Schokokuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Butter
3 EL Kakaopulver
2 Tasse/n Zucker
1/2 Tasse Wasser
2 Tasse/n Mehl
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Kakao, Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen und auflösen. Masse abkühlen lassen. Mehl, Vanillinzucker, Backpulver und Eier verquirlen. Die abgekühlte Masse dazugeben. Die relativ flüssige Masse in eine Kastenform gießen und bei 175 Grad Heißluft ca. 30 Minuten backen.

Tipp: Die Masse halbieren und mit Schattenmorellen als Muffins (bei 160 Grad Heißluft ca. 45 Minuten) backen. Den Kuchen in der Kastenform mit Sahne servieren, Muffins mit weißer Schokolade überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


sandra84

10.06.2005 12:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Statt Wasser nehme ich etwas Milch und ich gebe noch etwas Schokoraspeln in den Teig. Zum Schluss Schokoglasur oben drauf - lecker und super einfach.

LG, Sandra

elli58

11.08.2005 23:01 Uhr

Ein erstaunliches Rezept. Absolut schnell und einfach zuzubereiten und obermegafein. Ein Schokokuchen wie ich ihn liebe: locker, luftig und fein schokoladig und wie ich finde nicht zu schwer. Erstaunlich ist das Rezept für mich deshalb, weil dieser sehr flüssige Teig tatsächlich in einer halben Stunde fest wird und nicht einmal zusammenfällt. Hätte fast das Gegenteil gewettet........... ach und noch was, diese Zutaten hat man eigentlich immer im Haus!

Lieben Gruss Elvira

Arkos

26.08.2005 15:50 Uhr

Hallo,

wieviel ist denn eine Tasse? Tassen gibt es ja nun leider seeeeeehr viele Größen. :-(
Würde ihn auch gerne Mal probieren wollen.

byechen Arkos

_catzchen_

08.09.2007 14:52 Uhr

Ich denke, die Hauptsache ist, dass du immer die gleiche Menge von dem nimmst, was als Tasse dazukommt, damit das Verhältnis der Zutaten stimmt.
Ansonsten halt dich einfach an die normale Kaffeetassengröße, damit klappts zumindest bei mir sehr gut.

Und noch ein Lob an den \"Erfinder\":
Tolles saftiges Ergebnis bei supereinfachem Rezept! Den Kuchen mach ich jetzt öfter..

Viele Grüße, catzchen

Malcolm_Fan

21.03.2010 12:39 Uhr

Eine Tasse ist meist eine genormte Tasse, die immer in irgendwelchen Geschirrsets mit bei sind ;)

Lilly2506

11.06.2007 23:48 Uhr

Ich habe den Kuchen letztes Wochenende ausprobiert, da mein Freund sich einen Schokokuchen gewünscht hat! Er fand ihn super lecker!! Auch meine Familie konnte gar nicht genug davon bekommen! Habe ich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gemacht. Danke fürs Rezept

LG

Nello

22.09.2007 14:41 Uhr

Also ich weiß nicht wirklich, was ich falsch gemacht habe, aber der Kuchen ist jetzt schon über 30 min drin und der ist immer noch ziemlich flüssig... ich hoffe der wird bald was, sonst gibts für die Familie wohl nur Smarties, die eigentlich als Deko oben drauf gedacht waren...

sternchen_sophia

23.09.2007 13:52 Uhr

mmhh.....ein superleckerer kuchen!!!schön saftig und locker!!!!nach 2 tagen war der weg!!!!ich wusste zwar anfangs nicht genau was mit 2 tassen gemeint war habe mich dann aber für die normale tassengröße entschieden.hauptsache das verhältnis von mehl zu zucker stimmt. habe übrigens auch noch schokoglasur obendrauf:einfach puderzucker, ein bisschen kakao(beliebig) und ein oder 2 löffel heißes wasser; gut umrühren oder mit einem pinsel auf dem kuchen verstreichen---->für echte schokoladenfreunde!;-)

janina_jordan

31.10.2007 16:16 Uhr

Hallo!

