Auflauf mit Blätterteig

Auflauf mit Spaghetti, Kochschinken, Erbsen und Coctailtomaten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Nudeln (Spaghetti)
350 g Blätterteig
300 g Schinken (Kochschinken), gewürfelt
1 kl. Dose/n Erbsen
Ei(er)
200 g Schmand
2 Pkt. Käse, geraspelt
  Tomate(n) (Cocktailtomaten), halbiert
  Muskat
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Auflaufform mit Öl bestreichen, mit Blätterteig auslegen und diesen mit der Gabel einstechen. Dann die (gekochten) Spaghetti in die Form geben und Erbsen und Schinken darüber streuen. Danach den geraspelten Käse drüberstreuen. Nun eine Soße aus den Eiern, Schmand und Gewürzen über alles gießen. Zum Schluss die Tomaten drauflegen. Bei 150 Grad eine halbe Stunde backen.

Kommentare anderer Nutzer


veronika1959

30.06.2005 07:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,

rezept absolut lecker. blätterteig ist ein muss. tolle nudelresteverwertung.

mit 150 grad eine 1/2 stunde backen kam ich nicht hin. gußmasse war noch flüssig. habe zusätzlich 10 min. auf 200 grad geschalten.

war wirklich lecker. dazu gab`s salat.

viele grüße
veronika

schnuckies

07.09.2005 17:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

hatten den Auflauf gestern zum Abendessen.
War wirklich gut, nur der Blätterteig war ein feuchter, klumpiger Haufen.
Was habe ichfalsch gemacht, dachte, der Blätterteig wäre schön knusprig
und auch blättrig anstatt pappig.

Gruß Schnuckies

Garfield01

11.12.2005 22:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

der Auflauf war ganz gut, leider war er noch kalt nach 30 min bei 150°. Nach einer weiteren halben Stunde bei 180°C war er dann aber fertig.

MFG Lars

meladori_magpie

03.05.2006 13:57 Uhr

An Schnuckies: du hast nichts falsch gemacht denke ich! wenn der blätterteig von der soße feucht wird kann er nicht mehr knusprig werden, schon gar nicht unten! (zumindest habe ich dir Erfahrung gemacht...) wenn du den Blätterteig oben draufmachst, dann könnte es klappen!! :)

lg Meladori Magpie

veronika1959

22.06.2006 09:05 Uhr

hallo,

habe mehr nudel, weniger schinken, weniger käse und nur 1/2 becher schmand genommen.


obendrauf auch noch blätterteig gelegt und mit etwas käse bestreut.

bei 200 grad 40 min. gebacken.

eine wirklich gute verwertung für übrige nudel. hat uns gut geschmeckt - mach ich wieder.

mfg
veronika

yose

04.08.2006 09:32 Uhr

Ich hab das Rezept gerstern mal ausprobiert: Megalecker!!
Hab aber nur 200g Schinken und 1Packung (200g) Käse genommen, hat völlig ausgereicht.
Dank der warnenden Kommentare hab ich allerdings gleich 180-190°C (Umluft) für die 30 min eingestellt und das war genau richtig: gut durch und knuspriger Blätterteig.
Lg Doro

Kratzwurst

10.02.2007 14:06 Uhr

Haben das gestern mal ausprobiert. MMMMjamm lecker !! Leider nicht für Leute gedacht die gerade eine Diät machen. Hab trotzdem gegessen ! Und das war auch gut so :-)) Rest haben wir heute verspeist !
Danke für so ein leckeres Rezept !!

dirkfenske

16.02.2007 20:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

danke für das eigentlich sehr schöne Rezept. Backzeit im vorgeheizten Ofen bei 150°C Umluft, ca. 30-35 Minuten. Habe mehr Schmand und weniger Ei genommen, sonst wird das etwas trocken. Erbsen waren TK, schmecken besser als aus der Dose. Ich habe noch eine Zwiebel (Gewürfelt) mit etwas Knoblauchwürfel in Butter angeschwitzt und die Kochschinkenwürfel kurz mit angehen lassen. Ein kräftiger Bergkäse ist eine gute Wahl, bzw. ein mittelalter Gouda. Da ich noch getrocknete Tomaten hatte, habe ich einige davon auf den Auflauf gegeben.
Die Kombi aus Blätterteig und Nudeln schmeckt echt lecker, man lernt immer noch dazu :-)

Also ausprobieren!!!!!

