Bärlauch - Pesto

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bärlauch abbrausen, putzen und trocken schütteln. Etwas für die Garnierung beiseite legen, Rest fein hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe anrösten. 1 EL davon beiseite stellen, übrige Kerne grob hacken. Bärlauch, Pinienkerne in ein hochwandiges Gefäß geben. Langsam das Öl angießen und alles mit einem Pürierstab zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten.
Pecorino fein reiben und unter die Paste ziehen. Mit Salz sowie Pfeffer würzig abschmecken. Das Pesto in eine kleine Schale füllen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Marianthi

15.08.2005 11:57 Uhr

Das ist der Klassiker schlechthin! Schmeckt herrlich und ist unkompliziert zum Herrichten!
LG Marianthi

schnuebi

04.04.2006 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Ergebnis wurde sehr lecker! Ich habe aber anstatt Pinienkerne Mandelblättchen geröstet (günstiger). Und den Parmesan gebe ich erst kurz vor dem Servieren unter die Pesto. Im Moment lagert die Pesto noch im Kühlschrank. Aber nicht mehr lange hehe;-)

schnabbeltasse

05.04.2011 11:37 Uhr

Hallo
das Pesto ist der Oberhammer, echt super. Habe statt der Pinienkerne Pistazien verwendet sonst währe das Haushaltsgeld doch arg strapaziert gewesen.
LG
Schnabbeltasse

schleifhexe

23.04.2006 12:27 Uhr

Hallo,

ich habe diese Woche dein Pesto gemacht. Es war sehr lecker! Ich hatte soviel, daß ich ein Glas verschenken konnte.

Foto kommt.

LG,
Katja

juliaschmitzi

25.04.2006 21:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi an alle,

also ich mach das auch immer so ähnlich, hald nur in verschiedenen Variationen (mit Nüsse, ohne, Parmesan, ....). Aber das bemerkenswerte daran ist, dass ich vor kurzem ein Glas nach einem längeren Umzug wiederfand. Auf dem stand "Bärlauch 2004". Der schmeckt noch, wie frisch gemacht, ein Wahnsinn.
Lasst es euch schmecken und ich werd trotzdem neuen machen!

Lg Julia

atena

26.04.2006 10:05 Uhr

habs gestern gemacht - mir sind auch gleich zwei gläser zum verschenken übrig geblieben.
schmeckt sehr gut zu vollkornnudeln, da sehr würzig!

lg
atena

supermartl

01.05.2006 14:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mach das jedes jahr, und zwar immer gleich ein paar glaeser voll!!
also hier ein paar tricks vom profi:

am besten kriegt man den barlauch im fleischwolf klein, der puerrierstab schneidet oft die blattadern nicht richtig.

kaese und nuesse muessen nicht sein, den kann man immer noch zugeben.

mit ordentlich oel oberndrauf haelt das zeug ewig, vorrausgesetzt man verwendet oel, das nicht leicht ranzig wird. olivenoel ist da nicht erste wahl, ich nehm rapsoel.

prosit, martl

ps. ich hab letztens ein brathendl mit baerlauch : curry : oel = 1 : 1 : 1 eingepinselt: saulecker!!!

Benesch

03.05.2006 15:26 Uhr

Hallo,

ist eine super Idee!
Habe dieses Rezept gespeichert.

Nun weiß ich endlich wohin mit den großen
Mengen von Bärlauch.

Habe mir gelich mehrere Gläser gemacht.

Vielen Dank!

Liebe Grüße

Silvia

scarlett05

09.07.2006 13:02 Uhr

Hallo!

Gestern abend gab es den Rest Bärlauch-Pesto zu Spaghetti: Spaghetti gekocht, Bärlauch-Pesto in einer Pfanne erhitzt, angeröstete Sonnenblumenkerne dazu, Spaghetti dazu, frisch gehobelten Parmesan obendrüber.... lecker war das!

