Meine Erbsensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Erbsen (Schälerbsen), halbe grüne
Karotte(n)
Zwiebel(n)
250 g Speck (Bauchspeck), fein gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch
  Petersilie
1 Liter Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
50 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bauchspeck, Zwiebel, Karotte fein würfeln. Butter schmelzen, alles dazu geben und kurz sautieren. Die Knoblauchzehe dazu geben. Mit der Hälfte der Brühe aufgießen. Die Erbsen dazu geben. Eineinhalb Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, und nach Bedarf mehr Brühe dazu geben. Die cremige Konsistenz entsteht erst nach ca. 45 Minuten Kochzeit. Am Ende sehr viel fein gehackte Petersilie unterheben und noch einmal aufkochen.
Eventuell mit Wiener Würstchen servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Cookie

22.02.2002 20:24 Uhr

Ja, ... wirklich lecker ... ich meine, die Erbsensuppe schmeckt sehr gut. Gruß, Cookie

cori777

06.10.2002 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

werde noch kartoffeln und ein wenig majoran dazugeben.

gruss cori

genovefa56

27.05.2004 03:14 Uhr

schmeckt gut,hab sie mit Würstchen gemacht.

LG Grete

Semenchkare

25.07.2004 07:28 Uhr

Hallo
War sehr gut.Werde sie aber beim nächsten mal pürieren.Kann ja auch nicht schlecht sein.

Gruß kare

nanncy100

21.08.2004 23:34 Uhr

Hallo,
die Erbssupe haben wir auch immer so zubereitet, nur ohne Knoblauch. Seit wir aber nicht mehr jeden Tag Kunden als gegenüber haben, ist der jetzt in.
VG Jürgen und Nancy

monpticha

22.09.2004 12:46 Uhr

Die Erbsensuppe hat uns sehr gut geschmeckt. Vorallem die hohe Menge an Speck gibt ihr viel Geschmack und gerade unpüriert finde ich sie gut.

Dezemberwind

18.10.2004 17:30 Uhr

Diese Erbsensuppe ist superlecker !!

Ich habe noch ein paar Kartoffeln dazugetan und Mettenden mitgekocht.


LG Ingrid

röhr

02.11.2004 15:30 Uhr

Bei mir ist die Suppe leider gar nichts geworden. Habe mich genau an das Rezept gehalten und auch Schälerbsen benutzt, aber nach zwei Stunden Kochzeit waren die immernoch hart. Was habe ich falschgemacht???

LG Petra

susiebond

18.08.2012 19:36 Uhr

Vielleicht schon von vorn gesalzen? Salz und Saures verlängern die Kochzeit mitunter sehr. Zur Sicherheit lieber die Erbsen schon am Tag vorher einweichen, dann klappts bestimmt ;o)

Ingrid_R

14.11.2004 18:13 Uhr

Hallo, Petra, irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen ... ich hab die Suppe schon so oft gemacht und sie werden nach spätestens einer Stunde total matschig und lösen sich aufm, wie es sich für eine Erbsensuppe gehört

Waren es grüne Schälerbsen?

Viele Grüße
Ingrid_R

Luschi

29.12.2004 20:20 Uhr

Hallo!

Einfach super lecker!!!!!!!!! Also wirklich die Erbsensuppe kann man nur weiterempfehlen und die geht wirklich schnell und einfach und ist daher auch etwas für nicht geübte Köche! Wir waren auf jeden Fall total begeistert und werden dieses Rezept noch öfter machen! Wir haben auch nur noch ein paar Kartoffeln dazu gegeben, ansonsten aber überhaupt nichts geändert - überhaupt nicht nötig!

Also ein dickes Lob für dieses Rezept!!!!!!!

crazylady

03.03.2005 18:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ingrid,

ist ein sehr einfaches und leckeres Rezept. Ich habe anstelle von Bauchspeck Mettendchen hineingetan und zum Schluß noch Kartoffeln dazu. Danke!!

LG - Crazylady

Hakennase

04.03.2005 12:38 Uhr

Auch ich habe dieses Rezept ausprobiert und fand es mit Mettenden und Kartoffeln superlecker.

Manuela

votec_racer

14.06.2005 18:06 Uhr

..dafür, dass ich kein Fan von Erbsensuppe war,
diese Erbsensuppe ist superlecker und wird wiederholt nachgekocht!!

