Panna Cotta

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 ml Sahne
200 ml Milch
Vanilleschote(n)
50 g Zucker
2 Blätter Gelatine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sahne und Milch in eine Pfanne geben. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit den heraus gekratzten Samen zur Sahnemischung hinzugeben. Zucker beifügen. Alles unter Rühren aufkochen, dann halb zugedeckt auf kleinem Feuer etwa 15 Minuten leise kochen lassen.
Inzwischen die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Sahnemischung vom Feuer ziehen. Die eingeweichten Gelatineblätter leicht ausdrücken und in der Sahnemischung unter Rühren auflösen. Portionenförmchen kalt ausspülen und die Sahnecreme einfüllen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen. Dann aus den Portionenförmchen nehmen (wichtig).

Das Rezept ist auf kleine Portionenförmchen geschrieben, wenn eine große Form verwendet wird, muss mehr Gelatine in die Sahnemischung gerührt werden. Dazu servieren kann man eine schnell gemachte Sauce aus Saisonfrüchten, eine Schokoladen- oder Karamellsauce schmeckt aber auch sehr gut. Dieses Rezept ist eine Kalorienbombe, für Diabetiker eher nicht geeignet.

Kommentare anderer Nutzer


kangoo

06.06.2005 22:39 Uhr

Hallo Mrohrer1

Hab deine Panna Cotta auch einmal getestet und dadurch , dass es mit Milch und Sahne gemacht wird fand ich es gar nicht so gehaltvoll.
Ach ja ich hab die Creme in den Förmchen gelassen zum servieren. Sah auch toll aus.
Liebe Grüße Kangoo

sandra84

10.06.2005 16:59 Uhr

Hallo!

Das hört sich echt lecker an und das Bild macht Lust, das sofort zu probieren.

LG, Sandra

FrauAntje1

06.10.2005 10:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

um es "diabetikerfreundlicherfreundlicher" zu machen, habe ich den zucker einfach durch 25 g Diät-Süße bzw. fruchtzucker ersetzt.

lg frauantje

elliott1

09.01.2006 13:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept jetzt 2 x ausprobiert. Einmal nach der obigen Variante und einmal mit 500 ml Sahne. Also da liegen Welten dazwischen!!! Wer ein fettarmes Dessert essen will, sollte auf Obstsalat zurückgreifen aber eine Panna Cotta ("gekochte Sahne"!!!) mit Milch verdünnen, tut nicht gut.

War super lecker!!! Habe im übrigen frische Ananas und Mango in ganz kleine Würfel geschnitten, etwas Limettensaft dran gegeben und das zur Panna Cotta gereicht. Passt einwandfiffi!!!

LG,
Sabine

irae

15.03.2006 17:17 Uhr

Ich habs mit 5dl Halbrahm gemacht und fands nicht schlecht!
Habe auch 6 Blatt Gelatine genommen, da ich es an einem Stück liess. So gross fand ich jetzt den Unterschied zur Vollrahmvariante nicht, kann mir vorstellen, dass darum auch das mit dem Strecken mit Milch gut funktioniert...

Grüsse Iris

Bine66

08.10.2006 13:19 Uhr

Hallo mrohrer1,

Dein Rezept kann ich nur weiterempfehlen, ich habe es in der Vergangenheit nicht nur einmal zubereitet. Diesmal habe ich es auf der Grundlage des Fotos von Kangoo angerichtet (für 80 Personen), das kam sehr gut an und macht richtig was her, nicht nur für den Gaumen, auch für die Augen.

Danke und LG

Bine66

Dani111

30.10.2006 11:57 Uhr

Hallo,

ich habe die Creme mit 400 ml Sahne und 100 ml entrahmter Milch gemacht. Das Ganze mit etwas Baileys verfeinert - war sehr lecker. Karamelisiert habe ich es in den Förmchen mit dem "Gourmet-Brenner".

Gruß
Daniela

joyze_dance

02.01.2007 18:28 Uhr

Hallo, Habe das Rezept auch ausprobiert und leider ist bei mir das Panacotta nicht richtig fest geworden. Zerlaufen ist nix aber das muss ich noch mal testen.
Kann man auch 200 ml Sahne und 300 ml Milch verwenden?
Lg Sarah

Bine66

16.05.2007 13:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wenn man wie im Rezept angegeben Sahne und Milch verwendet, muss man darauf achten, während des Gelierens immer gut umzurühren, sonst setzt sich die Milch als leicht graue Masse unten ab, während die Sahne oben in einer anderen "Farbe" schwimmt.

Ich persönlich nehme nur Sahne für dieses Rezept, heißt ja auch "gekochte SAHNE" und nicht "gekochte MILCH" :-)!

So schmeckt es allerdings super!

LG

Bine66

Mama2681

20.11.2007 19:13 Uhr

Hallo !

Habe das Rezept heute ausprobiert. Habe 250ml Sahne und 250ml Milch genommen.
Die Panna Cotta ist gerade am kühlen. Bin gespannt wie sie schmeckt.

Aber sieht und riecht very lecker !!

Lg, Mama

HasretLehnert

24.11.2007 18:19 Uhr

Hallo!
Die letzten zweimal hat sich bei meiner Panna Cotta immer so ´ne gelblich-klare Flüssigkeit abgesetzt; und oben war die Sahne ganz normal fest. Was ist passiert? Warum?

