Mutzen mit Quark

KEIN Hefteig! Schmeckt aber so. Nur einfacher zu machen!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Quark / Magerquark
Ei(er)
220 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 EL Rum, ( wenn Kinder die essen einfach den Rum weglassen!)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
  Fett, zum Ausbacken
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten, bis auf das Fett, mit dem Knethaken des Handmixers gut verkneten! Fett auf ca. 180°C erhitzen und mit zwei Teelöffeln immer kleine Bällchen abstechen und schwimmend im Fett goldbraun ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben.
Viel einfacher zu machen als einen Teig mit Hefe zu machen. Schmeckt sensationell!

Kommentare anderer Nutzer


Lakritza

02.01.2006 14:34 Uhr

Die Mutzen sind sehr lecker, sehr empfehlenswertes Rezept. Gab es in der Silvesternacht! Danke!
Gruß
Lakritze

marcella81

05.02.2006 09:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kann man nur weiterempfehlen,schmecken super die ganze Familie ist begeistert von den Mutzen.Mach jedoch noch Apfelstücke in den Teig.Die gibt es bei uns jetzt öfters.

Gruß Marcella

dieAlex

01.03.2006 16:42 Uhr

Meine ersten Mutzen und sie sind perfekt geworden. Habe Bilder hochgeladen...
Danke für das tolle Rezept,

DieAlex

köchin22

03.06.2006 12:17 Uhr

wie sind den die kcal, fett und kh werte?
schmeckt bestimmt! =)

liebe grüße
Karin

KüchenLienchen

12.03.2010 09:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also danach solltest du lieber nicht fragen :)
Ansonsten hast du keinen Hunger mehr =)

andreas77

04.09.2006 20:02 Uhr

Die angebene Menge reicht für etwa 4 Personen! Ich bin zu satt für diese Welt.

Ferne fehlt etwas mehr Zucker.

Die Konsistenz ist etwas zu flüssig. Ich empfehle den Zusatz von Stärke.

LUZ

13.09.2006 14:22 Uhr

Die Mutzen sind sehr lecker gruß luz

owl31

08.01.2007 08:59 Uhr

Hallo,

also bis Sylvester abend haben die Mutzen leider nicht überlebt. Sind alle drüber hergefallen. Klasse Rezept!!!
LG
owl31

hilda

27.01.2007 17:46 Uhr

Hallo,
uns haben die Mutzen auch geschmeckt. Die Zubereitung des Teiges war ruck - zuck erledigt. Der Teig war bei mir gerade richtig, nicht flüssig.
Die mache ich bestimmt wieder.
Liebe Grüße
Hilda

Elsi2108

07.02.2007 14:29 Uhr

Hallo,

der Teig war auch bei mir super und die Mutzen superlecker. Habe schon mehrmals gebacken und wahrscheinlich dieses Saison noch öfter.

Vielen Dank für das schnelle und leckere Rezept.

LG
Elsi2108

inaw

14.02.2007 10:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,
ich habe die Mutzen schon mehrfach gebacken und sie sind immer wieder lecker. Am WE habe ich noch kleine Apfelstückchen mit unter den Teig gegeben. Das macht sie noooooch saftiger...

Vielen Dank für das gute Rezept.

Liebe Grüße

inaw

LinhKing

02.04.2007 16:13 Uhr

YO ! Ich möchte mal fragen ob man die Mutzen auch in Öl backen kann ? Ich kenn da so Rezepte die werden in Öl und nicht in Fett gebacken ! Geht das auch ? Ist doch im Grunde das selbe oder?
Please schnell ANWORTEN ...will die nähmlich am Wochenende machen....

THANKX !!!


FROM LinhKing

kermel74

01.01.2014 17:29 Uhr

Öl ist doch Fett...

nvogel

10.08.2007 20:24 Uhr

Sehr, sehr lecker....

ich kenne die Hefe-Mutzen noch von meiner Oma. Sie hat sie immer zu Sylvester gemacht.
Diese Variante ist viel einfacher und schneller und gibt es jetzt das ganze Jahr!

super, super lecker

LG nvogel

Mutzenjongleur

21.09.2007 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Echt superlecker!

Allein der Teig hat schon genial geschmeckt und war echt einfach zu machen! Habe etwas weniger Zucker für den Teig genommen, dafür die Mutzen aber im heißen Zustand in Zucker gewälzt.

Danke fürs Rezept!

schnuppe673

23.09.2007 16:49 Uhr

Hallo,

ich hatte noch 250 g Quark über und habe zum Kaffee die Mutzen
gemacht. Schmeckten gut, werde aber nächstes Mal weniger Zucker nehmen.

LG. schnuppe

mona13

23.10.2007 10:13 Uhr

Hi.. das Rezept ist sehr lecker und hat prima geschmeckt..danke!
lg,mona13

panikmacher

09.11.2007 17:36 Uhr

Das Rezept ist klasse.
Die Mutzen haben super geschmeckt.
Ich habe die in der Rotorfriteuse gemacht (habe keine andere) und der Teig klebte erst fest an dem Gittereinsatz, also wurde er rausgenommen....

