Makkaroni-Spinat-Gratin

Auflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Nudeln (Makkaroni)
400 g Blattspinat, (gefroren)
200 g Käse (Emmentaler), gerieben
200 ml Wein, weiss
2 EL Saucenbinder, hell
250 ml Milch, 1,5%
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nudeln al dente garen in Salzwasser und über einem Sieb abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne in dem Öl die Zwiebeln und den Knoblauch (jeweils gehackt) andämpfen, den gefrorenen Spinat dazugeben und auch etwas andämpfen mit dem Weißwein und der Milch ablöschen. Köcheln lassen bis eine schöne sämige Soße entstanden ist, evtl. mit dem Soßenbinder andicken. Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat. Nudeln mit dem Spinat und der Hälfte des Käses mischen und in eine leicht gefettete Auflaufform geben, den restlichen Käse darübergeben. Bei 220 Grad ca. 30 Minuten überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


Jimmy_Low

02.09.2005 17:53 Uhr

Hallo RiBi,

ich koche schon seit einiger Zeit ein ähnliches Gericht, allerdings mit Mangold statt Spinat. Ich hatte es auch mal mit Spinat aus Mangel an Mangold probiert, aber das war nicht so gut.

Grüße

JL
Kommentar hilfreich?

Pino

07.02.2006 17:15 Uhr

Ein simples, schmackhaftes Rezept. Habe aber Greyerzerkäse genommen, ist rezenter als Emmentaler und mag es gut ertragen. Muss gut gewürzt werden. Kommt aber bestimmt ins Standartrepertoir.
Kommentar hilfreich?

Pecadora

26.08.2008 22:39 Uhr

also ich esse ess grad und ich finds lecker...vor allem wenn man spinat mag....liebe grüße
Kommentar hilfreich?

Mellenthin30

15.09.2009 23:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein leckeres Rezept, Kombi find ich sehr gut, ich habe aber nur 150ml Milch genommen und den Rest durch Schmand ersetzt, durch den Schmand wird die Sauce schon angedickt und habe den Saucenbinder ganz weggelassen.
Gibt von mir 4 Sterne.

LG Melle
Kommentar hilfreich?

Fusselhase

29.09.2009 18:29 Uhr

Perfekt, Lecker, Super und Genial dazu. Super! Silke
Kommentar hilfreich?

Träumera

07.11.2011 23:36 Uhr

also ich fand es auch echt lecker! habe statt soßenbinder noch ein wenig schmand hinzugefügt, ausserdem noch pilze, feta und ein paar walnüsse. sehr sehr lecker und empfehlenswert!
Kommentar hilfreich?

Doerthe88

13.01.2012 15:05 Uhr

hallo, ich mag eigentlich keinen wein im essen, geht es auch ohne wein? liebe grüße
Kommentar hilfreich?

RiBi1972

13.01.2012 15:25 Uhr

klar gehts auch ohne Wein und auch ohne Saucenbinder - jeder so wie er es mag. Auch von der Käsesorte her kann man variieren.

Freut mich wenn es euch schmeckt.

Gruß
Kommentar hilfreich?

Doerthe88

14.01.2012 13:26 Uhr

ich habs gestern abend gekocht mit fetakäse und ohne wein :) war suuuuper lecker!!!ich bin eh so ein spinat und makkaronifan :) muss man sehr gut würzen,meinem mann hat da was an würze gefehlt...männer ;) aber sonst sehr gut :)
Kommentar hilfreich?

Doerthe88

10.06.2012 18:15 Uhr

heute gabs das gericht mit gorgonzola, ein gedicht :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de