Bihunsuppe

Indonesien
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Hähnchenbrustfilet(s)
150 g Glasnudeln
10  Champignons, in Streifen
Mu-Err-Pilze
40 g Sprossen (Mungobohnensprossen)
80 g Bambusscheiben, in Streifen
1 kleine Möhre(n)
Paprikaschote(n), rot
1 Liter Wasser
1 Würfel Hühnerbrühe
3 EL Sojasauce, dunkel
1 TL Pfeffer
1 TL Currypulver
3 EL Reiswein oder Wein, weiß
1 EL Essig (Reisessig)
2 EL Öl (Sesamöl)
1 TL Sambal Oelek
3 EL Worcestersauce
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

MuErr-Pilze 30 Minuten in warmem Wasser einweichen und in Streifen schneiden. Hähnchenbrust ca. 20 Minuten kochen und dann in Streifen schneiden. Möhre und Paprika in Streifen schneiden. Glasnudeln mit der Haushaltsschere in ca. 4-cm-lange Stücke schneiden. Wasser zum Kochen bringen, Hühnerbrühe und die restlichen Zutaten, bis auf die Nudeln und die Gewürze, dazugeben. Sobald die Suppe wieder aufkocht, die Gewürze und die Nudeln dazugeben. Ca. 6 Minuten köcheln lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Sortilla

23.06.2005 17:45 Uhr

Wirklich total lecker! Werde nie wieder eine Dosen-Bihuhnsuppe angucken... vielen Dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

scorpiohh

09.12.2005 18:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben uns bisher immer die Bihuhnsuppe aus der Tiefkühltruhe des Supermarktes geholt, weil wir diese Suppe als sehr lecker empfinden. Jetzt habe ich dieses Rezept ausprobiert und nachgekocht. Ergebnis: Genial. Tiefkühlsuppe war gestern, jetzt nur noch diese.
Kommentar hilfreich?

juhunger

20.06.2006 18:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gibt es eine Alternative zu den Pilzen. Ich mag Pilze nicht gerne und Champignons sind wohl ok, aber nur gebraten oder aus der Dose.
Kommentar hilfreich?

satyna

29.06.2006 20:10 Uhr

hmmm, mich würde interessieren welche Konsistenz diese Suppe haben soll?
ich habe sie eben gekocht, aber min 1L Wasser kam ich nicht hin, denn es war viel zu wenig!! ich musste noch ca.600ml Wasser nachkippen damit alle Zutaten bedeckt sind
und sie hat immernoch sehr dicke Konsistenz

ansonsten sehr scharf und lecker:-)
Kommentar hilfreich?

vinazara

11.05.2007 16:20 Uhr

Ganz tolles Rezept !!! Ich kann mich den anderen nur anschließen, nie wieder Dosensuppe!
Ich habe nur den Pfeffer weggelassen und scharfe Currypaste benutzt. Ich habe die Suppe für 6 Personen gekocht und entsprechend die Zutaten erhöht... is klar, aber auch mehr Flüssigkeit genommen.

Super Rezept, vielen Dank ;-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Cordi69

21.09.2015 07:15 Uhr

Hallo Bluna04,

vielen Dank für das tolle Bihunsuppenrezept.

Ich habe die doppelte Menge zubereitet. Ich hatte keine Mu-Err Pilze und habe statt dessen 1 Glas Mischpilze hinzugegeben und natürlich auch die frischen Champignons. Nur eine Paprikaschote und jeweils ein Glas Mungobohnenkeimlinge und Bambussprossen.
Ansonsten alles wie im Rezept! Suuuuuper!
Die Suppe ist am nächsten Tag sehr eingedickt, so, dass ich sie nochmal verlängert und nachgewürzt habe. Von mir 5*****

Liebe Grüße von Cordi
Kommentar hilfreich?

shmoobi

11.11.2015 00:20 Uhr

Ich trau mich ja gar nicht, es laut zu sagen, aber diese Suppe war so lecker, dass ich mir den Rest am nächsten morgen zum Frühstück warm gemacht habe...
Kommentar hilfreich?

Cohal

09.12.2015 10:18 Uhr

Hallo,

die Mengenangaben stimmen leider überhaupt nicht.
Vor allem die Pfefferangabe und wenn man die Menge der Glasnudeln nimmt bekommt man keine Suppe hin.
Habe das doppelte Rezept gemacht aber bei den Nudeln nur 150g verwendet und Gott sei Dank auch nicht gleich die volle Pfeffermenge sondern nur 1 TL verwendet, sonst wäre die Suppe ungenießbar gewesen.
Sie war sowas von pfeffrig und das sag ich obwohl ich gerne sehr scharf esse.
Foto lad ich gleich hoch,

Grüßle cohal
Kommentar hilfreich?

Schmiddine

17.01.2016 16:19 Uhr

Ein absolut geniales Rezept, dass ich schon oft gekocht habe. Wenn viel Zeit war mit Suppenhuhn. Dann hatte ich eine große Menge zum Einfrieren, die man bei Bedarf auch noch mit Wasser/Brühe verlängern kann.
Kommentar hilfreich?

Koarle

28.01.2016 11:53 Uhr

“und
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de