Nussmakronen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eiweiß steif schlagen, Zucker und Nussmehl langsam unterheben. Mit zwei Teelöffeln kleine Makronen auf das Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Umluft) 15-20 Min. backen.

Sehr lecker!!!

Kommentare anderer Nutzer


Nessa666

29.11.2003 17:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe dieses Rezept gerade mit meiner Tochter nachgebacken und wir sind völlig begeistert.
Haben noch eine ganze Haselnuß auf jede Makrone gegeben *grins*
Beim nächsten mal backen wir aber gleich die doppelte Menge, denn sie schmecken einfach zu gut

BlauerPlanet

08.12.2003 18:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Klasse Deine Makronen. Habe bei der anderen Hälfte noch 1 Esslöffel Nutella darunter gehoben,hatte dann Nuss-Schokomakronen . Super
Wolfgang

Kräuterweible

21.11.2004 21:12 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept.
Ich hab noch den Saft einer Limette hinzugefügt.
Mein Männe ist sowas von begeistert:-)

LG
Kräuterweible

KIMKIM

28.10.2005 16:21 Uhr

Hallo, heute Haselnüsse gekauft und damit die Backsaison für 2005 eröffnet.
Sollte ein "einfaches" Rezept sein.
Die Haselnussmakronen werden sicher nicht den Christbaum sehen.
Alle vier Fam.mitglieder haben soooo viel genascht, dass ich das Rezept gleich nochmal nachbacken muss.
Haben ein Eigelb und 1 TL Kakao(Sarotti-)Pulver rein.
Waren/sind echt lecker und ganz schnell fertig.

AltaMira

11.11.2005 19:45 Uhr

Das sind super einfache und absolut leckere Makronen...hatte nur einen Testlauf gebacken, um neue Rezepte für die Weihnachtsbäckerei auszuprobieren....die waren so schnell weggefuttert von meiner Familie...
Ein absolut hitverdächtiges Rezept

Vielen Dank

Ramona

stachel65

29.11.2005 09:52 Uhr

Hallo katja
Vielen Dank für das tolle Rezept, ich bin eigentlich ein Backmuffel, aber dieses Rezept finde ich wiklich superlecker und vor allem einfach. Ich habe den Teig auf Oblaten gesetzt und auch eine Nuss auf die Makronen gegeben. Ich muß gleich noch mal los, Haselnüsse kaufen
Liebe Grüße Susanne

elbra

30.11.2005 16:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo zusammen,
anstelle einer Haselnuss kann man auch ein Stück von einer belegkirsche in die Mitte setzen.Das gibt dem Ganzen noch eine besondere Note.

Gruss Elbra

nana2

02.12.2005 23:01 Uhr

Hallöchen !
Heute haben mein Mann, meine Tochter und ich unseren ersten Weihnachts-Backabend veranstaltet !
Unter anderem haben wir uns auch an Deinen Makronen versucht und ich muß sagen....lecker ! Leider sind sie etwas dunkel geworden und ich werde sie das nächste mal etwas kleiner machen (das mit den Teelöffeln hat bei mir nicht so funktioniert und per Hand sind sie etwas groß geraten !)
Nächste Woche back ich noch eine Ladung !!!
Danke für das tolle Rezept........
Liebe Grüße, nana2

Kochvogel

05.12.2008 08:08 Uhr

Versuch es doch mal mit einem Spritzbeutel ohne Tülle. ;-)

Gruß
kochvogel

Florence1012

03.01.2006 12:57 Uhr

Auch wenn ich etwas zu spät bin;)
Ich habe die Makronen zu Weihnachten gemacht, und war begeistert.
Flott zu machen, und die Makronen sind selbst nach einigen Tagen (soweit
sie solange überleben) noch schön locker und keinesfalls hart und trocken.
Die sind dieses Jahr Weihnachten als erstes wieder im Backofen :)
Alles Liebe
Florence

noname776

25.11.2006 12:16 Uhr

Hallo katja

Habe die Nussmakronen eben
gebacken ,sind sehr lecker .
lg urinblitz

medicine-girl

25.11.2006 18:20 Uhr

Hallo Katja,

hebe heute dein Makronenrezept getestet - ging ja super schnell & einfach und sie schmecken total lecker. Mein Göga hat direkt vom Blech genascht :-)
Habe noch eine Hand voll Schokosplitter mit in den Teig gemischt... Schoki muss halt einfach sein.

