Gebratenes Sauerkraut

simpel
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Dose/n Sauerkraut
8 Stück Bratwurst, Nürnberger
Zwiebel(n)
  Fett (Palmin oder Zwiebelschmalz)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bratwürstchen in etwas Fett in der Pfanne schön braun braten und dann aus der Pfanne nehmen. Beiseite stellen.
In dem Bratwurstfett 3-4 Zwiebeln, gehackt, schön kross braten. Man gibt dann das Sauerkraut in die Pfanne mit etwas Palmin oder noch besser Zwiebelschmalz.
Das Kraut braten, bis es schön braun ist.
Die Würstchen auf das Kraut legen und noch mal so erwärmen.
Dazu wie gewohnt selbstgemachten Kartoffelbrei.

Kommentare anderer Nutzer


votobi

24.10.2005 13:47 Uhr

Einfach aber sehr sehr lecker.

Rosensammlerin

27.12.2005 22:53 Uhr

Hallo Kraeppel,

ich habe mal vor Jahren braunes Sauerkraut auf einer Feier gegessen und fand das sehr lecker. Es war von einem Partyservice angeliefert worden. Dann sagte mir einer der Gäste, dass er es auch so macht. Es war sehr braun, auch die Sauce (Flüssigkeit) und wurde mit Kasseler serviert.

Jetzt versuche ich seit Jahren, das auch so hinzubekommen, aber es klappt nicht so richtig. Bei mir wird das Kraut zwar braun, aber die Flüssigkeit bleibt meistens relativ hell. Kannst du dir vorstellen, woran das liegt? Ich benutze eine beschichtete Pfanne, ist das vielleicht falsch?

Lieben Gruß

Rosensammlerin

schrotti1

30.03.2009 09:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe immer etwas zucker hinzu und dadurch karamellisiert es und wird auch schön braun! auch ein schuss sojasosse schmeckt sehr gut dazu und gibt schöne farbe und geschmack.
lg aus österreich

kreuzländerin

30.03.2009 10:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zuckerkulör macht das Ganze so schön braun! Ist, dadurch, dass der Zucker karamelisiert wurde, natürlich nicht mehr süß.
Kann man in Lebensmittelgeschäften kaufen ( oder selbst herstellen). Gutes Gelingen :-)

kraeppel

01.01.2006 13:09 Uhr

Hallo Rosensammlerin,
also ich brate das Sauerkraut eigentlich so lange , daß ich keine Flüsssigkeit in der Pfanne habe. Ich benutze aber auch eine beschichtete Pfanne. Vielleicht liegt es an der Temperatur mit der du brätst. Trotzdem weiter Gutes Gelingen.....


LG Kerstin

kraeppel

01.01.2006 13:12 Uhr

Hallo Rosensammlerin, ich glaube nicht daß es an der Pfanne liegt. Ich benutze auch eine beschichtete Pfanne. Vielleicht liegt es an der Temperatur mit der Du brätst?!?!

LG Kerstin

Mauti

01.05.2006 16:45 Uhr

Hallo, wir machen manchmal auch gebratenes Sauerkraut, nach dem Rezept einer südtiroler Mutti, da kommt noch Knoblauch rein. Doch gebraten wird es nur, bis es goldbraun ist.

Liebe Grüße, Mauti

rkangaroo

17.06.2006 07:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi kraeppel,

danke fürs Rezept! Das war sehr, sehr lecker und ist mir gut bekommen! Gekochtes Sauerkraut macht mir immer Schwierigkeiten, doch dieses gebratene ist mir sehr gut bekommen!!!!
Das Kraut muß bei relative hoher Temperatur und einer guten Menge Fett gebraten werden, dann wirds auch schön braun! Öfters mal umrühren und geduldig sein!

Gruß
rikki

kiki1711

13.10.2006 16:43 Uhr

Hallo!
Hab das Rezept gestern ausprobiert und es war total lecker und super einfach zu kochen!
LG, Kerstin

serbee

29.08.2007 13:26 Uhr

Hallo

Das war etwas total neues fuer mich! Aber ich habs versucht. Durch die Kommentare vorher war ich ja schon *gewarnt*. Also bei hoher Hitze gebraten, bis die Fluessigkeit alle war. Ergebniss: Einfach lecker, und wie @rkangaroo schon schrieb, viel besser bekoemmlich.