Hätte ich im Frühjahr doch mehr Pesto gemacht!!! Nächstes Jahr bin ich schlauer!

Vielen Dank für das leckere Rezept...

LG, Ute

Rest

25.03.2007 12:05 Uhr

Hallo,

habe das Bärlauch- Pesto gestern gemacht, mmmmhh, das schmeckt super lecker

Grüsse Renate

mycarjas

29.05.2007 13:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
wie lange hält sich das Pesto denn in Gläsern? Muß man es nicht vakuum verschließen, wie wenn man Marmelade macht und dann einkocht?
Danke Carina

baby-larissa

12.06.2007 19:04 Uhr

Hallo!

Dieses Pesto hab ich dieses Jahr zum ersten mal gemacht und was soll ich sagen....alle waren begeistert und wollten das Rezept haben!


Grüßle baby-larissa

Cyberlady

24.06.2007 16:59 Uhr

Hallo Dragonfly-Lady

habe in der Bärlauchzeit dein Pesto gemacht, schmeckt super lecker und man kann es zu so vielen verwenden

hatte keine Pinienkerne, habe es mit Mandelblättchen gemacht

wielange ist es denn haltbar???????

LG aus dem Allgäu

Cyberlady

babyjake

01.03.2008 22:14 Uhr

hi

WIE GUT, HEUTE IST DER 1.MÄRZ UND ICH WAR IM GARTEN SCHON ERNTEN:::: wenn man es einmal im garten hat ist es wie unkraut .....

Sey1706

11.03.2008 13:12 Uhr

War heute im Bärlauch und nun.... habe ich 4 herrliche Gläser Pesto vor mir stehen.

In der ganze Küche duftet es und ich freu mich schon auf unser Nudel-Bärlauch Pesto gleich.

Danke für das tolle einfach nach zu machende Rezept.

Sey

Hefriko

15.03.2008 11:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bärlauchpesto zu Aldi-Lammfilets.
Das Lamm in der Pfanne braten.
Mir dem Bratenfond und 2 TL Bärlauchpesto
die Soße zimmern. Einfach lecker.

Ich mach mein Pesto nie mit reinem Olivenöl, wird bitter.
Immer halb halb mit gutem Pflanzenöl, meist gutes Rapsöl.

nici2005

29.03.2008 00:01 Uhr

Hallo,

ich habe heute auch Bärlauchpesto gemacht, mit Olivenoel (das mit der Spanischen Frau drauf, die anderen schmecken uns nicht und das geht einigermassen),Feta und Pinienkernen. Nur wurde es irgendwie ziemlich scharf und leicht bitter, woran liegt das? Wir haben dann noch etwas mehr vom Feta rein und noch normales Oel, das milderte es etwas ab, ist aber immer noch bischen scharf. Das Rezept hab ich von meiner Mutter, aber weil du dich damit ja auskennst, dachte ich, ich frag dich mal.
Das Rezept hier werde ich dann auch mal versuchen. Ich frag mich allerdings auch, wie lange hält sich das gute Pesto? Danke schon mal ;o)

Gruß
Nici

feuervogel1

03.04.2008 10:51 Uhr

Hallo,

was kann ich als Ersatz nehmen wenn ich keinen Hartkäse vertrage?

Ich hoffe morgen auf dem Markt schon Bärlauch zu bekommen und möchte dann dieses Pesto ausprobieren.

Liebe Grüße

feuervogel1

mc1

10.04.2008 18:11 Uhr

allein ein curzer tip für alle die keinen b.l. finden : selbiger wächst oft `ausgewildert` neben schrebergärten ...
(früher war das `arme leute spinat` ) frohes finden und sonnigen genuss wünscht mc1 ...

souzel

17.04.2008 09:28 Uhr

Hallo,

ich habe Dein Rezept ausprobiert.

