Kartoffelsalat

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Kartoffel(n), festkochende neue
  Salz
350 g Bohnen, dicke
2 TL Bohnenkraut
Zwiebel(n)
200 g Champignons
1 EL Olivenöl
70 g Rucola
5 EL Zitronensaft
3 EL Öl (Sonnenblumenöl)
125 ml Gemüsebrühe
1 EL Senf, körniger
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 335 kcal

Kartoffeln waschen und in leicht gesalzenem Wasser ca. 20 Minuten kochen. Anschließend abgießen und kalt abspülen. Bohnen abtropfen lassen und mit dem Bohnenkraut in wenig Salzwasser ca. 5 Minuten garen.

Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Champignons putzen, abreiben und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Champignons in heißem Olivenöl ca. 5 Minuten dünsten. Rucola waschen, trocknen und dicke Stiele abzupfen.

Vinaigrette: Zitronensaft, Sonnenblumenöl, Brühe und Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln pellen, halbieren und je nach Größe vierteln und mit Vinaigrette verrühren. Bohnen, Champignons und Zwiebel dazugeben. Alles ca. 30 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren den Rucola unter den Kartoffelsalat heben.

Kommentare anderer Nutzer


GoldDrache

27.05.2005 10:19 Uhr

Hallo!

Kartoffelsalat mit Bohnen kenne ich ja nun gar nicht!

Verstehe ich das richtig? Sind mit "Bohnen, dicke" die sogenannten "Acker-, Sau- oder Puffbohnen" gemeint?
DAS passt zusammen?

Liebe Grüße

GoldDrache

jonielady

27.05.2005 11:10 Uhr

Ich finde, das Rezept klingt super!
Mit dicken Bohnen verstehe ich die großen weißen Bohnen. Oder?

Aber wer es lieber mag kann sicherlich auch frische grüne Bohnen nehmen, schmeckt bestimmt auch super.

Besonders gut finde ich, dass es mal ein Kartoffelsalat ohne Mayonnaise ist!

Gruss, Jonie

stuttgartpaul

27.05.2005 13:28 Uhr

Bestimmt ein gutes Rezept.
Aber nix für uns Schwaben. An unseren Kartoffelsalat lassen wir nur Fleischbrühe, Essig, Öl, Salz und Pfeffer.


LG stuttgartpaul

stuttgartpaul

27.05.2005 13:40 Uhr

..sorry, habe natürlich die guten Zwiebeln vergessen. Wer keine mag, kann sie auch weglassen. Schmeckt trotzdem herrlich.

LG stuttgartpaul

Rick

27.05.2005 16:17 Uhr

Hallo!

ICH verstehe das Rezept auch so, als seien es NICHT die dickeren weißen Bohnen wie Jonie oben annimmt.
Früher haben wir zu den dicken Bohnen "Saubohnen" gesagt. Wer schauen möchte, hier ist ein Link:

http://www.wdr.de/tv/daheimundunterwegs/service/markt/20040625.phtml

Ist bestimmt interessant - aber will ich das wirklich?
So, wie Stuttgartpaul "eingefahren" ist, bin ich es auch...

Ach, was soll's! Ich probiere es am WE aus. Muss nur noch morgen Saubohnen und Rucola besorgen.

Grüße

Rick

Lonestarcat

04.09.2005 02:12 Uhr

Hi,
da die Bohnen mit Bohnenkraut gegart werden , nehme ich an, es sind grüne Bohnen, oder??
LG Petra

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de