LG
votec_racer

votec_racer

14.06.2005 18:08 Uhr

PS: Habe noch einen weiteren Anhänger gefunden und diesen zu dieser Suppe bekehrt. Hatte ich gerade vergessen zu erwähnen.
Eventuell sogar eine Alternative für unseren Männerkochclub.

LG votec_racer

danisahne74

15.08.2005 11:52 Uhr

Hallo,
sehr leckeres Rezept.
Grüße
Dani

Karen123

02.10.2005 17:55 Uhr

Hallo,

leicht zu kochen, zünftig, lecker! Hat uns überzeugt, vielen Dank für das Rezept!


LG Karen

MrOdeon

16.10.2005 11:25 Uhr

Genau das Richtige für die Zeit, in der die Tage wieder kürzer werden...

Am Besten gleich die doppelte oder dreifache Menge zubereiten und den Rest einfrieren, oder am nächsten Tag gleich nochmal essen. Von dieser Erbsensuppe bekommt man einfach nicht genug...

Danke für das Rezept Ingrid.
Deine Erbsensuppe ist jetzt auch meine Erbsensuppe.

colemi

19.10.2005 18:46 Uhr

Hallo,

habe heute zum ersten Mal Erbsensuppe gekocht...! War der absolute Hammer !!! Mann und Tochter sind überalles begeistert !!!

Vielen Dank für dieses Rezept. Wird jetzt öfters zum Einsatz kommen.

LG
Conny

Nina_2

12.11.2005 19:29 Uhr

Geht mir genauso!
Das erste mal Erbsensuppe gekocht und sie war total lecker!

Vielen Dank für das klassische und einfache Rezept :-)

Nina

Schnulli05

17.11.2005 13:41 Uhr

Hallo,

habe gehört man muss die Erbsen erst über Nacht in Wasser einlegen. Brauch man das bei diesem Rezept nicht machen????

Ansonsten sieht die aus wie bei Mutti, lecker eben!!! :-)

Lg
Schnulli05

braunis-shop

18.11.2005 14:01 Uhr

Hallo Ingrid,

habe die Suppe leicht abgewandelt. Statt Petersilie - gemischte Suppenkräuter. Die Hälfte vom Speck habe ich durch gekochten Kasseler ersetzt. Dann noch etwas püriert.

Hat gut geschmeckt. Der eigentliche Erfolg besteht aber darin, dass meine Kinder nicht vom Tisch weggelaufen sind. Haben Erbsensuppe sonst nie sonderlich gemacht.

Gruß

Bernd

Iome

06.01.2006 16:07 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Gestern gab's die Erbsensuppe, allerdings mit nur 100 g Bauchpeck, und schwups war sie auf der Favoritenliste!

@schnulli05

Nein, Du brauchst Schälerbsen nicht einzuweichen; getrocknete Bohnen müssen eingeweicht werden!

Liebe Grüße

Iome

gismo2

17.02.2006 22:53 Uhr

Hallo liebe CK,

auch koche die Erbsensuppe für meine Familie und die finden sie klasse.

Da ich berufstätig bin koche ich sie im Schnellkochtopf, da dauert die Kochzeit nur ca 15 -20 Min,
schon ist ein prima Essen fertig. Meine Söhne lieben zur Abwechslung auch mal Nudeln oder kleine Klößchen aus fertigem Kloßteig in der Suppe.

Liebe Grüße

gismo2

Kräuterweible9

28.02.2006 12:11 Uhr

Hallo,

bin gerade dabei die Erbsensuppe zu kochen. Nachdem ich die Brühe hinzugefügt hatte, las ich auf der Packung "Erbsen erst nach dem Kochen salzen oder würzen, da sie sonst nicht weichkohen". Hab ich jetzt was falsch gemacht, oder funktioniert das trotzdem mit der Brühe?

(Habe Schälerbsen, gespalten, grün benutzt)

Liebe Grüße

Kräuterweible

sawemai

01.03.2006 17:25 Uhr

Hallo,

ich habe die Erbsensuppe gestern gekocht, genau nach Anleitung.

Es war sehr lecker, doch nächstes Mal nehme ich weniger Speck oder ich schnippele noch Kartoffeln in die Brühe.

Ach ja, ich hatte sie im Schnellkochtopf (15 Minuten) gekocht, war wirklich klasse.