Das Pesto ist sehr fest geworden, vielleicht lag es am Käse? Ich habe es heiß abgefüllt in Marmeladengläser. So ist es länger haltbar. Oder auch nicht, denn das erste Gläschen ist schon leer.

LG souzel

kaktus1709

22.04.2008 13:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Das Pesto ist total lecker und schnell gemacht. Ich habe es anstatt Tomatensosse auf die Pizza gestrichen und dann mit frischen Tomaten, Mozzarella und Oliven belegt. Das war saumässig lecker.

LG
kaktus1709

Monsen

27.04.2008 19:42 Uhr

Sehr lecker geworden!

Ich hatte eigentlich gedacht, das Pesto ganz schnell geht, aber mit Bärlauch verlesen und zerkleinern hat das ganze dann doch etwas länger gedauert (also bestimmt 40 Minuten, obwohl ich ein Schnell-Kocher bin)
Na aber es hat sich gelohnt! Wir haben jetzt noch zwei Gläser im Kühlschrank die wohl bald vernichtet werden :-D

jamieleeblue

12.05.2008 20:19 Uhr

Mich interessiert auch die Haltbarkeit. Kann ich das auf Vorrat machen? Konserviert es alleine durch das Olivenöl? Heißmachen möchte ich es nicht zum abfüllen. Könnte mir vorstellen dass es deswegen bei souzel zu fest geworden ist, wenn der Käse schmilzt.

Aber das sieht echt lecker aus. Wenn ich noch Bärlauch finde begebe ich mich gleich in die Küche.

Tinschen24

08.04.2009 12:39 Uhr

Mich würde mal interessieren wie lange sich dieses Pesto hält.
Das ist ja in diesem Sinne nicht "konserviert", wenn man es in ein Glas abfüllt und verschliesst oder?

ArminPhilipp

10.04.2009 21:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Grundrezept ist ja mehr oder minder immer das selbe, weil klassisch und gut!

Ich hab ein wenig ein anderes Mischungsverhältnis genommen, aber das ist nicht der entscheidende Punkt.
Ich hab heute 260g Bärlauch (Nettogewicht nach dem Putzen und nach Entfernen der ganz groben Stiele), 200g Pinienkerne und 150g alter Parmesan fein gerieben genommen.

Für mich kommt nur Olivenöl in Frage. Natürlich benötigt man dafür 1a Klasse Öl. Ich beziehe es in 5 Liter Packs aus Kreta! Ich nehm sehr viel mehr als in obigen Grundrezept. Würde schätzen es waren mind. 400ml, wenn nicht sogar mehr. Aber das mache ich nach Gefühl, je nachdem wie die Konsistent ist.

Hab das ganze nach entsprechender Vorbereitung im Mixer gemacht. Das ging prima und erscheint mir nach verschiedenen Versuchen mit dem Pürierstab die einfachste und beste Methode. Aber vorsicht nicht zu Mus mahlen...

Zu der Haltbarkeit scheinen mir folgende Hinweise wichtig:
Ich koche immer die Gläser vor der Verwendung aus und lasse sie trocknen (nicht mit Handtuch auswischen, wenn sie nicht schnell genug trocken sind eher nochmals kurz in den Heißluft-Ofen stellen). Das alles, um eine mögliche Keimfreiheit zu gewährleisten.
Auch vorsicht beim Abschmecken und Kosten: niemals einen Löffel abschlecken und nochmals rein! Aber das sollte eh klar sein.

Ich fülle das Pesto dann in die noch warmen Gläser (und spar mir so das kurze Erwärmen der gefüllten Gläser im Wasserbad, wie iche s früher machte), achte auf einen sauberen Glasrand und fülle oben noch einen Olivenölspiegel auf. Ich versuche möglichst Luftblasen im Pesto zu vermeiden. Dann werden die Gläser umgehend gut verschlossen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank gelagert. So hergestellt hält das Pesto monatelang!