Liebe Grüße
medicine-girl

nosbers1

12.12.2006 14:04 Uhr

Hallo Katja,
diese Nussmakronen sind gigantisch!! Und das ist noch untertrieben. Muss heute die 3 Ration backen. Diese Plätzchen sind einfach und seeehhhhrrr lecker. Vielen Dank für solch tolle Rezepte
Angela

lady_beautyfull

13.11.2007 11:16 Uhr

mmmhhhmmm lecker! Für meinen Geschmack aber vielleicht ein bisschen zu süß, habe beim 2.mal 20g Zucker weniger genommen! Foto schick' ich auch gleich mit.

LG an alle!
Angel

Bianca24

25.11.2007 13:09 Uhr

Super einfach und lecker!!! Genau an das Rezept halten, dann kann nichts schief gehen! Auch prima für die Kinderbäckerei.

sacha007

27.11.2007 14:35 Uhr

ein klasse rezept einfach spitze ich backe sie heute zum dritten mal und hoffe das jetzt endlich welche für die adventstage übrig bleiben. vielen dank für das tolle rezept.

iobrecht

29.11.2007 14:03 Uhr

Hallo,

da ich von der Weihnachtsbäckerei 3 Eiklar über hatte, habe ich mich kurz entschlossen die Nussmakronen davon zu machen.
Statt gemahlenen Haselnüssen habe ich Walnüsse genommen, da wir diese selber haben. In die Masse habe ich zur Geschmacksabrundung ein kleines Schlückchen Amaretto getan.

Die Nussmakronen sind so schnell und einfach gemacht und trotzdem so lecker. Vielen Dank für das Rezept.

Gruß Inge

lesekatze

03.12.2007 08:47 Uhr

Wirklich sehr lecker , aber doch ein bißchen süß und auch sehr hart ...

Mein Enkel (2) konnte die nicht beissen :o)) und legte sie dann einfach wieder auf den Keksteller .

Aber Makronen sind doch so hart richtig oder hab ich was falsch gemacht ?

LG
Lesekatze

katja...

03.12.2007 12:54 Uhr

Hallo Lesekatze,

also bei mir sind die nicht knochenhart... vielleicht ist dein Ofen "heißer und schneller"... und sie waren zu lange drin...?

Liebe Grüße
Katja

supermelle

18.12.2007 16:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

so wie früher schon gebacken. Wir schlagen erst Eiklar mit Zucker, nehmen 2 El davon auf Seite und mischen die Nüsse dann in die gr. Menge. Das beiseite gestellte Eiweiß kommt zum Schluß oben auf die Makronen.

letta22

19.12.2007 21:48 Uhr

Hallo zusammen!

Das Rezept ist super einfach und die Nuß-Makronen schmecken sehr lecker! Kleiner Tipp, frische abgeriebene Zitronenschale (oder zur Not Zitronenaroma) in die Eiweiß-Haselnuß-Zucker-Masse ;-) geben, dann schmecken die Makronen auch ganz toll!

Liebe Grüße, Letta

angela666

22.12.2007 21:46 Uhr

Hallo

Lecker einfach schnell solche Rezepte brauche ich mit 3 Kindern vielen dank

Grüße angela666

wooolv

11.11.2008 20:00 Uhr

Hallo Katja,

ich hab am WE deine Nussmakronen gebacken. . .gerade eben, drei Tage später konnte ich die letzten drei vor Herrn Wooolv retten, damit auch ich in den Genuss kommen darf. . :o)

Nächstes mal also die doppelte Menge und dann verschwindet die Plätzchendose im Keller hinter dem Uralt-Kram. . .

Vielen dank für dieses tolle, einfach zu machende, superleckere Rezept.

