Eierlikörtorte

von Omi
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

80 g Butter oder Margarine
80 g Zucker
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker, (oder 2-3 Tl selbstgemachter Vanillezucker)
200 g Mandel(n), gemahlen
100 g Schokoladenraspel, (Zartherb)
1 TL Backpulver
1 EL Weinbrand
1 EL Rum, (oder jeweils 2 El Rum bzw. Weinbrand)
  Für den Belag:
250 g Sahne
  Eierlikör, (5-8 El... je nach Lust und Laune und gewünschter Stärke)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten (außer denen für den Belag) einen Rührteig herstellen und in eine gefettete Tortenform (26cm) füllen und ca. 1 Std. bei 200°C backen.
Erkalten lassen und dann mit geschlagener Sahne bestreichen und mit dem Eierlikör gut bedecken -- evtl. mit dem Ende eines Messers eine Schnecke in die Sahne "ziehen" und dort Likör einfüllen.

Kann gern auch mit Sauerkirschkompott vor dem Bestreichen mit der Sahne noch verfeinert werden. Dazu Sauerkirschen aus dem Glas mit der Flüssigkeit aufkochen. Mit Zucker und evtl. etwas Zimt abschmecken und dann mit Speisestärke abbinden.

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

06.06.2005 14:53 Uhr

Hallo floo

ich glaub dieses Rezept kannte nich nur deine omi, sondern auch meine *G* gehörte bei uns jaahrelang immer mit auf die kaffetafel, den hab ich sogar in jüngsten kindertagen schon geliebt-trotz dem eierlikör=)
das ist einfach nur ein suuuper rezept!!

lg alina

mairose13

06.06.2005 16:30 Uhr

Hallo floo!

Bin grad auf der Suche nach einem Eierlikör-Torten Rezept ohne Mehl. Ich habe heute zufälligerweise extra schon mal den E.-Likör gekauft.
Wenn es mir auch diese Woche nicht mehr reicht steht dein Rezept jedenfalls ganz oben auf der Mußichmalmachen-Liste.

LG Mairose13

floo

06.06.2005 20:03 Uhr

Ja - ich habs auch schon als "Kind" geliebt--- früher durften wir Kinder ohne großes "Trara" ja sowas noch mitessen - trotz des Likörs... ;O)

LG, Floo

floo

27.11.2005 10:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Beim letzten Mal hab ich diese Torte mit angedickten Rotweinbirnen als "Fruchtfüllung" gemacht --- herrlich!!!

Alle waren begeistert & die Torte ratz fatz weg.... ;O))

Dazu 1/2 Liter Rotwein mit 6-7 gesäuberten Birnen (kliene, feste) & einer Aniskapsel, Zimtstange und 4 Nelken aufkochen und mit geschlossenem Deckel ziehen lassen, bis die Birnen weich sind. Dann mit genügend Speisestärke andicken und auf den Boden geben - sehr gut auskühlen lassen, bevor dann die Sahne drauf kommt...

KÖSTLICH - gerade jetzt!

GLG, Floo

stef81

20.01.2006 12:52 Uhr

Mmmmh, Floo, das ist ne gute Idee, die Torte mal mit Rotweinbirnen (oder auch anderen Früchten) zu machen. Das probiere ich auch mal.
Diesen mache ich oft, schmeckt sehr lecker

LG,
Stef

floo

20.01.2006 17:43 Uhr

Hallo!!!

Ja - ich hab oben in das Rezept ja auch schon meine Sauerkirschvariante reingetippselt... ich mag beides gern - allerdings wirds mit Früchten doch "frischer"... ;O))

GLG; Floo

floo

02.04.2006 15:42 Uhr

Hallo nochmal!!!

ZU dem Rezept ist mir jetzt zur Osterzeit eingefallen, es mal mit einem Aprikosenkompott zwischem dem Boden & der Sahne zu versuchen - einfach Aprikosenhälften in Spalten schneiden und mit etwas von dem Saft aus der Dose - oder aber auch Aprikosennektar aufkochen und mit Speisestärke abbinden - etwas abkühlen lassen - drauf und nach dem richtigen Abkühlen die Sahne drüber.... das macht die Torte schön österlich frisch... Pfirsiche oder Himbeeren schmecken bestimmt ebenso lecker!!!!!

GLG, Floo

Katie

18.04.2006 15:47 Uhr

Hallo Floo,

wir haben diese Torte am Sonntag zum ersten Mal gemacht. Sie ist auch sehr gut geworden, allerdings kam mir die Backzeit von einer Std. bei 200 Grad dann doch zu lang vor. Zumal es nach 45 Min. auch nicht mehr so angenehm gerochen hat. Also habe ich den Boden dann rausgenommen...Ich hatte ihn auf der mittleren Schiene - war das falsch ??

Danke und LG
Katie

irenereni

16.02.2007 10:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Floo,
habe deine Eierlikörtorte gestern meinen Gästen kredenzt.
Sie hat wunderbar geschmeckt! Der Boden war ganz toll saftig!
Zwischen Boden und Sahne habe ich eine Schicht gebundene Kirschen gegeben.

Bei der Backzeit muss ich allerdings Katie recht geben: 1 Stunde bei 200° ist zu lang.
Ich habe die Temperatur um 20° reduziert und der Boden war trotzdem nach 45 Minuten fertig. Da ist Stäbchenprobe angesagt.
Aber sonst ein ganz tolles Rezept. Ein Lob deiner Oma!
Gruß Irene

Kosim

28.02.2008 06:48 Uhr

Hallo!

Da ich mir dieses Wochenende meine eigene Geburtstagstorte backen werde, und vor habe, eine Eierlikörtorte zu backen, werde ich dieses Rezept ausprobieren. Bin mir sicher, daß es gut schmecken wird!

LG Simone

muffinfee

04.06.2009 16:00 Uhr

Hallo,
das ist genau das Rezept, das ich schon aus Kindertagen kenne... habe es hier wiedergefunden und mittlerweile etliche Male gebacken. Einfach genial, sehr beliebt auch in meinem Freundeskreis...
Foto habe ich hochgeladen!
Gruß Simone

Gartenliebe

26.04.2012 15:15 Uhr

...und mit Erdbeeren erst.... hmmmm, yummi!!
LG, die Gartenliebe

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de