Vielen Dank für eure Hilfe, liebe Grüsse

Hasret

Gaumenfreund

19.12.2007 10:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist Spitze. Nur stelle ich mir die Frage, warum es für Diabetiker nicht geeignet sein sollte.
"Wir" wissen, wie man damit umgeht.
Gruß

Gaumenfreund

flyinggirl

26.05.2009 10:54 Uhr

Hallo,
wir fandes super lecker, hab mich genau ans Rezept gehalten, hat alles einwandfrei funktioniert! Dazu gabs eine Himbeer-Sekt-Sauce. Danke für das tolle Rezept.
LG, Vanessa

alex.H.

27.09.2009 19:35 Uhr

Hallo,
kann man das Rezept auch mit Pulvergelantine machen? Ich hab's nicht so mit der Blattgelantine.

LG Alexandra

moldova81

31.12.2009 12:07 Uhr

Ein super Rezept!!!
Habe es schon zweimal gemacht und allen Gästen hat es echt sehr gut geschmeckt. Musste das Rezept immer weiter geben :-) Habe die Creme in große Weingläser gefüllt und vor dem Servieren noch eine Erdbeersoße darüber geschichtet (Gefrohrene Erdbeeren mit etwas Zucker). Mit einer Physalis dekoriert sieht es super aus.

Ein Traum von einem Nachtisch!!! Danke für das Rezept.

LG Chrissy

kochfee88

05.07.2010 15:50 Uhr

Dieses Rezept habe ich nun schon einige Male ausprobiert und es ist mein Favorit. Super einfache Nachspeise, Zutaten habe ich eigentlich dafür immer zuhause und vor allem sehr wandelbar.

Heute gibt es das Ganze mit einer Zitronensauce

Czechie

04.04.2011 15:27 Uhr

Hallöchen!

Ich wollte schon seit längerem mal Panna Cotta probieren und jetzt habe ich mich endlich rangewagt. Das Rezept ist super! Alles hat perfekt geklappt und es ist richtig lecker geworden.
Ich finde aber, man kann ruhig ein kleines bisschen weniger Zucker nehmen und einen Teil mit Vanillinzucker ersetzen.
Serviert habe ich die Panna Cotta mit Lemon Curd. Die beiden passen wunderbar zusammen, auch wenn mein Curd etwas zu dick und süß geworden ist.

Was mich allerdings ein bisschen stört, ist die logische Tatsache, dass sich die schweren Vanillekörner am Boden des Gefäßes absetzen. Sahne ist ja dicker als Milch, setzen sich die Körner weniger ab, wenn man pure Sahne nimmt? Oder gibt es sonst noch eine andere Möglichkeit?
Danke für alle Tipps und liebe Grüße!

Eiswürfelchen

24.04.2011 09:41 Uhr

Hallo,

eigentlich verwende ich für Panna Cotta immer nur Sahne pur. Weil wir aber diesmal zu wenig Sahne im Haus hatten, habe ich sozusagen aus der Not heraus dieses Rezept hier ausprobiert und die Creme mit Milch gestreckt.

Es schmeckt (mir) zwar anders als klassische Panna Cotta, aber auch sehr lecker. Wenn man also keine Sahne im Haus hat, oder aber eine "leichte" Alternative sucht, ist dieses Rezept sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße, Anni

chefkoch1803

01.06.2011 18:41 Uhr

Brauche schnell Hilfe,
wollte dieses Rezept jetzt einmal ausprobieren und zwar für 16 Leute. Muss ich dann oben -für 16 Portionen-angeben? Dann müsste ich irgendwie echt viel Sahne benutzen (1350 ml)
Danke schon mal im Voraus für die Antworten
Liebe Grüße
chefkoch1803

Alchimist

13.06.2011 17:16 Uhr

Das hast Du jetzt echt intelligent gefragt: wenn Du für 16 Personen kochen willst, musst Du natürlich das vierfache vom dem Rezept verwenden, das für vier Personen beschrieben ist. Schnapp Dir also Deinen Taschenrechner und lege los. Wahrscheinlich stellt Du Dir dann auch die Frage, wie Du bloß auf die 1350 ml gekommen bist ...

beyou22

23.10.2011 14:57 Uhr

Hallo.

ich habe genau nach rezept gearbeitet.
Trotz ständigen rührens hat sich die Milch beim aushärten unten abgesetzt.
Schmeckt auch unterschiedlich in beiden Ebenen, oben cremig unten fest wie Pudding...aber für´s 1. mal ist es ganz gut gelungen.
Das nächste mal wird es ohne Milch gekocht.

lg, Maggy

Honigkuchen123

22.01.2012 12:43 Uhr

Hallo ;
wie kriege ich das hin das die Vanille sich auflöst?
Bei mir schwimmen immer noch schwarze klumpen in dem Panna Cotta :(

LG Honigkuchen

back_uwe

19.08.2012 19:41 Uhr

Also wir fanden die Panna Cotta super lecker. Allerdings war das die erste die ich gemacht habe. Kann von daher nicht beurteilen wie die pure Sahne Variante ohne Milchzugabe schmeckt.

Goerti

29.12.2013 18:40 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt auch endlich einmal Panna Cotta zubereitet.
Und es geht so einfach, das habe ich nicht gewusst. Während ich das Dessert gemacht habe, telefonierte ich mit meiner Schwägerin. Die hat gemeint, ich müsste unbedingt 3 Blätter Gelantine verwenden. Leider! Die Creme war mir zu fest. Also müssten die angegebenen 2 Blätter perfekt stimmen.
Beim nächsten Mal!
Die Creme habe ich immer wieder gerührt bis sie leicht dicklich wurde, erst dann habe ich sie in Förmchen gefüllt. So hat sich nichts abgesetzt und auch die Vanille war gleichmäßig verteilt.
Super Rezept!

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de