Also bei mir hat der Kuchen trotz dass unser Backofen ganz neu und wirklich gut ist (darf man hier denn Hertsellernamen nennen?) 70 min. gedauert... dann war er aber auch gut! Anfangs hat er mir ehrlich gesagt gar nicht so gut geschmeckt - aber am nächsten Tag war er super lecker...komisch. Aber er musste wahrscheinlich noch ein bisschen durchziehen!

Lg, Janina

EmilyPhil

22.12.2007 18:38 Uhr

Hallo

habe den Kuchen vor ein Paar Wochen für meine Tochter gebacken! Sie war begeistert!! Ich auch haben viele kleine Küchlein und Muffins aus dem Teig gemacht.
Haben heute Kekse backen, die leider nicht gelangen...Da fiel meiner Tochter, 4 Jahre, der Kuchen wieder ein...Werde ihn morgen wohl nochmal backen müssen, freu mich jetzt schon!!
Frohe Weihnachten!

nisaberg

30.12.2007 09:45 Uhr

Hallo,
als erstes war ich angenervt, dass sich diese Mehl-Eier...-Masse um die ganzen Mixstäbe gewickelt hat und ich den ganzen Sch... mit dem Löffel abkratzen musste. Beim nächsten Mal würde ich erst die Schokomasse reinschütten, bevor das Mehl dazu kommt. Aber es wird kein nächstes Mal geben.
Der Teig war nach 30 Min. noch flüssig. Weitere 25 Min bei 150 Grad und er war auf einmal trocken. Obwohl ich die Form sehr gut eingefettet hatte, ist die Hälfte in der Form kleben geblieben.
Wie erklärt man so etwas seinem 3jährigen Sohn? Erst ist der Kuchen noch nicht fertig, wenn die Eieruhr bimmelt und dann fällt er auch noch auseinander.
Geschmacklich ist er auch nicht so toll. Da schmecken Muffins saftiger.
Gruß, Nicole

sternchen_sophia

19.01.2008 16:37 Uhr

ich habe den kuchen für meine freundin gebacken, und sie fand ih suuperlecker. auch ihre familie hat kräftig mitgegessen, so dass der kuchen nach 2(!) tagen alle war!!!
sie haben sich alle mehrmals bei mir bedankt und wollten unbedingt das rezept haben. seitdem hab ich ihn noch 2 mal gebacken, und allen leuten, die probiert, haben, hat er super-supergut geschmeckt.
ach ja noch ein tip: der kuchen ist immer recht flüssig,wenn man ihn in doe form zum backen gießt, das ist aber so bei diesem rezept.tut dem guten geschmack überhaupt keinen abbruch;-D.
dieses rezept kann man nur wärmstens weiterempfehlen!!!
ganz liebe grüße, sophia.

blondi43

09.03.2008 21:58 Uhr

Hallo

alsoich hätte nie gedacht, dass diese flüssige Masse fest wird.

Aber siehe da nach ca. 30 min bei ca. 200 Grad war er fest, hab ihn im Ofen abkühlen lassen und dann gestürzt ging einwandfrei.

Geschmacklich ist er sehr gut, hatte noch 100 g gem. weisse Mandel übrig, die hab ich dazugegeben.

Also der Kuchen ist echt klasse, werd ihn bestimmt öfters machen, da er kaum Zeit braucht.

Vielen Dank

Gruß Heike

Friendly

20.05.2008 16:33 Uhr

♥ Hallo ♥
Er ist sehr lecker und auch sehr schnell. Das find ich echt toll.
♥ Hallo ♥

JeanieHH

23.06.2008 12:06 Uhr

Hab das rezept ausprobiert! es war mega lecker... nicht zu trocken und super im geschmack. hab allerdings nen löffel mehr kakao genommen weil ich skeptisch war das drei reichen. hab vorher noch nie schockokuchen gebacken. Das rezept ist perfekt für anfänger. kam super gut an und wird jetzt häufiger gebacken. ;-) allerdings wars bei mir auch so, dass ich net wusste was "eine Tasse" ist...es gibt ja verschiedene größen. hab ne normale teetasse genommen. ist sehr empfehlenswert! :-)
Gruß die Jeanie

efa

24.08.2008 20:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super einfaches Rezept, für einen leckeren Kuchen.
Wobei auch ich meine Zweifel hatte ob die flüssige Teigmasse (ähnelt heissem Schokopudding) überhaupt fest wird.

