Vanille - Eierlikör

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eigelb
Vanilleschote(n), ausgekratzte oder 2TL Vanilleextraktpulver
150 g Puderzucker
350 ml Sahne
360 ml Schnaps (Korn) (bei 34%)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille zum Kaltanrühren
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eigelbe, Vanille, Puderzucker und Sahne in einem Mixer schön schaumig schlagen.
Anschließend langsam den Korn dazu geben.
Das Puddingpulver langsam mit in die Maschine geben und einige Zeit noch schön mit schaumig schlagen.
Abfüllen und ungefähr einen Tag durchziehen lassen.

Meistens hält er nur nicht so lange.

Kommentare anderer Nutzer


momu17

01.06.2005 12:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi !

Und wenn er den ersten Tag übersteht...........wielange hält er sich dann ? Genauso lange wie gekaufter Eierlikör ?
LG

momu17

karaburun

01.06.2005 14:56 Uhr

Also ich würde so sagen 1 1/2 bis 2 Wochen. Länger würde ich ihn nicht verwenden.

Doch ehrlich gesagt, hat meiner nie so lange durchgehalten.

lg Tanja

JIrousch

02.06.2005 16:29 Uhr

Davon einen kräftigen Schuß auf den Eisbecher!

LG

Heike

froeschle2

03.06.2005 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Doch, der hält länger als zwei Wochen, vorausgesetzt, der Kühlschrank ist mit Vorhängeschloss gesichert! *lach*

Nee, im Ernst, im Kühlschrank hält der schon eine Weile, aber wenn er erst einmal verkostet wurde, dann wird er auch niedergemacht!

Prima Verschenktipp! Danke!
Liebe Grüße
Fröschle2

linguine

25.03.2010 10:46 Uhr

Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht :-D - superlecker!!

töpfchen69

02.01.2011 15:35 Uhr

Hi,

Der ist suuuperlecker,nur wie gsagt das haltbakeitsdatum oder das Leben vom Likör ist leider sehr begrentzt.

grüßle

hennes1997

18.12.2006 12:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich verdammt lecker!! Bin echt kein Eierlikör Fan. Aber dieser....
Habe ihn mit etwas Zimt "verfeinert" - passend zur Weihnachtszeit- echt super. Da er etwas zu dicklich wurde (wohl zuviel gerührt ;-)) ), habe ich ihn mit Milch gestreckt. Ging super. Werde ihn wohl häufiger machen, kam auch super bei allen an!!
Danke!

LG Diana

hennes1997

18.12.2006 12:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

P.S. Kann man auch super in den Kaffee kippen........

karaburun

18.03.2007 11:53 Uhr

Ich hatte meinen Eierlikör gestern zum CK-Treffen mitgenommen und mit der Rote-Grütze-Limes von Feuervogel gemischt:

Einfach nur genial und zum Nachahmen nur zu empfehlen!!!!

lg Tanja

feuervogel

19.03.2007 15:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, Tanja.

Die Mischung war genial.

Hab mir eben das Rezept von Deinem Eierlikör gespeichert.

Den gibt es dann Ostern mit Rote_Grütze-Limes.

LG feuervogel

lametti

04.04.2007 16:19 Uhr

Hallo Tanja!
Ich habe ihn nicht gemacht, sondern in Honnef probieren dürfen! KÖSTLICH!
Auch die Mischung mit dem Grütze-Limes ist genial!
LG Lisa

sandel12

06.11.2008 10:53 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept ausprobiert.
Weil ich Prima Sprit (über 60 Umdrehungen) gekauft habe, habe ich nur 100 ml davon genommen. Ich wollte einen kaum spürbaren Alkoholgeschmack. Hätte leider noch viel weniger sein müssen. Konsistenz ist auch nicht gerade Eierlikörmäßig sondern ziemlich flüssig.

Aber trotzallem: lecker :)

karaburun

06.11.2008 16:21 Uhr

Hallo!

