Zutaten

100 g Roggenmehl Type 1150
300 g Dinkelmehl Type 630
14 g Frischhefe
150 ml Wasser, zimmerwarmes
120 ml Buttermilch, zimmerwarme
1 TL Honig oder Zuckerrübensirup
1 TL, gehäuft Backmalz
1 EL Essig, weißer
1 EL Öl
1 TL, gehäuft Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 13 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mehle in eine Schüssel für eine Küchenmaschine mit Knetfunktion geben. Backmalz und Salz untermischen. Eine Mulde in die Mischung drücken, die Hefe hinein bröseln und den Honig darüber geben. Wasser und Buttermilch mischen. Darauf achten, dass die Mischung handwarm ist. Zu heiß würde sie den Hefepilzen Schaden zufügen. Die Buttermilchmischung in die Mulde gießen und mit einem Löffel vorsichtig ein wenig mit Hefe und Honig verrühren. Das Mehl vom Rand etwas zur Mitte der Flüssigkeit schieben und 15 Minuten blubbern lassen.

Das Öl hinzufügen und mit der Knetfunktion der Küchenmaschine mittels Knethaken auf Stufe 1 15 Minuten kneten lassen. Von Hand mindestens die gleiche Dauer kneten, damit die Klebereiweiße im Mehl aktiviert werden. Falls es beim Kneten in der Maschine passiert, dass der Teig an den Wänden der Schüssel kleben bleibt, Hände und Arbeitsplatte einmehlen und selbst kneten. Die Schüssel abgedeckt über Nacht an einem kühlen Ort oder im Sommer im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Morgen den Bräter bereit stellen. Den Teig aus der Schüssel auf die bemehlte Arbeitsfläche schaben und ohne Kneten in eine viereckige Form bringen und sanft platt drücken. Mit einem Messer oder Pizzarädchen in 8 möglichst gleich große, 90 g schwere Teiglinge zerschneiden und abwiegen.

Mit der Handfläche den Teigling etwas platt drücken. Es sollte eine kleine, rechteckige Teigplatte entstehen. Diese von der kurzen Seite her aufrollen. Noch einmal platt drücken und von der kurzen Seite aufrollen. Den Rohling in ein wenig Mehl wälzen und in den Bräter geben. So mit allen Teiglingen verfahren und diese mit etwas Abstand in den Bräter geben. Mit einem scharfen Messer oder Skalpell zweimal schräg und tief einschneiden. Einen Deckel auf den Bräter legen.

Entweder die Brötchen vor dem Backen 45 - 60 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen oder direkt den Bräter in den kalten Ofen stellen. Diesen auf 220 °C einstellen und nach 35 Minuten den Deckel abnehmen. Wem sie nicht braun genug sind, der lässt sie noch ein paar Minuten ohne Deckel im Ofen.

Ergibt 8 Brötchen.