Danke & Gruß

Günther

prickly_rose

22.09.2008 18:58 Uhr

Sehr schönes Rezept, auch wenn das mit der Backzeit von 30min nicht bei jedem Ofen hinkommt. Also Achtung! ; )

Ich habe zudem den Fehler gemacht den Kuchen wohl zu warm aus der Form stürzen zu wollen. Er war etwas bröckelig. Also gut abkühlen lassen; ich konnte es leider nicht mehr erwarten.

Zitrönchen74

14.10.2008 10:09 Uhr

Ein super leckerer Schokokuchen! Schnell und einfach und nicht so pappig süß! Einfach klasse!

Ul_rike

26.01.2009 12:03 Uhr

Ich habe den Kuchen für eine Einzugsparty gebacken und daher noch mit Schokoladenguss überzogen und dann mit Marzipan Brot und Salz geformt und darauf gelegt. Unter den teig habe ich auch noch Schokostreussel gemischt. Alle waren total begeistert....bedonders, weil der Kuchen am Rand genau richtig fest, aber in der Mitte noch ein wenig matschig war. Hatte etwas von einer leckeren Praline ;-)

Allerdings kam bei mir die Backzeit mit 30Minuten auch nicht ganz hin. Ich habe ihn einfach 45Minuten im Ofen gelassen.

So, werd nun mal schauen, ob ich ein Bild hochgeladen bekomme.

Grüße....
Ulrike

landibaer

06.02.2009 23:32 Uhr

Das war jetzt mein dritter Kuchen den ich selbst gebacken habe und wieder war es ein Volltreffer.
Obwohl ich nur noch 3 Eier hatte und dafür ein bisschen Milch rein geschüttet habe wurde trotzdem hervorragend.
Allerdings mit der Backzeit kann wohl wirklich was nicht stimmen, ich hab ihn erst nach 60min aus dem Backofen geholt und das war bestimmt nicht zu lange.
Mit einem leckeren Schokoguss ist das genau die Art von Kuchen die ich mag. Nächstes Mal kommen noch Schokostückchen in den Teig.

Viele Grüße von der Alb
Michael

fressbienchen

16.02.2009 16:58 Uhr

super einfach, super lecker.
hab den Kuchen jetzt schon 3 mal gebacken jedesmal lob geerntet
und das obwohl ich bisher keinerlei backerfahrung habe.

Hab mal das Bild vom letzen Experiment hochgeladen. Der war zum Valentinstag :-)
Hab versucht den Kuchen mit weißer Kuvertüre zu überziehen( wegen dem Kontrast zur Schokoschrift). ;-)
hätte das nur gerne noch was "deckender" gehabt, habt ihr da einen Tipp?

kondi_nicole21

28.03.2009 16:13 Uhr

Is der Kuchen denn auch für eine Motivtorte verwendbar???

kleine_nudel

30.03.2009 16:10 Uhr

Vielen, vielen Dank für das Rezept!

Ich habe den Kuchen jetzt schon ein paar mal gebacken, einmal mit Schokoguss und Verziehrung als Geburtstagskuchen.
Bin nicht gerade die beste und erfahrenste Bäckerin, aber dieser Kuchen ist mir richtig gut gelungen (obwohl die Teigmasse ein bischen verklumpt war -mein Fehler-, was aber gar nichts ausgemacht hat).

Ich musste ihn zwar länger, als eine halbe Stunde im Ofen lassen, aber mit dem "Holzstäbchentest" ist es kein Problem trotzdem die richtige Backzeit zu finden.

Am besten gefällt mir, dass dieser Kuchen nicht so trocken ist, wie z.B. Rührkuchen, sondern richtig saftig.
Und er war auch jedes Mal ruck zuck weg.

Gaaaaanz großes Lob!