Hmmm... bei mir wird er meistens noch dicker, als ich es eigentlich beabsichtige, ABER.... erst nach einiger Zeit, da dann das Puddingpulver noch aufquillt.

Wie isser denn jetzt?

lg Tanja

downhillcat

03.03.2011 19:11 Uhr

Hallo,
vielleicht liegt die Lösung (Konsistenz) ganz nahe...
Ich haben den Eierlikör im Mixer zubereitet, wie angegeben. Zum Schluß einfach so lange mixen lassen, bis die Konsistenz sichtbar (!) dicklich wird. Habe danach gerade so den Likör noch abfüllen können. Als Puddingpulver habe ich Galetta von Dr. Oetker verwendet. Mit dem \"Hochprozentigem\" einfach experimentieren - wünsche ein gutes Gelingen!! VLG

sandel12

07.11.2008 10:49 Uhr

Naja ein bisschen dicker ist er schon geworden, aber noch nicht so richtig wie es sein soll. Naja ich probiere mich noch ein bisschen aus :)

karaburun

07.11.2008 11:24 Uhr

Du kannst die Konsistenz auch noch ein bisschen andicken, wenn Du etwas mehr Puddingpulver dazu gibst.

lg Tanja

sia°

11.11.2008 18:35 Uhr

Hallo,
jetzt werde ich doch endlich mal diesen Eierlikör machen ... mit Rote-Grütze-Limes war er ein Genuß und nun mit Brombeeren-Limes ebenso. Richtig lecker!!
Gruß
Sia

Rosinenkind

26.11.2008 09:25 Uhr

Hallo Tanja,

sehr lecker ;-) Ich habe ihn endlich auch mal selber gemacht, ich hatte Eigelbe von meinen Zimtsternen über. Ich habe als weihnachtliche Ergänzung etwas Spekulatiusgewürz rein gemacht. Köstlich.

Liebe Grüße Rosinchen

karaburun

26.11.2008 09:27 Uhr

Hallo Rosinchen;

toll, wenn er Dir schmeckt. Aber die Idee mit dem Gewürz muss ich mir merken, denn ich wollte jetzt die Tage auch noch Ligörsche ansetzen...

lg Tanja

Rosinenkind

26.11.2008 09:32 Uhr

Ich kann kaum die Finger von lassen. :-D Dabei wollt ich den ins Wichtelpaket tun, ich glaub, das überlege ich mir nochmal.......hiihiiiihii

Liebe Grüße Rosinchen

karaburun

26.11.2008 09:34 Uhr

Ja, da hilft nur: IMMER die doppelte Menge anrühren... Ich kenne das. Doch meistens fehlen mir denn genügend Flaschen. Dieses Jahr allerdings habe ich reichlich vorgesorgt, und sämtliche Grillsaucenfläschen gründlichst gesäubert und weggestellt **zwinker** Genau die richtige Grösse zum verschenken, damit nur ja nicht zuviel abhanden kommt.

lg Tanja

vinotinto

28.11.2008 18:18 Uhr

Hallo Tanja,

dieser Likör schmeckt nicht nur sensationell lecker, er ist auch supereinfach herzustellen!

Liebe Grüsse
Susanne

karaburun

29.11.2008 12:14 Uhr

Hallo Susanne,

freut mich, wenn ich Euch zum Nachkredenzen des Ligörschens animieren konnte.... Und wenn dann auch noch Zeit gespart wird... noch besser!

lg Tanja

Lionel31

26.12.2008 13:52 Uhr

Habe den Likör als Weihnachtsgeschenk angesetzt und er ist sehr gut angekommen! Vielen Dank für das tolle, unkomplizierte Rezept. Das mache ich bestimmt wieder. Das schlägt ja jeden gekauften Eierlikör um Längen!

Viele Grüße,
Lionel

karaburun

29.12.2008 12:44 Uhr

Hallo Lionel.