Danke und Gruss

Panik

alestar1

30.12.2007 19:25 Uhr

Hallo

Habe die Mutzen heute spontan gebacken,da noch alle Zutaten zur Verfügung standen.Super lecker und ruck-zuck gemacht.
Habe für die gesamte Zubereitung und das Abbacken(Friteuse) nicht länger als eine knappe halbe Stunde benötigt.Sind ca.30 Stk.geworden bei der angegebenen Teigmenge.
Habe die Mutzen statt mit Puderzucker zu bestäuben noch warm in Kristallzucker gewälzt.
Die wird es öfter geben.

LG
alestar1

seeana

16.01.2008 07:25 Uhr

Also ich habe die Mutzen gestern gemacht und es gab reißenden Absatz in meiner Familie und bei den Nachbarn!
Die haben super lecker geschmeckt ,jetzt gibt es sie öfter.
Meine Nachbarin hat sich auch gleich das Rezept mitgenommen und sie wird die Mutzen heute machen.


LG Ana

edv

20.01.2008 19:33 Uhr

Habe heute das Rezept ausprobiert, es geht schnell ist leicht und sehr lecker!

göde66

30.01.2008 10:29 Uhr

Habe die Mutzen gestern ausprobiert und kann nur sagen "Megalecker". Dachte immer das Rezept von meiner Mutter (mit Hefeteig) ist nicht zu toppen, aber mit diesem Rezept ist es doch gelungen. Sagt sogar meine Mutter, die backt sie heute. Vielen Dank für diese Super-Rezept.
Gruß
Goede66

Haley82

20.02.2008 15:19 Uhr

Habe die Mutzen nun schon öfters gemacht und immer waren alle restlos begeistert. Ich reibe meistens noch einen Apfel drunter und gebe etwas Zucker und Zimt bei. Einfach genial!
LG Haley

lena06

11.03.2008 19:04 Uhr

Mutzen sind auch einfach nur QUARKKEULCHEN !!! Aber sehr lecker natürlich......

TanjaS

27.03.2008 20:46 Uhr

Genial einfach! Genial günstig! Genial schnell!

Toll für Kindergeburtstage. Die Dinger kamen richtig gut an. Kinder wollen oft gar keine Sahnetorten, sondern solch einfaches Gebäck. Ein Hm und Ah durch die Kinderrreihe :-)

jillmaus

17.05.2008 13:21 Uhr

Ich hab sie gestern abend gemacht und es ging wirklich verdammt schnell und war super lecker. Hab etwas Kakao mit in den Teig Meacht *mapf*

Sonnenblumemel

17.07.2008 12:51 Uhr

SEHR LECKER!
Hab sie gebacken und mein Freund konnte garnicht genug davon bekommen, er hat sogar seine Freunde angerufen damit sie zum essen kommen.
Ich glaube dank des Rezepts gibt es demnächst keine Grillparty mehr sondern nur noch eine Mutzenparty =)
Sie sind wirklich schnell gemacht und einfach himmlisch!

anno80

08.09.2008 19:10 Uhr

Huhu!!!!!!!!!

Hab sie gerade frisch duftend in der Küche stehen....Naja, bzw, es zieht sich eher ein grauer Rauch Schleier dadurch.... xD

Hab ein bissl zu gut mit dem Fett gemeint und es zu heiss werden lassen...Da ich kein Thermometer hatte und ich nicht gerade meine Finger dafür nehmen wollte, hab ichs einfach zu hoch gestellt... xD

Na, dadurch sind sie zwar braun, teilweise eher schwarz, aber innen nicht richtig durch... xD

Die, die relativ ,,gut,, sind , sind aaaaaaaaaaaaaaaaber Mega Genial :oP

Nä mal werde ich das Fett nich so dolle erhitzen, nicht, das mir noch jemand die Feuerwehr ruft.. ;o)

Und etwas weniger Zucker...Liiiebe ja süsse Sachen aber ich finde, noch + dem Puderzucker ein kleines bisschen zu süss.................


Dennoch Danke !!!! Für das einfache Rezept...Und Meister fallen ja auch nicht vom Himmel....... ;o)

silberhase

21.10.2008 13:12 Uhr

Schmecken fantastisch. Bis ich mich umgesehen haben, waren sie schon weg.

Ganz leckeres Rezept. Vielen Dank.

LG Silberhase

CBR-Lutzi

09.01.2009 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich kenne diese Mutzen noch auch Kindertagen und ich liebe sie heute noch so sehr wie früher und meine Jungs ebenso. Auch im Kindergarten waren sie immer sehr beliebt.

Allerdings nehme ich auch nur die Hälfte an Zucker und statt Backpulver Natron. Gewälzt werden sie dann noch heiß in normalem Zucker. Hmm, werde ich uns am Wochenende mal wieder einen kalten Winternachmittag mit versüßen (eins der ganz wenigen fettreichen Dinge auf die ich nicht verzichten möchte).

