Holunder - Balsamico - Essig

ergibt knapp 1 Liter fertigen Essig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 ml Balsamico, dunkel
500 g Holunderbeeren
300 g Zucker
 Stange/n Zimt
  Piment
  Nelke(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Balsamico mit dem Zucker erwärmen, bis dieser geschmolzen ist. Ein Gewürzsäckchen mit Zimtstange, Pimentkörnern und Nelken in den Topf hängen und 5 Minuten köcheln lassen. Holunderbeeren dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Mischung abkühlen lassen, Gewürzsäckchen entfernen und Mischung durch ein Mulltuch absieben. Anschließend in Flaschen füllen.

Schmeckt besonders gut zu kräftigen Salaten, wie z.B. Feldsalat und ist ein prima Geschenk.

Kommentare anderer Nutzer


sila

11.09.2005 12:26 Uhr

Genial! In Schweizerdeutsch: "uuuuuuuuguet!"

mariazellner

06.12.2006 11:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmeckt auch sehr gut zu feingeschnittenem Weißkraut, geraspelten Kohlrabi und allen Arten von Blattsalat. Sieht dann halt alles rötlich aus wie Blaukraut oder rote Rüben, aber das nimmt man gerne in Kauf bei dem herrlichen Geschmack! Super!

Küchenprinzessin88

24.08.2007 13:50 Uhr

Hallo

ist wirklich ausgesprochen lecker!! Morgen werden wir ihn das erste mal richtig mit Salat essen!!

Ist auch eine tolle Idee für ein geschnek aus der küche!!!

Gruß Charlotte die Prinzessin

gege1

24.08.2007 14:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

hmm, das ist super - fünf sterne von mir. gerade mit möhrensalat angerichtet - ein gedicht.

lg, gege1

narde

29.08.2007 07:32 Uhr

Hallo,

sehr leckere Essigzubereitung, schade dass mein Holunder zu Ende ist, sonst hätte ich noch mehr gemacht. Ich habe allerdings weniger Zucker genommen, das tut dem Rezept aber keinen Abbruch. Schmeckt sehr fruchtig, selbst mein Mann der Holunder nicht ausstehen kann liebt den Essig. Nächstes Jahr gibt es mehr davon.

Liebe Grüsse
Narde

StMenken64

07.09.2007 09:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rosemarywitch,

echt Klasse !!!! Das kann man ja so löffeln !!! Ich habe 250 ml Saft genommen - echt prima !!

Ich habe das Holunder-Sahneeis von Bashibo gemacht und den Balsam drüber geträufelt - ein TRAUM !!!

Danke für das tolle Rezept.

Gruß
Stefan

risei

26.11.2009 15:52 Uhr

Hallo,
hast du statt der Beeren Saft genommen? Habe ich das richtig verstanden? Ich habe nämlich noch Saft und würde das auch gerne probieren.
LG Risei

katjabike

23.09.2007 20:14 Uhr

Ein echt super Geschmack hat dieser Essig. Und die Farbe ist mal etwas anderes .

pfadischnuppe

30.09.2007 20:44 Uhr

Hallo, total lecker , mein momentaner Lieblingsessig. Schade, dass ich nicht mehr gemacht habe und die
Zeit jetzt vorbei ist. Im nächsten Jahr wird das anders.

LG pfadischnuppe

Kochmaus1000

06.10.2007 09:25 Uhr

Hallo, den werde ich machen. Holler ist vorhanden. Danke
Super Geschenk für Feinschmecker.
LG Lisl

Nouche2000

21.11.2007 23:07 Uhr

einfach genial!!!!!!

Damit wird jede Salatsauce was - selbst wenn man in dieser Hinsicht sooo unbegabt ist wie ich.
Außerdem ist der Essig ein klasse Geschenk - habe bislang nur begeisterte Gesichter gesehen - sogar von Kindern!!!

Vielen Dank! Nächstes Jahr werde ich Unmengen davon machen und an Weihnachtn verschenken!!!

crosscook

12.01.2008 08:54 Uhr

Hallo,
mal ne Frage nun Jan.2008 gibt es keinen frischen Holunder, könnte man da was mit Hollersaft vom letzten Sommer anfangen.? Wer hat einen Vorschlag oder eine Idee?????????????

Pebbles25

28.05.2008 10:40 Uhr

Super Rezept!
Habe leider nur zwei Fläschchen machen können (schon letzten Herbst), eine davon habe ich meiner Mutter geschenkt. Seit dem nervt sie mich, weil sie mir meine Flasche auch noch abschwatzen will. Wir verwenden den Balsamico für Salatsauchen, aber auch zum Kochen, zum marinieren, hach, den könnte man auch pur löffeln....

Wirklich gut und auch ein schönes Geschenk.

LG,
Marion

migaweki

21.08.2008 12:54 Uhr

Lecker schmecker! Dafür 5 Punkte!

