Artischocken - Carpaccio

Antipasti

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Artischocke(n), kleine italienische (notfalls aus der Dose)
Zitrone(n), unbehandelt
1/2 Bund Petersilie
1 Zehe/n Knoblauch
5 EL Olivenöl
Tomate(n), getrocknete (in Öl eingelegt)
50 g Parmesan, (vom Stück)
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 285 kcal

Die Stiele der Artischocken abtrennen, die äußeren Blätter bis zu den inneren weichen Blättern entfernen ( aus der Dose sind sie natürlich weniger aufwendig und kostengünstiger).
Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale einer Hälfte fein abreiben, dann die Zitrone auspressen. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen zusammen mit dem geschälten Knoblauch fein hacken. 2-3 EL Zitronensaft mit Olivenöl cremig verrühren. Artischocken der Länge nach in ganz dünne Scheiben schneiden und auf Tellern auslegen, mit Zitronenschale und der Petersilien-Knoblauchmischung bestreuen, anschließend mit der Sauce beträufeln. Die abgetropften Tomaten in Streifchen schneiden, darüber streuen und dann das ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Als letztes den Parmesan in dünnen Spänen drüberhobeln.
Fertig ist die leckere Vorspeise, dazu gibts Weißwein und Weißbrot.

Kommentare anderer Nutzer


jonielady

27.05.2005 11:20 Uhr

Das klingt superlecker, gerade jetzt in der Sommerzeit! Danke für das Rezept!

Ich werde allerdings wohl eher die Dosen-Artischocken nehmen, frische gibt es ja doch recht selten zu kaufen bei uns in Norddeutschland.

Gruss, Jonie
Kommentar hilfreich?

pulsat

09.03.2006 21:12 Uhr

Ich war neugierig und bin nicht entäuscht worden.
Eine tolle Anipasta. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsvorspeisen.
Sah sehr schön aus und hat allen Gästen gut geschmeckt.
Habe Artischockenherzen aus der Dose genommen.
Vielen Dank
Pulsatilla
Kommentar hilfreich?

katja...

26.03.2006 22:46 Uhr

Die Artischocken in dünne Scheiben zu schneiden, ist eine gute Idee, hab sie bisher immer nur halbiert und in Knoblauch, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Basilikum und Petersilie eingelegt... aber so ist es auch toll! Kommt bald auf den Tisch!!!

LG; Katja
Kommentar hilfreich?

katja...

20.04.2007 18:27 Uhr

Hallöchen,

habe es Ostersonntag übrigens genau so gemacht, wie oben beschrieben! Und es ist doch ein wenig anders als ich es immer gemacht habe, und SUPER lecker!

Liebe Grüße
Katja
Kommentar hilfreich?

jonielady

02.05.2007 19:15 Uhr

Heute hat es das bei uns (mal wieder) gegeben. Es war sehr lecker!
Wir haben es heute mit frischen Tomaten gemacht und das ganze auf ein Rucola-Bett gelegt.
Darüber gab es dann noch geröstete Pinienkerne und Walnusskerne.
Dadurch war es schön sättigend und kam sogar als Hauptspeise sehr gut zur Geltung (inklusive Olivenbrot).
Herzlichen Dank für die Anregung!

Gruss
Jonie
Kommentar hilfreich?

ralfralfi

09.02.2013 18:32 Uhr

Super super super lecker ... alle waren begeistert, und das heißt bei pupertierenden Kids wirklich was.
Das gibt es garantiert bald wieder ...
Kommentar hilfreich?

ceweg

03.02.2014 17:02 Uhr

Hallo Jofi,
dein Rezept klingt ja wirklich einfach und lecker. Mich verblüfft dabei allerdings, dass die Artischocken nicht gegart werden. Kommen die wirklich roh auf den Teller? Bisher kenne ich nur Rezepte mit gegarten Artischocken. Da die teile ja nicht ganz billig sind, schrecke ich ein wenig davor zurück, es einfach auszuprobieren.

LG
ceweg
Kommentar hilfreich?

vussilila

06.05.2015 18:58 Uhr

Hallo Jofi,

mir hat dein Rezept sehr gut gefallen. Ich habe Artischocken aus der Dose genommen und das ging gut und schmeckte auch super.

Ein feines Rezept, das auf einem großen Teller angerichtet auch schön auf ein Antipastibuffet passt!

Danke fürs Einstellen
LG
vussilila
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de