Gruesse serbee

mysteria70

31.10.2007 19:02 Uhr

Hallo kraeppel,

das Gericht hat uns seeehr gut geschmeckt.
Es ist schnell gemacht und deswegen wird es das jetzt öfter geben.

LG

Tina

karin510

06.12.2007 20:28 Uhr

Hi,
auch uns hat es sehr gut geschmeckt,Sauerkraut mal anders !!
War wirklich lecker, schnell und einfach.

LG
Karin

Tinchen37

27.10.2008 12:14 Uhr

Wir kannten Sauerkraut auf diese Art noch nicht, es hat super geschmeckt.

lg
tinchen

Pelmeniegold

18.11.2008 10:13 Uhr

Hallo!

Ich habe gebratenes Sauerkraut durch meinen Schwiegervater kennengelernt.Er gab aber immer noch Zucker dazu,das macht die Sache erst richtig schmackhaft!!Dazu Bratwurst und Kartoffelbrei---ich koennt mich reinlegen!!
LG Pel

mäusa

21.12.2008 12:21 Uhr

Uns schmeckt das gebratene Sauerkraut richtig lecker. Sogar die Kinder essen es, was sie bei gekochtem Sauerkraut nie machen. So werde ich es jetzt immer machen. Sehr zu empfehlen.

Liebe Grüße
Mäusa

Schnaddi

24.01.2009 22:57 Uhr

Hallo!

Hab das Rezept ausprobiert und es hat uns ganz gut geschmeckt. Dennoch sind mein Freund und ich beide der Ansicht, dass uns die normale saure Variante besser schmeckt als die gebratene Version. Aber das ist natürlich Geschmackssache;-)

lg Schnaddi

Bikergirl79

25.03.2009 10:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache Sauerkraut nur so, kenne das schon von meiner Oma und liebe es einfach. Gekochtes Sauerkraut mag ich nicht.

Man kann das Sauerkraut übrigens auch ohne Fett so schön braun braten. Dafür einfach in die Pfanne geben und bei hoher Hitze die Flüssigkeit einkochen lassen, wenn es dann anfängt, am Pfannenboden anzubacken, wieder etwas Flüssigkeit aufgießen und einkochen lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt.

Geduld braucht man schon. Meist beginne ich mit dem Sauerkraut und bereite in der Zwischenzeit die anderen Zutaten zu (Kartoffeln schälen, kochen etc.).

Wenn das Kraut dann so richtig schön trocken ist und am Pfannenboden anbackt und dunkelbraun wird, dann ist es gerade richtig und fertig.

LG

Laufkatze

25.03.2009 18:03 Uhr

mmmhh das ist soo lecker!


Bevor ich mein Sauerkraut so anbrate drücke ich den Saft vorher tüchtig aus (auffangen!).

Dann kommt der je nach Laune nach dem Anbraten (in Schweineschmalz) so dazu, oder ich reduziere ihn verlängert mit Sauerkrautsaft aus der Flasche in gebratenen Zwiebeln,
bevor er untergemischt wird (dann bekommt er auch Farbe).

Bei Schietwedder draußen dreimal so lecker!

Laufkatze

AndreaM

25.03.2009 21:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ganz neugierig habe ich heute das Rezept ausprobiert, nachdem ich es in der Wochenliste entdeckt habe :-)
Es schmeckt klasse!
Dieses gebratene Kraut mit Zwiebeln kann ich mir auch sehr gut zu einem schwäbischen Rostbraten vorstellen!

Minimuffin

26.03.2009 23:39 Uhr

Hallo, aus dem fernen Spanien

Vielen Dank für dieses schöne Rezept, heute hiess es improvisieren mit dem was wir im Vorrat hatten und das waren Thünringer und Sauerkraut vom A.di. Das war echt lecker, mit extra viel Zwiebeln und etwas Knofi
1A. Machen wir jetzt häufiger, mein span. Freund war echt begeistert und ich erstaunt, wie gut Sauerkraut gebraten schmecken kann. Leider hatten wir keinen Schmalz zu Hause, hab stattdessen Sonnenblumenöl und Butter benutzt.