Gigi7

27.07.2009 15:38 Uhr

Hallo ;-)
Genau so bereite ich meine Gläser vor, da ich immer darauf achte, daß nichts schlecht wird...
Nur lasse ich Käse weg, da ich den nicht mag, und für die längere Haltbarkeit nehme ich nur Bärlauch, Salz und gutes Öl...
Die anderen Zutaten kann man je nach Gusto individuell zum jeweiligen Rezept hinzufügen...
Lecker, einfach nur Lecker...

partybiene

29.04.2009 20:13 Uhr

Unser erstes Pesto, da der Bärlauch aus dem Garten verarbeitet werden musste. Habe es auch mit dem Küchenmixer zubereitet, ging sehr schnell und einfach. Es wurde eine Variante mit Pinienkernen und Walnüssen (1:2), dazu Spaghetti und kleine Putenschnitzel - hat super lecker geschmeckt :))
Tolles Rezept - 5 Punkte!

LG partybiene

eva013

22.05.2009 15:14 Uhr

Super lecker, super einfach, super schnell! Volle Punktzahl!!!

LG Eva

Gigi7

27.07.2009 15:43 Uhr

Hallo :-D
Dieses Pesto ist sehr lecker, auch ohne Käse ;-)
und man kann es zu so vielen Gerichten verarbeiten...
Danke für das Rezept

roteadelline

12.04.2010 21:40 Uhr

HAllo ich habe gerade dein Pesto gemacht,wirklich super ist es geworden.Allerdings habe ichs im TM31 gemacht.lbg.roteadelline

NikWo

19.04.2010 23:01 Uhr

Es ist wirklich sehr einfach und schmeckt super-gut! Schon mehrfach gemacht und die Leute stürzen sich jedes mal drauf! Und gibt auch schon weitere Bestellung! Vielen Dank für dieses einfache und leckere Rezept!

guddgess66

28.04.2010 19:41 Uhr

Ich hab heute meine selbstgemachten Ravioli mit dem Pesto gefüllt und nach dem Kochen in Bärlauchbutter geschwenkt - hmmmm... einfach lecker und ganz einfach zu machen.
Ist schon eine Sünde wert.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Phalena

12.03.2012 15:23 Uhr

Ich mache das Pesto bereits seit 3 Jahren und nicht nur zum schnellen Verbrauch, sondern auf Vorrat. Meistens so 4 - 5 Gläser. Ich nehme dafür entleerte 200g Marmeladengläser mit Vakuumdeckel, fülle dahinein das fertige Pesto incl. der Pinienkerne u. des Pecorino und bedecke dann das ganze mit einer Schicht Olivenoel (sozusagen als Konservierer). So könnt ihr die Gläser innerhalb eines Jahres ohne Qualitätsverlust nach Bedarf verbrauchen. Habe gerade gestern den
l e i d e r letzten Rest verbraucht.....aber es gibt ja bald neuen Bärlauch, dann bin ich bestimmt wieder dabei.

engelsfederrot

09.06.2012 22:45 Uhr

Hallo Dragonfly,

dieses Jahr habe ich das erste Mal Bärlauchpesto nach deinem Rezept gemacht. Zur Probe leider nur die halbe Menge und statt Pinienkernen habe ich Mandeln genommen.

Was soll ich sagen: super lecker und ich könnte mich sowas von ärgern, dass ich nicht gleich die doppelte Menge gemacht habe. Ich hatte zwei kleine Gläser wovon eines schon nach zwei Tagen leer war und jetzt traue ich mich garnicht, dass zweite Glas anzubrechen. Bis zur nächsten Bärlauchzeit ist es ja noch soooo lange hin.

Auch ich habe, wie meine Vorrednerin das Pesto noch mit einer Olivenölschicht bedeckt, damit es länger hält.

