Beluga - Linsen - Salat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Linsen (Beluga- oder kleine rote Linsen)
2 EL Butter
Frühlingszwiebel(n)
  Balsamico
  Wasser
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter in einer Pfanne (mit Deckel) oder einem flachen Bratentopf schmelzen, nicht braun werden lassen. Die Beluga-Linsen hinzugeben und kurz anschwitzen. Leicht salzen und mit etwas Wasser ablöschen.

So, nun beginnt die eigentliche Arbeit: Genau wie beim Risotto muss ständig kontrolliert werden, ob die Flüssigkeit verkocht ist, dann abwechselnd einen Schuss Balsamico und Wasser zugeben, rühren, verkochen lassen und wieder von vorne. Diese Prozedur dauert ungefähr eine halbe- bis eine dreiviertel Stunde. Die Linsen sollten noch knackig sein, wobei die kleinen roten linsen schneller al dente werden.

2 Frühlingszwiebeln einschließlich dem Grün in feine Ringe schneiden, hinzugeben und erhitzen lassen. Nachsalzen und Pfeffern. Wenn man einen guten, alten Balsamico nimmt, gibt das einen ganz milden, süß-sauren Geschmack. Der Salat passt hervorragend zu Gegrilltem oder Kurzgebratenem, schmeckt aber auch solo nur mit einem guten Brot.

Kommentare anderer Nutzer


Bono

16.08.2002 12:19 Uhr

Mmmh, das klingt gut. Nachdem ich gerade ein Paket dieser Linsen erworben habe, werde ich es gleich ausprobieren. Ich könnte mir vorstellen, daß dazu auch gebratene/gegrillte Rotbarben oder Garnelen passen...
Ich werde feedbacken :-))

So long Bono

fine

24.10.2002 19:14 Uhr

Nachdem ich Linsen sonst "nur" zur klassischen Linsensuppe verwandt hatte, habe ich jetzt Deinen Salat probiert, nachdem ich durch Zufall auf die kleinen roten stieß. Einfach köstlich!!

Bono's Tipp habe ich gleich aufgegriffen und habe gebratene Großgarnelen dazu serviert - eine perfekte Ergänzung - farblich und geschmacklich.
Danke matti - wieder eines Deiner Rezepte mehr in meiner Sammlung!

Bono

24.06.2003 10:35 Uhr

Spät, aber doch – das versprochene Feedback: Ich hatte das Glück Rotbarbenfilets zu ergattern – diese nur ganz schlicht gebraten, mit Pfeffer, Salz und nem Spritzer Zitronensaft gewürzt. Das war nicht nur farblich eine super Kombination mit den schwarzen Linsen.

Grüßle Bono

matti

14.12.2003 20:10 Uhr

wir hatten ihn kürzlich mit räucherfisch...war sehr lecker!!

Sanny080978

11.01.2004 17:00 Uhr

Hallo


hätte ne kleine aber feime Frage...

dieses Rezept ist unter der Kategorie Trennkost...

also ich mach seit einiger Zeit Trennkost und frage mich wieso bei
mir in den Büchern steht, dass Hülsenfrüchte wie z.B Linsen nicht in die Trennkost Küche gehören.

Da frag ich mich warum dieses Rezept hier steht.

Liebe Grüße

Sanny

matti

21.01.2004 10:30 Uhr

...unter anderem steht es unter Trennkost.
Ich hatte dieses Rezept bei einem Trennkost-Seminar vorgeschlagen und es ist von der Kursleiterin als "abwechslungsreiche Ergänzung" aufgenommen worden.

Ansonsten: Man sollte es nicht so eng sehen. ...und....ohne Saitenwürschtle passts!

Grüße
Mattis Moni

subo

13.05.2004 14:25 Uhr

Versucht es mal als warme Beilage und statt Lauchzwiebeln nehmt beim Kochen ein wenig Bohnenkraut.

subo

Pewe

25.06.2004 15:47 Uhr

ein wunderbarer Salat, so werde ich die Linsen jetzt häufiger zubereiten

Herta

16.12.2008 18:40 Uhr

Hallo Pewe, hab mir extra die Häppchenlöffel gekauft um diesen Salat zu päsentieren.

Verratest du mir, wie oder aus was du die roten Zesten hergestellt hast?

Gruß Herta

Pewe

16.12.2008 21:27 Uhr

Hallo Herta,

das sind rote Beete Sprossen. Gibt es mittlerweile auch in der Metro. Vielleicht kan man sich auch Samen besorgen und die selber ziehen.

Alternativ könnte man auch ein paar Chilifäden nehmen.

Gruß

Petra

Herta

17.12.2008 03:05 Uhr

Danke Pewe,

dann werde ich es mal mit Samen testen, denn 60 km zu Metro zu fahren wegen den Sprossen ist mir zu weit.