Habe ich schon letztes Jahr mit den letzten paar noch zu findenden Beeren ausprobiert und geht jetzt zur neuen Ernte in die "Massenproduktion".
Ich stimme Marion zu: Ein schönes Mitbringsel oder auch Geschenk in einem Präsentkorb mit selbstgemachten Leckereien.

Liebe Grüße Gabi

JuliKocht

14.09.2008 20:08 Uhr

1A - wirklich gut, morgen wird gleich mehr Essig gekauft und nochmal Holunder gepflügt- dafür kämpft man sich gerne durch die Brennnsesseln!!! Danke für das Rezept!!! Habe im Frühjahr schon Holunderblüten-Wildrosen-Essig gemacht- auch ne feine Sache!!!

06onkel

10.10.2008 15:51 Uhr

Hallo,
super Idee!
Werde mich sofort dran machen und dann melde ich mich wieder!
Liebe Grüße Clarissa aus NRW

gigo6677

05.12.2008 15:44 Uhr

Suuuuuuper gut! Vielen Dank für die Idee.

kaffeetussi

12.12.2008 19:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
hatten 16,5 kg von unserem Baum im Garten dieses Jahr, die sind zu 1/3 zu Essig geworden - und alle, die ihn probiert haben sind begeistert. ICh habe allerdings die Menge des Zuckers um etwa 1/3 reduziert...
LG

Sabsyspecial

11.08.2009 11:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

***** Perfekt
Ich habe dieses Rezept im letzten Jahr bereits gezaubert
und ich muss sagen, es ist obergenial- lecker- vielen Dank!
Der Holunder- Balsamico- Essig lässt sich wunderbar vielfältig verwenden.
Ich verwende ihn in diversen Chutney`s, zur Salatsosse für Wildsalate,
wie zum Löwenzahn, Gänseblümchen, Sauerampfer, Blattsalate usw. im Frühjahr
Genial schmeckt er im selbstgemachten Matjessalat mit roten Beeren,
Zwiebeln, Äpfel, Gurken, Sahne usw. schade, dass man nicht mehr als 5 Sterne geben kann! :)

kirablau

14.08.2009 07:17 Uhr

Hallo,
ich kann nur sagen ein super Rezept,habe es letztes Jahr schon gemacht, auch mit Himbeeren.Habe den Balsamico jetzt schon öfters verschenkt, alle waren begeistert.Gestern habe ich das Rezept mit Brombeeren ausprobiert, ich denke er wird genauso gut ankommen.
Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

LG Kira

Keks-hat-Hunger

19.08.2009 20:27 Uhr

Super Rezept. Habs letztes Jahr schon gemacht und dieses Jahr 3kg Holunder eingekocht.
Bin mit der Hälfte vom Zucker gut beigekommen.

SUPER REZEPT!!!

jjbvk

20.08.2009 09:49 Uhr

wer kann mir sagen wieviel piment und nelken man nehmen sollte?
lg
julia

Claudiaj

26.08.2009 13:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab den Balsamico gemacht und finde ihn sehr gut. Super zum Verschenken. Ich hab noch nette Etiketten dafür gebastelt (in meinem Fotoalbum, wer will darf sie gern ausdrucken und auch verwenden) und jetzt wird die Verwandtschaft damit beglückt.
Schöne Rezeptidee, vielen Dank!
LG, Claudia

Nicoletta8

01.09.2009 08:55 Uhr

Hallo!

ich habe gestern abend noch den Essig gemacht.

Hat einen wunderbaren fruchtig-süß-säuerlichen Geschmack. Und die Farbe ist wunderbar.

Das nächste mal werde ich nur die hälfte des Zuckers nehmen. Denke das ist auch ausreichend.

Viele Grüße,
Nicole

Pusteblume2

04.09.2009 13:42 Uhr

Hallo zusammen,

dieses Rezept interessiert mich auch, da noch einiges an Holunder am Strauch hängt. Könnt Ihr mir sagen wie viel Nelken, Stangenzimt und Piment Ihr verwendet habt.

Danke Euch und lieben Gruß

Pusteblume

walterchen

09.09.2009 22:20 Uhr

Boah, wat lecker! Ich hatte nur ne Handvoll Beeren übrig - wollte eigentlich Marmelade machen. Also habe ich das Rezept komplett gedrittelt. Dank der Kommentare habe ich dann vom Zucker nur die Hälfte genommen. Gerade kühlt es ab, der Löffel wurde von mir aber schon begierig abgeschleckt. Ich freu mich jetzt schon auf den Feldsalat am WE!!
Pusteblume: Ich habe das ganz nach Gefühl gemacht. Ich hatte noch nicht mal Piment und son Gedöns und einfach Lebkuchengewürz genommen *grins* Davon ca. 1/4 Teelöffel für mein Drittelrezept.

elmjägerin

13.09.2009 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

auch von mir 5 Sterne! Der Essig ist sehr lecker. Allerdings habe ich aufgrund der Vorkontakte auch nur die halbe Menge Zucker genommen - Statt der Beeren 350 ml fertigen Saft.

