Zutaten

  Für die Spieße:
500 g Hokkaidokürbis(se)
1 1/2 TL Koriandersamen
1 1/2 TL Fenchelsamen
1 1/2 TL Thymian, frisch gehackt
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n), getrocknet
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl
  Für den Dip:
Frühlingszwiebel(n)
3 Stange/n Staudensellerie
125 ml Portwein
250 g Sojajoghurt (Joghurtalternative), natur
250 g Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Spieße:
Den Kürbis waschen, trocken reiben, von Kernen befreien und das Kürbisfleisch in große Würfel schneiden. Die Koriander- und Fenchelsamen in einem Mörser grob zerstoßen und mit dem Thymian mischen. Den Knoblauch abziehen und durch die Presse in eine Schüssel drücken. Die Chilischoten zerbröseln (danach gründlich die Hände waschen).

Die Chili mit dem Knoblauch und den Kräutern vermischen und so viel Öl dazugeben, dass eine nicht zu flüssige Marinade entsteht, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kürbisstücke auf geölte Spieße stecken und mit der Marinade bestreichen.

Die Spieße auf den eingeölten Grillrost legen und unter Wenden ca. 10 Minuten grillen.

Für den Dip:
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und abtropfen lassen. Den Staudensellerie putzen, harte Außenfäden abziehen und die Stangen waschen und abtropfen lassen.

Die Frühlingszwiebeln und Sellerie grob zerkleinern und mit Portwein, Joghurt und Sojasahne pürieren. Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Spießen servieren.