LG
Dirk

Kosi

28.02.2007 06:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wie schon oben erwähnt ist das Rezept eine idealle Resteverwertung übriggebliebener Nudeln. In den Blätterteig unbedingt mit der Gabel löcher einstechen (wie im Rezept beschrieben), denn sonst wird er unten matschig und geht nicht auf. Habe zu 200 g Schmand 4 Eier gegeben und zusätzlich noch mit 100 ml Brühe oder Sahne (je nach Geschmack) vermischt.
Ansonsten nicht vergessen die Auflaufform zu fetten, sonst klebt der Blätterteig zu fest dran (hab´s nämlich beim ersten mal total verschwitzt).
danke für das einfache und schnelle Rezept, wir sind alle auf jeden Fall satt geworden.
Grüße Kosi

Kosi

28.02.2007 06:58 Uhr

achja nochwas, habe den Auflauf mit Blätterteig bei 200 Grad Celcius ca. 25 Minuten gebacken und er war perfekt.

Schokotatze

24.03.2007 10:57 Uhr

Hallo,
wir haben letztens deinen leckeren Blätterteigauflauf zubereitet.
Er war super lecker. Die Komobination von Blätterteig und Nudeln ist echt passend.
Beim nächsten Mal werde ich nur etwas weniger Ei nehmen - ansonsten perfekt.
Von uns gibt's 5 Sterne und ein Foto lade ich auch noch hoch.

Liebe Grüße,
Miriam

michi59

18.05.2007 16:09 Uhr

oberlecker!! hab auch Paste bislang noch nicht mit Blätterteig kombiniert - aber suuuuper!

Karamella

14.12.2007 12:25 Uhr

Hallo,

eine interessante aber leckere Zusammensetzung. Mit einigen Änderungen hat der Auflauf sehr gut geschmeckt. Ich habe statt 350 gr. nur eine Pck. Blätterteig gebraucht, nur 2 Eier genommen, dafür etwas mehr Schmand und statt dem billigen Raspelkäse einen guten kräftigen würzigen Käse genommen (wobei ich mir Gorgonzola auch sehr gut vorstellen kann). Eine gute Resteverwertung.

LG
Kara

Kironi

02.02.2008 14:52 Uhr

Hallo,

wir haben gerade den leckeren Auflauf verspeist. Super Idee mit dem Blätterteig.
Ich habe ihn bei 180°C 45 Minuten im Ofen gehabt, allerdings nach der halben Zeit von Umluft auf Unterhitze umgestellt. Auch der untere Blätterteig ist knusprig geworden.
Obenauf habe ich über die halben Tomaten noch einmal Blätterteig gegeben. Das sah dann lustig aus, lauter kleine "Häufchen" unterm Teig.

Liebe Grüße
Kironi

mone1984

18.02.2008 12:26 Uhr

Hallo,

habe den Auflauf auch gemacht und er war sehr lecker! Leider war mein Blätterteig etwas "matschig".
Werde den Auflauf aber bestimmt wieder machen!

lg
mone

Wolfskind87

04.07.2008 14:55 Uhr

Huhu.

Ich habe gerade den Auflauf gekocht. Allerdings anstatt Erbsen Champignons und statt Schmand Quark verwendet. Das schmeckte sehr gut.

Liebe Grüße

engelb2

15.09.2008 14:31 Uhr

Hallo, habe gestern den Auflauf gemacht. War total lecker, nur beim nächsten Mal würde ich den Blätterteig weglassen. War uns zu matschig. Hatte keine Erbsen mehr, habe dann Champigons genommen. Obwohl mein Göga keine Tomaten mag, sind sie ein Muß. Er war begeistert.
LG engelb2

achmenschclaudi

22.10.2008 20:31 Uhr

hallo, habe dieses rezept ausprobiert und meine freunde und familie waren total begeistert!
danke, für das tolle rezept...
glg

schnattiliii

06.02.2009 08:29 Uhr

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und mein Freund war genauso begeistert wie ich!
Es ist wirklich mal was anderes und lohnt sich es mal zu versuchen!
Lecker!!!

katschilibum

15.03.2009 15:35 Uhr

Super lecker, vielen Dank für die tolle Idee.

LG

katschlilibum

dsara

23.01.2010 13:49 Uhr

Hallo!
Ich habe viel weniger Käse genommen und Sauerrahm mit Milch gemischt, sodaß es nicht so fett ist. Es hat uns gut geschmeckt, aber leider ist es meinem Mann und mir sehr im Magen gelegen.
Schöne Grüße

achmenschclaudi

17.02.2010 16:29 Uhr

dieses rezept ist einfach perfekt (5 sterne) und kommt immer gut an- ich habe es schon oft gemacht und wurde dafür immer gelobt!
freue mich, dieses rezept gefunden zu haben und bedanke mich...

62heike

01.06.2010 13:13 Uhr

Danke für diese Rezept . Sehr lecker. Ideal auch als Restewertung von Nudeln wenn man Blätterteig im Haus hat.

Gruß
62heike

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de