Lisa-Maus

02.04.2009 19:45 Uhr

Hallo!
Meine Familie und ich fanden den Kuchen auch sehr gut!
Ich habe allerdings nur die Hälfte in einer kleineren Form gemacht.
lg lisa

Anjelistern

09.05.2009 21:46 Uhr

Hallo, hab deinen Schokokuchen ausprobiert. Er riecht sehr lecker,ist aber noch heiß, wie er schmeckt,aknn ich dir noch nicht sagen.Bei der BAckzeit kam ich auch nicht hin.Ich hab ihn in einer Springform gebacken und da hätte er eigentlich schneller gar sein müsssen, weil er flacher ist. Aber er hat gut 60 Min gebraucht, und ich habe die letzten 25Min. abgedeckt, sonst wär er verbrannt.Ansonsten fand ich das Rezept ziemlich infach und hab die geschmolzene Schokolade ( mit dem anderen) in die aufgeschlagenen Eier gegeben und dann erst das Mehl dazu. LG Uli

Anjelistern

10.05.2009 09:25 Uhr

Und schmecken tut er auch....ich könnte ihn mir gut auch mit einer leichten Füllung vorstellen,bzw nur mit Marmelade als Sachertorte...Danke fürs Rezept schönen Sonntag und ruhigen Muttertag...LG Uli

Sugar_angel

15.06.2009 11:29 Uhr

hab den kuchen heute morgen zum frühstück für meinen freund gebacken und bin absolut begeistert.
hab anstatt wasser milch genommen und noch schokoraspeln in den teig getan.
backzeit war ca. 15 minuten länger als angegeben, aber das ist nicht so schlimm, da ich eh nie nach zeit backe sondern nach gefühl ;)

er ist herrlich fluffig und in der mitte noch ein klein wenig schokonass :D
absolut zart und lecker

sehr schönes rezept, werde ich öfter backen

danke dafür

Sugar_angel

15.06.2009 11:32 Uhr

Zusatz:
hab den anstatt mit kakao mit weißem kakaopulver gemacht (Caotina blanc), weil mein freund eher auf weiße schokolade steht....

tisamsarah21

17.08.2009 20:38 Uhr

suppiii leckkaaa
zuerst dachte ich das klappt nicht als der am backen war,ich musste auch 30min länger bácken lassen
aba das resoltat ist einfach saftig,fluffig und leckaa
aba nächstes mal tu ich paar löffel mehr zucker rein,mags richtig süssss
5 sterne für dieses meisterwerk
wird auf jeden fall gespeichert
PS: die schokobuttermixtur die man aufwärem sollte mit wasser im topf
hat so supiiii geschmeckt ich konnte meinen finger gar nicht mehr rausslassen

marge1

09.09.2009 14:14 Uhr

Ein perfekter Kuchen, ist schnell gemacht und schnell aufgegessen! Da ich keinen Heißluftherd habe, habe ich den Kuchen ca. 45 min. bei Ober-/Unterhitze gebacken, das geht genauso gut. Auch am 2. Tag schmeckt der Kuchen immer noch ganz saftig, das finde ich auch immer ganz wichtig.
Also viele Dank für dieses tolle Rezept. Mir bleibt nichts anderes übrig als dafür 5 Sterne zu geben!

MaRiCoR

14.09.2009 19:10 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen heute mal gebacken und fand den nicht so gut. Vielleicht habe ich ja was falsch gemacht, aber an Rezept habe ich mich gehalten...von daher...

Ich glaube, dass 30 min. Backzeit ein Tippfehler ist. Nach 30 min. war mein Kuchen noch sehr flüssig. Ich hatte ihn nun 60 min. drin. Danach war er fest. Geschmacklich geht er so. Man kann ihn essen. Nochmal werde ich ihn aber nicht mehr backen.

LG

Biene_Maja254

26.09.2009 12:31 Uhr

Hallo!

Meine Klasse hatte gestern Kuchenverkauf und ich habe da diesen Kuchen gebacken!
Da ich dummerweise kein Kakaopulver dahatte, habe ich es durch Schokoladenpuddingpulver ersetzt. Klingt vielleicht ein wenig ungewöhnlich, hat aber supertoll geschmeckt!
Der Kuchen ist in der Mitte ein wenig ineinandergefallen, dass ist aber meiner Dummheit zuzuschreiben...
Ich danke für dieses tolle, leckere Rezept!!