Liebe Grüße
Wooolv

Sonnenblume195

17.11.2008 08:14 Uhr

Guten Morgen!

Ich hab die Nußmakronen am Wochenende gebacken!

Hab auf jede Makronen noch eine Haselnuß draufgegeben - schaut sehr schön aus! Und lecker sind sie auch - aber fast etwas zu süß (aber das ist Geschmackssache)!

LG
Sonnenblume195

Tristania

23.11.2008 14:16 Uhr

Hallo,

ich möchte mich im Namen meines Göga für das tolle Rezept bedanken. Er liebt diese Makronen. Ich habe letzte Woche das Rezept probiert, mit der einfachen Menge, allerdings mit Mandeln, da ich keine Haselnüsse hatte. Es war einfach toll.

Heute habe ich erneut gebacken, allerdings gleich die doppelte Menge, ich hoffe das reicht jetzt erstmal.

Von uns bekommst Du Sterne und ein Bild.

Vielen Dank.

Liebe Grüße Tris.

PizzaMista

28.11.2008 18:44 Uhr

Lecker, einfach und schnell gemacht! Was will man mehr?!

Für meinen Geschmack einen Tick zu süß, aber mit dieser Meinung stehe ich in der Familie allein auf weiter Flur. ;o)

Ich habe aus der Masse 40 Makronen gemacht - außen knusprig, innen noch etwas weich -, beim nächsten Mal werde ich sie noch etwas kleiner machen, ich mag gerne Plätzchen, die man mit 1-2 Bissen verputzt hat.

Danke für das Rezept.
LG
PizzaMista

Juulee

30.11.2008 15:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein sehr gutes schnelles. leichtes Rezept.

Habe diese Makronen heute gebacken.
Ich habe noch 1/2 Teelöffel Zimt und etwas Zitronenschale dazugegeben und dann die ganze Masse auf das Backblech verstrichen und sofort nach dem Backen in kleine Rauten geschnitten.
Denn ich fand den Teig etwas zu weich für Makronen.
Dem Geschmack hat das überhaupt keinen Abbruch getan. Sie schmecken vorzüglich, trotz des "anderen" Aussehens.
Ein Drittel der Makronen sind schon verputzt. Ich wollte die anderen eigentlich noch mit Schokoglasurstreifen überziehen, aber ich denke, das muss ich mir für die nächste Backstunde vornehmen und dann unter Ausschluss der Familienmitglieder backen!
LG Juulee

RUbby_Gloom

06.12.2008 17:38 Uhr

Genauso wie ich sie von meiner Oma kenne!
Die ganze Familie liebt diese Plätzchen!
Viiiiielen DANK!!!!

foxylady

07.12.2008 14:49 Uhr

Also ich habe das Rezept auch gestern gemacht
Geschmacklich echt lecker, aber leider sind meine ganz Platt geworden der Teig selber war eher flüssig bei mir.
Weiss auch nicht warum,habe mich genau an dein Rezept gehalten.
Vielleicht kannst du mir ja sagen an was es gelegen hat????
Habe es mit einem Spritzbeutel ohne Tülle auf das Blech gemacht und die sind alle ein bißchen verlaufen
Aber warum?

lg
Daniela

Amphetas

21.12.2008 15:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ Foxlady: Wenn der Teig zu flüssig war hast du das Eiweiß nicht richtig aufgeschlagen. Oder schon zu lange geschlagen dann wirds auch wieder flüssig. Die anderen Zutaten auch nur unterheben nicht mit dem Mixer reinrühren.

Saccharomyces_cerevisiae

27.11.2012 12:42 Uhr

bei mir kommts immer gut, nur ein mal, als ich den mixer benutzte war der teig sehr flüssig und die keckse wurden sehr platt und brauchten auch länger im ofen, oft würze ich den teig einfach nur mit zimt und so, und bestreue sie mit mandelsplitter, wenn das eiweis von hand mit viel luft zu schaum vermengt wird dann werden sie super luftig und gehen extrem auf... die dinger sind super!

