Gebeizter Lachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Lachs, frisch, im Stück
3 EL Salz (Meersalz), grobes
3 EL Zucker
1 EL Pfeffer, grober schwarzer
1 Bund Dill
150 g Joghurt, milder, 10% Fett
2 TL Senf (Dijon Senf)
1 TL Honig
Mandel(n), abgezogene
2 EL Dill, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch von außen abspülen und trockentupfen. Die Lachshälften auseinander klappen, die Innenseiten mit Salz, Zucker und den Gewürzen bestreuen und großzügig mit Dillzweigen belegen. Die Hälften wieder zusammenklappen, den Fisch in Folie wickeln, in ein Glas oder Keramikgefäß legen und mit einem Holzbrett und etwa einem kg Gewicht darauf beschweren. Den Fisch im Kühlschrank zwei bis drei Tage kaltstellen. Ab und zu wenden, damit die sich bildende Lake den Fisch rundherum würzt. Für die Sauce den Joghurt mit Senf und Honig verrühren, Mandeln hacken und mit dem Dill unter die Sauce rührten. Den Fisch auseinander klappen, Dill und Gewürze entfernen, evtl. mit etwas frischem gehackten Dill bestreuen. Jede Hälfte flach in dünne Scheiben schneiden und mit der Senfsauce servieren.

Kommentare anderer Nutzer


dirkfenske

17.07.2002 22:04 Uhr

Sehr gutes Rezept, wirklich lecker! Auch die Soße, fein fein!
Ich glaube 500g Lachs im Stück meint 500g Lachsfilet mit Haut ohne Gräten und Bauchlappen.

karlschramm

14.01.2004 17:50 Uhr

ich lass ihn nicht so lange im salz ,und klapt auch prima

bonnie0815

02.03.2004 13:04 Uhr

Habe Lachs noch nie selbst gebeizt. Werde ich ganz bestimmt ausprobieren.
Danke
LG Bonnie0815

enigerchen

23.10.2005 20:43 Uhr

Ist auch mein erster Lachs, den ich selbst gebeizt habe. Aber alles hat wundervoll funktioniert.
Und er Schmeckt.................einfach himmlisch!!!

Grüßle vom enigerchen

-Monika-

20.01.2007 15:18 Uhr

Echt lecker. Ich hab es zu zu Weihnachten ausprobiert. War echt gut.

ribhinndonn

27.12.2009 14:23 Uhr

Hallo!

Mein erster selbst gebeizter Lachs und er war einfach nur spitze! Der gekaufte Fisch kommt mir - außer wenn es wirklich eilig ist - nicht mehr ins Haus.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG, Ela

ruetz

23.12.2010 09:39 Uhr

Hi zusammen,
auch für mich ist dieses Rezept Premiere....hab das noch nie gemacht und bin schon ganz aufgeregt wie es wird.
Lachs liegt jetzt im Kühlschrank.....

Was habt ihr als Beilage genommen?
Salat? Oder Toast?
Der Lachs ist in meinem Weihnachtsmenue der 1. von 4 Gängen.

Danke
Ruetz

buschido

23.12.2010 15:04 Uhr

Hallo,
ein frischer Salat passt bestimmt gut. Ich reiche außerdem noch frisches Baguette zum Lachs. Viele Grüße und Frohe Weihnachten wünscht
Annette

buschido

23.12.2010 15:02 Uhr

Hallo,
ich bereite diesen Lachs jetzt schon zum dritten Mal nach diesem Rezept zu und er ist jedes Mal super gelungen! Alle sind begeistert und die Zubereitung ist wirklich leicht und unkompliziert! Einfach perfekt, von mir 5 Punkte!!! Frohe Weihnachten und ein schönes Neues Jahr wünscht
Annette

Pilgrim54

26.04.2011 13:37 Uhr

Wirklich sehr gut und einfach zuzubereiten. Hat beim ersten Versuch die Gäste beigeistert und wird in die Rezeptsammlung genommen. Die Würzmischung funktionierte auch mit gehacktem TK-Dill prima.

Patissier1992

11.05.2011 10:09 Uhr

Man sollte aber aufpassen das man am dünnen ende weniger gewürze verteilt und am dickeren ende mehr, denn sonst sind diese Stücke nicht so geschmacksvoll wie das mittelstück, aber sonst ist es richtig geil das rezept

trishas-welt

15.01.2014 18:34 Uhr

hallo
ich hab mich genau an das Rezept gehalten und gerade - nach 2 1/2 Tagen - den Lachs aus dem Kühlschrank-Schlaf geweckt. Natürlich haben mein Mann und ich schon genascht, bevor es den Lachs gleich mit frisch gebackenem Baguette für die ganze Familie zum Abendessen gibt.

Ist sehr lecker, allerdings für uns etwas zu salzig. Beim nächsten mal werde ich etwas weiniger Salz nehmen. Und ein "nächstes Mal" wird es auf jeden Fall geben.

Oder sollte ich besser die gleiche Menge Salz nehmen und dafür lieber nicht so lange ziehen lassen?
Was wäre deiner Meinung nach besser?

Fotos folgen

LG
Trisha

trishas-welt

15.01.2014 19:40 Uhr

kleiner Nachtrag

Wir haben den Lachs jetzt auf frisch gebackenem Baguette gegessen und da muss ich sagen, er war super - gar nicht mehr zu salzig.

Bisher hab ich mich nie daran getraut es mal zu machen. Aber viele Rezepte verlangen viele ungewohnte Gewürze und wenn der Lachs dann nicht dem eigenem Geschmack entspricht, hat man bei echtem Lachs doch viel Geld sozusagen in den Sand gesetzt.
Daher kam mir dieses Rezept mit einfachen Gewürzen gerade recht.

Und ich habe es nicht bereut - Vielen Dank

appetitäffchen

13.03.2014 15:33 Uhr

Hallöchen,

ich bin auch ein Neuling im Beizen von Lachs und würde dieses Rezept gerne mal ausprobieren...
Eine Frage hätte ich:

Muss der Fisch unbedingt mit einem Holzbrett zugedeckt werden oder könnte man ihn auch einfach in eine gut verschlossene Tupperdose legen?

Danke schonmal für die Antwort!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de