LG, Biene

Biene_Maja254

26.09.2009 12:32 Uhr

PS: Mein Kuchen hat knapp 35 Minuten bei 200 Grad gebraucht =)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


little_monster

20.03.2010 17:07 Uhr

hey :)
ich fand das rezept klasse ;)
es war einfach zu machen, man hat eigentlich immer alle zutaten zu hause und man muss keinen unmengen an schoki schmelzen ;)
ich fand auch den geschmach super ;D
also ich kanns nur weiterempfelen ;)

lg

july483

02.09.2010 12:34 Uhr

bei uns stand die kita-geburtstagsfeier unseres sohnes an,und obwohl ich backen eigentlich absolut nicht mag und kann, habe ich diesen kuchen,mit sohnemann zusammen, gebacken!
hat alles prima geklappt und die ganze kita sagte, es wäre der beste kuchen gewesen den je eine mama mitgebracht hat ;-)
er war wunderbar schokoladig! habe ihn mit süßigkeiten und marzipan verziert!
danke für das tolle rezept!

Ninchenninalein

25.02.2011 12:11 Uhr

Hey ich habe den Kuchen gerade in den Ofen geschoben.
Und da hab ich gemerkt das ich ausversehen zu viel Wasser genommen habe =( ich hoffe der wird trotzdem was habe nämlich keine Eier mehr und ich brauche ihn bis morgen früh.

Ninchenninalein

25.02.2011 12:13 Uhr

Oha der wächst ganz schön also irgendwas habe ich etwas sehr falsch gemacht mal sehen wie es nachher ist...

Ninchenninalein

25.02.2011 12:46 Uhr

Ok, jetzt sieht es ganz gut aus. Der Teig ist fest geworden und sieht auch aus wie ein Kuchen^^. Und er hat auch eine schöne Form/Größe erreicht.

Ninchenninalein

26.02.2011 13:49 Uhr

Der Kuchen war ein voller Erfolg.
Der schmeckt sooo lecker!!!!!So Scholadig, einfch toll!!!
Er wurde zum neuen Geburtstagskuchen meiner Mutter bestimmt ^^

AnChantall

04.03.2011 14:37 Uhr

Ich suchte ein Rezept ohne Schokoladen, sprich, mit Kakaopulver.

Stehen geblieben bin ich hier und hier bleibe ich auch.
Allerdings geben wir noch Nüsse mit in den Teig.

Sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept.

bibo80

01.05.2011 16:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe leider das gleiche Problem wie "Nisaberg" - kratze nämlich gerade übergelaufene Teigreste aus meinem Ofen.

Kastenform habe ich wohl falsch verstanden. Ich hätte besser eine größere Form genommen. Ich habe auch ganz normale Kaffeetassen (also keine größeren Becher o.ä.) verwendet ...hmm, komisch...

Ich geh dann jetzt mal Ofen schrubben und Küche lüften :-)
Trotzdem 4Sterne

Richtig_genießen

27.05.2011 20:59 Uhr

Ein wirklich schnelles Rezept und für jeden Schokoholic zu intensivieren (mit mehr Kakao).

Warum es bei einigen Backfreunden nicht geklappt hat, kann evtl. an der Eiergröße liegen. Angebracht wären hier Eier der Größe M.
Eigentlich handelt es sich hier um einen klasischen Rührteig:
1 Tasse hat ca. 140ml x 2 = 280ml Zucker + 280ml Mehl + 250g Butter + 4 Eier
Also wer das nächstemal bei der Tassengröße unsicher ist, kann auch 250g Zucker und
250g Mehl zu der
250g geschmolzenen Butter nehmen und natürlich noch
die restlichen Zutaten.
Dann klappt es auch! :)

LG

dasweissekaninchen

10.08.2011 21:14 Uhr

puh. ich bin ja eigentlich eine richtiges süssmaus und die flüssige fett-zucker-mischung war sehr verführerisch, ich hab öfter genascht. der kuchen wurde auf die minute fest, jedenfalls aussen und hatte eine schöne kruste. aber er ist mir viel zu süss und zu fettig und als ich ihn aus der silikonform kippte, ging er kaputt, weil er total weich war. ich hab leider auch noch bananen-karamell drauf gemacht. als tassenmass hab ich einen kleinen teebecher genommen.
mein mann war aber recht angetan. mal sehn, wie der süsse bomber morgen schmeckt

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de