LG Minimuffin

PacoCGN

27.03.2009 14:28 Uhr

Also, ich war ganz neugierig und habe es gleich ausprobiert. Allerdings habe ich die gebratene Bratwurst in Scheiben geschnitten und dann zum Schluß wieder zum Sauerkarut gegeben, ebenfalls habe ich die Kartoffeln in Würfel geschnitten und gekocht und dann auch zum Sauerkraut gegeben und alles zusammen noch mal haiß gemacht, Knoblauch habe ich auch dazu gegeben. Es war einfach kösstlich.

LG Frank

individually

29.03.2009 11:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für diejenigen, die mit dem Ergebnis nicht so zufrieden waren, weil sie das Kraut schon woanders gekostet haben: Man kann es auch im Rohr braten. Einfach Kraut und Brühe in eine Auflaufform geben und bei 160-180 C 2-3h hinschmurgeln lassen, abundzu umrühren.

ingi44

30.03.2009 09:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei uns gibt es zur Weihnachtszeit immer braunes Sauerkraut, dieses wird aber mit dunkel karamelisiertem Zucker zubereitet (150-200g pro große Dose Kraut). Es nennt sich auch baltisches Sauerkraut.
Schmeckt phantastisch zu Gans und Ente

imo63

30.03.2009 09:33 Uhr

Hallo,
Frage: Wird denn das Kraut gar? Oder bleibt es "modern"? Also halbroh?
Oder bratet Ihr fertig gekochtes Sauerkraut?

Grüsse von Dummi
imo

Filztante

30.03.2009 14:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo imo63,

Kraut aus der Dose!!! Das i s t garantiert gar.

Liebe Grüße

Pfannemarie

30.03.2009 15:19 Uhr

Das braune Sauerkraut gibt es bei mir immer dann mal wieder, wenn ich ein fleischloses Essen möchte.
Ich misch entweder Spätzli (handgeschabt) oder wenns schneller gehen muß, Nudeln drunter. Gut schmeckt Sauerbratensoße drüber.

belli

30.03.2009 16:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Anfangs konnte ich mir nicht gut vorstellen, dass das Gericht ohne weitere Gewürze schmeckt.
Tja ... gestern ausprobiert ... und es gibt 5 Sterne (mehr geht ja leider nicht)! Ein tolles und schnelles Gericht und soooo lecker! Vielen Dank dafür.

LG belli

degukatze

31.03.2009 20:32 Uhr

Hallo Ckler....

so etas leckeres gab es vor 26 jahren schon auf unserer Hochzeit..
dazu einen Schinkenkrustenbraten,Brotkorb,Salate....

einfach,deftig,lecker...

Lg
Degukatze

krebs26

31.03.2009 20:56 Uhr

hat wirklich gut geschmeckt. haben es heute auch zum ersten mal gemacht. aber bestimmt nicht zum letzten mal.

lg
krebs26

pedlpedl

01.04.2009 14:58 Uhr

Halli Hallo,ich habe gestern das Rezept ausprobiert und fand das Sauerkraut gebraten ganz lecker! Meine jüngste war auch ganz begeistert nur meine älteste fand es nicht so toll ( geschmackssache) sie mag keine Nürnberger beim nächsten mal bekommt sie im warsten sinne des Wortes eine Extrawurst ( Bratwürstle oder Wienerle)!!! Das Rezept kommt bei uns jetzt öfter auf den Tisch,danke für das gute Rezept! Gr,Pedlpedl

gina1965

02.04.2009 05:56 Uhr

Hallo aus Bayern! wir finden gebratenes Sauerkraut auch viel leckerer als gekochtes. Wir braten immer Schupfnudeln aus dem Kühlregal in Butter an, dann hauen wir Sauerkraut dazu (ohne die ganze Flüssigkeit), dann heißt es geduldig sein und viel rühren, und die Temperatur nicht zu hoch! Verbrennt sehr leicht. Viel Fett brauche ich nicht dazu. Das sind köstliche Krautschupfnudeln - und mit Rostbratwürstchen auch sehr gut! Viel leckerer so gebraten als dieses sumpfige Zeugs mit der ganzen Flüssigkeit. Liebe Grüße, Gina

Ppaprika

05.04.2009 15:38 Uhr

super lecker und schnell gemacht

Nicoise

08.04.2009 12:31 Uhr

Hallo! :-)

Habe heute auch das gebratene Sauerkraut nachgemacht und es ist sehr lecker.
Sieht auch noch gut aus und ist mir auch viel lieber als das normale Sauerkraut. Allerdings habe ich auch noch eine Knoblauchzehe mit gebraten..sehr lecker.