Ein super Rezept, und nächstes Jahr mache ich einen Jahresvorrat.

gruß engel

mondschein_66

16.04.2013 13:27 Uhr

Wie ist das mit der Haltbarkeit des Pesto und mit der Lagerung? Ich möchte mir gern einen Vorrat anlegen da der Bärlauch gerade bei uns im Wald wächst. Habt Ihr da einen Tipp für mich? Ich bin Neuling auf dem Gebiet aber jetzt schon absolut begeistert.

Annahex

21.04.2013 20:13 Uhr

Hallo mondschein,

das Pesto soll sich mehrere Wochen halten.
Wenn du eine kleine Schicht Olivenöl oben auf das Pesto gibst, dann ist es luftdicht abgeschlossen und müsste sich lange halten. Sicherheitshalber werde ich das Pesto im Kühlschrank aufheben!

LG Annahex

Annahex

21.04.2013 20:18 Uhr

Hallöchen!

Heute habe ich das Pesto gemacht! Das ist ja echt super! Von mir gibt es 4 ****

LG Annahex

keks78

18.05.2013 14:20 Uhr

Hallo!

Habe zum ersten Mal was mit Bärlauch gemacht. Dieses Pesto schmeckt total gut. Hatte allerdings nur 55 Gramm Bärlauch und dann das Rezept dementsprechend abgewandelt. Pinienkerne hatte ich auch keine, so mußten Sonnenblumenkerne herhalten. Habe noch ordentlich Öl reingetan, damit es gut haltbar ist.

Danke für das Rezept!

LG keks78

Latona25

25.10.2013 12:46 Uhr

Hallo,

so nun habe ich es getan, das letzte Glas der diesjährigen Produktion ist angebrochen und nur noch halb voll...
Es schmeckt wieder einmal köstlich.
Jetzt heißt es nur noch gedulden und im nächsten Jahr einfach noch mehr ansetzten.

Danke und Grüße Latona25

Latona25

13.03.2014 09:36 Uhr

Jipiiiiiieeeee ;-)

Ich war eben auf unserem Wochenmarkt, eigentich wollte ich etwas ganz anderes aber da haben meine Augen den ersten Bärlauch entdeckt. Ich konnte nicht anders und habe 3 Bund mitgenommen und werde damit heute die Bärlauchpesto-Produktion für dieses Jahr starten.

Beste Grüße Latona25

Schokoregen

18.03.2014 22:21 Uhr

Hallihallo,

ich möchte das Pesto gerne für Ostern zubereiten. Ich brauche dazu drei volle Gläser, die kleinen Marmeladengläser. Nun meine Frage, bekomme ich die mit einer Zubereitung voll oder sollte ich das Rezept verdoppeln?

Dankeschön für die Antwort. Gruß Schokoregen

Daisies

25.03.2014 08:21 Uhr

Unglaublich lecker!!!
Ich habe es einmal mit Mandeln und einmal mit Pinienkerne gemacht. Beide Varianten sind sehr, sehr gut! Nur halten sie nicht lang ;-) Muß nächstes Mal eindeutig mehr machen!!!

najma28

21.04.2014 12:51 Uhr

Sooooo Lecker! Ich bin quasi "süchtig" danach!
Ich nehme meist nur 150g Pinienkerne und wenn ich getrocknete Tomaten inÖl haben kommen davon auch noch ein paar Stücke hinein und ein Schuß von dem Tomatenöl.....göttlich!

Steinkleetee

22.04.2014 17:51 Uhr

Hzuhu,

ich hacke jetzt zum 2. Mal alles kurz und klein. ;-)

Beim ersten Mal mit Pinienkernen, nun mit einer Mischung aus Mandln und Cashew - Kernen.
Ich verwende keinen Käse, da ich ihn nach Bedarf nachträglich dazu mixe und mir einbilde, es hält dadurch besser.

Das ganze Haus duftet nach Bärlauch, da ich vorher schon Bärlauchbutter gemacht habe.

Leeeecker!

LG
Steinkleetee

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de