Pfälzer Mettschnitzelchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 große Schweineschnitzel, dünne à 180-200 g
2 EL Senf, mittelscharfer
200 g Mett (Schweinemett)
20 g Kräuter, gemischte frische
1 Zehe/n Knoblauch
Schalotte(n), (Zwiebel)
1 EL Butter
1 TL Majoran
Ei(er)
6 Scheibe/n Frühstücksspeck
100 ml Wein, weiß
200 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
200 ml süße Sahne
500 g Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweineschnitzel unter fließendem Wasser waschen, trocken tupfen und dünn klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen.
Für die Füllung das Schweinemett mit den verlesenen, gewaschenen und fein gehackten Kräutern in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe und die Schalotte schälen und fein würfeln.
Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und die Schalotte dazugeben und glasig schwitzen. Den Majoran dazugeben und durchschwenken.
Die Knoblauchschalotten mit dem Ei zum Mett geben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Semmelbröseln leicht binden und gleichmäßig auf den Schnitzeln verteilen.
Die Schnitzel zusammenklappen, mit Zahnstochern feststecken und in Mehl wenden. Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Mettschnitzelchen darin braten. Die Speckscheiben dazugeben und mitbraten. Nach Ende der Garzeit Schnitzel und Speckscheiben aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Den Weißwein, die Gemüse- oder Fleischbrühe und die Sahne ins verbliebene Bratfett geben und einmal kräftig aufkochen lassen. Die Sauce mit etwas angerührter Speisestärke leicht binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebeln schälen, in feine Scheiben schneiden und in Mehl wenden. Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelscheiben darin goldgelb ausbacken.

Die Sauce, die Mettschnitzelchen und die Speckscheiben anrichten. Mit den gebackenen Zwiebeln belegen, mit feiner Petersilie bestreuen, ausgarnieren, mit gebratenen Kartoffeln und gemischtem Salat servieren.

Kommentare anderer Nutzer


daggi52

04.07.2005 16:51 Uhr

Hallo richard!

Traumhaft, da passt alles. Meine Gäste waren begeistert, und haben gefragt, wann es das Gericht wieder gibt.
Einfach lecker. Du hast Sterne von mir bekommen.

L.G. Daggi 52
Kommentar hilfreich?

Tinchen37

02.08.2005 16:52 Uhr

Hallo Richard,

meine Gäste waren auch begeistert und sind der Meinung das sollte es zu Einladungen jetzt immer geben, die Menge war goldrichtig. Dazu gab es bei mir Kartoffelspalten aus neuen Kartoffeln, im Backofen zubereitet und Brokkoli-Möhrengemüse.
Sterne auch von mir

lg
tinchen
Kommentar hilfreich?

D-Krause1

01.05.2006 14:44 Uhr

Hallo Richard,

ich kann einfach nur im Namen meiner Gäste sagen legger, legger, legger

Für so ein Rezept gibt es nätürlich Sternchen

Gruß Detlef
Kommentar hilfreich?

leviatan

02.05.2006 11:21 Uhr

Hi Richard,
finde das Rezeptsehr sehr lecker,- mal was anderes!
Habe noch etwas Paprika edelsüß an die Sauce gemacht, war sehr gut!
Du hast Sternchen verdient! :-))

In der Schweiz gibt es "Fleischvögel" aus Kalbsschnitzeln, die werden ähnlich zubereitet.
Allerdings wie Rouladen gerollt.
Kommentar hilfreich?

gartenfee72

16.05.2006 10:26 Uhr

Hallo, Richard!

Ich bin begeistert von deinem Rezept. Habe es für meine Freunde zubereitet , und noch neue Kartoffeln dazu serviert.
Werde dieses Rezept bestimmt noch öfter kochen,da es allen sehr gut geschmeckt hat. Habe dir auch Sternchen
gegeben.

Gruß,gartenfee72
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mamajeja

14.05.2013 15:10 Uhr

Wir hatten die Schnitzel heute mir Spätzle... die Sauce war der Hammer. Leider hatte ich auch vergessen, dass das Mett schon gewürzt ist und daher war das Fleisch sehr kräftig... Aber das tut dem Rezept an sich ja keinen Abbruch!
Wird es wiedergeben!

Gruß,
mamajeja
Kommentar hilfreich?

deinlakai

10.06.2013 19:00 Uhr

Wie lange ca sollten den die Schnitzelchen braten, bis sie gar sind? Ich kann mir vorstellen, dass ich das allein mit der Fingerprobe nicht herausfinde, da sie ja mit Mett gefüllt sind. Ausserdem bin ich in solchen Dingen gar kein Held :-(
lg!
Kommentar hilfreich?

sanojtabea

18.06.2013 15:14 Uhr

Einfach nur genial. Besser als in unseren Rheinhessischen Strauswirtschaften...
Danke
Kommentar hilfreich?

Nara6667

09.08.2013 18:55 Uhr

Also das Rezept liest sich echt superlecker - mein Göga wird sich freuen, wenn ich es in den nächsten Tagen ausprobiere. Ich werde natürlich hier berichten, wie es uns geschmeckt hat.
Übrigens sollte man, wenn man Kinder hat, generell auf Alkohol im Essen verzichten. Der Alkohol selbst mag zwar - bei den meisten Gerichten - vollständig verkochen, aber der spezielle Geschmack des Alkohols, der von uns Erwachsenen (von mir auch) im Essen so geschätzt wird, bleibt - und an eben den sollte man die Kids von vornherein nicht gewöhnen. Meine Meinung ;-)
Kommentar hilfreich?

laurinili

26.08.2013 14:52 Uhr

Hallo,

auch aus dem Hause Laurinili helle Begeisterung. Sehr sehr lecker. Dazu gab es bei uns Bandnudeln und eine Schüssel Salat.
Sehr gut.

Ich habe einfach Schweinehackfleisch genommen und entsprechend gewürzt. Hier in Franken ist mir das Bratwurstgeheck einfach zu salzig. Aus Thüringen kenne ich Gehacktes ... aber dafür wohne ich inzwischen zu weit weg.

LG Laurinili
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de