Vielen Dank und viele Grüße....Nicoise

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


brigitte1612

18.12.2011 13:45 Uhr

Hallo,
habe dieses Rezept heute mittag mal ausprobiert.

Wird bei uns bestimmt noch einmal auf den Tisch kommen.

Mal agnz anders--
Super lecker


LG

Brigitte

Nataju

10.01.2012 16:55 Uhr

Sehr gut. vielen Dank.

s-fuechsle

17.01.2012 22:54 Uhr

Hallo kraeppel,

dein feines Kraut hab ich auch schon probiert und es hat sehr lecker geschmeckt! ;-)

Das Kraut habe ich kräftig ausgedrückt und erst dann in die Pfanne gegeben. Zucker, Kümmel (ganz), Salz und Pfeffer dazu (zuvor natürlich die Zwiebeln angebraten). Solange rühren, bis es anfängt braun zu werden. Ach ja, ich hab Butaris genommen. Dann die Würstel wieder zurück und Deckel drauf. Mind. 5 Minuten, das zischt dann etwas. Ab und zu hab ich noch umgerührt und mit der restlichen Wärme ist es dann von alleine braun geworden.

Wird es bestimmt wieder geben! Vielen Dank für dein Rezept!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

hehexe

29.01.2012 00:32 Uhr

Da dass Sauerkraut uns zu trocken war, habe ich einen Teelöffelgemüsebrühepulver rüber gestreut und mit 200 ml Sahne aufgefüllt.
Dazu frische Bratwurst und Kartoffelbrei.

Super Lecker.

christina69zs

27.04.2012 00:15 Uhr

Hallo kraeppel,

eigentlich esse ich Sauerkraut sehr gerne, nur meistens nicht das Drumherum.

Da ich keine Dosen, sondern verpacktes Sauerkraut hatte, dessen MHD eine baldige Verwertung notwendig machte, bin ich bei der Suche auf dein Rezept getoßen.

Dein gebratenes Sauerkraut hat mich total begeistert, schmeckt super lecker und ist obendrein schnell zubereitet!!! Daher auch 5 Sterne!!!

LG
Christina

blacky278

13.07.2012 20:44 Uhr

Schon lange gespeichert und jetzt erst ausprobiert! Geht super schnell und schmeckt absolut lecker! Vielen Dank für Dein leckeres Rezept, wird wieder gemacht.
LG blacky278

gutschiii

22.07.2012 13:22 Uhr

mit a bisserl sirup dazu zum braten, einfach lecker

Laby

19.02.2013 21:44 Uhr

Feine Sache!
Bevor das Sauerkraut in den Topf kam, habe ich eine Zwiebel und geräucherten Schweinebauch angebraten. Dazu kam ein Lorbeerblatt und auch etwas selbstgemachtes Entenschmalz.
Das Rezept habe ich schon lange gesucht. Danke fürs Einstellen!

LG, Laby

agent65

23.06.2013 14:08 Uhr

einfach + lecker..............machs auch mit etwas zucker

omahans

07.12.2013 13:52 Uhr

Hallo,

also mich hat das Rezept nicht so überzeugt. Vielleicht habe ich was falsch gemacht, aber es war mir einfach zu trocken. Gekochtes Sauerkraut wird wohl mein Favorit bleiben.

Gruß
Omahans

buddeling

13.07.2014 16:34 Uhr

Wenn das Kraut zu zu trocken zu werden droht, geb ich einen Schuss Apfelsaft dazu, zur Not auch mehrmals. Das Ganze schmort dann so vor sich hin und wird dabei braun. Der Apfelsaft gibt einen Hauch von Süße, passt gut zum sauren Kraut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de