Zutaten

500 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
Vanilleschote(n) oder 2 Päckchen Vanillinzucker
4 cl Amaretto
1 1/2 kg Erdbeeren
100 g Baiser, grob zerbröselt
200 ml Kaffee, stark
250 g Amarettini
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Creme besteht aus mehreren Schichten. Zum Servieren der Creme eignet sich eine tiefe, große Auflaufform, wie beispielsweise für Lasagne oder man füllt portioniert die Creme in Gläser ein.

Die Amarettini in der Verpackung mit einem Hammer oder einer Pfanne zerbröseln. Dabei dürfen zum Schluss ruhig ein paar größere Krümel erhalten bleiben, das macht einen leckeren Crunch.
Die Amarettinibrösel mit dem Kaffee vermischen und den Boden der Auflaufform damit bedecken.

Die Erdbeeren sortieren: Von den Schönsten etwa 1 kg in mundgerechte Stücke schneiden und sie als zweite Schicht in die Form füllen. Die restlichen Erdbeeren kommen in den Mixer und werden zu einer dickflüssigen Sauce püriert, die nach Geschmack noch gesüßt werden kann. Wer aber Glück hat, dessen Erdbeeren geben schon genug Süße her. Die Sauce in eine Flasche abfüllen, sie kommt ganz zum Schluss auf den Nachtisch. Die Form mit den Erdbeeren kalt stellen.

Für die Creme die Schlagsahne gut steif schlagen und mit dem Mascarpone und der Vanille vermengen. Wenn eine fluffige Masse entstanden ist, den Amaretto unterheben und abschmecken. Sofort kaltstellen.

Der Nachtisch schmeckt am besten kühl. Daher kurz vor dem Essen die Form aus dem Kühlschrank nehmen, die Creme locker darauf verteilen, dann das Baiser grob zerbröselt darüber streuen und schließlich die Erdbeersauce darüber verteilen.