne Streifen 0,5 cm schneiden.
Die 5 cm von Crossboy sind sicher spaßig gemeint.
Kommentar hilfreich?

Chri2

01.04.2013 18:04 Uhr

Habe heute das Rezept ausprobiert. Da meine Familie ein Soßenfan ist, mußte ich 1/4 l Fleischbrühe und ca 1/8 l Wein noch zugeben und auch 2-3 EL saure Sahne. Keine Ahnung wie die anderen User so viel Soße (wie auf den Bildern zu sehen ist) erhalten haben.

Lg
chri2
Kommentar hilfreich?

DolceVita4456

20.01.2016 14:24 Uhr

In dem Rezept fehlt definitiv dieses: Zum Schluss mit etwas Bratensaft oder -Soße auffüllen.

Die Filetpfanne habe ich schon viele Male gekocht. Das Schweinefilet schneide ich in dickere Scheiben, weil es dann saftiger bleibt. Bezüglich der Soße kann man entweder mit Kalbsfonds den Bratensatz ablöschen, oder man nimmt ein Fertigprodukt ( Delikatess Sauce zu Braten von M..gi ) und verfeinert es mit Noilly Prat oder einem Schuss Wein und gibt zum Schluss dann noch etwas süße Sahne, Sauerrahm oder Creme fraiche dazu. Ich gebe gerne auch noch grob gemahlenen Pfeffer über das Fleisch. Und da nicht alle Pilze mögen, lasse ich diese einfach weg.

Durch den Speck, Zwiebeln oder Schalotten, Senf und Ketchup, sowie Salz, Pfeffer, Noilly Prat oder Wein sowie Sahne schmeckt man das Fertigprodukt nicht heraus.

Ein sehr leckeres Gericht, bei uns gibt es dazu Spätzle und Gemüse.

Viele Grüße

DolceVita4456
Kommentar hilfreich?

mme49

20.01.2016 16:54 Uhr

Das hast du gut beschrieben und du hast mit deinen Angaben absolut Recht. Aber, man darf nicht vergessen, wir zwei sind Hobbyköche mit Erfahrung. Aber ein Rezept muss auch einem Laien helfen, dass er ein gutes Essen auf den Tisch bringt. Das ist mit diesem Rezept, leider nicht möglich. Nur schon die Bezeichnung >RäucherbauchRäucherbauch< sind...! Gut spätestens beim Kochen merken sie dann, was gemeint war...! Aber warum kann man Rezepte nicht so schreiben, dass sie jeder versteht und auch umsetzten kann...?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de