Dieses Rezept werde ich sicher noch öfters herstellen...

Viele Grüße

elmjägerin

PettyHa

15.09.2009 08:18 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gerade noch rechtzeitig entdeckt, ich habe noch sooooo viele Hollerbeeren im Garten und werde sie für diesen leckeren Essig einsetzen ;-) Bin schon sehr gespannt!!

LG und Danke für's Rezept
PettyHa

FrauWinter

16.09.2009 07:10 Uhr

Hallo an Alle,

ich habe den Essig auch gemacht. Er schmeckt ausgezeichnet. Ich will ihn jetzt in größerer Menge herstellen.
Meine Frage ist: wie lange hält sich dieser Holunder Essig, wenn er in normale Flaschen gefüllt wird?

Vielleicht kann mir jemand dazu etwas sagen. Danke!

Dieses tolle Rezept hat mehr als 5 Punkte verdient!

-mondsichel-

27.02.2014 19:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Frau Winter,
die Antwort kommt sicher etwas spät, aber der Essig sollte sich ca 1 Jahr halten!

LG

becky01

16.09.2009 15:38 Uhr

Hallo

Habe auch diesen tollen Essig hergestellt, und ihn heute zum ersten Mal probiert. Bin total begeistert.
In den naechsten Tagen wird noch mehr gemacht, da es noch einiges an Holunder gibt.

Danke nochmal, und natuerlich volle Punktzahl.

LG

becky01

hemmingway2

18.09.2009 22:05 Uhr

Meine Güte....................ist der lecker
ein ganz tolles Rezept
schade, dass der Holunder bei uns
schon am Ende ist, ich hätte gerne noch mehr davon

danke für das schöne Rezept
hemmingway2

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Miro2012

10.09.2013 20:39 Uhr

Der Essig ist klasse! Passt auch prima zu
Tomatensalat. Werde noch eine Portion kochen, über
diesen Essig als Geschenk freut sich jeder.

Berta71

20.09.2013 16:38 Uhr

Mann ist das lecker!!!
Habe letze woche eine Flasche von meiner ABF bekommen und gerade köchelt mein eigener auf dem Herd.
Meine Freundin hat die zuckermenge gedrittelt und das ist perfekt wenn man es nicht sooo süß mag. Im Dressing, das ja unbedingt Süße braucht, ist es für mich so PERFEKT.
Also gibt es: *****

ka0306

23.09.2013 16:07 Uhr

Ein wirklich geniales Rezpt! Habe aufgrund der guten Bewertungen gleich 3kg Holunderbeeren verarbeitet, ergab dann genau 5,5 Liter fertigen Essig. Alle die ihn bislang verkostet haben, wollten gleich eine ganze Flasche haben. Werde in den nächsten Tagen mal einen Blaukrautsalat damit anmachen, wird bestimmt richtig lecker!

Nicky0

24.09.2013 20:57 Uhr

Hallo,

Ich kann nur schreiben:

Megalecker!!!!!!

Vielen dank für das einfache und megaleckere Rezept.

Liebe Grüße
Nicky0

Wendy-NE

31.10.2013 08:44 Uhr

Guten Morgen,

danke für das tolle Rezept!

Schnell zubereitet und günstig, mit perfektem Ergebnis.

LG Wendy

babette222

08.11.2013 12:08 Uhr

Ein Gedicht! Sogar der anspruchsvolle mann meiner Schwester (Koch!!!) ist mehr als begeistert!

Grüssle

agi47

13.01.2014 21:07 Uhr

Ein klasse Rezept! Schön, dass ich es gefunden habe.

Vielen Dank fürs einstellen

Liebe Grüße! Agi

Igelchen74

22.01.2014 12:26 Uhr

Hallo,

Danke für das tolle Rezept. Leider habe ich nur zwei Flaschen gemacht, nächstes Jahr wird auf jeden Fall mehr produziert!
Schmeckt total lecker zu Feldsalat oder Endiviensalat. Wir möchten darauf nicht mehr verzichten.

Lieber Grüße....

silkie1977

03.08.2014 18:21 Uhr

Super leckeres Rezept. Kommt bei allen an, wenn ich den Essig in meinen Salaten verwende. Meine Schwester freut sich immer schon auf die Holunderbeerenernte, damit ich neuen Essig machen kann und sie eine Flasche abbekommt.

Jana-Sophie

17.08.2014 17:49 Uhr

Hab eben den Essig gemacht und muss sagen, der Hammer!
Hatte nur leider kein Piment da aber sonst alles so gemacht wie es im Rezept steht.
Schmeckt mir sogar schon pur, ohne Salat :-D
Danke für das super Rezept :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de