Aber deine Idee ist gut

Gruß Herta

Pewe

17.12.2008 12:52 Uhr

Hallo Herta,

dann wünsche ich dir viel Erfolg beim züchten.

Gruß

Petra

rosiemarie

06.07.2004 19:03 Uhr

danke für das tolle rezept. bin nämlich absoluter linsenfan.
liebe grüsse
rosiemarie

Pewe

21.12.2004 16:11 Uhr

ich habe den Salat mit geräucherter Gänsebrust als "amuse bouche" im Rahmen eines Menüs gemacht.
Ist supertoll angekommen.
habe ein Foto davon eingestellt

lg

pewe

UschiG

30.12.2004 14:44 Uhr

Dieser Linsensalat schmeckt wirklich.
Ich liebe Linsen und werde ihn Sylvester zum Bufett machen, da Linsen , gegessen an Sylvester, ja auch fürs nächste Jahr viel Geld bringen sollen....
Warten wirs ab ;-)

Liebe Grüße Uschi

Küchenzauber

19.01.2005 11:20 Uhr

werd ich heute mal ausprobieren, bei den begeisterten kommentaren... dabei hört es sich ausgesprochen einfach an.

wahrscheinlich wird es zander dazu geben. kross auf der haut gebraten.

und das beste ist, es passt in meinen Montignac-Speiseplan ;-), also in gewisser weise schon trennkost.

Irmele

10.08.2005 09:27 Uhr

Habe diesen Salat zum letzten Grillfest mitgebracht, besonders mein Mann fand ihn sehr lecker-musste ganz schön auf den Salat aufpassen. Aber bei der Ankunft beim Grillfest nur Kommentare wie: oh je Linsen? Und jetzt fragen sie schon: Kannst du wieder den tollen Linsensalat machen? Na also!
Grüßle Irmi

eorann

27.06.2006 09:02 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für dieses köstliche Rezept!
Ich hab rote Linsen verwendet. Ich habe es mit ein paar angebratenen Garnelen als Topping drauf serviert - Samstag als kleines Mittagessen für mich (zum Ausprobieren, von da kommt ein Foto), Sonntag als Vorspeise in einem mehrgängigen Menü, angerichtet auf hübschen Salatblättern (da war dann leider der Akku der Kamera leer, es wär viel hübscher gewesen).
Ich hab am Sonntag zwei Dinge abgeändert: ich hab nicht Salz dazugegeben vor dem Aufgießen, sondern gekörnte Brühe. Weil ich ja Garnelen dazu gemacht habe, war es eine Fischbrühe aus dem Asiashop (Dashi - sehr empfehlenswert, ein Glas daheim zu haben für Fischgerichte!), ansonsten tut es Fleisch- oder Gemüsebrühe genauso. Ich finde, das gibt einen ausgewogeneren Geschmack als bloß Salz allein. Sojasauce ginge sicher auch sehr gut.
Und ich hab ein bissl Kreuzkümmel zermörsert und mitgekocht, nicht nur, weil ich den Geschmack liebe, sondern auch, weil es die Bekömmlichkeit des Linsensalats anhebt (alternativ Koriander oder Fenchel, evt. auch Anis? je nach Geschmack gibt's da viele Möglichkeiten).
Die Frühlingszwiebeln drin sind super, leider hatte ich für den ersten versuch (Foto) zu wenig Grün, aber am nächsten Tag war das auch für's Auge einfach toll.
Also, vielen Dank für ein wunderbares und unkompliziertes Rezept, das mit ein wenig Garnitur auch zu einem tollen Augenschmaus avanciert! Auch Gästeaugen wie -gaumen waren entzückt! :-)
Lg,
E.

Herta

16.07.2006 09:32 Uhr

Hallo Matti!

Erst mal eine Frage, warum wurden hier für dieses tolle Rezept so wenig Sterne vergeben? Das kann doch nicht ehrlich gemeint sein?

Diesen Salat gab es bei uns gestern. Balsamico war ein Maletti, Riserva Speziale. Der ideale Balsamico zu diesem Gericht

Gruß Herta

mistral99

22.11.2006 12:44 Uhr

Hallo,

von der unverschämten Bewertung sollte sich wirklich niemand abschrecken lassen, dieses Rezept zu probieren, es hat sogar meinen "linsen"skeptischen Freund überzeugt und ich habe es schon mehrmals nachgekocht. Er kannte vorher nur Linsensuppe.

