Becher-Bienenstich

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Becher Zucker
Ei(er)
1 1/2 Becher Schmand
2 Becher Mehl
1 Pkt. Backpulver
  Für den Belag:
1 Becher Sahne
1 Beutel Mandel(n), gehobelt
1 Becher Zucker
75 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker und Eier aufschlagen, Mehl und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben. Den Schmand unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen (das Backpapier sollte an allen Seiten über dem Blechrand stehen, dann brennt der Belag nicht ins Blech ein) und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 Min. vorbacken.
Die Zutaten für die Füllung verrühren und auf den Boden streichen, bei gleicher Temperatur nochmals 10 min backen.

Kommentare anderer Nutzer


Momoss

01.01.2002 17:03 Uhr

Praktisch,wenn die Baterie der Waage mal wieder leer ist, man braucht nix abzuwiegen.

Béatrice

24.02.2002 14:36 Uhr

Oh, ich kenne nur ein Rezept das auf einem Hefeteig basiert! dieses hier scheint mir viel praktischer, wird aber doch viel anders sein! Die Füllung ist doch sonst stets eine Vanillecrème? Werd's aber trotzdem mal versuchen!
Béatrice

Béatrice

27.02.2002 20:24 Uhr

Es hat nicht funktioniert!! Was habe ich falsch gemacht? Das Biscuit ging ja noch - aber der Belag? Ich hatte noch nie eine solche Schweinerei in meinem Backofen!!

Béatrice

pawad

21.03.2002 13:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Kuchen einmal so wie angegeben gemacht. Hat sehr lecker geschmeckt, war aber nicht so ganz Bienenstich.

Das zweite Mal habe ich mir ein wenig!! mehr Mühe gemacht und für den Belag erst die Butter geschmolzen, darin den Zucker aufgelöst (darf nicht braun werden!!! und immer schön umrühren). Mandeln und Sahne dazu, etwas abkühlen lassen und dann wie im Originalrezept.

Für diejenigen, die nicht so viel Erfahrung beim Backen haben:
1. Zucker und Eier richtig cremig rühren.
2. Backpapier und möglichst tiefes Blech benutzen
3. Teig mit großem Messer o. ä. gleichmäßig verstreichen.
4. Teig muss goldbraun backen, der Teig darf nicht mehr so hell, aber auch nicht braun sein, etwa 15-20 min.
5. Belag ist recht flüssig und sollte mit Löffel oder Kelle gleichmäßig verteilt und etwas verstrichen werden.

Wer den Bienenstich gefüllt möchte, kann ihn portionsweise, also etwa 1/8 Blech, in der Mitte durchschneiden und mit steifer Sahne oder Vanillecreme füllen. Bei mir war der Teig allerdings zu dünn ==> größere Becher und/oder kleineres Blech.

Biene62

15.07.2002 07:53 Uhr

Nicht schlecht, aber etwas anders als Original-Bienenstich.

Bigmama1969

27.05.2003 10:52 Uhr

Scheint nicht schlecht zu sein, hört sich für mich aber eher wie ein Butter-Zucker -Kuchen an!

ixplora

29.01.2004 23:38 Uhr

Ich hab's einfach nicht kapiert...
Was ist denn nun Teig, was Füllung und was Belag???
Kommt Zucker nur in die Füllung, den Belag oder auch den Teig?
*fragendschau*

Rosinenkind

16.05.2004 11:57 Uhr

Hallo,

kann es sein, das etwas vom Rezept fehlt??? *fragendguckt*

LG Rosinenkind

xyz83

10.06.2004 15:38 Uhr

Hallo

ich hab das Rezept ein wenig abgeändert, und zwar erst mal die doppelte Menge genommen. Außerdem hab ich als Füllung Vanillecreme genommen (ganz zum Schluss drauf) und dann noch mit Schokostreuseln und Nussstückchen bestreut.

lg manu

hocl

12.07.2004 12:36 Uhr

böde frage .. aber was ist schmand? lg

gisa1

07.10.2004 19:47 Uhr

hat leider nach meinem Geschmack nichts mit Bienenstich zu tun. Mein Ergebnis war zumindst eher ein Ruehrkuchen mit Belag

stefansbraut

11.10.2004 20:34 Uhr

Das rezept hört sich supertoll an. Werde in diese Woche backen, da ich am Donnerstag einen als Mitbringsel brauche ist der sicher ein Clou.
mfg SB

mara72

17.01.2007 08:02 Uhr

Super einfach, super schnell und super lecker!!!! Danke für das Rezept!
Ich kenne Bienenstich zwar etwas anders, aber das ist eine leckere und einfache Alternative, besonders wenn es mal schnell gehen muss. Ich hab zum Abmessen den Becher vom Schmand genommen und ein kleineres,tiefes Blech( was man normalerweise für Pflaumenkuchen nimmt),hat super geklappt!
Aber Vorsicht!Wirklich genügend Backpapier nehmen, der Belag ist ziemlich flüssig, läuft schnell drüber und brennt sich wirklich übel ein!
LG mara72 !!!!

metanor

24.04.2008 22:04 Uhr

Hi! Habe heute mal den Bienenstich gebacken, nun weiss ich aber nicht ob die Butter geschmolzen werden musste oder so mit in den Zutaten rein??? War echt sehr flüssig. Hat aber sehe lecker geschmeckt.

Bitte um Antwort

LG annett

Yulya10808

11.04.2011 20:16 Uhr

Einfach ein richtig toller Kuchen !!! Definitiv 5 Sterne !

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de