Danke für das Kompliment! Und: So sollte es doch sein, daß das selbstgemachte besser schmeckt.

lg Tanja

marion147

07.03.2009 20:31 Uhr

Hallöchen,
möchte den Eierlikör Ostern verschenken und mache deshalb die dreifache Menge. Habt Ihr einen Tip, wo/wie ich die ganzen Eiweiß sinnvoll loswerde ???
LG Marion

karaburun

09.03.2009 15:19 Uhr

Hallo Marion,

ich mache dann \"meine Eistorte\" ( Rezept steht auch bei mir im Profil). Soweit ich mich jetzt erinnere, brauchst Du dort schon 10 Eiweiss!!

lg Tanja

Masy

16.04.2009 12:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gut,habe den Eierlikör zu Ostern für die Familienfeier gemacht -eine Hälfte wie im Originalrezept, andere Hälfte mit Schokopudding,beide sind gut angekommen.Gruss Masy

Molly65

14.12.2013 12:37 Uhr

Mach doch was mit Baiser, wenn Du nicht weißt, wohin Du mir den Eiweiß sollst.
LG

Gigi7

02.12.2009 20:39 Uhr

Wirklich toll, und das Beste ist,
er wird nicht mit dem teuren Apotheken Alkohol angesetzt,
und ist zudem auch nicht so dünnflüssig ;-)))
Super, von mir die volle Punktzahl ;-D

vlG Gigi

mellis32

06.12.2009 19:50 Uhr

Hallo,


der Eierlikör war echt mega spitze!
Ich habe ihn für meine Schwiegermutter gemacht,da die so gerne Eierlikör trinkt.
Ich selber habe Eierlikör immer schon gehasst,aber als ich diesen ganz skeptisch probiert hatte, hätte ich die Flasche am liebsten für mich behalten.
Also weiß ich ja was ich demnächst mache.


LG
mellis32

lisa42

30.03.2010 15:40 Uhr

Hallo karaburun,
da ich nicht weiß, ob ich die bereits gekauften 18 Wachteleier wirklich verwerten kann, überlege ich, sie im Notfall zu Eierlikör werden zu lassen. Nachdem ein anderes hier hochgelobtes Eierlikörrezept bei mir nicht klappte, würde ich gerne noch Deines probieren, denn ich liiieeebe Eierlikör. Nur eines ist mir unklar: ich kenne Vanillepuddingpulver zum aufkochen, und Vanillesoße zum kaltanrühren. Aber Vanillepuddingpulver zum kaltanrühren ist mir neu! Was soll es denn nun sein, oder gibts das wirklich?
lg lisa

karaburun

31.03.2010 14:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lisa,

das gibt´s überall zu kaufen, außer bei Lidl & Co.

Mein Favorit ist die grosse Tüte von Dr. Ötker, es gibt aber auch von den hauseigenen Supermärkten Sossenpulver ohne kochen.

Hier habe ich ein kl. Tütchen von Ruf vor mir liegen ( sind in so kl. Tütchen, wie Sahnesteif) und ich beschreibe mal wie ´s aussieht.

http://www.ruf-lebensmittel.de/

Da kannst Du Dir die Tüte angucken. Sie ist blau und darauf steht Soßenpulver
Vanille Geschmack

Ohne Kochen

Von Dr. Ötker die ist grösser ( und auch besser, meineserachtens)

http://www.oetker.de/oetker/file/debi-6a6eu6.de.0/dessertsosse_vanille_geschmack_ohne_kochen110407.jpg

lg Tanja

MissDynamite

10.07.2013 11:23 Uhr

Hilfreich wäre natürlich gewesen, wenn du geschrieben hättest \"Soßenpulver Vanille zum Kaltanrühren\" dann passiert es auch nicht, dass man, wie ich, Puddingpulver benutzt!

