Gebratenes Sauerkraut

simpel
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Dose/n Sauerkraut
8 Stück(e) Bratwurst, Nürnberger
Zwiebel(n)
  Fett (Palmin oder Zwiebelschmalz)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bratwürstchen in etwas Fett in der Pfanne schön braun braten und dann aus der Pfanne nehmen. Beiseite stellen.
In dem Bratwurstfett 3-4 Zwiebeln, gehackt, schön kross braten. Man gibt dann das Sauerkraut in die Pfanne mit etwas Palmin oder noch besser Zwiebelschmalz.
Das Kraut braten, bis es schön braun ist.
Die Würstchen auf das Kraut legen und noch mal so erwärmen.
Dazu wie gewohnt selbstgemachten Kartoffelbrei.

Kommentare anderer Nutzer


votobi

24.10.2005 13:47 Uhr

Einfach aber sehr sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Rosensammlerin

27.12.2005 22:53 Uhr

Hallo Kraeppel,

ich habe mal vor Jahren braunes Sauerkraut auf einer Feier gegessen und fand das sehr lecker. Es war von einem Partyservice angeliefert worden. Dann sagte mir einer der Gäste, dass er es auch so macht. Es war sehr braun, auch die Sauce (Flüssigkeit) und wurde mit Kasseler serviert.

Jetzt versuche ich seit Jahren, das auch so hinzubekommen, aber es klappt nicht so richtig. Bei mir wird das Kraut zwar braun, aber die Flüssigkeit bleibt meistens relativ hell. Kannst du dir vorstellen, woran das liegt? Ich benutze eine beschichtete Pfanne, ist das vielleicht falsch?

Lieben Gruß

Rosensammlerin
Kommentar hilfreich?

schrotti1

30.03.2009 09:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe immer etwas zucker hinzu und dadurch karamellisiert es und wird auch schön braun! auch ein schuss sojasosse schmeckt sehr gut dazu und gibt schöne farbe und geschmack.
lg aus österreich
Kommentar hilfreich?

kreuzländerin

30.03.2009 10:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zuckerkulör macht das Ganze so schön braun! Ist, dadurch, dass der Zucker karamelisiert wurde, natürlich nicht mehr süß.
Kann man in Lebensmittelgeschäften kaufen ( oder selbst herstellen). Gutes Gelingen :-)
Kommentar hilfreich?

kraeppel

01.01.2006 13:09 Uhr

Hallo Rosensammlerin,
also ich brate das Sauerkraut eigentlich so lange , daß ich keine Flüsssigkeit in der Pfanne habe. Ich benutze aber auch eine beschichtete Pfanne. Vielleicht liegt es an der Temperatur mit der du brätst. Trotzdem weiter Gutes Gelingen.....


LG Kerstin
Kommentar hilfreich?

kraeppel

01.01.2006 13:12 Uhr

Hallo Rosensammlerin, ich glaube nicht daß es an der Pfanne liegt. Ich benutze auch eine beschichtete Pfanne. Vielleicht liegt es an der Temperatur mit der Du brätst?!?!

LG Kerstin
Kommentar hilfreich?

Mauti

01.05.2006 16:45 Uhr

Hallo, wir machen manchmal auch gebratenes Sauerkraut, nach dem Rezept einer südtiroler Mutti, da kommt noch Knoblauch rein. Doch gebraten wird es nur, bis es goldbraun ist.

Liebe Grüße, Mauti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Fiammi

07.12.2014 14:20 Uhr

Hallo,

ein perfektes Rezept. Das Sauerkraut hat uns supergut geschmeckt.

Ciao
Fiammi
Kommentar hilfreich?

Koch232

06.04.2015 18:57 Uhr

Habe heute das Sauerkraut zum ersten Mal gebraten und es nicht bereut. Schnell und lecker! Habe noch Kümmel, Piment und Wacholderbeeren dazu gegeben und mit Chili und Weisswein veredelt. Dazu gab es selbstgemachte Schupfnudeln und Nürnberger. Kam gut an, werde ich wieder so machen. Danke
Kommentar hilfreich?

juana82

07.10.2015 20:59 Uhr

Das gebratene Sauerkraut war sehr lecker.
Ich habe noch Zucker dazu gegeben.

Danke für den leckere Tipp.
Kommentar hilfreich?

mamaheise

21.10.2015 06:37 Uhr

Hallo,


Hab das Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt, und ist mal was
anderes als das normale Sauerkraut.
Bei uns gab es Leberwürste dazu ....passt sehr gut zusammen.
von mir gibt's 5*****

lg
Kommentar hilfreich?

rkangaroo

07.01.2016 08:26 Uhr

Hallo,

diese Variante von Sauerkraut gab es jetzt schon sehr oft bei uns und immer wieder sind wir begeistert davon.

Für diejenigen welche kein gekochtes Sauerkraut vertragen (sowie ich) ist es zu empfehlen, denn es ist problemlos zu verdauen!)

Endlich habe ich auch daran gedacht mal ein Bild zu machen und ich danke nochmals für dieses klasse Rezept.

Gruss aus Australien
rkangaroo
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de