Amphetas

21.12.2008 15:21 Uhr

Hallo, danke für das tolle Rezept ist wirklich super lecker. Hab allerdings 4 Eiweiß genommen anstatt nur 3, damit es etwas mehr wird.

@ Foxlady: Wenn der Teig zu flüssig war hast du das Eiweiß nicht richtig aufgeschlagen. Oder schon zu lange geschlagen dann wirds auch wieder flüssig. Die anderen Zutaten auch nur unterheben nicht mit dem Mixer reinrühren.

Pfannkuchengeier

02.01.2009 14:24 Uhr

Gerade gebacken zur "Eiweißvernichtung" nach Creme Brulee Orgie. Sehr lecker, allerdings mir auch mit 20 gr weniger Zucker noch zu süß. Beim nächsten Mal nehme ich nur 150 gr.

Vielen Dank für das schnelle und leckere Rezept. LG, Pfannkuchengeier.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kügelchen74

14.11.2013 14:36 Uhr

Perfekte Eiweissverwertung und schmecken dazu auch noch super lecker!
Hab noch ein paar restliche gehackte Mandeln dazu und mit geschälten Mandeln dekoriert.
LG Tina

rosmarin123

27.11.2013 08:20 Uhr

Überlege, was ich mit den vielen Eigelben machen könnte. Hat jemand eine Idee?

nanabama

30.12.2013 14:41 Uhr

Hallo Rosmarin,
das kommt jetzt vielleicht ein bisschen spät, aber ich mache dieses Rezept immer zur Resteverwertung wenn ich meine Lieblingskekse gebacken habe.

http://www.chefkoch.de/rezepte/419581132583782/Nougatbissen.html

Super leckere Kekse bei denen nur das Eigelb verwendet wird.

PizzaMista

01.12.2013 13:53 Uhr

Prima Eiweiß-Resteverwertung!
Aufgrund einiger Kommentare habe ich den Zucker auf 160g reduziert - könnte für meinen Geschmack noch etwas weniger sein.
In das steif geschlagene Eiweiß + 1 Prise Salz habe ich den feinkörnigen Zucker portionsweise untergerührt, bis er aufgelöst war und der Eischnee glänzte, und anschließend die Haselnüsse und ein wenig Zimt vorsichtig untergehoben. Jeden Tuff noch mit einer Haselnuss versehen - lecker!

kuhlfamilie

01.12.2013 15:59 Uhr

Haselnußmakronen sind total lecker - die Steigerung davon ist das Rezept mit der doppelten Menge frische selbstgemahlene Walnüsse!

glitzermaus

05.12.2013 14:41 Uhr

Ich werd das Rezept mal mit Kokos versuchen, da ich die Nussmakronen sehr lecker finde (schmecken sogar meinem Mann, der eigentlich nix süsses mag).

SteffenWayne

08.12.2013 19:16 Uhr

Habe die Makronen heute nach Rezept gebacken, sind super lecker und einfach ;)

Jennifer_Melanie

11.12.2013 19:26 Uhr

Wahnsinnig lecker!!!

glasherz

12.12.2013 21:54 Uhr

was soll ich da noch sagen? suuuuuperlecker!!!!
hab noch einen tropfen bittermandelöl dazu gegeben.
die gibt es sicher wieder :-)
lg ilona

Nana13693

15.12.2013 17:59 Uhr

Habe das Rezept gerade gebacken.
Einfach nur lecker =)
Danke für das super Rezept.
5 Sterne

Dreamer2329

06.01.2014 17:59 Uhr

Soooo einfach und wirklich super lecker, sehr zu empfehlen, vielen Dank fuer das tolle Rezept!

Jacky5017

26.01.2014 11:48 Uhr

Hallo,

diesen Klassiker hab ich in der Weihnachtszeit gebacken und sie sind schnell gemacht und super lecker.
Hab sie noch mit Schokoglasur überzogen und allen haben sie super geschmeckt.
Werden jedes Jahr wieder gebacken!

Deshalb auch 5 Sterne.

lg Jacky

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de