Hoffe, der Eierlikör schmeckt trotzdem.

lisa42

31.03.2010 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tanja,
genau das hatte mich ja verwirrt - Dessertsoße ohne kochen kenne ich, wie gesagt, nur "Puddingpulver zum kaltanrühren" war mir neu. Vielleicht könnte man ja die obige Zutatenliste abändern. Oder jedem außer mir ist sofort klar, was damit gemeint ist *schäm*. Gut, die Vanillesoße zum kaltanrühren habe ich da, dann könnte es ja losgehen!
Danke, Lisa

karaburun

01.04.2010 12:52 Uhr

Hallo Lisa,

na dann, frohe Ostern und auf zum Eierlikör mixen.

lg Tanja

LaLunaKati

18.04.2010 01:16 Uhr

Hallo Karaburun,

ich hab mal eine Frage.

Ich hatte einen anderen Eierlikör ausprobiert in den Cognac rein musste.

Diese schmeckt mir aber absolut nicht. Jetzt bin ich auf dein Rezept gestossen welches ich für nächsten Samstag gerne ausprobieren möchte.

Kann ich für Dein Rezept auch Cognac verwenden oder muss es unbedingt Korn sein.

LG
LaLunaKati

karaburun

19.04.2010 14:16 Uhr

Hallo,

hmmm... ich mag überhaupt keinen Cognac, deswegen mache ich meinen Eierlikör immer mit Vodka oder ersatzweise mit Korn. Die beiden sind relativ geschmacksneutral... finde ich jeden falls.

Probiere es mit Cognac, doch wenn Dir der ander MIT Cognac schon nicht geschmeckt hat, warum sollte er jetzt mit Cognac besser schmecken???

lg Tanja

LaLunaKati

19.04.2010 18:16 Uhr

Hmmm weiß nicht obs am Cognac lag...werd morgen einkaufen und dann Vodka oder Korn kaufen ums so wie im Rezept beschrieben zu machen.

Danke für Deine Antwort

LGz

LaLunaKati

wildcat30

08.08.2010 20:53 Uhr

hm, sehr lecker....

5 sterne von mir!

Allegoria85

10.12.2010 12:00 Uhr

Juhuu,

ich bin neu hier. Kann man auch Weinbrand nehmen statt Korn?

Liebe Grüße.

karaburun

10.12.2010 18:01 Uhr

Hallo,

ja, kann man auch, allerdings schmeckt der gravierend durch. Wenn Dir das nix ausmacht?!

LG Tanja

downhillcat

03.03.2011 19:18 Uhr

Hallo! Ich habe Dein Rezept (rechtzeitig vor Ostern) angetestet. Ist gar nicht zu vergleichen mit dem gekauften und macht auch optisch eine gute Figur. Zudem noch superleicht zu machen, einfach genial! Das mit dem Puddingpuler ist eine klasse Idee, vielen Dank dafür!!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, Bild folgt

Herzliche Grüße,

downhillcat

08.03.2011 00:08 Uhr

Hab´s heute auch mit der "Paradiscreme" ausprobiert - klappt auch super, geschmacklich superlecker, nur der Eierlikör wird etwas flüssiger (als mit dem Puddingpulver).

Merrick06

26.04.2011 19:31 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept ausprobiert und zu Ostern in hübschen Flaschen verschenkt.... und ich muss sagen SUPER LECKER :-)

Alle waren super begeistert und von ein paar durfte ich mir sogar anhören das er besser als der originale sei ;-), sogar mein Freund der normal keinen Eierlikör mag war voll des Lobes :-) Ein voller Erfolg, den wird es jetzt wohl öfters geben.

Liebe Grüße
Steffi

micha123

18.11.2011 18:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich muß doch jetzt auch endlich mal meine Bewertung fürs Rezept abgeben.

Mach nun seit einem knappen halben Jahr nur noch diesen Eierlikör und er ist sooo lecker. ;-)

Ich nehme immer das Paradiescremepulver Vanille. Schoko habe ich auch schon probiert, ist aber nicht so ganz unser Geschmack.