Vielen Dank,

Sandra

blacky278

18.06.2006 17:00 Uhr

Habe gestern die Erbsensuppe ausprobiert, oberlecker! Ich habe noch ein paar Kartoffelstücken mitgekocht, war super. Der Topf war leergekratzt, nichts übrig geblieben. Koche ich jetzt öfter.
blacky278

andila

24.08.2006 20:02 Uhr

Hallo,

sehr leckeres und einfaches Rezept. Ich habe noch Kartoffeln hinzugfügt, mit TK Erbsen u. Möhren ergänzt und zusätzlich mit Majoran gewürzt. Den Speck habe ich in Stücken mitgekocht und anschließend gewürfelt. Lecker und deftig!

Vielen Dank
andila

Bientje69

21.11.2006 10:45 Uhr

Moin,

sehr sehr lecker :o)
Habe allerdings den Knovi weggelassen und auch Kartoffeln mit reingehauen. Selbst die Kinder mochten es. Habe eigentlich für 2 Tage gekocht, war an einem Tag alles weg. Das spricht doch Bände, oder? :o)))

Vielen Dank für das schöne Rezept
Bientje

timanfaya99

11.03.2007 10:44 Uhr

Hallo Ingrid,

gestern abend habe ich Deine Erbsensuppe nachgekocht und was soll ich sagen? PERFEKT!! Sie schmeckt genauso lecker, wie ich die Erbsensuppe aus der große Gulaschkanone kennengelernt habe. Ich habe mich nie an diese Suppe rangetraut, weil ich immer Angst hatte, den Geschmack nicht so hinzukriegen, wie ich es mir vorgestellt habe. Megalecker!!

"Deine Erbsensuppe" ist jetzt auch "Meine Erbsensuppe".. :-)))

Liebe Grüße

Faya

nefissa

07.05.2007 17:47 Uhr

Hallo Ingrid

Habe heute Dein Rezept nachgekocht weil es genau das war, was ich suchte.

Ich sags gleich, die Erbsen blieben auch bei mir hart. Hab aber zu spät gesehen, dass das schon einer Userin passiert ist. Ich hatte aber nur ganze, also keine halbierten Erbsen. Sicher war das der Grund.

Der Geschmack ist ganz toll. Werde sie demnächst mit gespaltenen Erbsen kochen. Dann wird sie bestimmt perfekt.

Danke für das Rezept
Gruß Gaby

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


wendorra

12.10.2010 14:47 Uhr

Hallo,

ich möchte die Suppe mit TK-Erbsen machen. Ändert sich dann die Kochzeit?

Viele Grüße
wendorra

Ch_Cor

21.10.2010 17:46 Uhr

Hallo

für mich die beste Erbsensuppe überhaupt!

Gruß vom Chris

träumerchen

30.11.2010 16:06 Uhr

Hallo,
habe Deine Suppe heute gekocht. Hatte nur getrocknetes Suppengemüse. Was soll ich sagen. Es war wirklich lecker. Werde ich wieder kochen. Danke

botanik

24.10.2011 16:12 Uhr

SPITZE !!!

iloveAB

23.03.2012 12:43 Uhr

Nachdem mein Mann unbedingt Erbsensuppe wollte bin ich auf dieses Rezept gestossen.
Hab ein Bund Suppengrün angedünstet und anstatt Bauchspeck gabs Speckwürfel.
Hach war das lecker und mein Mann war glücklich und satt :-)

Steaky01

25.01.2013 09:55 Uhr

plus Kartoffeln und Majoran, ganze Mettenden mitgekocht und nach dem pürieren wieder zugegeben
köstlich, 5 Sterne

Liebe Grüße
Sabine

skorpi49

08.04.2013 12:55 Uhr

Auch ich habe dieses Rezept ausprobiert und fand es mit Kartoffeln superlecker.
5

herdecke

29.04.2013 15:09 Uhr

Heute gab es die Erbsensuppe. Ich hab es mit geräucheten Bauchspeck vorbereitet.
Ist nichts übriggeblieben. Lecker!!!

Tanti saluti da herdecke

torsten71

22.03.2014 16:35 Uhr

Habe es heute zum erstenmal probiert und möchte sagen»Alles Superlecker!«
Statt grüner nahm ich gelbe Erbsen(wird die Soße etwas heller).
Genau nach Rezept gekocht und alles P E R F E K T !!!
Ein großes Dankeschön dafür!

Rike-622

16.04.2014 08:33 Uhr

Das ist eine sehr leckere Erbsensuppe.Ich habe nur noch Kartoffeln und Möhren mit gekocht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de