LG, Lutzi

bia1978

16.01.2009 08:03 Uhr

Hallo. Habe gestern die Mutzen gemacht und die sind sowas von super lecker. Meine Nachbarn konnten auch nicht wiederstehen. Werde das Rezept auf jeden fall speichern.
:-))))))))
Lg Bianca

nightbeen

27.01.2009 20:07 Uhr

Lecker....ich habe einen Teil davon in der Actifry zubereitet und es kamen dabei Quarkplätzchen `raus und die mit Eis....mjam mjam
Der andere Teil aus dem fritierten Fett hörte den Schlag nicht-Kiddies kamen=>Mutzen verschwanden;-)
Vielen Dank für das leckere Rezept

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


pandababy

11.03.2014 14:49 Uhr

Wichtig, noch als Tipp, das der Teig ziemlich fest ist, so das der Mixer ihn fast gar nicht mehr mischen kann und man es gut mit einem TL abstechen kann. Ansonsten gibt es keine Bällchen sondern kleine mit Fett vollgesogene Fladen.
1 TL Backpulver ist eigentlich etwas wenig. Ich mache es immer mit einem Halben Päckchen.

MuffinFee87

31.08.2014 07:09 Uhr

Sau lecker!!! Kern war leicht flüssig. Am Folgetag einfach in Mikrowelle erwärmt. Schmeckt toll mit Apfelmus!

-Peace985-

12.10.2014 07:40 Uhr

Gibt es eine Alternative zu einer Fritteuse?
Wir haben nämlich keine zu Hause, würden das Rezept aber mal gerne ausprobieren.

jacquelineclaussen

08.11.2014 18:42 Uhr

Einen Topf mit Öl :)

nobbynorb

17.12.2014 15:57 Uhr

Die Mutzen sind wirklich richtig lecker geworden aber wie schmecken sie am nächsten Tag?
Für Singles ist die Menge doch recht groß. Ich werde beim nächsten Mal wohl die Hälfte nehmen.

pirogge

02.01.2015 18:12 Uhr

Ich habe die Mutzen (wir sagen dazu Quarkkeulchen) Silvester ausprobiert. Das Rezept ist sehr lecker und Wiederholungsbedürftig. Der Teig ist nicht zu dünn. Ich habe zwei Teelöffel zur Hilfe genommen. Sie gehen im Fett noch auseinander. Die Mutzen kann man getrost noch zwei Tage später essen, wir hatten heute noch welche zum Kaffee. Durch den Quark bleiben sie schön frisch.
Das einzige Problem das ich hatte, war das ich die ersten Mutzen in das Sieb der Friteuse getan hatte. Leider blieben sie am Sieb kleben. Vielleicht hat jemand einen Tipp parat wo das nicht passiert?
Beim zweiten Gang habe ich das Sieb aus der Friteuse genommen und das hat problemlos geklappt. Bei 180 Grad ging es ratz fatz. Es hat gerochen wie auf dem Weihnachtsmarkt. Hab die doppelte Menge gemacht, da ich noch an Nachbarn Mutzen verschenkt habe.
LG
pirogge

nannismami

09.02.2015 14:38 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Ich hab sie heute gemacht und auch ich finde sie mega-lecker!!!

Allerdings hab ich sie mit Weizenvollkornmehl gemacht , aber das tut dem Geschmack und auch der Zubereitung nicht schaden!

ekirlu58

09.02.2015 15:05 Uhr

Hallo

Das Rezept ließt sich gut und einfach ,

habe ich gespeichert und wenn die Zeit am Donnerstag reicht ,werden die nach meinem Feierabend mal schnell nachgebacken .

LG

AEckl

11.02.2015 18:23 Uhr

Hallo,

die ersten Mutzen meines Lebens.
Und bis auf die, die verbrannt sind, sind sie super lecker.

Warum hab ich doofe Nuss auch nicht gleich das Thermometer ins Fett gehängt?

LG

IsilyaFingolin

26.04.2015 15:37 Uhr

Grüß Euch,
zwar halbiert für zwei Personen, war es super super lecker. Hab das Öl nicht so hoch erhitzt, dadurch dauerte das Frittieren zwar länger, aber sie wurden dann knuspriger. Abtropfen hab ich sie dann auf einem Küchentuch.

LG Isy

Edschakind

16.07.2015 15:01 Uhr

Hat recht gut funktioniert und geschmeckt,
ABER...

Ist da nicht ein Fehler in dem Rezept?
Ich habe alles in eine Rührschüssel gegeben (bis auf das Fett natürlich) und hatte jede menge Mehlklumpen in meinem Teig.
Auch sorgfältiges rühren bzw. kneten mit den Haken hat nicht geholfen.
Mit den "Schaumschlägern" ging es dann ein wenig besser ( ich Mixerquäler ), aber weg waren die Klümpchen immer noch nicht.

Kann es sein das man das Mehl besser nach und nach während des Mixens bzw. Knetens in die Rührschüssel gibt?

Danke...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de