Ich habe hier jetzt nicht alle Mitteilungen gelesen, aber wir hatten den Eierlikör mal im Kühlschrank über 4 Wochen vergessen. Wollte ihn dann aber nicht wegschütten, vorsichtig probiert und er war noch lecker.

Danke fürs leckere Rezept.

lg
micha123

zuckermonster

14.12.2011 19:19 Uhr

Ich finde das Rezept sehr toll und bin schon auf das Ergebnis gespannt.
Welchen nehmt ihr denn? Der muss ja zum Kaltanrühren sein...

Liebe Grüße

zuckermonster

15.12.2011 19:36 Uhr

wieviel Liter habt ihr denn aus dem Rezept heraus bekommen? Den Pudding hab ich übrigens gefunden: galetta vom dr.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Krümelesser

03.04.2012 07:42 Uhr

Hallo,
hab zwar keine Antwort bekommen, das Rezept aber trotzdem ausprobiert - mit dem Rührgerät. Das Ergebnis war super, auch wenn ich zunächst um die Konsistenz gefürchtet habe, weil der Likör einfach nicht dicker werden wollte. Hat sich dann aber beim durchziehen von ganz allein ergeben. Vor allem die Vanillenote hat allen ausgezeichnet geschmeckt. Den letzten Rest in der Flasche mit Milch rausholen ist auch ne super Sache...
Als Geschenk nur zu empfehlen! Lieben Dank für's Rezept.
Krümelesserin

Bessy72

07.04.2012 21:27 Uhr

Mache den Eierlikör immer nach diesem rezept und verschenke ihn immer und alle sind voll Begeisert

icke73

18.12.2012 17:20 Uhr

Haben das Rezept heut ausprobiert und sind begeistert , Wir haben gleich die doppelte menge gemacht und 8 kleine Fläschen zum verschenken rausbekommen denn dieses Jahr gibt es Geschenke aus der Küche ....ganz herzlichen Dank für das tolle Rezept

estephie

22.12.2012 18:42 Uhr

Das ganze wird NICHT erhitzt?! Hab ich das richtig verstanden?
Was passiert mit den Eiern? Bzgl Salmonellen usw...

Viele Grüße
Stephie

kerstin_76

23.01.2013 12:29 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, das Ergebnis ist saulecker! Anstatt der Sahne habe ich fettarme Kondensmilch verwendet (schmeckt man kein bisschen), die Zuckermenge auf 100g reduziert und da ich mich auch wohler fühle, wenn die Eier erhitzt wurden, habe ich das Ganze noch im Thermomix bis 70 C erhitzt. Einen klitzekleinen Schuss Rum für das Aroma und FERTIG!

Isnogud12

05.04.2013 00:45 Uhr

Habe Kirschwasser statt Korn und Paradiescreme statt Puddingpulver genommen.
Habe es auch über Wasserdampf geschlagen.
Wurde sehr lecker und sämig.
LG
isnogud

snoodle

15.11.2013 11:02 Uhr

In Österreich gibt es keinen Pudding zum kalt anrühren. Was kann ich statt dessen nehmen?
Und ich könnte auch 250ml schlag und 100 ml milch nehmen damit er nicht so dickflüssig wird?

Finntina

29.11.2013 17:37 Uhr

Hallo,
ich hatte bisher immer den "normalen" Eierlikör gemacht.

Nun muss ich aber gleiche Frage wie snoodie stellen. Bei uns in Finnland bekommt man (außer in den Großstädten Helsinki und Tampere) keinen Pudding zum kalt anrühren. Was nimmt man dann?
Bitte um baldige Antwort.

LG Finntina

FirstLady

05.12.2013 17:54 Uhr

Habe eine Warnung über den irren Suchtfaktor dieses Eierlikörs vermisst ! ;-.)

mrxxxtrinity

19.12.2013 22:32 Uhr

Einfach, schnell, klasse... und ratzfatz alle :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de