Spanisches Stew

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Wurst (Chorizo oder Kabanossi)
2 kleine Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
Zucchini
500 ml Rotwein, spanisch
500 ml Brühe
1 Glas Bohnen, weiß
2 Zehe/n Knoblauch
1 Dose Mais
  Oregano
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, auch die Zwiebeln nicht klein hacken. Die Chorizo in Scheiben schneiden und als erstes mit den zwei ganzen Knoblauchzehen anbraten. Dann das Gemüse hinzu und auch kurz anbraten. Nun etwas von der Gemüsebrühe und einen ordentlichen Schuss Rotwein in den Topf geben. Auf mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Da sich durch den Rotwein die Flüssigkeit immer stark reduziert, regelmäßig umrühren und Flüssigkeit beider Sorten nachgeben. Würzen. Mindestens 1 Stunde köcheln lassen, am Ende sollte die Flüssigkeit dickflüssig reduziert worden sein. Es lohnt sich, viel davon zu machen und es entweder so, mit Kartoffelbrei, Reis oder Baguette zu essen. Das Essen schmeckt umso besser desto länger es ziehen konnte. Es kann also auch gute 4 Tage nach der Zubereitung noch im Topf erhitzt und gegessen werden.

Kommentare anderer Nutzer


japanerin

30.05.2006 10:41 Uhr

ich habe noch eine chilischote mitgekocht und mehr von der wurst verwendet.

es haben sich alle die finger abgeleckt - wirklich super gut und mal was anderes!
Kommentar hilfreich?

Bonnie05

12.09.2007 20:52 Uhr

Hallo,

habe das Rezept genauso nachgekocht und es hat super geschmeckt. Da mundet sogar die "langweilige" Zucchini.

Nach zweimaligem Erwärmen war der Eintopf nochmal besser.

Vielen Dank für das leckere Rezept.

Bonnie05
Kommentar hilfreich?

ciperine

07.05.2009 20:24 Uhr

Einfach Klasse.
Wir mögen es mit Reis.
LG Ciperine
Kommentar hilfreich?

tantenirak

28.10.2014 22:30 Uhr

Hallo......

ich hatte noch Paprika und Zucchini.......die verarbeitet werden mußten......da habe ich
dieses tolle Rezept gefunden,sehr lecker......auch die aufgewärmten Reste waren köstlich.

LG Karin
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de