LG mistral

andrea5763

26.11.2006 22:03 Uhr

Hallo,

also ich habe diesen Salat nun schon 2x gemacht, zuletzt als 2. Gang bei einem 4-Gänge-Menü mit Crevetten, wie "eorann" es vorgeschlagen hat. Mein Gäste waren begeistert, wenn auch etwas überrascht wegen des ungewohnten Geschmacks.
Ich finde, sie sehen toll aus - haben etwas edles. Bild wird hochgeladen. An alle: Bitte unbedingt probieren. Allerdings sind die Linsen schwer zu bekommen. Ich habe sie in einem riesigen gut sortierten Bioladen gefunden, sonst nirgendwo gesehen.

LG
Andrea

manujetter

04.10.2007 12:55 Uhr

Hallo Zusammen,
ich habe mich heute an dem Rezept versucht. Es war in Ordnung, aber ich hatte mehr erwartet.

Die Linsen haben einen nussigen Geschmack, der durch den Balsamico eine feine Säure bekommt. Aber nach ein paar Löffelchen waren wir der Beilage schon überdrüssig. Daher kann ich diesen Salat nur in kleinen Portionen und Mengen empfehlen, es handelt sich meiner Meinung nach nicht nach einer vollwertigen Beilage.

Dafür ist es mir zu fad, zu sehr Linsen pur. Vielleicht ließe sich der Salat mit weiteren Zutaten bereichern. Gut kann ich ihn mir als Amuche Bouche vorstellen, aber nicht als vollwertige Beilage zu Kurzgebratenem.

Wir haben dazu kurzgebratene Riesengarnelen gereicht, aber die wurden durch die Linsenbeilage erdrückt. Mit Beluga-Linsen hat das für mich nicht gepasst. Eventuell passen rote Linsen besser oder eben Linsen in sehr kleinen Mengen.

Trotzdem ein interessantes Rezept. Ich werde mich nach Variationsmöglichkeiten umschauen (muss ja auch die Packung Beluga-Linsen wegbekommen ;-)).

VG, manu

eorann

02.02.2008 09:57 Uhr

Hallo, ich nochmal....
Ich hab das Rezept inzwischen mehrfach in Essen eingebaut oder auch einfach einmal für mich selber zubereitet. Dank andrea5763 bin ich auf die Idee gekommen, im Reformhaus nach Belugalinsen zu suchen, und so muss ich nun nicht mehr auf die roten Linsen o.ä. zurückgreifen - optisch und geschmacklich eine unglaubliche Verbesserung.
Also, danke nochmals :)
lg,
e.

Sternthaler13

03.02.2008 16:27 Uhr

Hallo allerseits,

ich habe heute dieses Rezept ausprobiert, weil ich so gerne Linsen esse und mir neulich aus einem Feinkostladen Beluga Linsen mitgebracht habe.

Aus Versehen habe ich beim ersten Ablöschen nicht Balsamico, sondern einen Schuß Sojasauce genommen. Wir haben unsere Öle und Essige in hübsche Glasflaschen umgefüllt und ich hatte mich vergriffen.

Aber es hat trotzdem total lecker geschmeckt! Eorann hatte es in ihrem Kommentar auch schon vermutet. Und ich kann es hiermit bestätigen, dass das wirklich klasse zusammen schmeckt.

Den Linsensalat habe ich lediglich mit einem bißchen Feigen-Sechuanpfeffer-Chutney "serviert". Die Kombi schmeckte - t'schuldigung - saulecker!

Danke für das Rezept. Das kommt direkt zu unseren gesammelten Werken.

Schönen Gruss
anke

cookito_ergo_sum

17.03.2008 21:50 Uhr

Hallo Matti,

wir haben Deinen Linsensalat gerade zum Abendessen gehabt. Leckere Angelegenheit, das!
In Ermangelung von Frühlingszwiebeln habe ich in der Butter etwas kleingewürfelte Zwiebel mitgedünstet, das ging auch ganz gut.
Dazu gab es Poulardenbrust mit roter Linsenkruste und Bärlauchbruschetta. Bild davon kommt gleich angeflogen ;-).

Danke nochmal für dieses leckere Rezept! *Daumen_hoch*

LG
cookito

Salome89

02.07.2008 13:04 Uhr

Heute gabs zum Mittagessen unter anderem deine Linsen - ich habe Belugalinsen genommen und da ich keine Frühlingszwiebeln mehr hatte, ein wenig Lauch dazu geschnitten. Geschmeckt hat es köstlich, besonders in der Kombination mit diesem Tomatenchutney: Rezept findet ihr hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/700971172667158/Belugalinsen-mit-Tomatenchutney.html

Foto kommt.

_Anju_

24.03.2009 15:17 Uhr

Linsen sind was tolles :) Vielen Dank für das Rezept, das ich bei gelegenheit mal mit einem chutney mischen werde- klingt sehr lecker.

Midkiff

13.09.2009 10:31 Uhr

Habe den Salat mit Beluga Linsen gemacht (sollen ja die gesündesten Linsen sein!) und mir hat er sehr gut geschmeckt.
Gruß Midkiff

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de